OP Versicherung

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Baracuda am Mo Okt 22 2012, 16:34

@ Napolde da das Pferd schon in deinem Besitz ist würde ich sehr sehr sehr schnell nach einer Haftpflicht schauen,,,, Lächeln Nur so am Rande,, Meine Pferde waren beide schon vor dem Einzug bei mir versichert.

Eine Krankenversicherung kostet bis zu 800 Euro im Jahr das lohnt sich eigentlich nicht (gut, bei meinem Pferd würde es sich lohnen aber wenn sie mal krank sind ist es zu spät und man kann sie nicht mehr sooo einfach versichern gaga )
Pferd 1 hat nur eine Haftpflicht, Pferd 2 hat das rund um Sorglos Packet der Ülzener.Ich bin da auch recht zufrieden damit, da eben Haftpflicht, Op, Rechtschutz und Reiterunfälle versichert sind.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Napolde am Mo Okt 22 2012, 17:11

@Bara: Kaufvertrag wird zum 1.11. unterschrieben, und bis dahin ist er noch in der anderen Haftpflicht mit drin, bisher war das Kaufen auf Handschlag Zwinker
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Dievonda am Mo Okt 22 2012, 21:00

@Baracuda schrieb:...Pferd 2 hat das rund um Sorglos Packet der Ülzener.Ich bin da auch recht zufrieden damit, da eben Haftpflicht, Op, Rechtschutz und Reiterunfälle versichert sind.

Dieses Paket hab ich vor 2,5 Jahren abgeschlossen und hat sich als glücklicher Umstand herausgestellt, da ich in keinem Verein bin und die Reitunfallvers. Pflicht ist, um zu starten.

Mich kostet das Komplettpaket knapp 200€ im Jahr, das wären in 10 Jahren also etwa 2000€. Ich finde, in 10 Pferdejahren kann viel passieren und z. B. eine Kolik-OP oder ein Beinbruch kann ja schonmal mehr kosten. Eine Freundin von mir hat vor 3 Jahren von eben dieser Versicherung die (leider erfolglose) Kolik-OP mit Darmverschlingung inkl. Einschläfern bezahlt bekommen. SB lag bei 150€. Das war für mich die Entscheidung, dort meine Versicherung abzuschliessen.

Ob ich es später nochmal machen würde, weis ich noch nicht.
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Napolde am Mo Okt 22 2012, 21:53

Ich hab mir von denen auch mal ein Angebot zuschicken lassen. Ich muss aber sagen, die Pferdehaftpflicht ist bei horse-Life günstiger und es scheint auch mehr drin zu sein. Zumindest auf den ersten Blick, werde noch mal intensiv vergleichen.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Tini12 am Di Nov 27 2012, 23:43

Das "Rund-Um-Sorglos-Paket" ist als Produkt zu teuer, hier sollte man sich anders absichern.

Eine OP Versicherung ist eine sinnvolle Sache über die man als Pferdebesitzer nachdenken sollte.

Eine Krankenversicherung wird meistens nur bei wertvollen Sportpferden abgeschlossen.

Tini12

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 27.11.12

http://www.christine-schramm.de

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Buddy20 am Mo Jun 10 2013, 14:12

Hey Leute,

welche Versicherungsgesellschaft außer die Uelzener bietet noch eine OP-Kosten-Versicherung an???

Lieben Gruß

Buddy20
avatar
Buddy20

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 15.04.13
Ort : Hannover

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von nasowas am Mo Jun 10 2013, 14:25

avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Buddy20 am Mo Jun 10 2013, 15:01

Dankeschön!!!
avatar
Buddy20

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 15.04.13
Ort : Hannover

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Ostfriesenmädel am Do Nov 02 2017, 07:31

Ich habe gestern für meinen 7jährigen Quarter die Pferde-OP Versicherung in der Premiumsversion über die Gothaer (Anbieter aber Uelzener) abgeschlossen.

Nun ist er denke ich mal ganz gut abgesichert. Ich hoffe aber natürlich trotzdem, dass wir die OP Versicherung nicht so schnell in Anspruch nehmen müssen.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2207
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von PICO2001 am Do Nov 02 2017, 10:05

Ich hatte mal darüber nachgedacht eine Versicherung. Allerdings bin ich froh, sie nicht in Anspruch genommen zu haben. Damals waren es um die 40 Eus im Monat. Habe sie in den 17 Jahren nie benötigt. Ich habe mir in den Jahren aber ein Polster bei Seite gelegt, was im Notfall dann angezapft wird. Und damit kann ich alles zahlen, ohne Klauseln und Ausnahmen etc.
Ich hoffe auch das ich sowas nie brauche, aber wenn, habe ich auch vorgesorgt.
Meine Haftpflicht ist zudem sehr umfangreich aber günstig. Beides finde ich derzeit in meinen Augen als unnötig.
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von rennpferdchen am Mo März 12 2018, 13:42

Ich habe mein Pferd bei der Uelzener OP-versichert.
Habe den mittleren Tarif gewählt. Lächeln
avatar
rennpferdchen

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 21.02.18
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Canashi am Mo März 12 2018, 15:08

Ich bin da zwiegespalten. Einerseits gut, wenn das Pony abgesichert ist. Andererseits sind die Verträge oft so, dass ambulante Nachsorge gar nicht übernommen wird und stationäre Nachsorge auch nur zum Teil... und dann sind die Beiträge oft recht hoch.

Ich selber habe für meine Tiere keine solche Versicherung, habe aber ein Sparpolster, so dass ich im Falle des Falles eine notwendige OP immer bezahlen könnte.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Little Pony am Mo März 12 2018, 15:28

Ich sehe das ganze genauso wie @Canashi.
Viele haben ja, wenn dann, eine OP-Versicherung, aber keine Krankenversicherung.
In meinem Fall würde die OP-Versicherung also aktuell nicht greifen, obwohl das Pony in der Klinik steht.
Entweder das Rundum-Sorglos-Paket oder gar nicht, der Meinung ist auch mein Freund.
Auch ich lege lieber so monatlich Geld zur Seite und habe dadurch ebenfalls ein Polster, wenn was sein sollte.
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von GilianCo am Mo März 12 2018, 23:11

Die aktuell sinnvollsten OP Versicherungen zahlen 10 Tage Nachsorge. Egal ob Klinik oder zu Hause.

Und ich bin tatsächlich definitiv ein Befürworter der OP Versicherung. Hätte ich diese Versicherung nicht gehabt, hätte ich meinen Senior nun schon vier Jahre nicht mehr...

Bei meinem Nachwuchspferd war immer klar, der bekommt eine OP Versicherung. Hab ich bis jetzt verschlampt - kostet mich jetzt einige tausende, weil er sich im Dezember einen Nageltritt zugezogen hat, und nach sechs Wochen im MRT deutlich wurde, ohne OP wird das nix. Hätte die Versicherung gezahlt. So mußte ich mir das Geld leihen - kostet also extra. Und ich zahle noch eine ganze Weile daran..... tja, wer schludert, bekommt dann halt die Strafe.

Die Stute meiner Freundin ist mehrfach operiert worden, und hat dann noch jede mögliche Komplikation mitgenommen. Ohne ihre OP Versicherung hätte sie das im Leben nicht bezahlen können, da wäre das Sparkonto nach der Hälfte schon in die Knie gegangen...
avatar
GilianCo

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 04.09.17

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Canashi am Di März 13 2018, 09:30

Was kostet denn so eine OP-Versicherung?
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Ostfriesenmädel am Di März 13 2018, 09:46

Ich meine, ich zahle monatlich 23 Euro für die Premiumversion der OP Versicherung bei der Uelzener.

Ich kann aber gerne Zuhause nochmal nachschauen und es dann genau sagen.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2207
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Canashi am Di März 13 2018, 10:09

Danke, ich wollte nur einen ungefähren Anhaltspunkt Smile


avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Little Pony am Di März 13 2018, 10:20

@Canashi:
Es kommt ja auch immer auf das Paket an, pauschal nen Preis sagen würde ich hier nicht.
Informier dich doch einfach mal auf der Seite von der Uelzener zum Beispiel Zwinker ...
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von rennpferdchen am Di März 13 2018, 10:56

Ich zahl um die 180€ im Jahr, wenn ich mich nicht irre.
avatar
rennpferdchen

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 21.02.18
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Canashi am Di März 13 2018, 10:58

Wie schon gesagt, ich will eigentlich gar keine... habe meinen "Notgroschen" für solche Fälle. Mich hat einfach mal interessiert, was es so ungefähr kostet.

Weil: manchmal haben Leute z.B. eine Brillenversicherung für 10€ im Monat, dafür können sie sich dann alle 2 Jahre eine Brille für 200€ kaufen. Das rechnet sich einfach nicht.
Bei einer OP weiß man natürlich nicht, ob und wann man sie in Anspruch nehmen muss und wieviel es dann kostet - schwer abzuschätzen. Aber wenn ich die Jahre zusammenrechne, die ich bisher Pferdebesitzer bin: 276 € x 29 = 8004 € ist gar nicht so viel Geld, das man einbezahlt im Vergleich zu dem, was eine OP kostet. Also ist so eine OP-Versicherung vielleicht gar nicht so schlecht.
Aber nein, ich spare mein Geld lieber so für mich Zwinker
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von GilianCo am Do März 15 2018, 00:20

Muß jeder für sich wissen - ich halte diese Versicherung tatsächlich für sehr nützlich. Vielleicht auch, weil ich schon einige gesehen habe, die ihre Pferde haben gehen lassen, weil eine OP eben doch nicht drin war. Zuletzt eine Fjordkollegin - Fohlen von einem Jahr. Ein sehr niedliches Tierchen, ihr absolutes Traumpferd.

Tja. OP hätte es retten können, Prognosen bei OP sind bei Fohlen auch teilweise noch sehr viel besser bei Kolik, als das bei den Großen der Fall sein mag. Nun ist Snorrie über die Regenbrücke gegangen. Mit nicht mal ganz einem Jahr.... mich bestärkt sowas darin, so eine OP Versicherung zu haben. Ich zahle momentan sogar noch weniger, was aber mit daran liegt, das ich die Versicherung schon so lange habe. Der Kleine wird dann teurer.
avatar
GilianCo

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 04.09.17

Nach oben Nach unten

Re: OP Versicherung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten