Scheuerstellen durch Sattel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Dez 05 2010, 19:01

Hallo,

seit geraumer Zeit hat Carlotta an beiden Seiten Scheuerstellen, die jetzt wirklich nicht mehr übersehbar sind

Ich habe mich beim reiten beobachten lassen und dann mit anderen Einstellen Ursachenforschung betrieben.

So, wie es aussieht, liegt es an den Fendern des Sattels.

Die Ecken scheinen am Fell zu scheuern.

Das Leder ist meiner Meinung nach auch recht hart/unflexiebel.

Habt Ihr auch schon mal so ein Problem gehabt ?

Was kann ich außer Lederfett verwenden, um das Leder an den Fendern geschmeidiger zu machen.

Könnt Ihr mir sonst noch Tipps geben, was ich tun kann ?

Ich war jetzt schon am überlegen, ein Fell um die Fender zu legen *Hhm*

Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

LG,
Manu

Hier mal die Aufnahme von der Scheuerstelle rechte Seite von heute nach dem reiten:



Zuletzt von Ostfriesenmädel am So Dez 05 2010, 19:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Fellnase am So Dez 05 2010, 19:05

Huch, das sieht schon ziemlich heftig aus.

Obwohl ich Fender benutze, habe ich das Problem noch nie gehabt. Welches Teil der Fender ist es dann ?

Du kannst zurerst z.B. Stulpen aus Socken machen und schauen, ob es hilft.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Dez 05 2010, 19:10

Hier kann man in etwa erkennen, was ich meine, nämlich das hintere runde Ende:

avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Joy am So Dez 05 2010, 19:17

Kann es vielleicht sein, dass die Blevin Buckles des Sattels scheuern? Das kann vorkommen.

Das sind die Dinger.
http://www.equisportproducts.de/shop/images/115-049_.jpg

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9816
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Dez 05 2010, 19:23

Ich meine, die hätten wir ausgeschlossen.

Werde aber Dienstag noch mal drauf achten, ob die auch wirklich nicht in Betracht kommen.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Joy am So Dez 05 2010, 19:27

Guck nochmal drauf.
Ich kann mich dran erinnern, dass ich in einem Buch, das ein Sattler aus unserer Gegend geschrieben hat, davon gelesen habe.

Ich selber habe in der Hinsicht noch nie Probleme gehabt und ich kenne auch kein Pferd im Bekanntenkreis, das aufgescheuerte Stellen durch die Fender hatte.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9816
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Dez 05 2010, 19:30

Ich kannte bis jetzt auch noch keines
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von LopeOver am So Dez 05 2010, 19:58

Das habe ich ja auch noch nicht gesehen.
Wenn du rausbekommen hast, was da scheuert und warum, musst du mal berichten.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von blondie am Mo Dez 06 2010, 21:11

Doch ich habe das schon mal gesehen!

War ein Appiwallach... total empfindlich ... das waren wirklich die Fender! Kann dir aber leider nicht sagen was die Besi gemacht hatte war damals am Westernreitstall... hatten die Besi nicht so oft gesehen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Pensiero am Mo Dez 06 2010, 21:29

Oje, das sieht nicht schön aus. Hoffentlich findest Du bald die Ursache.

Wollte was zu dem Fell schreiben, das Du dann evtl. einsetzten möchtest, damit die Stelle zuheilen kann.

Mein Wallach war total empfindlich in der Gurtlage hinter dem Ellbogen. Er kam schon mit offenen Stellen. Mit meinem Sattelgurt war es dann okay, aber es wuchs kein Fell mehr an den Stellen. Nahm dann einen anderen Sattelgurt, den ich für noch besser hielt - und er war eine Katastrophe, scheuerte alles wund.

Medizinisches Lammfell erbrachte den gegenteiligen Effekt den ich mir erhofft hatte, es wurde noch schlimmer. Von einer Bekannten, deren Pferd das Gleiche hatte, erfuhr ich, dass das einzigste helfende Mittel ein Rehfell wäre.

Habe ein Rehfell gekauft, um den Sattelgurt gemacht und nach zwei Tagen waren die Wunden zu! Nach einigen Tagen mehr wuchsen an den Stellen wieder Haare. Seither hab ich keinerlei Probleme mehr!

Also, falls Du Fell benutzen möchtest/musst, dann rate ich Dir zu Rehfell. Ich hab's von einer Gerberei aus der Nähe, ein tolles Winter-Rehfell für 45 Euro, aus dem ich zwei Sattelgurtschoner machen konnte.

Wichtig wäre dann bei dem Fell, dass man es nicht wäscht, nur mit einem Nadelstriegel ab und an ausbürstet.

Also, nur für den Fall "wenn"...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5231
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Dez 08 2010, 18:50

Habe Pflegepuderspray auf die Stellen gemacht und über die Fender/Blevin Buckles Stulben.

Das Puder war etwas an den Ecken der Fender und Blevin Buckle zu sehen und auch etwas an der Hinterseite meiner Schuhe.

Durch die Stulpen kommt es zu keinem weiteren scheuern, so dass die erstmal drüber bleiben.

Vielleicht gehört Carlotta einfach zu den überempfindlichen Pferden, vorallem bei Winterfell.

Werde aber mal in Betracht ziehen, mich beim reiten aufnehmen zu lassen, dann kann ich es vielleicht noch genauer analysieren.

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Dez 10 2010, 07:48

Ich glaube, ich brauche einen neuen Sattel Sad

Eine Bekannte sagte, dass der Schwerpunkt des Sattels nicht mit dem von Carlotta übereinstimmt. Die Fork läge höher, ich kann meine Beine daher nicht richtig "lang" machen und vernünftig ruhig halten, da ich fast in die Art des Stuhlsitzes gezwungen werde.

Das erscheint mir einleuchtend, denn ich fühle mich in dem Sattel von Anfang an auch nicht wirklich wohl No
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von katinka am Fr Dez 10 2010, 08:04

Ach, wie doof ... da geht die Sattelsuche von vorne los ... viel Glück dabei schon mal an dieser Stelle Yes
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3805
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Fellnase am Fr Dez 10 2010, 08:52

Vllt ist das ja die Lösung des Problems.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Scheuerstellen durch Sattel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten