Der Kappzaum

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Ravenna am Fr Feb 04 2011, 18:05

Aus Leder würd ich dir dann aber schon auf jeden Fall empfehlen...
Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist der Kappzaum auf jeden Fall unschlagbar, eine Bekannte hat den ebenfalls und ist sehr zufrieden. Yes
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1224
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Ósk am Fr Feb 04 2011, 18:20

Den hab ich auch! Ich bin aber wegen dieser Umlenkverschnallung nicht ganz so zufrieden. Ich habe den in Vollblutgrösse.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4121
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Gast am Fr Feb 04 2011, 18:53

Ich habe einen sehr robusten aus Leder, der ähnlich aussieht wie der von Ravenna. Allerdings wird das Nasenstück beidseitig am Kinnteil befestigt - Also mit 2 Schnallen statt Umlenkverschnallung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pensiero am Fr Feb 04 2011, 19:30

Ich hab mir vor ein paar Monaten diesen Kappzaum hier gekauf:

http://www.kraemer-pferdesport.de/websale7/?act=product&prod_index=3363&cat_index=247714&shopid=kraemer-pferdesport&subshopid=01-aa

Ich hatte zuvor noch nie einen, habe mir aber erst mal Gedanken darüber gemacht. Ich wollte keinen schweren KZ, denn er sollte ja in erster Linie der Ausbildung und Gewöhnung meines Youngsters dienen. Und da erschien mir dieser schwere KZ einfach zu bullig. Deshalb kaufte ich dann den oben genannten KZ.

Ich bin im Wesentlichen auch sehr zufrieden mit ihm. Ich arbeite meinen großen Wallach ab und an damit. An und für sich bin ich mit dem eigentlichen Sitz und der Verschnallung des KZ absolut zufrieden.

Dass alle meine Pferde keine 0-8-15-Köpfe haben und ich immer ein bißchen tricksen muss ist mir bewusst. Ich brauche z. B. überall längere Stirnriemen weil die normalen WB-Riemen zu eng sind.

Naja, aber ich hab diesen KZ ja gekauft, weil man ein Gebiss einschnallen kann und ich so meinen Youngster daran gewöhnen wollte. Allerdings geht es bei meinem Großen gar nicht. Selbst in der engsten Verschnallung schlackert das Gebiss irgendwo im Maul herum und mein Pferd kann es nicht annehmen. Bei meinem Youngster habe ich es noch nicht probiert, aber der hat ja einen noch etwas kleineren Kopf.

Von daher weiß ich noch nicht ob ich da doch einen Fehlkauf gemacht habe oder nicht...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5223
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von blondie am Fr Feb 04 2011, 19:55

hm kannst den iwie kürzen?

Wie eng lässt sich alles verschnallen?

Der muss schön stramm sitzen normalerweise...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von katinka am Fr Feb 04 2011, 20:32

Ich hab den gleichen Zaum wie @ravenna ... bin da sehr zufrieden mit, sitzt gut und das Leder hat ne gute Qualität Yes
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3768
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von fribi am Fr Feb 04 2011, 20:47

Mein Kappzaum ist auch von dieser Machart. Ich bin auch sehr zufrieden. Mit dem vorigen Nylonkappzaum ist der überhaupt nicht zu vergleichen. Die Mehrkosten haben sich gelohnt.............



avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Gast am Fr März 18 2011, 14:14

Ok... darf der Kappzaum minimal nach rechts und links rutschen, also der Nasenriemen!?

Ansich sitzt mein Kappzaum recht fest und ist im letzten Loch verschnallt.Wenn ich noch ein Loch reinmache würde ich gar keinen Finger mehr dazwischen bekommen, so sitzt er eigentlich fest, aber wackelt leicht zur Seite, bei stärerem Zug.

Dann der Ring auf der Nase, darf der beim Longieren nach innen, also Richtung Zirkelmitte klappen?

Ansich lief Willi sehr gut mit dem Kappzaum.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Fellnase am Fr März 18 2011, 22:40

Die Hauptsache ist, dass der Kappzaum stramm ist und nicht ins Auge rutscht.

Und der Ring darf umklappen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von My_Tai am Fr Jul 15 2011, 22:07

Ich überlege auch, mir den Kappzaum von Gold Medal von Krämer zu bestellen. Ich mag diese klobigen Lederkappzäume nicht und Nylon wirkt immer so instabil.
Schön finde ich auch, das ich ein Gebiss einschnallen kann. So kann ich damit auch mal beim longieren mal Ausbinder einschnallen Lächeln
avatar
My_Tai

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 15.07.11
Ort : Erkrath

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Nonstop Hanover am Sa Jul 16 2011, 03:29

Ich habe einen Kappzaum bei Ebay gekaugt aus Nylon. Der ist total super und kostete nur 16€.
Ich verschnalle ihn immer eng, damit er nicht rutscht.
Worauf man auch achten sollte ist, dass die Ringe nicht leicht kaputt gehen. Sie sollten starken Zug aushalten und nicht zerbrechen oder ausreißen. (Pferd bockt und man hat nur noch die Longe in der Hand und Pferd ist über alle Berge, wäre so meine Horrorvorstellung)

Prinzipiell sage ich, kein Longieren ohne Kappzaum. Meiner Meinung nach kann man einfach nicht über so eine große Distanz fein aufs Maul einwirken.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Monky am Sa Jul 16 2011, 14:56

@Nonstop Hanover ich glaube schon das du über eine lange Distanz fein im Maul arbeiten kannst ( sieh Doppellonge oder auch die Arbeit am langen Zügel) die Longe solltem man jedoch (meiner Meinung nach) nicht am Gebiss oder an der Brille festmachen

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Nonstop Hanover am So Jul 17 2011, 01:01

Gut, wenn man da geübt ist usw. dann kann man da sicher auch fein sein. Aber mein Pferdi ist recht stürmisch und da wird meine Hand dann auch nicht fein sein, weil er einfach nicht fein ist. Er ist 4 und hüpft auch gerne mal durch die Gegend, mit Gebiss finde ich das nicht so gut. Auch DL mache ich mit Kappzaum.

Wir beide kommen super auf dem Zaum klar und ich werde nicht mehr wechseln.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von fribi am So Jul 17 2011, 11:17

Mit dem Kappzaum machst Du sicher nichts verkehrt. Ich bin inzwischen jedoch davon überzeugt, dass die relativ schweren Lederkappzäume die besten sind. Von vielen Berichten weiß ich, dass sie auch von den Pferden ganz gerne angenommen werden. Oftmals sind die "leichten" Kappzäume viel schärfer als diese schweren.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Monky am So Jul 17 2011, 15:21

@ Nonstop Hanover ich nutze auch einen Kappzaum Zwinker

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Dievonda am So Jul 17 2011, 17:08

Ich habe meinen Nylon Kappzaum vom L... in die nächste Ecke geschmissen.
Relativ lange war ich überzeugt, dass der völlig ausreicht. War er eng, rutschte er ja nicht.
Im Nachhinein glaube ich, dass der tatsächlich richtig scharf war und einige Metallteile saßen da echt ungünstig.

Momentan longiere ich wieder am Halfter, wo das liebe Pferd total zufrieden v/a geht und auch nicht mehr an der Longe zieht...
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von whitii am Mo Jul 18 2011, 13:49

Ich hab den Loesdau Profi =)
Den Riemen fürs Gebiss habe ich ab gemacht.


whitii

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Grafschaft Bentheim

http://www.gh-fotografie.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von fribi am Mo Jul 18 2011, 15:50

Whitii, Dein Kappzaum passt prima!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Bláinn am Mo Jul 18 2011, 17:23

@ Whitii: Ich hab den gleichen und bin ehrlich total begeistert und zufrieden mit ihm! Super Preis-Leistungverhältnis finde iche Yes
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von My_Tai am Di Jul 26 2011, 09:08

Mein Gold Medal Kappzaum von Krämer kam jetzt auch an. Das Nasenstück war anfangs etwas steif, aber ich hab es 2,3 Mal ein bisschen hin und her gebogen und jetzt ist es auch sehr flexibel. Die Lederqualität finde ich auch ganz gut (hab schon eine Trense von Gold Medal und die ist auch top). Jetzt bin ich mal gespannt wie er sich anpassen lässt und wie meine Dicke ihn annimmt Lächeln
avatar
My_Tai

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 15.07.11
Ort : Erkrath

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am Di Feb 28 2012, 22:09

Ich suche für mein Pferdchen auch einen Kappzaum.
Und habe jetzt den hier gefunden

Ich habe mir bis jetzt immer einen von meiner Freundin geliehen. Der hat allerdings nicht solche Scharniere auf dem Nasenrücken. Ist das eher positiv oder negativ.
Findet ihr, er sieht für euren Eindruck ordentlich aus. Hinsichtlich "Tragekomfort fürs Pferd" und so weiter
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Fellnase am Di Feb 28 2012, 22:14

Ich habe auch einen mit mehreren Scharnieren und jetzt sagte meine RL, dass es nicht so gut wäre, weil es drücken / zuklammern würde.
Sie selber hat einen in die Richtung Serreta, aber ich bin mir nicht sicher, ob mit einer Kette (mit Leder ummantelt) oder nur Leder, ich muss sie noch fragen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Vina am Di Feb 28 2012, 22:17

Also was ich Negatives gelesen habe war, dass der eben sehr ungenau ist - diese groben Kappzäume.
serretas sind doch mega scharf!?
Wir tendieren mittlerweile zum Cavecon, das ist ein Mittelding zwischen Serreta und Kappzaum würde ich sagen Schulterzuck
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Ósk am Di Feb 28 2012, 22:40

Ich habe (noch beides) Cavecon und einen deutschen Kappzaum. Abgesehen davon, dass ich den deutschen momentan verliehen habe, werde ich ihn wohl eher kaum noch brauchen.
Der deutsche Kappzaum wirkt eben etwas schwammig durch die dicke Polsterung, ist aber ganz gut für z.B. das Anlongieren.
Für Handarbeit oder zum Reiten eignet er sich weniger.

@Vina: Es kommt auf die Art der Serreta - und die führende Hand -an.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4121
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Vina am Di Feb 28 2012, 22:42

Klar kommt es immer auf die führende Hand an, dennoch hat eine Serreta eine wesentlich schärfere Wirkung im Vergleich zum dt. Kappazaum ; )
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten