Heu oder Heulage?

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Friedaaa am Di März 24 2015, 08:20

Ich hab es oben schon erwähnt.  Mein Pony bekommt dieses Jahr das 7. Jahr Heulage.  Bei der Bioresonanz kam raus, dass er sie verträgt.
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2783
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von mohirah am Di März 24 2015, 09:47

@Fliegenschimmelchen
Mach dir nicht zu viele Gedanken. Mein COB-Pony hat auch jahrelang Heulage bekommen und hatte nie Probleme. Nur die beiden anderen haben es nicht vertragen. Aber wenn bei dir die Alternative Einschläfern ist, ist die Heulage auf jeden Fall das geringere Übel.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Di März 24 2015, 10:36

@mohirah du hast recht ich sollte mir nicht zu viele Gedanken machen.

Vielen Dank für eure Beruhigungen und Zusprüche und vor allem Positive Erfahrungen das kann ich im Moment gut gebrauchen. Gestern Abend hatte mein Pferd noch einen Bronchialkrampf und musste notfallmäßig behandelt werden. Ich hoffe das das mit der Umstellung auf Heulage nicht mehr passiert. Denn dass war alles andere als "spaßig" Gott war ich fertig

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 451
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Ostfriesenmädel am Do Apr 30 2015, 14:24

Ich füttere jetzt gut ein Jahr Heulage und meinen drei Fellnasen geht's prima !

@ Fliegenschimmelchen: Und, wie geht's Deinem Pferd ? Hat die Umstellung auf Heulage geklappt ?
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1927
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Do Apr 30 2015, 17:28

@Ostfriesenmädel das kann ich noch nicht sooo genau sagen im Moment füttere ich nur eine kleine Menge Heulage zu. Die endgültige Umstellung erfolgt erst diesen Samstag. Aber im Augenblick sieht alles gut aus! Ich finde seit dem er die Heulage bekommt frisst er weniger Heu.

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 451
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von mohirah am Do Apr 30 2015, 20:35

@Fliegenschimmelchen schrieb:Ich finde seit dem er die Heulage bekommt frisst er weniger Heu.
Als ich früher noch Heulage gefüttert habe, war's bei meinen auch so. Den meisten Pferden schmeckt Heulage besser als Heu.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Fr Mai 01 2015, 08:07

@mohirah gut zu wissen das es normal ist. Ich dachte, dass die Heulage evtl. mehr sättigt.

Kann ich eigentlich damit rechnen das er von der Heulage wenn er sie pur bekommt genau soviel oder mehr frisst als vom Heu?

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 451
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Catana am Fr Mai 01 2015, 09:15

Sam bekommt jetzt sein 5. Jahr Heulage. Ist das einzige, was wir vom Bauern bekommen und er hat es immer gut vertragen. Seit letztem Jahr haben wir noch zusätzlich Heu gekauft (weil wir einfach die Menge an Raufutter steigern wollten) und er bekommt jetzt halb-halb.
Er hat dabei seine Tagesformen. Manchmal bevorzugt er das Heu, manchmal die Heulage. Aber gefressen und vertragen wirds bombig!
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von mohirah am Fr Mai 01 2015, 12:58

@Fliegenschimmelchen schrieb:Kann ich eigentlich damit rechnen das er von der Heulage wenn er sie pur bekommt genau soviel oder mehr frisst als vom Heu?
Kommt vermutlich auf's Pferd an. Manche fressen nur bis sie satt sind. Manche einfach nur, weil's gut schmeckt.

Heulage kann man jedenfalls auch gut aus Netzen füttern, so kannst du ggf. die Menge etwas steuern, falls es notwendig werden sollten.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Keksi am Fr Mai 01 2015, 14:15

Also wo ich mal reiten gegangen bin gabs im Winter für manche Pferde Heulage und Heu. Also immer so halb halb.

Das restliche Jahr hatten sie immer nur Heu, wenn sie in der Box waren und so wurde die Heulage immer in kleinen Schritten zu gefüttert. Vertragen haben es nicht alle aber die, die es vertragen bekommen das nun seit über 10 Jahren. Und allen geht es gut.
avatar
Keksi

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 26.04.15

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Perylin am Fr Mai 01 2015, 18:21

Vielleicht tanze ich ein wenig aus der Reihe, aber ich halte Heulage für den allergrößten Mist und es ist auch kein geeignetes Allergikerfutter.
Es sorgt für erhebliche Langzeitschäden und beseitigt bronchiale Probleme nur zeitweise.
Sinnvoller ist es, bei Allergikern das Heu zu wässern.
Das wäre für mich das oberste Kriterium für die Stallwahl, das Heu gefüttert wird :D
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Heidelberg

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Teami am Fr Mai 01 2015, 19:30

Heu ist sicher die bessere Alternative. Aber manchmal geht es nicht anders, weil man einfach auch aufgrund der Witterung kein Heu ernten kann. Der letzte Schnitt, den wir bekamen, ist auch Heulage, weil schnell gewickelt werden musste, bevor es ins Heu regnete. Dann besser eine qualitativ hochwertige Heulage, als minderwertiges Heu, in das es richtig rein geregnet hat oder das dann vielleicht sogar ganz verworfen werden muss.

Heu wird ja nicht nur gekauft, es muss auch geheut und geerntet werden. Machen manche von euch das noch selber? Fände ich mal interessant zu wissen, welche Erfahrungen ihr habt. Ich finde das schon manche Jahre schwierig, genau den Zeitpunkt einer gut -Wetter- Periode abzupassen, um gutes Heu ernten zu können.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1455
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Perylin am Fr Mai 01 2015, 21:26

seh ich anders. Bei Futter, das schlecht für Pferde ist spielt die Qualität keine Rolle.
Schlecht bleibt schlecht.
Man merkt eben nicht sofort was es anrichtet.
Heu (also auch Heulage) Qualität in Deutschland ist eh nicht die beste und wenn man nen guten Bauern hat, tauscht der "schlechte" Heuballen auch aus. Also unserer macht das.
Er weiß auch, dass ich schlechte Ballen aufgrund meiner Allergie gegen Schimmelpilze schnell erkenne Zwinker
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Heidelberg

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Mai 01 2015, 22:49

Ich habe mit zwei verschieden TA´s damals Rücksprache gehalten und beide haben mir bestätigt, dass die Fütterung unserer qualitativ sehr guten Heulage nicht schädlich für die Pferde ist.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1927
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Teami am Sa Mai 02 2015, 09:07

Meine Stute ist auch fast nur (ausser Weide natürlich) mit Heulage und sogar Silage gefüttert worden. Sie ist 32 geworden, hatte nie eine Kolik.

Und nochmal: Wenn man aufgrund der Witterung hier in Norddeutschland nicht heuen kann, finde ich Heulage vollkommen in Ordnung. Es mag Pferde geben, die sie nicht vertragen, dann muss man sich was überlegen.
Natürlich tauscht ein vernünftiger Landwirt im übrigen  Heuballen um, wenn sie schlecht sind. Manchmal sieht man von aussen nicht, dass sie von innen nicht gut sind.
Aber alle Pferdeleute wollen immer gutes Heu (klar, ich will auch immer das Beste für mein Pferd), haben aber noch nie selber geheut und machen sich oftmals keine Gedanken, wie man in einem verregneten Sommer gutes Heu ernten soll, wo noch nicht einmal eine Woche am Stück in der guten Vegetationsphase vernünftiges Sonnenwetter herrscht.
Wusstet ihr, dass es durchaus wichtig ist, wann gemäht wird? Genauer...wenn man morgens mäht und der Himmel bedeckt ist, ist der Energie- und Fructangehat des Grases geringer, als wenn man mittags oder nachmittags mäht und das Gras schon einige Sonnenstunden abbekommen hat. Ich habe manchen Sommer erlebt, wo man von einem Bein auf das andere hüpfte und ein paar Tage gutes Wetter abwarten musste und betete, dass bitte kein Platzregen kommt und das Gras platt macht und das Futter für die Tiere verdirbt. Und trotz Gebete geschah es dann manchmal und manchmal hatte man Glück und es kam eine Sonnenphase und man freute sich, genau den passenden Moment erwischt zu haben.

Vor zwei oder drei Jahren hatten wir doch so ein Jahr, in dem es kaum Heu gab und sogar das meiste Stroh von so minderer Qualität war, weil es ständig nass geworden ist, bevor es eingefahren konnte. Die Folge waren völlig überhöhte Preise.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1455
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Catana am Sa Mai 02 2015, 15:43

@Perylin schrieb: Heu (also auch Heulage) Qualität in Deutschland ist eh nicht die beste und wenn man nen guten Bauern hat, tauscht der "schlechte" Heuballen auch aus. Also unserer macht das.
Das ist schön, wenn euer Bauer das KANN! Woher soll er denn "gute" Ballen nehmen wenn die Ernte mies war?Klar will man immer am liebsten super-tolles, luftgetrocknetes Kräuterheu von glücklichen Bergwiesen und mit biologisch gefütterten Traktoren gemäht. Aber woher nehmen (und bezahlen), wenn nicht stehlen?
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Ostfriesenmädel am Sa Mai 02 2015, 16:08

Das kann ich nur unterschreiben Yes

Eine Bekannte wollte vor kurzen Heurundballen von uns, natürlich nur die besten und am liebsten so günstig wie möglich.

Ganz ehrlich, wir machen unsere Heu und Heulageballen selbst - und was das an Arbeit und Geld kostet scheinen einige garnicht wahrhaben zu wollen No Nur das beste und so kostengünstig wie möglich.

Aber bevor wir vom Thema abkommen - zuletzt ist jeder selbst für sein Tier verantwortlich und entscheidet, ob Heu oder Heulage eben das beste für gerade sein Tier ist.

Habe hier noch einen interessanten Artikel von der Landwirtschaftkammer über Heu / Heulagefütterung . . .

https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierproduktion/pferdehaltung/fuetterung/rauhfutter.htm
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1927
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von *Flora* am So Mai 17 2015, 13:32

Also mein Pferd verträgt überhaupt keine Heulage, der kriegt sofort Durchfall...ich hatte es leider mal so, das ich in einem Stall war, wo vorher gesagt wurde, es wird Heu gefüttert und es war doch Heulage...wir standen dort nur 3 Monate, ich musste mein Pferd da raus holen....er hatte auch fast 1 Jahr später eine kurze Zeit kein festes Horn, das kam von der schlechten Zeit mit Heulage....nachdem ich viele Berichte gelesen hab über Heulage und was es im Körper des Pferdes macht (z.B. Bindegewebsschwäche, Wassereinlagerungen....) würde ich nie wieder Heulage füttern.....bin jetzt auch wieder in meinem alten Stall, dort kauf ich selber Heu und Stroh ein.....
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Avaris am So Mai 17 2015, 16:06

Bei meinem Pony genau so - Umstellung von Heu auf Heulage = Kotwasser und Durchfall. Als wir in den aktuellen Stall gewechselt sind, Anfang diesen Jahres, hatten dort ALLE Pferde mit Kotwasser und teilweise Durchfall zu kämpfen - nach der Umstellung auf Heu war das (wieder) kein Thema mehr.
Ich bin sehr froh, dass wir nun wieder ausschließlich Heu füttern.

Avaris

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von planlos4 am Do Jul 21 2016, 12:12

Ich muss das Thema noch einmal hoch holen.

Wie Teami geschrieben hat haben wir bei uns nicht immer das Wetter bei die Heuernte. Deshalb hat meine neue SB bereits jetzt Heulage vorbestellt für das Jahr. Das Pony hat es früher auch schon bekommen, ich denke da gibt es keine Probleme. Die Qualität war auch immer Top. Jetzt habe ich aber die Möglichkeit zusätzlich noch Heu dazuzukaufen. Eigentlich kommt mir das auch ganz gelegen, da ich sie gern auf 24 h Futter hätte. Viele mischen ja, bei uns wäre es dann nur Möglich Box= Heulage und tagsüber = Wiese/Heu wäre das eine Option für euch?

Dann wäre da auch noch die Frage nach der Größe der Ballen. Bekommen könnte ich sowohl HD und Rundballen. Was macht Sinn?
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Canashi am Do Jul 21 2016, 17:03

Wir haben hier hochwertige Heulage und Heu. Im Sommer stehen die Pferde 24/7 auf der Koppel, im Winter tagsüber Koppel mit Heu (überdachter Futterstand) und nachts im Stall mit Heu & Heulage. Ich füttere immer 50/50, das hat bisher super geklappt.

Zur Ballenform kann ich nichts sagen, wir haben seit jeher Rundballen.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 527
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von mohirah am Fr Jul 22 2016, 09:00

Nach meiner Erfahrung haben HD-Ballen eine bessere Qualität. Und sie sind für mich auch viel einfacher im alltäglichen Handling. Aber das kommt auch auf die Rahmenbedingungen an. Würdest du dann selbst das Heu füttern oder macht das die SB? Wie viele Pferde wären dann in deinem Stallbereich zu füttern? Gibt es eine Heuraufe oder soll aus Netzen gefüttert werden etc.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 22 2016, 11:08

@planlos: Für mich spräche nichts gegen diese Art von Fütterung. Bei guter Qualität freuen sich die Pferde über die Abwechslung.

Sind HD-Ballen die kleinen Quaderballen, die man von Hand tragen kann?
Wir machen ja alles selbst, die kleinen und großen Quaderballen, haben ab und an aber auch Rundballen.

Vorteil der Rundballen ist, dass sie nicht so stark gepresst werden. Die einzelnen Schichten liegen lockerer. Das befürworten viele, weil dann, selbst wenn noch nicht komplett getrocknetes Heu gepresst wurde, die Feuchtigkeit den Ballen nicht so stark durchdringt und dann der Großteil des Ballens kaputt ist. Bei Quaderballen muss das Heu zwingend zu 1000% trocken sein, damit eine anständige Qualität dabei herauskommt.

Die Größe der Ballen kommt auch darauf an, welche Möglichkeiten Dir zur Verfügung stehen. Hast Du einen Frontlader oder Radlader, um große Ballen stapeln, absetzen, von hier nach dort transportieren zu können? Oder bräuchtest Du für jedes Mal die Hilfe eines Externen? Dann machen große Rund- oder Quaderballen eher wenig Sinn. Du wärst immer auf jemanden angewiesen und müsstest Dich auf jemanden verlassen.
Wenn das so wäre, würde ich zu kleinen Quaderballen tendieren, die man per Hand bewegen kann. Nachteil: Sind halt im Endeffekt teurer als die großen Ballen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von blondie am Fr Jul 22 2016, 13:37

Kann mich dem von @Pensiero voll und ganz anschliessen....

Wir lassen unsere großen Quater auch immer relativ "locker" pressen, kommt aber nicht an einen kleinen HD oder Rundballen hin.

Vom Handling sind die kleinen wirklich prima Yes gerade wenn man nur 1 Pferd zu versorgen hat wie in deinem Fall @planlos

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von planlos4 am Fr Jul 22 2016, 13:55

@mohirah es wird aus Netzen gefüttert. Im nächsten Sommer erübrigt sich die Frage welche Ballen, da werden wir eine Raufe mit Dach haben. Wir möchten zwei Pferde zufüttern, max. Drei.

@pensiero ja, HD Ballen sind die kleinen. Um die Qualität mache ich mir überhaupt keine Sorgen, die Ballen bzw. der Schnitt kommt von meinem Bruder. Der kennt meine Ansprüche.

Ich habe mich gestern entschlossen die großen Quader zu nehmen, diese beinhalten dann 5 kleinere Ballen. Die im separat auch noch mal gewickelt sind, das war mir gestern nicht bewusst.
Da ich nun entweder in der Halle lagern werde oder in einer Leerstehenden Box sind Quader von der Form her super. Zudem bedeutet es für uns das max. 3 Netze gestopft werden müssen. Der Rest wird sowieso von der SB gemacht. Im Zweifel würde sie halt auch die Netze füllen.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Heu oder Heulage?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten