Der Kappzaum

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Di Apr 08 2014, 14:27

Mein Kappzaum ist immer noch nicht da. Ich hatte ihn ja Mittwoch Abend bestellt... eig müsste der schon längst da sein.
Laut Verkäufer: "Lieferzeit 1-3 Tage". Nun haben wir schon 5 Tage.

Wahrscheinlich werde ich ihn so oder so zurück senden und den Barocko Vienna kaufen. Der ist vlt etwas rutschig beim longieren, aber beim reiten und Bodenarbeit besser.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Napolde am Mi Apr 09 2014, 06:37

"Etwas rutschig beim longieren" finde ich aber auch schwierig... Mein derzeitiger Kappzaum zum Beispiel ist totaler Mist (Günstiger Nylonkappzaum von Loesdau). Der rutscht, und das nervt mich und Pferdi total! Mich nervt es, weil ich dadurch ständig am Kappzaum rumzubbel, und weil ich mich scheue ordentliche Hilfen zu geben, weil er ja dann verrutscht! Hilfen kommen also nur schwammig an, an der falschen Stell etc pp.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Licke am Mi Apr 09 2014, 07:21

Gibt es nicht mehr den recht günstigen bei ebay. Wie hiess der Verkäufer? Irgendwas mit NRW oder so. Lederkappzaum. Ich fand den gut. Zumal für den Preis.

Nylon ist quark. Finde ich. Merkst du aber ja selber.

Der Perlenspieler gefällt mir gar nicht. Witzig, wie das variiert. Womit die Teschen den Preis bei ihrem rechtfertigt, verstehe ich nicht. Tsss. Da muss man schon echt viel longieren, dass der sich rentiert.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3344
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Napolde am Mi Apr 09 2014, 21:24

Licke schrieb:Gibt es nicht mehr den recht günstigen bei ebay. Wie hiess der Verkäufer? Irgendwas mit NRW oder so. Lederkappzaum. Ich fand den gut. Zumal für den Preis.
Mit wem redest du?  Verwirrt bin   lol 

Licke schrieb:Womit die Teschen den Preis bei ihrem rechtfertigt, verstehe ich nicht. Tsss. Da muss man schon echt viel longieren, dass der sich rentiert.
Der ist quasi Handgefertigt, wird nicht in Serie produziert. Und bisher ist die Resonanz von Araber bis Noriker: Der scheint auf jeden Kopf zu passen...
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von kosima am Mi Apr 09 2014, 21:46

Jupp...wurde auch schon am Shetty ausprobiert und passt. Mir persönlich wäre er auch zu heftig im Preis, aber er ist handgefertigt, aus Biothane, also nicht aus Leder. Ich hatte auch schon überlegt, weil ich ja 2 Pferde habe und auf beide passen würde. Aber ich hatte den für Kosi schon von Sabro, der war auch schon sehr preisintensiv.  Rolling Eyes bei Paladin passt der KZ Loesdau Profi und ist äußerst zufrieden damit. Bei Paladin hatte ich zunächst auch den KZ von Perlenspieler, da er anfangs sehr kopfscheu war und mit minimalstem kleinen Impuls an der Nase sofort hektisch wurde (eine Altlast aus seiner aktiven Traberzeit). Inzwischen konnte er sich mit dem Loesdau Profi anfreunden.  Lächeln Den finde ich für feinste Hilfengebung/Impulsgebung geeigneter.
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Mi Apr 09 2014, 21:52

Mein Kappzaum wurde erst heute losgeschickt .. eine Woche nach Bezahlung  Warte 
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Fr Apr 11 2014, 20:49

Kappzaum ist da.. morgen schick ich ihn zurück. Gefällt mir nicht und 'ne Scherenwirkung ist definitiv zu sehen.

Ich hab' nun den spanischen Arbeitskappzaum von Groskorth bestellt. Der wurde mir empfohlen.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Licke am Fr Apr 11 2014, 20:56

Gut, dass du den zurück schickst. Finde den auch nicht dolle.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3344
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Mokka am Sa Apr 12 2014, 11:10

Ich auch nicht  Zwinker 
Groskorth hat meistens ganz brauchbare Sachen, ich geh schon nicht mehr auf deren HP weil ich dann nur noch denke "Das brauch ich uuuunbedingt!"  Rolling Eyes 
Berichte ruhig weiter, ich bin gespannt, was es letzendlich wird.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Funi am Sa Apr 12 2014, 11:21

Pilgrim98 schrieb:
Ich hab' nun den spanischen Arbeitskappzaum von Groskorth bestellt. Der wurde mir empfohlen.


wenn ich mal wieder Kleingeld über habe, werde ich den auch bestellen & gegen meinen dt Kappzaum eintauschen  Yes

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11337
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Sa Apr 12 2014, 13:00

Ich halt euch auf dem laufenden Lächeln
Mit dem Dingen ist es sicherlich auch besser zu reiten, als mit dem Busse.
Bin so gespannt ^^
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Napolde am So Apr 13 2014, 21:01

Funi schrieb:
Pilgrim98 schrieb:
Ich hab' nun den spanischen Arbeitskappzaum von Groskorth bestellt. Der wurde mir empfohlen.


wenn ich mal wieder Kleingeld über habe, werde ich den auch bestellen & gegen meinen dt Kappzaum eintauschen  Yes
Was kann man denn zur "Schärfe" des Kappzaums sagen? Im Vergleich zu einem Deutschen ist der ja sicher eine Nummer schärfer oder? Ich weiß, immer nur so hart wie die Hand des Reiters... Aber sagen wir so: Ein Deutscher Kappzaum verzeiht eher Anfängerfehler, eine Serrata gehört nur in ganz erfahrene Hände, wie sieht es da im Vergleich mit dem spanischen aus?
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Napolde am So Apr 13 2014, 21:53

Hm, edit zu spät, hab mir grad noch mal ein paar Gedanken gemacht... Zum Longieren wird so ein spanischer Kappzaum wohl kaum geeignet sein oder? Da gibt es ja quasi eine stetige Verbindung zwischen Longe und Pferdenase, und das wird bei einem spanischen Kappzaum wohl kaum angenehm für ein Pferd sein oder?

Ich habe ja quasi ein Pferd das beim Longieren in Anlehnung läuft... Und wenn ich Pferd wäre, würde ich mich eher an einen weich gepolsterten breiten Kappzaum anlehnen wollen als an ein feines dünnes Dingchen... Schulterzuck
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Mokka am So Apr 13 2014, 22:12

Napolde schrieb:
Was kann man denn zur "Schärfe" des Kappzaums sagen? Im Vergleich zu einem Deutschen ist der ja sicher eine Nummer schärfer oder? Ich weiß, immer nur so hart wie die Hand des Reiters... Aber sagen wir so: Ein Deutscher Kappzaum verzeiht eher Anfängerfehler, eine Serrata gehört nur in ganz erfahrene Hände, wie sieht es da im Vergleich mit dem spanischen aus?
Der Arbeitskappzaum von Grosk. ist keine Serreta, sondern der Beschreibung nach ein Cavecon (mehrgliedrige Kette). Eine Serreta besteht aus einem Stahlbügel, der oft dünn mit Leder ummantelt ist.
Die Cavecons wirken schärfer als die schweren deutschen Kappzäume. Dadurch kann man aber auch genauer und gezielter einwirken- wenn mans kann Zwinker Ich würds mir nicht zutrauen, aber ich kann auch nicht gut longieren.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Funi am Mo Apr 14 2014, 08:59

Mokka schrieb:
Napolde schrieb:
Was kann man denn zur "Schärfe" des Kappzaums sagen? Im Vergleich zu einem Deutschen ist der ja sicher eine Nummer schärfer oder? Ich weiß, immer nur so hart wie die Hand des Reiters... Aber sagen wir so: Ein Deutscher Kappzaum verzeiht eher Anfängerfehler, eine Serrata gehört nur in ganz erfahrene Hände, wie sieht es da im Vergleich mit dem spanischen aus?
Der Arbeitskappzaum von Grosk. ist keine Serreta, sondern der Beschreibung nach ein Cavecon (mehrgliedrige Kette). Eine Serreta besteht aus einem Stahlbügel, der oft dünn mit Leder ummantelt ist.
Die Cavecons wirken schärfer als die schweren deutschen Kappzäume. Dadurch kann man aber auch genauer und gezielter einwirken- wenn mans kann Zwinker

 Yes

Seit ich mein Pferd habe, hab ich den dt. Kappzaum. Damit kommen wir grundsätzlich auch sehr gut zurecht...für unsere Anfänge jetzt war der super und ich würde es immer wieder so machen, aber es geht mir beim Umstieg auf den Cavecon um das was Mokka schreibt: ich kann damit genauer/gezielter einwirken.
Meine RL hat den von Grosk. und hatte ihn jetzt bei den letzten Bodenarbeitsstunden dabei. Sie hat die Fee zu erst damit gearbeitet und später hab ich übernommen. Pony kommt damit zu recht, ich komme damit zu recht.
Evtl ist es auch ein bisschen eine Frage der Vorliebe Schulterzuck   er wiegt weniger, sieht filigraner am Ponykopf aus...

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11337
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Napolde am So Apr 20 2014, 23:14

Ich bin ja gerade in Hamburg, und hatte das Glück dass die nette Dame von "Perlenspieler", die auch von hier kommt, an diesem Wochenende Zeit hatte. Ich habe sie besucht, und sie hat mir ihren Kappzaum an ihrem Pferd gezeigt. Ja und was soll ich sagen - ich bin begeistert. Das Ding saß wie angegossen an ihrem Pferd, selbst noch nachdem der Herr meinte an der Longe etwas abspacken zu müssen Zwinker

Es ist kein festes Eisen (sondern ein biegsames Lochband) und die Wirkung somit vlt nicht ganz so präzise wie bei anderen Kappzäumen. Aber, ich denke es ist ein absolut toller Kompromiss.

Und folgendes darf man jetzt glauben oder nicht (auf mich wirkte die Frau aber überaus authentisch und ehrlich): der Kappzaum sei wohl sogar von Babette Teschen bei einem ihrer Kurse abgesegnet worden.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Mi Apr 30 2014, 15:55

Mein Groskorth Arbeitszaum ist da *freu*
Heute Abend longiere ich ein bissl damit. Mal sehen wie es so ist.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Mokka am Mi Apr 30 2014, 18:52

Fein, berichte mal!

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Mi Apr 30 2014, 21:51

Leider kam ich noch nicht zum longieren, da die Halle noch belegt war -.-

Aber ich hab' kurz damit geritten. Hab keinen großen Unterschied zum Sidepull feststellen können. Bin sehr gespannt wie er sich beim longieren macht.
(Zum reiten bekomme ich nächste Woche einen LG Zaum, denke das ist besser).
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Mo Jun 02 2014, 19:10

Hab den Kappzaum von Groskorth ja nun schon eine ganze Weile... ich persönlich find ihn klasse.
Aber Lasslo ... der findet ihn ziemlich blöd. Denke ich werde ihn verkaufen müssen.
Es ist doch recht viel am Kopf und schwerer als eine normale Trense. Es dauert lange bis er verschnallt ist. Und er muss schon knalleng sitzen, sonst rutscht er. Ihm gefällt das nicht Sad

Falls jemand von euch Interesse hat, meldet euch. Er hat keine Gebrauchsspuren, ist etwa 10x benutzt. Denke ich nehme 70€ inkl Versand. Vlt kann man auch was tauschen.

Werde wohl zum Geitners Trainingshalfter umsteigen. Das Monty Roberts gefällt mir irgendwie nicht, denn es ist doch recht niedrig auf dem Nasenrücken - der Pferderich ist ja soooo empfindlich Zwinker
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Mokka am Mo Jun 02 2014, 19:41

Ach, das ist ja blöd... aber wenns ihn stört hilfts ja nix.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Pilgrim98 am Di Jun 03 2014, 16:26

Ja echt. Ich werd jetzt mal Kehlriemen und Stirnriemen abbauen und mal sehen, ob er das Anziehen dann angenehmer wird.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Gyllir am Mi Jun 04 2014, 09:35

Hi, das Geitner Halfter ist zum longieren nicht geeignet, habe es auch und es mal getestet... du kannst weder gezielt einwirken noch bleibt es ab seinem vorgesehenen Platz...
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Jun 04 2014, 17:44

Hallo,

ich habe mir jetzt diesen Kappzaum bestellt :

http://busse-reitsport.de/produktdetail.php?WGR=BJT&ArtNr=129213

Mit meinem bisherigen Kappzaum (gängige Ausführung mit Kappzaumeisen) war ich nicht zufrieden.

Meine Stute mochte das "Gebimsel" nicht so gerne und er hatte durch die 3 Gelenke diese Art Scherenwirkung, was ich vor dem Kauf nicht bedacht hatte.

Ich bin gespannt, wie wir jetzt mit dem Kappzaum ohne Kappzaumeisen zurecht kommen.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Mokka am Mi Jun 04 2014, 18:27

Geitner- Halfter... Hmm, glaub, da findest dich was besseres Zwinker Vielleicht doch ein Kappzaum aus Leder? Den von Sabro gibts immer mal in irgendwelchen online- Kleinanzeigen. Oder etwas ähnliches von anderen Marken?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Kappzaum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten