Welches Gebiss ist besser?

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von sisi am Do Aug 21 2014, 12:27

Ich finde immer gut, wenn man seinen Denisten um Rat fragt, Der weiß, wieviel Platz ein Pferd im Maul hat. Auf Anraten meines hab ich für Apache ein ganz dünnes, 9,6 mm doppelt gebrochenes Gebiß aus der Westernabteilung. Damit läuft sie wesentlich besser als mit den dicken, die ich vorher hatte.
Ansonsten mag ich Baucher Bits/Hanging Snaffles sehr gerne. Hatte eins für meine vorherige Stute. Leider war es zu groß für Apache. Aber ich werd wohl noch mal ein passendes für sie kaufen.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von sisi am Do Aug 21 2014, 12:30

*Themen zusammengeführt*
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Do Aug 21 2014, 12:31

@sisi: Hat deine Zaubermaus nicht auch einen schiefen Kiefer?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von sisi am Do Aug 21 2014, 12:58

@Little Pony, ja hat sie. Sie kommt z.B. mit dem Blümchen nicht so gut zurecht, da es scheinbar drückt. Ich bin gespannt, wie es ist, wenn sie hier ist und endlich mal wieder vom Dentisten behandelt wurde.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Do Aug 21 2014, 13:09

@sisi:
Aber beim Gebiss ist alles in Ordnung?
Wie schon oben erwähnt, steht bei Rodney das Gebiss auf der
einen Seite viel weiter raus und bei der andren beißt er meist
fast auf den Ring der Wasserkopftrense.
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von sisi am Do Aug 21 2014, 13:12

Ja, mit Gebiß ist alles ok. Wobei ich schon merke, wann wieder Zeit für den Dentisten ist.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Pilgrim98 am Do Aug 21 2014, 13:24

Vielen Dank für Eure Antworten.
Ich glaube natürlich auch, dass z.B das superteure Sprenger auch keine Wunder wirkt. Höchstens, das mein Lasslo es bissl lieber mag.
Aber naja, ich hab mich irgendwie in Schenkeltrensen verliebt. Dadurch das sie auch noch etwas seitlich wirkt, wäre die mal interessant auszuprobieren.

Gerne noch weitere Erfahrungen/Meinungen Zwinker
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Do Aug 21 2014, 14:16

@Pilgrim98:
Bei Schenkeltrensen musst du nur genau die passende Größe finden.
Die müssen wohl echt exakt passen, ja nicht zu groß oder zu klein.
Zumindest wurde mir das mal so erklärt.
Obwohl ich die ja auch schon ins Auge gefasst habe, aber irgendwie
ständig vergesse, welche Gebissgröße Rodney überhaupt braucht.

Mal eine andere Sache...
Schmeißt ihr eure Gebisse nach einem Jahr weg und kauft eine Neue?
Ich hab mal gehört/gelesen/gelernt, nach einem Jahr solle man das
gebrauchte Gebiss wegschmeißen und ein neues zulegen.
Habe nur irgendwie noch niemanden gefunden, der das wirklich macht.
Und wieso sollte man das überhaupt machen?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von nasowas am Do Aug 21 2014, 14:26

Nö mach ich nciht, ausser mit Gummigebissen, die sind nach nem Jahr zu zerhkaut und bekommen scharfe Kanten.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2085
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Avalon am Do Aug 21 2014, 14:45

Ich hab ein Gebiss in meiner Sammlung (ein KK Ultra Aurigan), dass hatte ich mal vor bestimmt 10 Jahren für mein damaliges RB Pferdchen gekauft.
Bis auf die normalen Abnutzungen ist es nach wie vor top in Schuss.
avatar
Avalon

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 09.08.14

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von sisi am Do Aug 21 2014, 15:06

Aussortiert wird bei mir nur, wenn scharfe Kanten dran sind.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Ósk am Do Aug 21 2014, 17:00

Warum sollte man es fortwerfen? Ich reinige es regelmässig sehr gründlich (evtl. Spülmaschine) und überprüfe es auch scharfe Kanten. Ersetzt wird nur wenn welche auftreten.

Über Schenkeltrensen haben wir einen Thread Zwinker da steht schon ganz viel. Ich nutze auch eines und er läuft zufrieden.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Pilgrim98 am Do Aug 21 2014, 22:36

Ich kenne bisher auch niemanden der sein Gebiss nach 1 Jahr auswechselt.
Finde das auch recht unsinnig - denn ich nutze das Gebiss 1-2x pro Woche, weil ich oft Gebisslos reite... andere Leute nutzen es täglich oder 4,5x die Woche.
Das hat ja dann eine ganz andere Abnutzung. Ich habe es jetzt schon einmal in Wasser eingelegt (1h) und dann ordentlich sauber poliert. Bis jetzt sieht es noch aus wie neu, bis auf die üblichen Kratzer.
Denke ich werde es noch etwa 1 Jahr lang nutzen und dann ein weiteres hinzu kaufen. Entsorgen werde ich es nicht unbedingt. Man kann es vlt nochmal brauchen.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Mi Sep 17 2014, 16:03

Ich bin wieder auf der Suche nach DEM Gebiss für uns Pfeiff ...
Eine wahrscheinlich never-ending Story, bei einem Pferd,
welches immer weider schlechte Erfahrungen mit dem Gebiss
machen musste, welches einen leicht schiefen Kiefer hat und
was dank schlechter Reitschule stumpf im Maul ist.

Naja, im Moment habe ich mir die Schenkeltrensen eingebildet.
Am liebsten hätte ich die ja anatomisch geformt und doppelt
gebrochen. Am allerschönsten wäre es ja, wenn der Teil,
auf dem das Pferd rumkaut aus Gummi o.Ä. ist.
Kennt irgendjemand eine Marke, die sowas anbietet gaga ?

Auch angeschaut hab ich mir diese 3-Ring-Gebisse.
Wie wirken die? Wahrscheinlich mehr übers Genick, oder?
Kann mir die ähnlich wie eine Kandarre vorstellen, nur evtl.
nicht ganz so "schlimm". Stimmt das?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Friedaaa am Mi Sep 17 2014, 16:25

Ein Dreiringgebiss hätte ich noch zu vergeben.  War das einzige was meine Stute mochte. Aber frag mich nicht warum.
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2836
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Mi Sep 17 2014, 16:33

@Friedaaa:
Weißt du zufällig, was das für eine Größe ist?
Und ist die doppelt oder einfach gebrochen?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Friedaaa am Mi Sep 17 2014, 16:34

Wie es gebrochen ist muss ich gucken.  Größe müsste wohl 13, 5 sein
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2836
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von planlos4 am Mi Sep 17 2014, 16:48

Little was hast du den schon alles ausprobiert?

Meine Stute hat sich arge gegen ein Gebiss gesträubt, auf grund "schlechter" Erfahrung. Etwas Stumpf war sie auch, weil man immer festgehalten hat. Wir haben das erst über Gebisslos gelöst und später dann auf ein Billy Allen umgestellt. Welches super im doch recht kleinen Maul liegt.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von sisi am Mi Sep 17 2014, 20:49

Eigentlich ist ein 3 Ring sehr schwammig, da es zwar Hebelwirkung aber keinen Kinnriemen hat. Womit ich gute Erfahrungen hab ist ein Baucher oder auch Hanging Snaffle. Werd ich auch für Apache noch kaufen. Und da Apache ja auch einen schiefen Kiefer hat, kann ich nur von meinen Erfahrungen berichten, dass sie dünne Gebisse besser annimmt.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Fr Sep 19 2014, 13:33

@Friedaaa:
13,5 könnte passen, muss ich nur nochmal schauen, weil ich das nicht auswendig im Kopf habe.

@planlos4:
Probiert haben wir:
- einfach gebrochene Wassertrense gerade (damit wurde er halt in der Reitschule geritten, er hasst es)
- einfach gebrochene Wassertrense anatomisch (geliehen, mochte er schon lieber, aber saß ganz komisch)
- einfach gebrochenes D-Ring-Gebiss (selbes wie einfach gebrochene Wassertrense)
- zweifach gebrochene Wassertrense (trägt er auch aktuell)
- zweifach gebrochene Apple-Mouth-Trense (Schei*-Teil)
- Gummistangengebiss (war damals nur geliehen, ging gar nicht)
- eine ganz dünne einfach gebrochene Westerntrense (mochte er nicht)
- Sidepull (Pferd lässt sich nicht lenken, reagiert nicht)
- LG (super fürs Rumtrödeln und Ausreiten, aber Pferd lässt sich nicht stellen und biegen)
Das wäre es jetzt glaub ich, mehr fällt mir nicht ein, müsste ich zuhause nachschauen, ob wir
noch eine gekauft und als schlecht befunden haben.
Von den Billy Allen Gebissen habe ich noch nichts gehört, muss ich mal googlen, danke Yes ...

@sisi:
Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht Smile ...
Hab von deinen geschriebenen Gebissen auch noch nichts gehört, schaue ich mir auch an!
Rodney mochte das damals ausprobierte dünne Gebiss nicht und irgendwie gibt es in der
Warmblutgröße nicht sooo viele dünne Gebisse, zumindest gibt es in dem Reitsportgeschäft
in meiner Nähe keine, bzw. nur die eine, die ich schon probiert habe.

Ich hab gestern extra mal Bilder gemacht, damit ihr mal sehen könnt, wie schief Rodney
von selbst auf sein Gebiss beißt. Die Dentistin meint ja, seine Zähne sind nicht schief,
also dies ist nicht der Grund, wieso er so komisch auf das Gebiss beißt.
Leider sind die Bilder etwas verwackelt, weil Rodney einfach nicht still halten wollte und
normalerweise ist das sogar noch ausgeprägter, als man es da auf dem Bild erkennen kann.
Dies ist die rechte Seite, da steht das Gebiss weit raus:
Und hier die linke Seite, da hat er es zu weit im Maul:
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von planlos4 am Fr Sep 19 2014, 15:16

hier mal ein Link zum Billy Allen

http://www.ebay.de/itm/like/151243356335?lpid=106&_configDebug=ViewItemDictionary.ENABLE_PAYMENTS_IN_HLP:true&hlpht=true&ops=true&viphx=1

meine brauchte ein Gebiss was ruhig liegt.
Das Laufen mit einem Sidepull müssen Pferd und Reiter erst lernen. Es ist allerdings nichts für "Große Dressur"

Was mir als erstes bei den Bildern auffällt: es dürfte es ein wenig niedriger sitzen oder täuscht es nur? Auch wenn er da gerade schief aufbeißt, ist es nicht etwas kurz? Viele Pferde haben zu kleine Gebisse im Maul. Ich mach dir morgen mal ein Vergleichsbild von meiner mit dem Billy drin.

Wir haben auch noch ein Pferd welches mit einem Twister läuft, ein leicht gedrehtes Gebiss, was kein "festbeißen" ermöglicht. Schiefes Aufbeißen dürfte auch nicht möglich sein, das es anstelle der Ringe eine Art Stangen hat.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Fr Sep 19 2014, 16:04

@planlos4:
Das täuscht, weil er da grade was was rumbeißt, dann "zieht" der das immer so nach oben.
Wenn ich es noch länger mache, dann hängt es direkt im Maul rum und das soll es ja nicht.
Danke für den Link, da hab ich gleich mal drauf gedrückt, um es mir anzusehen Yes ...
Allerdings sieht das Gebiss ganz schön dünn aus, oder täuscht das auf dem Bild?
Ich habe immer das Gefühl gehabt, Rodney läuft mit dickeren Gebissen besser.
Du findest sein Gebiss zu kurz? Ich fand das eigentlich immer gut so...
Früher wurde ihm ein noch kleineres Gebiss (eine Größe) ins Maul gelegt, weil er dann,
laut Ex-Besitzer, nicht mehr schief drauf beißen kann, es liegt laut ihm nur daran.
Mein Apple-Mouth-Remontengebiss ist eine Größe größer und da sieht es noch schlimmer
aus mit dem schiefen Draufbeißen, deshalb dachte ich immer, diese Größe sei perfekt?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von planlos4 am Fr Sep 19 2014, 16:30

es mag vielleicht täuschen, aber ich finde schon das es zu klein ist. Das schiefe draufbeißen wird nicht besser in dem er ein kleines (zu) im Maul hat. Vielleicht kannst du ja ein ordentliches Foto machen?

Ein Billy Allen ist recht schmal. Aber es liegt auch viel "angenehmer" als eine normale Wassertrense. Es Versuch ist es wert. Die meisten Pferde haben garnicht genügend Platz im Maul für ein dickes Gebiss. Es gab sogar eine Studie von einem Gebisshersteller, raus kam Pferde haben eigentlich gar kein Platz im Maul. Evtl. ist das auch ein Probelm von euch? Viele meinen dicker ist weicher, aber das stimmt so nicht.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Little Pony am Di Okt 07 2014, 08:49

@planlos4:
Ich war letztens im L*oesdau und hab mir dort ein neues Gebiss gekauft, auf deine Vermutung hin, das Gebiss wäre zu klein. Getestet habe ich es leider noch nicht können. Wenn ich demnächst mal dazu komme, mache ich Vergleichsbilder der zwei Gebisse am Pferd.
War übrigens sehr witzig, denn ich hab den Verkäufer gefragt, ob er mir bei der Gebisssuche helfen könne. Er meinte dann nur: "Natürlich, was darf es denn sein.", darauf meine Antwort: "Das entscheide ich spontan, sagen Sie mir lieber, ob sie Gebisse in 16,5 da haben." Da hat er dann erstmal blöd geguckt und gemeint, standardmäßig ist die größte Größe 14,5. Wir haben dann allerdings doch noch eins gefunden, ein dünneres doppelt gebrochenes Gebiss von der Eigenmarke L*oesdau. Er hat mich dann gefragt, ob ich denn ein Kaltblut hätte *räusper*. Scheinbar ist es sehr ungewöhnlich für ein Warmblut so ein großes Maul zu haben. Jetzt muss ich mal schauen, 15,5 hatte L*oesdau an dem Tag nicht da, ob 16,5 zu groß ist.
Billy Allen hatte er leider auch nicht da, schade, dass hätte ich mir gern mal in live angesehen, naja, dann müssen wir das wohl doch bestellen, allerdings erst, wenn wir uns mit der Größe sicher sind.
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3652
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Friedaaa am Di Okt 07 2014, 08:53

16, 5 AH!
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2836
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Welches Gebiss ist besser?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten