Baumloser Sattel als Alternative??

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Vina am So Jan 08 2012, 02:09

--> ich pack das mal hier rein :
Ich lese immer öfter von Fellsätteln und in der neuen Pferdemarkt ( oder so ähnlicher Titel rotwerd ) stand auch ein Artikel darüber, den ich aber leider nicht lesen konnte, weil wir flott weiter mussten.
Hat jemand Erfahrung damit oder gar einen eigenen?
Und ist er eine Alternative oder eher ein Zusatz?
Dadurch, dass er ja keinen Baum hat und man Steigbügel einhängen würde, wirkt der Druck direkt auf die Wirbelsäule - so stelle ich mir das jetzt vor!
Ansonsten sehen die unglaublich bequem aus und die Pferde sollen auch äußerst frei damit gehen ...

liebe Grüße, Vina
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Gast am So Jan 08 2012, 10:55

Ich glaube Fuddi reitet nur noch mi Fellsattel. Haben wir nicht auch einen Threat über Fellsättel speziell??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Fuddi am So Jan 08 2012, 10:59

Richtig, ich reite mit Fellsattel Yes Ich glaube aber auch, dass es hier irgendwo nen eigenen Thread dafür gibt!? Irgendwo müsste der sein... *suchengeh*

*Edit*: Gefunden! http://www.sanftespferd.com/t1024-lammfellsattel-welche-verwendung
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Vina am So Jan 08 2012, 11:01

habe keinen gefunden in der Suchoption Schulterzuck
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Fuddi am So Jan 08 2012, 11:31

Hab den Link in meine Antwort vorher rein editiert Zwinker
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Vina am So Jan 08 2012, 12:30

superduper, danke!
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am Mi März 14 2012, 11:04

Also ich wühl hier nochmal auf.

Ich bin ja auf der Suche, anch einer Möglichkeit wie meine Große den "kleinen" Pico reiten kann. Zurzeit habe ich ne Schabracke und ein Lammfellkissen drauf. Das ist auch ok, aber ich denke auf die Dauer nicht optimal!

Nun bin ich am Überlegen....was nehmen. Da wäre ein Lamfellsattel (allerdings eben ohne Steigbügel). Ich denke da muss man keine Bedenken haben, das Gewicht wirkt zwar komplett auf die Wirbelsäule, aber bei ner 6-jährigen sollte das bisl Gewicht (22 kg) noch nicht zu viel ausmachen zumal sie ruhig sitzt! Oder kann man da Steigbügel reinmachen, ohne das das Pferd sie merkt???

Aber ich dachte eben auch an andere Alternativen, eventuell mit der Möglichkeit Steigbügel anzubringen. Der Sattel sollte sehr sehr leicht sein, damit er nicht noch mehr Gewicht bringt!
Nun hab ich da so einen von Barefoot gesehen..den Chayenne..der hat 3 Kilo..aber ist als Ponysattel ausgeschrieben..weiß jemand wie das bei den Sätteln gewertet wird..also muss ich da eher nach Größe des Kindes gehen oder nach Größe des Sattels??

Bzw. gibt es denn noch andere und vorallem leichte Alternativen die man ins Auge fassen könnte??Der Sattel sich "anpassen" können und keine Druck aufbringen können!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von sisi am Mi März 14 2012, 12:05

Den Cheyenne von Barefoot gibt es in verschiedenen Sitzgrößen. Du meinst sicher den Bellis, der in hellblau kommt. Der hat Sitzgröße XO, es gibt den Cheyenne aber auch größer. Hier kannst du nachschauen, ob er für dein Kind passt. Er ist für Konfektionsgröße 104 bis 140 empfohlen, also wird das für ein 6jähriges Kind ok sein.
http://www.barefoot-saddle.de/shop/Sattelgroesse/

Es gibt auch Leute, die den Lammfellsattel von Christ mit Steigbügeln reiten. Man kann da auch ein Baumlospad drunter packen, um den Druck besser zu verteilen oder man kauft den Lammfellsattel mit Einschubtaschen für Einlagen. Gerade bei einem kleinen Kind das 22 Kilo wiegt, seh ich den Druck durch die Bügel als nicht so dramatisch an.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am Mi März 14 2012, 12:35

@Sisi danke!
Ja genau den mein ich Zwinker ..also richtiet sich in der Hinsicht der Sattel nach der Größe der Maus sozusagen..weil der Kindersattel ist ja nur 42 cm. Geht es da nur um den Druckpunkt vom Kind? Weil ich stell es mir witzig vor..klein pico mit so nem wahnsinns kleinen Sattel lol


Ja stimmt das hab ich auch schon gelesen bei den Lammfellsätteln, allerdings gibts da welche mit Kopfeisen Verwirrt bin Was haben die für ne Aufgabe?? Und ich schätze ja mal, das sie weiterhin zunhmen wird..ni dolle aber wird schon irgendwann..und ni das dann drückt, aber gut wenn man da was einschrieben kann, geht es sicherlich..kann man da auch ein Gelpad oder so zum Dämpfen einbringen oder Ungünstig??
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von sisi am Mi März 14 2012, 12:51

Bei dem leichten Gewicht fänd ich es jetzt nicht so schlimm, wenn du nicht die gesamte zur Verfügung stehende Auflagefläche des Perdes nutzt. Ansonsten nimm halt den nächstgrößeren in Größe 0. Ist halt die Frage, ob die Kleine dann nicht ins Rutschen kommt. Ich fand nämlich, dass man im Cheyenne nicht besonders guten Halt hat.
http://www.barefoot-saddle.de/shop/Sattel/Cheyenne/Barefoot-Cheyenne-Dry-Tex.html

Es gibt den Bellis gerade im Angebot:
http://www.hosenfeld-reitsport.de/barefoot-cheyenne-bellis.html

Zu den Einlagen im Lammfellsattel, die Kopfeisen sind wohl dafür gedacht, dass man auch vom Boden aufsteigen kann udn für Pferde mit viel Widerrist. Die meisten Leute kommen aber wohl auch ohne klar.
Die Einlagen sind schon dabei. Die sind aus Verbundschaum. Was man auch machen kann, was sehr gut dämpft, ist sich Filz zu kaufen und selber zuzuschneiden.
http://www.reitsport-silverado.de/product_info.php/products_id/778/cPath/306_341/pad-einlagen-/-filz/3-571-filz-meterware-grau-von-silverado-reitsport-pferdesport.html

Gelpad geht nicht, da man ja Taschen auf beiden Seiten neben der Wirbelsäule hat, damit die frei bleibt.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am Mi März 14 2012, 13:30

Das is ja ganz lieb von dir..danke rotwerd

Hmm..schlechter Halt..echt??!!...Das kann ja so bei dem Lammfellsattel nicht passieren??!! Wäre ja sozusagen so ein Lammfell vorteilhafter, auch mal angesichts der Größe, denn bei dem ist die Größe ja sozusagen egal..da könnte sogar ich drauf (rein hypothetisch gesehen) Rolling Eyes
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von sisi am Mi März 14 2012, 13:40

Den Lammfellsattel gibt es ja auch in verschiedenen Größen. Shetty, Pony und WB.
Ich mochte den Cheyenne nicht besonders. Ist aber auch sicher Gewohnheit. Mir haben die Pauschen gefehlt. Ich fand die Sitzfläche auch sehr rutschig. Aber da gibt es ja auch Lammfellsitze für bei Barefoot.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Ósk am Mi März 14 2012, 13:53

Die Kopfeisen bei Lammfellsätteln sollen sehr schlecht sein. Der hersteller selbst empfiehlt sie auch nicht. In einem anderen Forum gibt es da sehr viele Infos drüber. Yes Ich selbst spiele auch mit dem Gedanken eines Lammfellsattels...wär schon was feines.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von sisi am Mi März 14 2012, 14:14

Mir wurde der ja auch für Apache nahe gelegt. Aber als alleinigen Sattel wollte ich den nicht. Ich bin etwas skeptisch bei ständigem Gebrauch. Ausserdem ist der für mich total unpraktisch, da wir ins Meer reiten und unsere Reitwege oft so unter Wasser stehen, dass ich mit meinem kleinen Pony durch das Geplansche der Vorreiter schon nass werde. Und bis so ein Sattel dann wieder trocken ist, dauert es halt....
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am Do März 15 2012, 09:36

Warum ist er nix für den ständigen Gebrauch?? Hast da bestimmte Erfahrungen??
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von sisi am Do März 15 2012, 11:01

Nein, viele Leute scheinen ja sehr zufrieden mit dem Lammfellsattel als alleiniger Sattel zu sein, aber ich bin bei meinem Pony mit meinem Gewicht meiner Meinung nach schon an der Grenze und der punktuelle Druck bei einem Reitkissen ist da sicher nicht so toll.

In Deinem Fall, wo der Sattel vorrangig für ein kleines Kind ist, würde ich mir da keine Gedanken machen.

Ausserdem muss ich gestehen, dass ich schon in meinem Sattel mit Lederbaum Probleme hab, selbst den weichen Trab meiner Stute auszusitzen. Im Baumsattel hab ich das nicht. Ist sicher Übung.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am Do März 15 2012, 11:44

Ahso ok Zwinker ..danke Freunde1
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Sternchen am Fr März 16 2012, 10:13

Ich hab seit ca. einem Jahr einen baumlosen Sattel (Barefoot Cheyenne Dry Tex).

Davor hatten wir einen Westernsattel aus Kunststoff. Allerdings hat ihr der nicht optimal gepasst.
Mit den Cheyenne sind wir beide zufrieden. Yes
Wir reiten nicht soo oft, ich glaub da ist die baumlose Variante schon gut.
Nur am Anfang wars etwas gewöhnungsbedürftig, keine Pauschen, keine Fender mehr *g* und der Knauf hat mir auch gefehlt. Hab mich "leer" oben gefühlt, aber mittlerweile gehts super. Yeah
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Anna Karenina am Fr März 16 2012, 14:22

Ich habe jetzt auch den Barefoot Cheyenne und finde ihn super; gerade weil keine Pauschen "im Weg" sind und ich so nah am Pferd bin.

Fuer mein dickes Pony ist dieser Sattel auch ideal; der einzige bislang, der wirklich sitzt und nicht rutscht und sie vor allem nicht in der Bewegung behindert.


Mein Sohn sitzt bislang eher ohne Sattel drauf oder aber mal mit Pad ohne Steigbuegel, als wir einmal "Reitstunde" im Viereck gemacht haben.

Anna Karenina

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 27.11.11

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am Sa Apr 07 2012, 20:48

Kann mir jemand auch was zu den Startrekk-Sätteln sagen, aber Richtung Dressur????Gibts Erfahrungen???
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Monky am Sa Apr 07 2012, 21:25

Startrekk Sättel sind suuper bequem, gut anzupassen und eine super Qualität. Habe sehr lange mit dem Dressur geliebäugelt und ihn lange Zeit zur Probe gehabt. Habe mich aber für einen Deuber Espaniola entschieden, weil ich den noch einen Ticken besser fand Love

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am Sa Apr 07 2012, 21:56

KAnn man in dem denn auch normal Englisch reiten??? ich kann da jetzt ein direkter Bild zuordnen..kenn den in Richtung Western nur
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Monky am Sa Apr 07 2012, 22:00

Klar, in einem spanischen Sattel wird meist Englisch/Klassisch/Barock geritten Yes

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von PICO2001 am So Apr 08 2012, 12:53

UNd muss ich solche Sättel irgendwie trotzdem anpassen lassen..de passen sich ja dank baumlos selber an..aner passt das dann auch wirklich immer so genau???
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von blondie am So Apr 08 2012, 13:29

Also eingestellt müssen die schon werden, du kannst ja die Kopfeisen individuell wechseln oder auch einstellen, Klettkissen passend einstellen je nach Modell.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel als Alternative??

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten