Weidesaison

Seite 2 von 20 Zurück  1, 2, 3 ... 11 ... 20  Weiter

Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von PetiteNoblesse am Fr Apr 29 2011, 06:29

Unsere wechseln am Samstag die weiden. Was mich gar nicht freut ..Sad
Kein Baumbestand mehr und auch noch die letzte Weide.. also viel zu laufen Lächeln

Habe Lino nicht mehr an der Hand angeweidet.
Auf der Winterweide sprießt das Gras auch, also hat er sich quasi selbst angeweidet.
Samstag steht er wegen Turnier eh nur halben Tag drauf und ich werd es so halten, dass er eher runter geht die nächste Woche, bis das Gras etwas runtergefressen ist. Sonst platzt er noch Lächeln
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Gast am Fr Apr 29 2011, 08:50

Ich weide bisher so bissel mit dem Wiesenstückchen am Paddock an und nach dem Reiten lass ich nochmal grasen.
Unsere Sommerwiese is noch nich fertig, muss da noch Litze erneuern und das Gras muss erstma wachen. Viel stand da noch nich.
Ich hoffe dass der Regen jetzt ein wenig antreibt.
Aber ich denke in 1-2 wochen kann ich sie stundenweise runter bringen, allerdings aus kleinere abgesteckte Stückchen, sonst wird zu viel platt getrampelt. Und gegen Juni können sie dann wieder über Nacht unten bleiben.
Je nachdem...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Gast am Fr Apr 29 2011, 08:59

Unsere Ponys sind seit gestern komplett draussen. Das Anweiden hat insgesamt etwa 4 Wochen gedauert und nun stehen sie auf der ungedüngten Weide bzw nachts auf einem mageren Stück. Später wechseln sie dann auf die andere Weide ( gedüngt ) wo auch richtig viel und hohes Gras steht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Apr 29 2011, 11:54

Carlotta steht bereits seit dem 18. April auf der 24 Stundenweide und seit letztem Wochenende ist auch schon die komplette Herde mit weiteren fünf Stuten mit drauf.

Mit Anweiden hatte ich nicht so viel zu tun, da Carlotta im Offenstall mit recht großer Weide stand, so dass sie sich quasi selbst mit dem ersten sprießenden Gras angeweidet hat.

Ich bin aber mal gespannt, wie lange die 24 Stundenweide bei 6 Stuten und dem wenigen Regen genug Gras zu bieten hat.

Leider wird es keine andere Weide geben und so gehe ich davon aus, dass ich wie im letzten Jahr auch, dann ab Juni wieder Heu zufüttern muss, damit Carlotta nicht zu dünn wird.

avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2229
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Ósk am Fr Apr 29 2011, 12:50

Bei uns kommen die Pferde ab heute auf die Wiese. Heute 10 min dann wird es täglich gesteigert. Im Endeffekt wird dann eine Heumahlzeit durch Gras ersetzt.

Wir haben leider nicht so viele Weiden, dass alles komplett ersetzt werden kann. Vielleicht ist das aber auch gut so, da die Pferde eh schon zum Dickwerden neigen und ja auch im OS stehen.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4205
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Bláinn am Fr Apr 29 2011, 13:18

Wir haben unsere bis 20 Minuten selbst angeweidet, weil die SB bei 20 Minuten anfängt und mir das bisschen zu kritisch ist, ich hab dann ein paar Tage 5 Minuten gemacht, dann 10, dann 15 und bei 20 habe ich eben aufgehört. Inzwischen werden sie schon eine Std draußen sein
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Baracuda am Fr Apr 29 2011, 14:54

ich habe an der Hand angefangen, (5,10,15,20 Minuten) dann habe ich sie 30 Min auf die Weide gelasse, dann 45 Min, dann 1 Stunde.
Nun steht sie je nachdem wie ich dazu komme 1-3 Stunden draußen.
Sad Leider sieht man die Weide schon wieder an Ihrem Kugelbauch
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von ranimaus am Sa Apr 30 2011, 08:25

Wir konnten dieses Frühjahr schon Mitte März mit dem Anweiden beginnen und haben unsere Zwei seit Mitte April auch nachts draußen auf der Wiese stehen.

Am 21.4. sind Molly und Murani dann auf ihre Sommerweide gezogen.
Sie sind aber die Einzigen, die jetzt 24 Std. auf der Wiese stehen.

Na gut, wir haben 1Ha für uns alleine und eine Weidehütte.

Die anderen Pferde im Stall stehen nachts teilweise in den Boxen oder auf dem Paddock und dann tagsüber je nach Pferd stundenweise oder den ganzen Tag auf der Wiese.

Es gab aber auch schon mal Zeiten, wo die Pferde alle im Sommer 24 Std. auf den Wiesen standen.

Mittlerweile gibt es seitens der Einstaller Probleme untereinander oder mit den Pferden selber.

Dass Pferde mit Rehe nicht mehr 24 Std. auf den Wiesen stehen dürfen, ist mir schon klar.
Aber man kann doch Pferde auf abgefressenen Parzellen stellen und dass der Wallach nicht mehr mit den Stuten auf die Wiese darf, nur weil er eventuell auf die Stuten springt, finde ich etwas übertrieben.

Nico hat einige Jahre mit unseren Zwei 24 Std. auf der Wiese gestanden und es ist nie etwas passiert.

Es war schon eine schöne Zeit (und ein schöner Anblick), wie fast alle Pferde auf einer Weide standen.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von blondie am Sa Apr 30 2011, 09:10

Das stimmt Rani das sind schon tolle Aussichten wenn viele Pferde auf einer Wiese stehen Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Fellnase am Mo Mai 02 2011, 09:36

Wir hatten eine ziemlich kalte Nacht und jetzt scheint die Sonne, die den Fruktangehalt im Gras und dadurch Hufrehegefahr steigen lassen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14878
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Mai 04 2011, 16:51

Bei uns hat es die letzte Nacht sogar noch wieder gefroren [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich hoffe mal, die Pferde werden die Temperaturschwankungen von Tag und Nacht und die damit steigenden Fruktangehalte im Gras gut verkraften.

Ein anderes Themae, was aber auch mit der Weidesaison zu tun hat:

Bezahlt Ihr im Sommer ab Beginn der Weidesaison bei 24 Std. Weide einen anderen Stallpreis, als im Winter ?

Was ist im Sommer ?

-> Wir zahlen im Sommer nur für 24 Stunden Weide 155 Euro monatlich. Sonst ist nichts weiter enthalten, außer eben die Nutzung des Hofes. Die komplette Zufütterung müssen wir selbst übernehmen und auch selbst zuzahlen.

Ich persönlich finde unseren Sommerpreis schon recht hoch, wenn ich bedenke, dass ich neben Kraftfutter auch noch Heu selbst zufüttern muss.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2229
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Gast am Mi Mai 04 2011, 17:36

Ich zahle jeden Monat den selben Preis. Egal ob Sommer oder Winter.

Allerdings kümmern sich meine StallBesi`s wirklich toll ums Pony. Sie wird am Abend mager gestellt und bekommt am Morgen dann den Greenguard drauf und wird wieder aufs fette Gras gestellt. Wenn das magere Stück zu abgefressen ist, liegt schon ein großer Heuballen parat, so dass die Ponys dann über Nacht was zu mümmeln haben.

Dazu kontrollieren die beiden wirklich gewissenhaft jeden Morgen und Abend obs meinem Pony gut geht ...

Bei diesem Service bin ich dann gern bereit den normalen Preis auch im Sommer zu zahlen. Immerhin könnte ich theoretisch tatsächlich mal ein paar Tage weg ohne mir Sorgen machen zu müssen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Joy am Mi Mai 04 2011, 17:38

Wir zahlen immer den gleichen Preis. Bis jetzt stand ich nie in einem Stall, in dem es Sommer- und Winterpreise gab.

Wenn es im Sommer günstiger wäre, müssten wir im Winter sicher mehr zahlen als momentan. Da ist es mir so schon lieber. Wobei cih sowieso außer der Reihe laue. Aber das hat andere Gründe.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9990
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Bláinn am Mi Mai 04 2011, 17:50

Wir zahlen auch immer den gleichen Preis! 155 find ich für Sommer schon recht hoch, vor allem wenn du noch Heu und KF extra zukaufen musst!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Joy am Mi Mai 04 2011, 18:38

Es kommt halt drauf an was der Hof alles bietet. Sind Reitplatz, halle usw. vorhanden, ist das ein normaler Preis. Vor allem, da die meisten wahrscheinlich kein Heu zukaufen?!

@Ostfriesenmädel:
Was zahlst du im Winter?

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9990
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von katinka am Mi Mai 04 2011, 19:30

Im Endeffekt zahle ich das Gleiche ... wir zahlen ja 70 Euro für Box mit Weidegang/Hofnutzung ... Heu und Stroh wird nach Bedarf abgerechnet.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 4201
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Bláinn am Mi Mai 04 2011, 19:34

Ja, gut das stimmt auch wieder, wobei es bestimmt auch auf die Region ankommt.

Hier die Bayer würden das nie zahlen, die würden ihr Sack und Pack nehmen und in den nächsten Stall gehen Pfeiff Zumindest bei uns in der Region (möchte jetzt ja nicht alle über einen Kamm scheren Zwinker )
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Gast am Mi Mai 04 2011, 20:16

Seit dieser Woche sind sie Stundenweise auf der Weide. Fehlt nur der Regen, somit wächst dann das Gras auch besser. Ist schon sehr trocken. Nachts kommen sie auf den Paddock. Unsere sind halt leichtfuttrig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von make my day am Mi Mai 04 2011, 20:20

Ich bezahle im Sommer 165€ monatlich.. ebenfalls ohne Heu und KF..
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

https://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von blondie am Mi Mai 04 2011, 21:14

Ich musste damals auch immer selben Preis zahlen egal ob Sommer oder Winter.

Es kommt jetzt auch ganz darauf an, man sollte nicht ausser acht lassen das selbst Weiden "Geld" kosten je nach Pflege und Einzäunung die erneuert werden muss. Wasser usw.

Wobei wenigstens die Heugabe ja drin sein könnte...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von rakete am Mi Mai 04 2011, 22:33

Wir mieten die Weiden für ein Jahr,
also Bertag X PLUS die normale Boxenmiete!
Wie wir die Weide nutzen ist unser Ding,Hege und Pflege allerdings auch!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14186
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Gast am Do Mai 05 2011, 08:04

Bei uns im Verein kostet es monatlich gut 200 Euro evtl. sogar etwas mehr. Da wird aber nicht nach Sommer und Winter unterschieden. Selbst die Futterkosten reduzieren sich nicht, obwohl die Pferde im Sommer draußen gras fressen übern Tag.

ich kenne aber einen Stall wo es übern Sommer definitiv günstiger wird.

Ich miete meine Wiese ja auch selbst. Dahingehend hätte ich auch nochmal ne Frage. Und zwar hab ich sie übernommen mit einer Wasserpumpe und Holzzaun drumrum. Der zaun war schon damals marode und die Vorpächter hatten schon einiges erneuert, bzw. Holz angeschafft um auszubessern. Das hab ich dann alles so übernommen. Wir haben auch schon viel ausgebessert, aber jährlich fallen einige Holzpfähle an der Böschung um. Die sind einfach total morsch. So... nun meine Frage, ob ich als Pächter dazu verpflichtet bin diesen Holzzaun aufrecht zu erhalten oder ob das der Verpächter machen sollte weil ich dem ja so viel Geld zahle. Oder is das egal und ich muss selbst sehen wie ich die Wiese eingezäunt bekomme??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Trapper am Do Mai 05 2011, 08:31

Hi Niesel

Es kommt auf die Absprache an und wenn ihr da nichts festgelegt habt, dann darfst du ran.
Habt ihr ne Einigung musst du bei Schäden flott Bescheid sagen, denn:
Die Weide muss so hergerichtet sein, das dir die Pferde nicht entfleuchen.
Auch für funktionsfähiges Stromgerät usw bist du verantwortlich.

Also .... egal wie, du hast gepachtet, du bist Haftbar.

Auf unserer gepachteten Weide sehe ich den Bauern nie.
Wenn, dann durch Zufall und er hält mal an zum Quatschen.
Wir haben als Pfähle Spalthözer und die muss man eingraben, da das sehr aufwändig ist, hab ich mir immer den Bohrer von einem Freund geliehen und dann mit dem Trecker gebohrt.
Jetzt hat er den Bohrer verkauft und wenn wieder Pfähle morsch sind, werde ich mir einen "irgendwo" ( Raiffeisen / Landmaschinen Freak usw. ) leihen müssen.
Mein Glück, das so ein Bohrer mal eben an den Trecker montiert und die Löcher dann ruckzuck gebohrt sind.
Buddel mal für 10 solche Pfähle die Löcher....da hab ich keinen Bock drauf Zwinker

Ne Weide in Eigenregie macht viel Arbeit, ist aber auch ne feine Sache.

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Gast am Do Mai 05 2011, 15:45

Also ne Einigung in dem Sinne gabs nicht. Ich hatte mal mit meiner Verwandten gesprochen die sich dahingehend auch aukennt. Sie meinte ich soll erstmal den Holzzaun der umfällt in Ruhe lassen, Kunststoffpfähle stecken und mit Litze spannen wenn mir das reicht. Und das tut es.
Denn wenn ich den Zaun wegmache muss ich auch sowas wieder hinmachen... klar! Aber wenn ich die Wiese pachte aber vielleicht nur zum Heu machen nutze und daher der Zaun unwesentlich ist ob der nun steht oder nicht, dann kann mich doch auch keiner verpflichten den genauso wieder hinzubauen, oder?
Wenn ich Männe sage, dass er gut 20 Löcher für Pfähle buddeln soll, dann lässt der sich scheiden... und Erdbohrer... da kommt man schlecht hin mitm Trekker. Also iwi plöde Situation.
Aber im Grunde muss der gesamte zaun der Wiese erneuert werden, nur sehe ich auch nicht ein, dass ich im Jahr 200 Ocken zahle und dann auch den gesamten Zaun erneuern soll?! Da muss ich mit dem Verpächter nochma sprechen.... dumm is nur, dass ich den auch soooo selten sehe.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von rakete am Do Mai 05 2011, 15:52

Solche Bohrer gibt es auch in klein...benutzen Gärtner!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14186
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Weidesaison

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 20 Zurück  1, 2, 3 ... 11 ... 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten