Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Seite 34 von 37 Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Jojo am Fr Okt 28 2011, 20:16

@Ósk: was bedeutet denn "eine Brücke bilden"? Heißt das, dass der Sattel den Druck nur auf einen Punkt "verteilt"?
@Sisi: Der Sattel ist zu gerade? Die Sitzfläche?

Sorry, dass ich mich da nicht so auskenne, aber deshalb frage ich ja
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Ósk am Fr Okt 28 2011, 21:13

Sisi und ich meinen dasselbe. Wenn der Sattelbaum zu grade ist und so nur vorn & hinten aufliegt. Das ist nicht gut, da so punktueller Druck entsteht.
Hier mal ne Zeichnung: (Ich hoffe du verstehst das Gekritzel)

Und hier mal die Ansicht eines Skelettes mit Markierungen, bis wo der Sattel aufliegen darf...

Quelle:http://www.zum.de/Faecher/Bio/BW/bio/Repetito/pfsklet1.html

P.S. Zu Fragen ist ein Forum da!
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4121
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Fr Okt 28 2011, 22:28

Ja, ich meinte genau das gleiche wie @Òsk. Der Sattel liegt in der Mitte nicht auf. Du brauchst also einen Sattel mit geschwungeneren Sattelbaum. Bei jungen und untrainierten oder auch alten Pferden ist der Rücken oft nicht so gerade. Das kann sich noch etwas mit dem Training geben, aber trotzdem darf man mit einem Sattel der mittig nicht aufliegt nicht reiten, da das Pferd dann nicht vernünftig über den Rücken gehen kann, keine Muskeln aufbauen kann und im schlimmsten Fall entwickeln sich Blockaden und Ähnliches.

Wintec Sättel haben generell einen sehr geraden Sattelbaum und sind sehr lang und passen deshalb den wenigsten Pferden vor allem keinen Isis. Am besten holt ihr einen Sattler, obwohl das auch keine Garantie ist, einen passenden Sattel zu bekommen. Leider Rolling Eyes Messt mal die Auflagefläche aus, also 2 Finger hinter der Schulter und dann so wie auf der Abbildung die letzte Rippe erfühlen. Dann habt ihr schonmal einen Anhaltspunkt für die Länge und sagt dem Sattler explizit, daß ihr keinen Sattel wollt, der länger ist.

Am besten entscheidet ihr euch für einen Sattel, der einigermaßen anpassbar ist, da sich Jungpferde ja noch sehr verändern. Aber stellt euch darauf ein, daß ihr in den nächsten Jahren noch häufig den Sattler da haben werdet und noch viel Geld investieren müßt in neue Sättel.

Vielleicht hat ja ein Sattler bei euch in der Nähe Massimo Sättel, da würde ich bei denen mit französichen Kissen schauen, die sind sehr kurz oder bei Jorge Canaves Sätteln, die gibt es jetzt mit den kurzen Solution Kissen. Die sind nicht ganz so teuer wie Harry Dabbs oder Passier und ähnliche Marken.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Gast am Mi Nov 30 2011, 07:41

So... meine TÄ und gleichzeitig Osteo war ja nun da und hat sich meinen Sattel angesehen. Und sie sagt.... der passt! Der wäre richitg gut gepolstert, total gleichmäßig, die Muskulatur vom pony würde das auch anzeigen (keine ungleiche Bemuskelung). das einzige was sie bemängeln würde, dass es eben ein VS sattel ist, aber ein dressursattel von der Schulterfreiheit noch idealer wäre, aber wenn er keine Probleme hätte beim Laufen und nicht klemmig wäre, wäre das ok.

Dann hätte ich evtl. die Möglichkeit einen Knight Rider Dressursattel zu erwerben.
Hat jemand Erfahrung mit den Sätteln??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Teami am Mi Nov 30 2011, 09:33

Ich habe seit vier Jahren einen Knight Rider und bin super zufrieden. Er ist auf mein Pferd angepasst.
Auch die Reiter , die mal in meinem Sattel gesessen haben, sind immer wieder sehr positiv beeindruckt, weil es ja eine eher unbekannte, nicht so populäre Marke ist. Die Sitzfläche des Knight Rider ist sehr weich gepolstert, für mich kann es mal schwer werden, mich an einen härteren Sattel umzugewöhnen.

Seitdem ich den Knight Rider Dressur habe, (vorher hatte ich auch einen VS) sitze ich sehr viel gerader.
Und was die Schulterfreiheit angeht: Da hatte mein Pferd nämlich mit dem anderen Sattel auch Probleme, sie läuft jetzt sehr viel freier in der Schulter. Mit dem Sattel habe ich mir und meinem Pferd einen guten Dienst erwiesen. Und das Preis - Leistungsverhältnis ist bei dem Knight Rider Top. Er ist wesentlich günstiger als viele andere Marken und trotzdem qualtitativ hochwertig, wie ich finde. Das Leder ist wunderbar weich und geschmeidig.

Nur eins: mittlerweile hat mein Sattel auf der Sitzfläche leichte Fältchen, ich hatte da mal Bedenken wegen eines Sattelbaumbruchs. Aber die Fältchen kommen von der super guten und weichen Polsterung, man sitzt da dann eher mal Falten ein, weil die Polsterung eben nachgibt. Mich stört es nicht!
Ich hoffe, ich konnte helfen.

LG Teami
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1487
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von rakete am Mi Nov 30 2011, 09:37

OT
Bei dem Namen Knight Rider mußte ich sofort an David Hasselhoff denken lol lol lol
Sorry für OT aber das wußte jetzt raus...
OT ENDE
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13989
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 21:10

So,
unsere Sattelsuche startet in die nächste Runde.
So ist der Plan :
a) Au.rrodi's Maße nehmen und Sattel danach suchen, kaufen, Sattlerin präsentieren, umändern lassen. ( gebrauchter Sattel )
b) Sattlerin kommen lassen, von ihr Maße gesagt bekommen und evtl von ihr Sattel kaufen ( Wahrscheinlichkeit gering, dass sie einen hat ) oder gebrauchten kaufen und umpolstern lassen

Bei Ebay habe ich diesen Sattel ausgeguckt :
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=110817165259&ssPageName=ADME:X:RTQ:DE:1123

Ich habe die Auflagefläche erfragt : 41cm !
Sollte ich vielleicht nach einem Bild von unten fragen?
Was meint ihr zum Sattel ?
Er ist unglaublich günstig momentan..
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Mi Feb 01 2012, 21:20

Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß der nur 41 cm Auflagefläche hat. Verwirrt bin Mein Kieffer ohne Keilkissen hat 45 cm Auflagefläche und die Keilkissen machen den nochmal länger. Kieffer Sättel sind eigentlich nie kurz.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 21:25

Schulterzuck

Hallo, also der Wiederriss ist 7cm hoch und 21 cm breit. Der Sattel liegt 41 cm auf.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 21:26

avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Mi Feb 01 2012, 21:27

Find ich sehr seltsam. Es sei denn, der Sattel hatte zu viel Schwung für das Pferd und ist zuviel hinten ausgeschwungen und liegt deshalb nur 41 cm bei diesem Pferd auf.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 21:28

--> Negativ?
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Mi Feb 01 2012, 21:30

Ja, weil der Sattel dann kippelt. War bei meinem so.
Der zweite ist nicht schlecht, aber der ist sehr gerade von Schwung her. Da ist halt die Frage, ob er nicht zu gerade ist. Gerade Ponys haben oft eine leicht nach oben ansteigende Sattellage und da sind Keilkissen oft nicht so toll.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 21:31

Kann die Sattlerin das nicht umpolstern ?
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Mi Feb 01 2012, 21:34

Bei Kieffer mag das einigermassen gehen, da der Baum schon etwas geschwungen ist.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am Mi Feb 01 2012, 21:34

Vina:
Was meint ihr zum Sattel ?
Er ist unglaublich günstig momentan...

Das geht in den letzten 10 Minuten noch enorm in die Höhe Neinja
Ich hatte mal einen Sattel im Blick, der ca. 5 Tage bei 100 Euro blieb und am Ende für 380 weggegangen ist ..
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Fellnase am Do Feb 02 2012, 08:51

Die neuen Kieffer sind vom Baum her gerade, man sollte, wenn geschwungen in Frage käme, einen alten Kieffer ausprobieren.

avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Do Feb 02 2012, 13:40

Der Sattel ist heute schon geschossen, aber teuer finde ich ihn immer noch nicht.
woher weiß ich, ob ein geschwungener in Frage käme?
So mit der Zeit denke ich doch, dass es besser ist, wenn erst die Sattlerin kommt. Vielleicht kann sie uns sagen, nach was wir genau suchen sollen.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Do Feb 02 2012, 17:04

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190631595860
zu diesem Sattel bekomme ich heute Abend genauere Angaben ...
Hallo!

meine letzte Messung ergab 38 cm Auflagefläche, allerding war das ein festes Zentimeter-Maß (das sich nicht biegen ließ), eventuell daher etwas ungenau. Ein weiches Maßband liegt schon Zuhause, heute abend werde ich diverse Maße online stellen (Sattelblatt-Länge u.ä.).

Bitte beachten: Meine Nachfrage bei Kieffer ergab, dass die Sattelbaum-Kammerweite sich nicht kalt sondern nur warm verstellen lässt. Andererseits müsste der Sattler den Sattel vermutlich so oder so mitnehmen, daher bin ich mir nicht sicher, ob das einen Unterschied macht. Die Polsterung ist gut gefüllt, nach meinen Erfahrungen kann der Sattel durch die Polsterung dann auch einige Anpassungen vornehmen (wenn ich das richtig beobachtet habe, wird die Watte mit einem kleinen Metall-Stift in den Polstern verschoben).
Das bekam ich auf meine Frage nach der aufliegenden Fläche ..
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Do Feb 02 2012, 17:10

Mir sieht der aber sehr gerade aus. Und auf den Fotos sieht die Sattellage eures Ponys nach hinten ansteigend aus. Ich würde doch eher zuerst einen Sattler kommen lassen. Ich hab hier ja keinen Sattler und hab deshalb schon einige Fehlkäufe getätigt. Und das ist immer wirklich ärgerlich.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Vina am Do Feb 02 2012, 17:14

Ich denke das ist sicherer, oder?
Aber Sattel über's Internet, noch dazu gebraucht ist niemals 100% Garantie auf der der anderen Seite ..
http://www.ebay.de/itm/Massimo-Vielseitigkeit-VS-Sattel-schwarz-NEU-32er-Kammer-super-Leder-/220901508298?pt=Reits%C3%A4ttel&hash=item336ec184ca
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Do Feb 02 2012, 17:32

Massimo lassen sich nur bis zu 2 Kammerweiten verstellen. Da müsstet ihr schon genau wissen, welche Kammer er hat. Und Vorsicht, Massimo hat andere Größen als andere Hersteller. Wenn ein Pferd bei Kieffer z.B. 32 hat, dann hat es bei Massimo ungefähr 34 bis 35. Und Massimo Sättel fallen für den Reiter sehr klein aus. Wenn man normalerweise in einen 16,5 passt, braucht man bei Massimo einen 17er, da der Sattel einen sonst nach vorne fallen lässt.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von gipsyking am Do Feb 02 2012, 18:43

Vina schrieb:

Der Sattel ist heute schon geschossen, aber teuer finde ich ihn immer noch nicht.

Woher weiß ich, ob ein geschwungener in Frage käme?

geschwungenes Pferd - geschwungener Sattel

So mit der Zeit denke ich doch, dass es besser ist, wenn erst die Sattlerin kommt. Vielleicht kann sie uns sagen, nach was wir genau suchen sollen.

Dann hast Du aber ein gesundes Urvertrauen in Sattler.

Das kann auch nach hinten losgehen.

Wenn man so sieht, mit was für Sätteln vom Sattler manches arme Pferd rumlaufen muss. Zwinker .



avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Do Feb 02 2012, 18:47

@gipsy, aber wenn man halt so gar keine Ahnung hat, welcher Sattel aufs Pferd passen könnte, dann ist es auf jeden Fall besser, einen Sattler kommen zu lassen, der einem Anhaltspunkte zu Kammerweite und Schwung geben kann, als einfach so einen Sattel zu kaufen und zu hoffen, dass der Sattler es dann richten kann Zwinker
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Mi März 14 2012, 13:41

Wenn jemand noch einen neuen Sattel sucht Zwinker , bei Hosenfeld sind viele im Angbot, auch Barefoot: Zwinker

http://www.hosenfeld-reitsport.de/
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 34 von 37 Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten