Equidenpass & Transponder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Equidenpass & Transponder

Beitrag von blondie am Mo Nov 22 2010, 11:26


ZUR INFO


Hi Foris,

Wollte mich ja eigentlich schon eher drum kümmern, ist aber auch im Sande verlaufen…

Da jetzt ja der TA da war hatte ich ihn gefragt ob er mir Yakari chippt. Der hat mich dann erst mal aufgeklärt das das Verfahren der Beantragung schon wieder veraltet war (hatte die Papiere im Juni bekommen). Jetzt muss man den Transponder bei der jeweiligen FN beantragen.

Gut ich druck mir das Formular aus, wusste jetzt aber nicht wohin damit oder ob man das nicht per Fax etc. auch schicken kann, ruf in Warendorf an... die Dame sagte mir dann, dass sich hier wieder eine Änderung seit 2 Tagen gegeben hat...

Bayern muss jetzt über den bayerischen Zuchtverband die Transponder und Pässe bestellen nicht mehr über die FN...

Zumal der bay. ZV teurer ist als die FN Warte

Transponder 17€ inkl. Nachnahme
Pass 49€ inkl. Einschreiben

Lg
blondie

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von fribi am Mo Nov 22 2010, 11:30

Tja, die Mühlen der Verwaltungen laufen nicht immer rund - manchmal auch gehörig durcheinander. Oder: heute hü und morgen hott Rolling Eyes

Ganz schön teuer, diese Chipperei.............
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Solar am Mo Nov 22 2010, 15:47

JAJA die liebe FN.
Ich hab mich bis jetzt immer an den Zuchtverband gewandt, irgendwie ist das einfacher...............na eben regionaler, manchmal denke ich die FN ist zu groß und deshalb ist da ständig alles irgendwie anders. Pfeiff
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von amidar am Mo Nov 22 2010, 18:32

Habe das Ganze über das VIT angeleiert, die schicken den Chip per Nachnahme. Angeblich soll der Chip von der Tierseuchenkasse bezahlt werden, sofern man dort die Beiträge gezahlt hat.
Hoffe mal, der Chip ist wirklich umsonst.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von blondie am Mo Nov 22 2010, 18:57

Ich weiß gar nicht wie das funktioniert wenn man jetzt sein Pferd iwo eingestellt hat... die wollten die Betriebsnummer... muss man dann wohl beim SB erfragen *?* aber das läuft ja dann nicht auf seinen Namen... hm

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von amidar am Di Nov 23 2010, 22:18

Ja eigentlich läuft so etwas über den Stallbetreiber, aber meine Stallbesi hat ihren Stall und ihre Pferde ja nicht angemeldet. So habe ich nun mein Pony alleine gemeldet und ne eigene Betriebsnummer bekommen. Der Pass läuft dann auf den Namen des Eigentümers, den Transponder gibts nur mit ner gültigen Betriebsnummer.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Sagrei am Di Jan 18 2011, 10:14

Ich nutze diesen Faden mal, weil ich vor ein paar Tagen mit einer Einstellerin über den Pass und Chip gesprochen habe.

Die meinte, dass jedes Pferd, was nach 2009 verkauft wurde, gechippt werden muss und ebenfalls, dass der Equidenpass immer beim Pferd sein muss.

Ich kannte es nur so, dass der Pass zwar beim Transport des Pferdes da sein muss, aber ich nicht verpflichtet bin, ihn im Stall zu lagern.
Weiß wer genaueres?

Dann habe ich heute den Samus Status gesucht, bezüglich Schlachtpferd, oder nicht-Schlachtpferd. Auch da hab ich nix gefunden. Such ich falsch?
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von fribi am Di Jan 18 2011, 10:19

Schau mal hier, da kannst Du viel über den Equidenpass nachlesen: Equidenpass

Wo der Pass gelagert wird ist eigentlich egal, er muss halt zur Hand sein, wenn man ihn braucht. Meiner liegt im Büro unserer SB, die wichtigsten Seiten habe ich als Kopie zu Hause.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von blondie am Di Jan 18 2011, 11:04

Hallo Sagrei,

Die meinte, dass jedes Pferd, was nach 2009 verkauft wurde, gechippt werden muss und ebenfalls, dass der Equidenpass immer beim Pferd sein muss.

nicht ganz richtig nicht verkauft sondern GEBOREN Zwinker

Wo suchst du denn nach dem Eintrag? Steht normalerweise schon in den Papieren.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Gast am Di Jan 18 2011, 11:50

Den Eintrag zur Schlachtung im E-Pass findest man bei mir auf Seite 44 (Arzneimittelbehandlung - Teil III-A) und auf Seite 8 ( Rückseite der Zeichnung )

Im neuen Stall wird übrigens auch verlangt den E-Pass bei der StallBesi zu lagern. Sollte das Pferd nämlich mal so krank sein, dass es in die Klinik muss oder gar schlimmeres, muss man das Tier jederzeit transportieren können und dazu braucht man halt den Pass Schulterzuck Ist aber eher für den Fall, dass der Besitzer im Urlaub / nicht erreichbar ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Nanili am Do Jun 20 2013, 07:23

Ich pack meine Frage jetzt einfach mal hier rein:

Ich habe meinen Isi vor zwei Jahren in meiner damaligen Reitschule gekauft. Hrima stand dort in Kommission von einem Züchter.
Als ich den Equidenpass überreicht bekam, wurde mir gesagt, daß ich nichts zu veranlassen hätte. In dem Pass steht somit kein Pferdename und noch der Züchter als Besitzer drin.
Nun habe ich aber irgendwo gelesen, daß ich sogar verpflichtet bin, in der und der Zeit nach dem Kauf, den Besitzerwechsel anzuzeigen.
Was stimmt denn nu ?


Zuletzt von Nanili am Do Jun 20 2013, 07:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Tippfehler)
avatar
Nanili

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 05.03.12
Ort : Hürth/NRW

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von gipsyking am Do Jun 20 2013, 07:58

Offiziell muss mans umtragen lassen.

Paragraph such ich gleich ...

(kenne aber viele nicht umgetragene Pferde)

Paragraph gefunden:

http://www.pferd-aktuell.de/fn-service/besitzwechsel/besitzwechsel

...
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Nanili am Do Jun 20 2013, 08:23

Na also doch ! Danke schön ! Dann werde ich das wohl mal in die Wege leiten.
Tragen die dann automatisch auch den Pferdenamen ein?
avatar
Nanili

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 05.03.12
Ort : Hürth/NRW

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von gipsyking am Do Jun 20 2013, 09:52

Ich würde dazuschreiben, dass Du das möchtest.
Damit sie es nicht vergessen.
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Nanili am Do Jun 20 2013, 12:39

Ok. Danke !!!!
avatar
Nanili

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 05.03.12
Ort : Hürth/NRW

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von gipsyking am Mi März 11 2015, 09:25

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Reiter-300 am Fr März 13 2015, 10:56

Ich hab jetzt auch seit zwei Wochen ein Pony.
Es ist ein Connemara-mix deswegen steht keine Rasse im Pass, sondern vorne drauf, wo sonst immer das Brandzeichen/Rassezeichen auf dem Pass ist, steht LKV Baden-Württemberg.
jetzt steht mein Pony aber in Bayern! Muss ich das umtragen lassen? Und muss ich LKV B.W. anrufen oder bei der FN?
Muss ich einen neuen Pass bei der fn beantragen lassen?
Wie viel kostet die Besitzerwechseleintragung dann? Wie viel würde ein neuer pass kosten? Wir würden nämlich gern nicht nur den Besitzer, sondern auch Name und so weiter ändern...
LG
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von mohirah am Fr März 13 2015, 11:21

Herzlichen Glückwunsch zum Pony!

Änderungseintragungen wegen Besitzerwechsel macht der aussstellende Verband, bei deinem Pony also der LKV BW. In welchem Bundesland du wohnst, spielt dabei keine Rolle und auch nicht wo dein Pony wohnt. Die Kosten für die gewünschten Änderungen erfragst du am besten direkt beim Verband. Einen neuen Pass bekommt dein Pony nicht, der E-Pass gilt immer für die gesamte Lebensdauer eines Pferdes und würde sonst auch gar keinen Sinn machen.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Reiter-300 am Fr März 13 2015, 13:16

Ok Danke Lächeln
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von gipsyking am So März 15 2015, 16:30

@Reiter-300 schrieb:

Ich hab jetzt auch seit zwei Wochen ein Pony.
Es ist ein Connemara-mix deswegen steht keine Rasse im Pass,  sondern vorne drauf,  wo sonst immer das Brandzeichen/Rassezeichen auf dem Pass ist, steht LKV Baden-Württemberg.
jetzt steht mein Pony aber in Bayern! Muss ich das umtragen lassen? Und muss ich LKV B.W. anrufen oder bei der FN?

Zuchtverband Bayern!
Immer dahin ummelden, wo das Pferd "wohnt"
.

http://www.bayerns-pferde.de/service/equidenpaesse


Muss ich einen neuen Pass bei der fn beantragen lassen?

Nein. Es hat einen Pass und den behält es sein Leben lang.

Wie viel kostet die Besitzerwechseleintragung dann?

Um die 30,-- €.

Wie viel würde ein neuer pass kosten?
Wir würden nämlich gern nicht nur den Besitzer,  sondern auch Name und so weiter ändern...
LG

Das wird im vorhandenen Pass geändert.
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Reiter-300 am So März 15 2015, 20:30

Super danke
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von mohirah am Mo März 16 2015, 09:42

@gipsyking schrieb:Zuchtverband Bayern!
Immer dahin ummelden, wo das Pferd "wohnt"
Das stimmt nicht. Ich hab damals die Änderung vom ausstellenden Zuchtverband eintragen lassen. Der hat seinen Sitz in einem anderen Bundesland als mein damaliger Wohnsitz. Und mein Pferd wohnte nochmals in einem anderen Bundesland. Wo, hat die überhaupt nicht interessiert.

Auf der Homepage vom LKV BW steht übrigens Folgendes:

Eigentümerwechsel

Ändert sich der Eigentümer des Equiden, dann muss das der Stelle mitgeteilt werden, die den Originalpass ausgestellt hat (LKV BW). Bitte reichen Sie zum Anzeigen des Eigentümerwechsels bei uns nie den Originalpass ein, sondern nur eine Kopie des Tierdaten- und Tierhalterteils des Equidenpasses (in aller Regel Abschnitt I) formlos zusammen mit folgenden Angaben:
- Transpondernummer  und Name des Equiden
- alter und neuer Tierhalter mit Name, Adresse und Registriernummer
- Name, Anschrift und Telefonnummer des ggf. abweichenden Eigentümers
- Datum des Eigentümerwechsels
Bitte verwenden Sie den Antrag Eigentümeränderung (siehe Download-Bereich), bitte komplett ausfüllen und unterschreiben (Tierhalter und neuer Eigentümer) und zusammen mit der Kopie des Originalpasses an den LKV BW schicken. Nach Erfassung und Prüfung dieser Daten erhält der Halter ein Etikett mit den entsprechenden Angaben (neuer Eigentümer). Dieses Etikett klebt der Halter im Abschnitt III,1ff. in den Equidenpass ein.

Quelle: http://www.lkvbw.de/praktischer_ablauf_der_registrierung_und_kennzeich.html

Formular zum Eigentümerwechsel gibt es hier.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Equidenpass & Transponder

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten