Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Seite 2 von 37 Zurück  1, 2, 3 ... 19 ... 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von blondie am Mo Mai 17 2010, 14:34

*auch mit Daumen drück*

@cymberline
der Startrekk Dressur wäre nichts?


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von cymberlie am Mo Mai 17 2010, 15:14

@blondie schrieb:
@cymberline
der Startrekk Dressur wäre nichts?


Hallo,
nach baumlosen Sättel habe ich jetzt gar nicht mehr geguckt. Sieht aber garnicht so schlecht aus. Wobei ich bedenken hab das er dann doch irgentwann sich zu sehr setzt (beim Barefoot ist es im Moment grenzwertig), und das Kopfeisen drückt..
Im Moment ist bei fast allen Sätteln mit Baum jetzt das Problem gewesen das sie nur vorne und hinten aufgelegen haben und in der Mitte der Sattel schwebte (wie eine Brücke). Und wenn sie vorne dann weiter wurden, mittig gepasst hätten dann hinten oder vorne zuviel Druck ausgeübt haben.
Werd mich aber nochmal nachlesen...
Hast du den Sattel?!
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von rakete am Mo Mai 17 2010, 18:51

Tja..das erwachen war bitter Sad !
Sie sagte das beide Sättel nicht gut liegen!
Der Ledersattel wäre wie ,oben schonmal gesagt,recht schwer zu ändern und wie der Baum aussehen würde ...keine Ahnung.Die Polsterung ist krum und schief (hab sogar ich gesehen) ,wahrscheinlich war da schonmal jemand bei.Weiß ich aber nicht weil ich ihn gebraucht gekauft habe.
Hab sie noch auf den Wintec gucken lassen,auch davon war sie nicht begeißtert.Sagte die seien so gebaut das man denkt sie liegen gut,tun sie aber nicht :evil: .
Das Problem bei meinem Pferd ist die Schulter,durch die Borreliose und die Nervenschädigung ist da halt ein rießen Loch.Es ist schon wieder mehr Muskularur da,aber ganz richtig wird das wohl nie wieder.
Sie hat ihn vermessen und alles aufgezeichnet.Wir sind so verblieben das sie guckt ob sie was gebrauchtes hat was annähernd paßt und umgearbeitet werden könnte.Preis spielt natürlich auch eine Rolle.
Wenn nix anderes geht ändert sie den Euroraiding so gut es geht!
Na das wird noch was*püh*
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von PetiteNoblesse am Di Mai 18 2010, 06:33

ach mensch Rakete. wie doof ..Sad dass beide Sättel nicht gut liegen ist natürlich verdammter Mist.
aber was will man machen?! ... da müsst ihr nun durch.
drücke euch die Daumen, dass schnell eine Lösung gefunden wird!

Kete, es gibt schlimmeres.. *aufmunter* Zwinker
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von blondie am Di Mai 18 2010, 09:06

schade @rakete... naja auf ein neues

@cymb
die Deuber Startrekks sind die Porsche unter den Baumlosen! Ich habe den Dressur nicht habe die Spanischen Ausführungen und bin total begeistert, den Dressur bin ich einmal Probegeritten und saß als "Antienglischsattler" *g* richtig gut drin! Also diese Probleme wo man bei anderen Baumlosen hat das der sich verwindet oder nicht richtig liegt hat man bei diesen nicht. Setzten tut er sich auch etwas wenn man sich draufsetzt aber das ist ja normal Zwinker
Hab meinen einen jetzt schon über 5 Jahre und keinerlei Probleme.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Trapper am Di Mai 18 2010, 09:31

Hi

An alle Sattelsuchenden...yepp...es ist ein Kreuz mit den Dingern.
Noch schlimmer sind aber die, die uns die Sättel verkaufen.
Was da an Diagnosen gestellt wird ist der Hammer.
Manchmal frage ich mich, wer die geschult hat.

Bei den Westernsätteln ist es ganz krass.
Man kann gut erkennen, ob der Sattel zuviel Schwung hat, ob er an der Schulter zu eng ist aber ich tu mich sehr schwer mit Twist und Winkelung.
Da wird es heikel.
Mein Glück, das bei Molly der Rücken symmetrisch ist, also keine Kuhlen usw wie z.B. bei Murani, wo eine Schulter durch den Bockhuf ausgeprägter ist.
Da musste auch ein Sattelbaum nach Maß gefertigt werden.
Passt ein WS nicht, dann ist es vorbei. Polstern geht nicht und Ausgleichen durch ein Pad...das kann man vergessen.
Der starre Baum drück dann.

Ich hab aber hier in Deutschland bislang mehr Pferde unter Satteldruck erlebt bei klassischen Sätteln.
Vielleicht liegt es daran, das so ein WS heftige Preise hat und man genauer hinschaut.
Mein Arbeitssattel hat mir gebraucht 2600 Ohren aus der Tasche gezogen...das ist schon heftig.
Ich will nicht erzählen, was der Neu kostet.
Logo wird man da sehr vorsichtig und eignet sich selber Wissen an.
Kauft man sich nen schönen neuen Sattel und nach 1 oder 2 Jahren passt der seinem jungen Pferd nicht mehr, dann hat man locker die Hälfte des Preises in den Sand gesetzt.
Mehr bekommt man nicht mehr für seinen Sattel.
Das ist einer der Gründe, warum ich lieber einen Gebrauchten kaufe.

Als vor ein paar Wochen ein Händler bei uns war ( für ein anderes Pferd wurde ein Sattel gesucht ) da hat er Teile dabei gehabt, die würde ich meinem größten Feind nicht anbieten.
Dann passiert eins...man schaut sich die Guten an..die, die optisch gut aussehen.
Peng...ab in die Falle gelaufen.
Dann ist es gut, wenn man etwas Erfahrung hat und die Frau sie sich interessierte, die kennt sich schon gut aus.
Sie hat auch den Richtigen ausgewählt.

Wir sind dann zu dem Händler hingefahren ( aus diversen Gründen ) da er auch einen Arbeitssattel da hatte.
Leider sah er aus, als wenn man ihn hinter einem Auto hergeschleift hätte.
Nicht mein Fall...Gebrauch ok...versaut nein.
Der Preis war auch inakzeptabel.
1500 Ohren für einen 2800 Ohren Sattel, der optisch Wähh ist...no Sir.
Hätte man aber noch verhandeln können.

Bei den klassischen Sätteln...kann man da nicht durch auf oder ab Polstern ausgleichen?
Da ist doch nicht so das Problem mit starrem Baum?
Das Kopfeisen beim Barefoot..das kann man doch austauschen...das ist bei den Nußschalen nicht möglich?

Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Dievonda am Di Mai 18 2010, 23:27

Genau mein Thema derzeit. Rolling Eyes Puhh...seit 2 Wochen klapper ich Händler und Sattler ab...aber Ihr beruhigt mich...ich dachte schon, ich bin allein mit meinen Problemen. :lol:

Hab mich jetzt dreimal im Kreis gedreht und mein Interesse an baumlosen Sätteln ist wieder größer. Suche einen Dressur- oder Barocksattel. Auf der HP von Deuber finde ich keine Preise...muss man die anfragen oder hab ich die Preisliste nur übersehen?

Ist das wirklich so einfach mit dem selbst anpassen der Sättel? Was ist, wenn sich Pferdi stark verändert?

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen den Deuber Barock und den Startrekk Sätteln?
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Fellnase am Di Mai 18 2010, 23:43

Google einfach nach Deubersätteln, dann findest du Händler, die auch die Preise zeigen
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14754
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 09:09

@Dievonda
die normalen Barock Sättel von Deuber sind mit flexiblen Baum die müssen angepasst werden wie jeder andere Sattel auch nennt sich Ultraflex.

Die Startrekksättel ... also anfangs (ich hatte ja auch keine Ahung) hätte ich mich da nicht rangetraut hab meine beiden Sättel von meiner RL anpassen lassen. Jetzt kenn ich das System und klette ebenfalls ohne weiteres meine Kissen um (Sommer weiter, Herbst/Winter enger).

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von make my day am Di Jun 01 2010, 17:10

Am Donnerstag will mein Sattler kommen.
Ich hoffe, er hat was passendes für uns... Einen guten Sattel, der nicht so teuer ist :D
Was wünscht man sich mehr?
Naja, ich bin gespannt...
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Dievonda am Di Jun 01 2010, 21:52

Ja, was wünscht man sich mehr? Zwinker Wer hätte gedacht, dass die Sattelsuche eine solche Odysse werden würde? Rolling Eyes

Bekomme, wenn Alles gut läuft, auch endlich diese Woche meinen Sattel. Hab mich letzten Endes doch für einen Spanischen mit Lederbaum entschieden. Bin schon ganz aufgeregt. *hüpf*
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Di Jun 01 2010, 21:57

Falls alle Stricke reissen und auch der neue Sattel nicht passt, liebäugel ich auch mit einem mit Ledersattelbaum. Bin gespannt, was Du berichtest.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von rakete am Di Jun 01 2010, 22:02

Die Sattlerin die bei mir war sagte sie wolle 2 Tage später anrufen!Getan hat sie es über eine Woche später und da lag mein Telefon im Auto,als ich zurückgerufen habe war die Mailbox dran.
Bei der Freundin (die mir die Sattlerin empfohlen hat) hat sie behauptet sie hätte mich zichmal angerufen und würde mich nie erreichen 😕 gehts noch!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Dievonda am Di Jun 01 2010, 22:05

Meine Freundin hat gleichzeitig mit mir Ihren (Western-) Sattel bestellt, auch mit Lederbaum...der ist ein Traum ❤ ...sooo weich und nah am Pferd *schwärm* und passt Ihrem Pferd wie angegossen und schön sieht er auch noch aus.

Ich hoffe die ganze Zeit, dass meiner auch so schön zu sitzen ist und dass letztens Endes Alles passt.

Werde dann berichten, @ Sisi. Lächeln

@Rakete: irgendwie glaube ich mittlerweile, die Sattler sind alle ein eigenartiges Völkchen...habe ähnliche Erfahrungen gemacht.
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Di Jun 01 2010, 22:06

Ja, das wäre toll. Würde allerdings den VS haben wollen, da ich ja auch zwischendurch mal springe.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von rakete am Di Jun 01 2010, 22:10

@Dievonda,das beruhigt mich ja :affraid: !Schickes Ava übrigens!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Fellnase am Di Jun 01 2010, 22:11

@Dievonda, Welche marke ist dein Sattel und der von deiner Freundin ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14754
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Dievonda am Di Jun 01 2010, 22:52

Ich lege keinen Wert auf Marken. Wichtig ist, dass der Sattel passt.
Sie sind von Innova Saddle und Hidalgo...von der Verarbeitung her nicht mit Deuber & Co. zu vergleichen, aber gerade für mein Hotte und mich soll es ja für den Übergang sein.

Thx @Kete! :D
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Fellnase am Di Jun 01 2010, 23:11

Darum geht es ja gar nicht, sondern ich wollte einfach nur wissen,welche Marken ihr habt um hier im Thread Erfahrungen austauschen zu können und über Vor-und Nachteile diverser Sattelmodelle diskutieren zu können.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14754
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Dievonda am Di Jun 01 2010, 23:28

Vorteil Innova: mega bequemer Sitz und gute Passform, optisch von einem Sattel mit Baum nicht zu unterscheiden, Verarbeitung naja...wir werden sehen, wie lange der Sattel hält.

Also ich wäre zufrieden, wenn meiner vergleichbar sein würde. Lächeln
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von rakete am Do Jun 03 2010, 23:02

Heute hat doch ernsthaft der Mann meiner Sattlerin angerufen!
Eventuell kommt sie morgen.Bin mal gespannt!Wenn sie was gebrauchtes hat was paßt hab ich trotzdem ein Problem...ich hab keine Kohle Rolling Eyes
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Dievonda am Fr Jun 04 2010, 20:43

Sooo...der Sattel kam heute per Post. :D Da war die Freude groß...erstmal.

Optisch ganz schick dat Dingen und ganz leicht. Aaaber die Qualität :pale: urgs...viel hab ich ja nicht erwartet, aber Kleber, der sich bereits unter den Klettpanels löst und eine Naht, die bereits nach einem Mal Probereiten auftrudelt. Das kann auch bei einem Sattel dieser Preiskategorie (350 EUR nur der Sattel, ohne jegliches Zubehör) nicht sein.

Naja nochmal kurz zurück...trotz diesem Kleberproblem habe ich erstmal die Panels nach Gefühl angeklettet und die Pauschen eingesetzt. Ging ganz easy, wenn man den Dreh erstmal raus hat und das System selber hat mich überzeugt. Lächeln

Also - da der Sattel ja sowieso schonmal da war, hab ich ihn direkt aufs Pferd gelegt und begutachtet. Passt. Liegt nur noch etwas "über" dem Pferd...soll sich aber noch absenken. Unter der vorderen Galerie ist es auch etwas eng (nur 1 Finger breit Platz), zum Anheben gibt es zwei weitere Klettpanels - da muss ich aber erst rausfinden, wie man die richtig klettet.

Ansonsten steht Pferdchen die Sattelform echt supi. Sitzgefühl war erstmal komisch und recht hart, aber habe mich im Laufe des Rittes daran gewöhnt. Denke, das "sitzt" sich auch noch etwas ein.

Nun bin ich gespannt, was die Firma mir anbietet, bzw. was sie gedenken mit dem Sattel zu machen. Ich will ihn am Liebsten repariert haben, da ich ihn gern behalten möchte. Aber tauschen geht natürlich auch...also never ending Story geht weiter! :lol: Rolling Eyes

Nach Taten folgen Bilder:

Sattel



Testritt...schicker Sattel auf schickem Pferdchen



die aufgetrudelte Naht

avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von LopeOver am Fr Jun 04 2010, 20:48

@Dievonda schrieb:
Das kann auch bei einem Sattel dieser Preiskategorie (350 EUR nur der Sattel, ohne jegliches Zubehör) nicht sein.

Ganz ehrlich? Bei einem Sattel in dieser Preiskategorie würde ich eigentlich nichts anderes erwarten.
Was ist denn das für einer?
Sorry, aber ich bin eben ganz andere Preise gewohnt.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von sisi am Fr Jun 04 2010, 21:29

@Dievonda, war das jetzt ein Hidalgo? Die älteren Modelle sind ja momentan im Angebot. Allerdings sollen die neuen besser und vor allem bequemer für den Reiter sein. Aber auch sehr viel teurer.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von rakete am Fr Jun 04 2010, 22:02

Meine Sattlerin war heute wirklich da :shock: !Pünktlich um kurz vor 18.30,hatte zwar gesagt das ich nicht von halb sieben da sein kann aber so brauchte ich nicht warten!
Hatte Neue und Gebrauchte dabei ,aber ich hab leider echt nicht die Kohle dafür.Aufgelegt haben wir sie trotzdem damit sie wegen der Kammerweite gucken kann.Sie hat sich superviel Zeit genommen,mich klasse beraten und alles mögliche zichmal ausprobiert.
Unterm Strich polstert sie mir meinen Sattel jetzt ordentlich um,das Kopfeisen wird enger gemacht und ich krieg neue Gurtstrippen.
Kostenpunkt ca. + - 200 Euro ,das krieg ich so grade hin.Außerdem hat sie gesagt das es nicht 100 % wird und ich was druntermachen muß damit der Sattel dann noch besser liegt.Damit kann ich leben.
Ich hatte ein wirklich gutes Gefühl!

@Dievonda,das hört sich aber sonst alles ganz gut an!Reitbilder im "Blitzlicht " fände ich toll! Zwinker
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 37 Zurück  1, 2, 3 ... 19 ... 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten