Eindecken im Winter!

Seite 5 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 24  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von Raven82 am Mi Nov 24 2010, 13:12

Ach blondielein, mach dir nicht zu viele gedanken! Im Herbst stehen die Pferde auch immer mal wieder Tagelang im Regen und haben dünneres Fell. Selbst wenn du jetzt ne Decke ohne Fütterung drauf machst heißt das ja nicht das du den ganzen Wintere eindecken mußt Zwinker
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von Amigo am Mi Nov 24 2010, 13:22

@ blondie: Ja das ist immer so ne Sache mit der Offenstallhaltung bei Regen. Bei Kälte allein würd ich mir keine Gedanken machen,
aber Dauerregen und er ann sich nicht ganz unterstellen.. mhm würd mich auch zum grübeln bringen..

Achso und du hattest mal gefragt, warum ich Amigochen eindecken muss?!
Er muss im Winter zu viel Energie in Wärme umwandeln. Daher nimmt er ab (habe ja n Thread dazu)
Außerdem bekommt er seit letztes Jahr ein ganz schlimmes Winterfell, sowas hast du noch nie gesehen! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
und im Frühjahr verliert er es erst überhaupt gar nicht und erst fast gegen Sommer hin auf einmal alles.
Das heißt er hat richtig nackte Stellen an als,Brust etc.. Tierarzt war schon da und hat Blutbilder gemacht,
sie meinte der Wert zu Cushing wäre gerade noch akzeptable. Wir versuchen es dieses jahr einfach mal mit eindecken,
also erst ganicht so ein dickes Winterfell bekommen zu lassen.. Mal schaun obs klappt Lächeln

Amigo trägt seit vorstern (erste Minusgrade bei uns) Nachts ne dünne Decke und tagsüber die Regendecke.
Erst wenn es richtig gefriert bekommt er richtig gefütterte. Lg [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Amigo

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 25.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von Bláinn am Mi Nov 24 2010, 21:09

Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass Regen allein nichts ausmacht. Meiner, wie auch alle anderen Pferde im Stall waren gestern auf den ersten Blick tropfnass, aber auf den 2. Blick hat man gesehen (vor allem bei meinem) dass das Unterfell trocken war.

Ich denk man sollte da nicht zu übereilt handeln. Bei ein bisschen Regen ohne Unterstand würd ich noch keine Decke drauf tun. Anderst sieht es natürlich aus wenn Hafi ihn GAR nicht in den Stall reinlässt! Da würd ich aber länger beobachten. Meiner ist da auch so, der wartet dann oftmals den richtigen Augenblick ab um sich am Boss vorbei zu schleichen wenn der gerade den Stalleingang "bewacht"
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von blondie am Mi Nov 24 2010, 22:27

Es hat heute ja anscheinend nur bis Mittag so richtig Schneeregen gegeben als ich heute abend da war "und die Verwüstung erstmal beseitigt hatte" hab ich den kleinen auch hinter Haffi im Zelt gesehn... denke das der sich evtl. auch vorbeischleicht... n. Woche kann ich das ja besser beobachten *jip*

ich bin ja auch eher jemand der erstmal zuschaut und nicht überstürtzen will deshalb ja auch immer diese Zweifel...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von fribi am Mi Nov 24 2010, 23:24

In dem von mir angesprochenen Artikel geht es um das trocknen des Fells, wenn das Pferd im Winterpelz geschwitzt hat. Da man ein Pferd auf keinen Fall schweißnass zurücklassen soll, muss man sich schon überlegen, was man tun kann.

So heißt es auch, dass ein verhätscheltes Pferd anfälliger für Krankheiten sei. Daher komme man in den meisten Fällen mit einer leichten Abschwitzdecke aus. Folgende Punkte sollte man beachten:

- Decke nicht sofort auf das heiße Pferd legen, erst etwas führen, bis es sich abgekühlt hat.
- Eine Lage Stroh zwischen Pferd und Decke lässt das Fell schneller trocknen.
- Eine nasse Abschwitzdecke muss vom Pferd entfernt und gegen eine trockene getauscht werden.
- Generell im Winter einen Gang langsamer schalten, damit das Pferd erst gar nicht übermäßig ins schwitzen gerät.

Dann wird in dem Artikel noch erwähnt, dass auch Robustrassen nicht einfach nass auf die Weide gestellt werden dürfen. Aber es reicht, wenn die Unterwolle trocken ist, denn dieses Luftpolster hält das Pferd warm und trocknet die restfeuchten Deckhaare.

Dies sind jetzt die wichtigsten Argumente aus dem Artikel des Pegasus, Heft 12/2010.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von sisi am Do Nov 25 2010, 10:07

Da ich ja bald nach Deutschland fliege, ueberlege ich schon, was fuer eine Decke ich fuer Apache kaufen soll. Bei uns faengt das schlechte Wetter eigentlich erst ab Januar an, also komm ich dann rechtzeitig wieder.

Jetzt mal zur Situation:

Die Temperaturen fallen bei uns nie unter den Gefrierpunkt, aber das Klima ist sehr feucht, kalter Nordwind und viel Regen.

Apache ist noch nicht so gut in die Herde integriert, so dass ich befuerchte, dass sie nicht in den Unterstand gelassen wird.

Sie soll zunehmen und ihre Energie nicht in die Waermeerhaltung stecken.

Unsere Stallbesi meinte, ich soll auf jeden Fall eine Decke mit Fuellung nehmen. Mindestens 100 g. Ich denke, dass das 100 g ok sind, aber ich denke nicht, dass ich eine dickere brauche. Hab eine schoene mit Halfneck gefunden, aber die hatte nur 50 g Fuellung. Was meint Ihr? Reicht das? Oder doch lieber eine 100 g oder sogar mehr?
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von Puenktchen am Do Nov 25 2010, 11:44

Ich meine, dass für deine Erfordernisse eine 50 gr Decke reicht. Vielleicht kaufst du aber lieber zwei, falls eine mal defekt sein sollte.

LG
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von blondie am Do Nov 25 2010, 12:35

Jupp du kannst ja auch eine mit Fleece innen nehmen aber 50g denke ich auch das reichen würde. Wichtig ist das sie nicht auskühlt durch den Wind und da reicht normalerweise eine normale Regendecke auch.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von goldie2005 am Fr Nov 26 2010, 15:46

Ich decke meine beiden nicht ein, bin generell kein Deckenfan und bin froh wenn sie so robust wie möglich gehalten werden. Da beide in der Rheinebene stehen, ist es auch nicht so ein kaltes Wetter wie bei uns "oben" (bei uns heute Nacht 8cm Schnee, in der Rheinebene irgendwie garnix!?). Außerdem kommt beim Hafi nur einmal täglich jemand in den Stall, das wär mir zu gefährlich falls er mal hängen bleibt oder sich verhuddelt AH! *garnichtdrandenkenwill*

Carino hatte die letzten beiden Winter allerdings jeweils Husten, dieses Jahr Füttere anders und hoffe, dass es uns dieses Jahr erspart bleibt. Ansonsten werde ich ihn im nächsten Jahr auch über den Winter eindecken.

Jedoch bin ich generell der Meinung, dass ein Pferd sich durch sein Luftpolster (auch bei Regen!) genügend selbst wärmen kann. Zudem würde ich, wenn ich denn eindecke keine zu dünne(!) Decke nehmen und lieber etwas zu dick. Denn: durch die Decke ist das Pferd ja nur noch eingeschränkt fähig seine Haare zum Schutz gegen die Kälte aufzustellen und friert dadurch u.U. schneller wenn das Luftpolster fehlt. Gerade im Offenstall wäre das fatal und hätte das Gegenteil zur Folge. Dann hätte ich ihn auch gleich ohne Decke da stehen lassen können Lächeln
avatar
goldie2005

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 25.11.10
Ort : 76316

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von make my day am Fr Nov 26 2010, 17:19

@goldie2005 schrieb:Jedoch bin ich generell der Meinung, dass ein Pferd sich durch sein Luftpolster (auch bei Regen!) genügend selbst wärmen kann.

Der Meinung war ich auch, bis mein Pony dieses Jahr zum ersten mal zitternd auf der Weide stand - trotz Winterfell.
Da hats geregnet, und die Ponys waren eben komplett aufgeweicht, dazu kam noch die Kälte.

Generell bin ich auch nichts dafür, sein Pferd in Watte zu packen.
Dicke Stall-und Winterdecken halte ich einfach für komplett sinnlos (bei robusten Pferden). Ein Pferd, dass die Witterung gewohnt ist und robust gehalten wird, hält sowas im Normalfall aus.
Eine ungefütterte Regendecke reicht, wenn sie sein muss.
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von rakete am Fr Nov 26 2010, 22:39

Tag X ist heute gekommen Rolling Eyes !
Ich habe eine 100 gramm Decke draufgemacht!
Es war nicht über 0 und in der Nacht frierts!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von ranimaus am Sa Nov 27 2010, 07:33

Ich habe mal gelesen, wenn der Schnee auf dem Pferd liegen bleibt, soll es gut isoliert sein.

Letztes Jahr im langen und schneereichen Winter haben unsere Pferde oft schneebedeckt auf dem Paddock gestanden und ich hatte auch bei Murani nicht das Gefühl, dass ihr kalt war.
Sie hat sich sogar im Schnee gewälzt und sah danach wie ein Schneemann aus.

Molly und Murani bekommen jedes Jahr ein richtiges Teddyfell und wurden im Winter noch nie eingedeckt.
Allerdings stelle ich sie Mittags für ein paar Stunden immer in die Box, wo die trocknen und sich wieder warm fressen können.

Wie es sich nun in diesem Winter entwickeln wird, man wird sehen müssen.

Zur Not müsste ich dann Murani schon abends mit Decke in die Box stellen, da die Pächterin morgens aus Zeitgründen nicht auch noch bei Murani die Decke anziehen kann.

Und dies möchte ich eigentlich vermeiden.

Wenn ich allerdings feststelle, dass Murani zittert, sie sich unwohl fühlt, sie an Gewicht verliert und ihr der Rücken schmerzt, werde ich wohl um eine Decke nicht mehr herum kommen.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3154
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von fribi am Sa Nov 27 2010, 09:03

@ranimaus schrieb:
Wenn ich allerdings feststelle, dass Murani zittert, sie sich unwohl fühlt, sie an Gewicht verliert und ihr der Rücken schmerzt, werde ich wohl um eine Decke nicht mehr herum kommen.
Das ist auch meine Devise. Obwohl unsere Pferde quasi nur einen Unterstand haben, bekommt Nick auch bei strengem Frost keine Decke. Es sei denn, er würde wirklich frieren. Das war bis jetzt aber noch nicht der Fall, auch nicht im letzten Jahr, als es bitter kalt war. Und das, obwohl er gar kein erkennbar dickes Winterfell hat. Ich achte aber auf Anzeichen von frieren, z.B. das Aufstellen der Fellhaare, zittern etc.

Pferde vertragen die Kälte viel besser, als wir Menschen das oft meinen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von PetiteNoblesse am Mo Nov 29 2010, 06:19

was auch ein Indiz dafür ist, obs Pferdchen friert sind die Ohren. Sind die kalt, kann man davon ausgehen, dass dem Pferd jetzt nicht ganz so warm ist.

Lino hatte nämlich auch nie anzeichen fürs frieren, habe dann die Ohren geprüft - kalt.. mehrere Tage.
Ja und als dann die Rückengeschichte kam, musste er eh eingedeckt werden und schwups, waren die ohren wieder wärmer.
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von fribi am Mo Nov 29 2010, 10:14

Guter Tipp, Petite Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von goldie2005 am Mo Nov 29 2010, 10:48

aaah, das mit den Ohren ist natürlich nicht schlecht... Da werd ich auch mal prüfen Rolling Eyes

@ make my day: Das ist klar, ich bin ja auch kein Unmensch!! Wenn ich sehe, dass mein Pony definitiv friert lasse ich mir auch was einfallen... Yes Das was ich geschrieben habe war meine generelle Meinung bei einem gesunden Pferd, das ein "normales" Kälteempfinden hat.
avatar
goldie2005

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 25.11.10
Ort : 76316

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von blondie am Mo Nov 29 2010, 11:18

Das mit den kalten Ohren ist aber auch immer so eine Sache... darauf hatte ich auch immer geachtet...

Aber wenn die jetzt z. B. draußen stehen sich nassregnen lassen oder schneien sind die Ohren immer kalt, trotzdem stehen sie draußen anstatt sich unterzustellen... denke das man das in Hinsicht auf das Gesamtpacket mit Haare stellen, zittern usw. aber gut anwenden kann Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von LopeOver am Mo Nov 29 2010, 12:18

Normalerweise decke ich meine Pferde auf der Winterkoppel, wenn es schneit, gern ein. Mit einer ungefütterten Regendecke. Einfach, dass sie trocken bleiben.
Heute stehen sie ohne draußen, aber das ist auch ok, die haben ja Fell wie die Eisbären.
Das werden sie schon aushalten bis heute abend Lächeln
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von fribi am Mo Nov 29 2010, 12:35

Lope, das denke ich auch. Pferde mit Winterfell sind gut isoliert und wenn sie gesund sind wird es nicht schaden.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von LopeOver am Mo Nov 29 2010, 13:42

Es schneit ja wie verrückt, aber man sieht ja dann immer, wie der Schnee auf den Pferden liegen bleibt. Der kommt gar nicht durch bis auf die Haut!
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von fribi am Mo Nov 29 2010, 13:43

Eben deshalb denke ich, dass es ihnen auch nichts ausmacht Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von Hildchen am Mo Nov 29 2010, 13:46

Benny hat seit gestern die ungefütterte Amigo an, er fing an abzubauen, kann ja sein Futter nicht gut verwerten. Ohne Decke wäre er spätestens Weihnachten ein Rippengestell.
Niklas hat zwar auch nen Bärenpelz, aber ich beobachte ihn. Und wenn er anfängt abzunehmen, kriegt er auch wieder ne Decke drauf. Letzten Winter gabs die das erste Mal, und es hat ihm richtig gut getan. Der Herr ist aber auch fast 32.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von fribi am Mo Nov 29 2010, 13:48

Alte Pferde sind eine Ausnahme. Wenn die eine Decke tragen (müssen), finde ich das völlig in Ordnung. Und dass Du das situationsabhängig entscheidest ist gut so.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von LopeOver am Mo Nov 29 2010, 13:48

Hildchen, ich denke auch, dass man schauen muss, ob die Pferde 24 Stunden draußen sind, wie alt sie sind, wie fit, etc.
Meine sind ja "nur" um die 8 Stunden draußen.
Und wenn ich merke, Mary kneifts im Rücken, kommt die Decke drauf.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von Hildchen am Mo Nov 29 2010, 13:56

Jsa klar, wegen paar Stunden auf der Koppel würde ich ni ht eindecken, aber die sind ja im Offenstall, und Niklas geht kaum rein, nur mal zum Wälzen wenns hochkommt. In den vorne komplett offenen Teil geht er schon mal, er muss halt immer alles sehen können, sonst tickt er aus.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Eindecken im Winter!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 24  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten