Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von blondie am Mo Mai 13 2013, 21:14

Mach dich nicht verrückt... ich kenne Pferde die mit 8 - 12 schon heftige Hufrolle haben - aber wieder sauber laufen und geritten werden Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Friedaaa am Mo Mai 13 2013, 21:36

Also, Welfare hatte auch Hufrollenentzündung.
Sehr heftig sogar.
Wir hatten einen guten TA (Spezialklinik), dieser konnte ihr sehr gut helfen und hat sich mit unserem HS in Verbindung gesetzt und den Spezialbeschlag besprochen. Da musste einiges beachtet werden, da sie Hufrollenenzündung, Arthrose und Spat hatte.
Aber nachdem der Rollenschub weg war, weil er behandelt wurde und sie den Beschlag drauf hatte, konnte ich sie auch wieder arbeiten. Klar, keine Sprünge, keine engen Wendungen und schön drauf achten, was Frau Pferd von sich aus anbietet.
Es gab schlechtere und bessere Tage, aber ein paat Jahre konnte ich sie noch mit Spaß reiten.
Sie hat von sich aus sehr deutlich gezeigt, ab wann sie das nicht mehr wollte und dann wurde sie in Rente geschickt.
Immer mit Bewegung, aber dann eben ohne Reiter.
Meine Welt ging durch diese Diagnose nicht unter,
mit guten Beschlag haben wir viel erreichen können!

Das Problem bei ihr war wohl, dass sie diese Krankheiten schon länger hatte, aber sie wurden nicht behandelt...
ich denke, dass man noch länger was von seinem Pferd hat, wenn man sich gleich richtig drum kümmert.

Bei meiner Maus ist leider viel schiefgelaufen, bevor sie zu mir kam und das macht mich traurig und wütend. Ich hätte ihr gerne mehr und längerfristig geholfen, aber das war leider nicht mehr möglich...

Ich drücke euch allen die Daumen und kann nur sagen: lasst den Kopf nicht hängen!!!

Liebe Grüße :-)

PS: Ich will es hier auch nochmal erwähnen: Welfare tat Reiki als zusätzliche/unterstützende Behandlung immer sehr sehr gut, da konnte sie mal total entspannen! Da war sie echt ein ganz anderes Pferd! Und so etwas wie "Klopfen", aber was das genau war, weiß ich heute leider nicht mehr genau...
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2804
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von nasowas am Di Mai 21 2013, 13:38

Meine hat laut Schulmedizin auch das böse, mysteriöse Krankheitsbild "Hufrolle" von dem keiner so richtig sagen kann was es ist, woher es kommt usw. Dank der Hufbehandlung von Frau Strasser ist die Lahmheit schon nach der ersten Behandlung weggewesen!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2027
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von mohirah am Di Mai 21 2013, 16:10

@nasowas
Wenn deine Bearbeiterin die Lahmheit mit nur einer Bearbeiterin "wegschneiden" konnte, war die vermeintliche Hufrollenerkrankung wohl eine Fehldiagnose. Das bei HRE typische Gangbild (zehenfußend) und Stehen (rückständig) findet man auch bei Hufproblemen, wie z. B. Bockhuf, Strahlfäule, Trachtenzwang. Der hintere Hufbereich ist dann einfach schmerzhaft und das Pferd vermeidet daher, diesen zu belasten. Beseitigt man jedoch die Ursachen, kann das Pferd wieder normal belasten und die Lahmheit verschwindet.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2615
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von nasowas am Di Mai 21 2013, 17:07

Wir haben eine sehr seh umfangreiche Diagnostik machen lassen mit Röntgen und allem , das Problem ist nur, dass "Hufrolle" keine Eindeutige Ursache hat und einfach für Schmerzen im Bereich der Hufrolle verwendet wird. Die hatte sie ohne Zweifel aber das was die Schulmedizin als Ursache und Behandlung vorschlägt ist nach Meinung von Frau sTrasser, und dieser Meinung schliesse ich mich nachdem ich mich sehr intensiv damit beschäftigt habe an, einfach unsinnig .
Wenn man Tierärzte fragt was "Hufrolle" ist und wohers kommt usw bekommt man auch sehr viele unterschiedliche Meinungen und Aussagen weil es einfach nciht irgendwas eindeutiges wie z.B. ein Knochenbruch oder Sehnenriss ist, den man sichtbar machen kann.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2027
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von mohirah am Mi Mai 22 2013, 15:38

Die Hufrolle bezeichnet einen Bereich in der Hufkapsel, der sich zusammensetzt aus Knochen, Sehnen, Bändern, Knorpel, Schleimbeutel, Nerven, Arterien… Jedes einzelne „Bauteil“ kann für sich krank werden und Schmerzen verursachen. Und weil die Hufrolle so komplex ist, ist es schwer herauszufinden, was da genau das Problem ist.

Allerdings kann ein Pferd auch aus anderen Gründen einen schmerzhaften Huf haben, ohne dass die Hufrolle selbst direkt betroffen ist, und dabei trotzdem im Gangbild dieselben Symptome zeigen wie bei einer Erkrankung im Bereich der Hufrolle. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass die Diagnose Hufrollenentzündung nicht immer richtig sein muss und teilweise irrtümlich gestellt wird, gerade weil es eben so schwer ist, eine konkrete Ursache Schmerzen in dem Bereich herauszufinden.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2615
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von nasowas am Mi Mai 22 2013, 15:49

Ich wollte eigentlich nur sagen, dass die Diagnose Hufrollenentzündung nicht immer richtig sein muss und teilweise irrtümlich gestellt wird, gerade weil es eben so schwer ist, eine konkrete Ursache Schmerzen in dem Bereich herauszufinden.
.

Das kann ich nur unterschreiben! Viele , vor allem nicht spezialisierte Landtierärzte, diagnostizieren sehr schnell "Hufrolle" wenn das Lahmheitsbild passt da hast du vollkommen recht. Und wie du schon sagst ist Hufrolle keine Erkrankung sondern eigentlich nur Schmerzen im Bereich der Hufrolle und es sit nach wie vor meist unklar (schulmedizinisch gesehen) was die Ursache ist. Oft heisst es dann "erblich" (was genau vererbt wird ist unklar)...
Bei meiner Stute war aber genau der Bereichd er Hufrolle schmerzhaft aber wohl nur weil "der Huf von unten gedrückt hat" (das ist jetzt absichtlich in "" da das seh platt ausgedrückt ist). Nach dem ausschneieden nach Strasser war es weg! Ich muss allerdings noch was dazu sagen mein verheriger beitrag klingt wie total lahm, ausschneidern, lahmheit weg! So wars nicht! Sie war stark lahm und ich habe sie behandeln lassen mit Spritzen direkt in die Hufrolle und das brachte garnichts, da sie in der Box immer gegen die Wand geschlagen aht. Deshalb habe ich sie ein paar Monate in den Offenstall und total in Ruhe gelassen, danach war es schon deutlich besser aber noch nicht weg und sie ging sehr klamm und schwunglos und etwas lahm. Das war dann anch dem Ausschneiden sofort (wirklich SOFORT) weg.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2027
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von rakete am Do Mai 23 2013, 13:26

Ich hab mich hier mit meiner kurzen Aussage nicht richtig ausgedrückt Pfeiff sorry!
Alex hat eine Hufgelenksschale!
Also zwischen Hufbein und Kronbein!
Wir sind jetzt ca. in der 6 Woche,seid zweien hab ich gar nicht mehr draufgesessen und wollte ihn ja beschlagen lassen...
Jetzt meldet sich der HS aber mal gar nicht und ich hab die Tage nochmal mit meiner THP gesprochen.
Sie sagt lieber nicht beschlagen und wir versuchen es erstmal mit einer Kur aus Globulis und Schüßler Salzen.
Irgendjemand sagte mal was von Schüben!!!
Wenn jetzt so ein "akuter" Schub ist,wann ist der vorbei?
Vorne rechts hat Alex schon lange Schale aber er lahmt nicht auf dem Huf...also ausgeheilt???
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13975
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von mohirah am Fr Mai 24 2013, 11:19

Mit Schale bezeichnet man Arthrose speziell im Zehengelenk. Arthrose kann in Schüben auftreten und es kann mit der Zeit nur Verknöcherung und Versteifung der Gelenke kommen. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, sind die Gelenke dann zwar steif, aber bei manchen Pferden wenigstens schmerzfrei. Vermutlich ist das bei deinem Pferd der Fall, also nicht abgeheilt (in der Schulmedizin gilt Arthrose als unheilbar), sondern schmerzfrei.

Beim anderen Huf fängt der Prozess wohl gerade erst an.

Der Meinung deiner THP, besser nicht zu beschlagen, schließe ich mich an. Zumindest, wenn es Eisen sein sollten. Durch den "Klirreffekt" bei Eisen (Vibrationen, die sich auf das Bein übertragen) werden die Gelenke nur noch mehr geschädigt.

Wenn dein Pferd ohne Schutz gar nicht mehr laufen mag, dann lieber Kunststoffbeschlag bzw.
-bekleb. Oder eben Hufschuhe.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2615
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von nasowas am Fr Mai 24 2013, 11:32

Gegen entzündungen soll Teufelskralle mit Ingwer wahre Wunder wirken aber ich habs nciht getestet.
Schüssler Salze können auch super wirken , würde ich erstmal versuchen und gegen akkute Schmerzen evtl Traumeel.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2027
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Stephi am Fr Mai 24 2013, 15:39

Probieren hier am Stall seit Wochen eine MSM und Glucosamin Kur bei einem Hufrolle Pferd. Momentan läuft das Pferd sehr gut. Yes
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von rakete am Fr Mai 24 2013, 18:37

@mohira
Kunststoff geht nicht wegen der Borelliose . Danke für deine Erklärungen!

@nasowas
Teufelskralle und Ingwer kann bei Borelliosepferden Schübe auslösen,fällt also weg.
Schwerzen hat er nicht denke ich.Ist jetzt die 6. Woche und er hupft über die Weide wie ein junges Reh lol

@Stephi
Über Glucosamin bin ich erst auf ein "Forum" gekommen Zwinker danke Tante Google aber das hat bei meinem z. B. nix gebracht!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13975
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von mohirah am Fr Mai 24 2013, 19:24

rakete schrieb:Kunststoff geht nicht wegen der Borelliose.
Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Kannst du das noch etwas erklären? Hab das noch nie gehört und frag nur aus Interesse.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2615
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von rakete am Sa Mai 25 2013, 08:10

Das will ich dir gerne erklären liebe mohirah!
Durch die Borelliose hat er eine Nervenschädigung in der Vorhand und dadurch fußt er nicht "normal" sondern "rutscht" beim gehen im Schritt!Der Kunststoff stoppt und das behindert den Bewegungsablauf !
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13975
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von mohirah am Sa Mai 25 2013, 10:48

Aha, danke für die Erklärung. Lächeln

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2615
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von rakete am Mi Aug 21 2013, 11:23

Jetzt haben wir schon August und das Alextier war bis vor 2 Tagen nur auf der Weide.Aus Zeitmangel und wegem schlechtem Wetter hab ich ihn am Montag longiert und gestern in der Halle laufen lassen.
Er ist natürlich beweglich wie ne Bahnschiene aber er scheint nicht mehr zu ticken!
Reiten steht zwar nicht auf dem Plan aber so bin ich schonmal zufrieden Yes 
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13975
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von blondie am Mi Aug 21 2013, 13:18

Hört sich doch gut an Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Stephi am Di Sep 10 2013, 14:45

Ein Einstellpferd bei uns hat Veränderungen an der Hufrolle.

Wurde jahrelang nach NHC bearbeitet.
Er lahmt im Trab und wurde jetzt zum zweiten mal mit Eiereisen beschlagen mit Schafwolle gepolstert und höhergestellt um die Huffrolle zu entlasten.

Momentan wird er im Schritt geritten.
Laut der Besitzerin konnte er während des Beschlagens ohne Eisen kaum mehr stehen.....Schulterzuck
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von nasowas am Mi Sep 25 2013, 15:16

Laut der Besitzerin konnte er während des Beschlagens ohne Eisen kaum mehr stehen......
DAs ist verständlich denn der Beshclag führt ja wie du sagst zu einem höherstellen. Wenn man das plötzlich wieder eben steht tut das weh.
Wie 2 Monate High Heels und dann Flip Flops.
Das hat aber nichts mit der Hufrolle und deren Schädigung zu tun, jedes Pferd würde reagieren bei so einem Beschlag und manche sind da empfindlich.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2027
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Stephi am Di Apr 15 2014, 22:59

Hat hier jemand Erfahrung mit einer Stosswellentherapie bei Hufrollenentzündung? Schulterzuck
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von blondie am Mi Apr 16 2014, 11:21

Leider nicht direkt, hab davon aber schon viel positives gehört.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Stephi am Mi Apr 16 2014, 14:56

Da bin ich mal gespannt... Einstellpferd kommt in Klinik zur Stosswellentherapie.  Daumendrück
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Pilgrim98 am Fr März 11 2016, 17:18

Hallo ihr Lieben,
da ich mich von meinem Beistellerhafi trennen muss, weil er gesundheitlich aktuell immer mehr Leiden bekommt und wir trotz Behandlung seit einigen Monaten keine Besserung sehen, suchen wir nach einem Neuen Pferd und haben heute einen echt tollen Wallach angesehen.

Problem: Er hat auch Hufrolle.
Bekomme heute Abend aktuelle Röntgenbilder vom TA zugesendet die ich dann meiner Huforthopädin zukommen lasse.
Aktuell steht er auf Eisen, vorne steil, hinten höher gestellt. Laut Besitzerin lief er ohne Eisen aber genauso gut wie mit.
Wir haben ihn geritten und an der Longe gesehen... man sieht, dass er tickt, aber das finde ich sehr minimal.
Bei uns würde er im Gelände geritten werden und vielleicht einmal die Woche auf dem Reitplatz und da auch keine hohen Lektionen.

Denkt ihr man sollte so ein Pferd kaufen? Welche Erfahrungen habt ihr? Denn sonst passt er wirklich toll zu uns, ein wunderschönes liebes Pferdchen.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 432
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Mokka am Fr März 11 2016, 19:03

Jedes Pferd hat Hufrolle. Sogar 4- fach Zwinker Yeah Sorry, das musste sein...Zwinker

Bedeutet "vom Haffi trennen" = einschläfern/ Schlachter?

Ich frag nur, weil du ja scheinbar mit einem Patientem am Ende bist und dann den nächsten holen willst.

Wenn das Pferd tickt (und das anscheinend schon etwas länger?), würde ich es nicht arbeiten. Und daher auch nicht kaufen, wenn du ein Pferd haben willst, dass regelmäßig geritten werden kann. Wenn du damit zufrieden wärst, wenn das Pferd langfristig nur als Koppelpferd mitläuft, würde ich es in Absprache mit Tierarzt und Hufmensch in Betracht ziehen. Allerdings unter der Gewissheit, dass es eventuell genauso weitergehen KÖNNTE, wie es scheinbar mit dem Haffi lief.

Ich denke schon, dass man mit der passenden Hufbearbeitung viel machen kann (bei einem Hufkurs kam die These, dass 9 von 10 Hufrollenpatienten eigentlich "nur" hufkrank sind, ob das so stimmt, sei mal dahingestellt, keine Ahnung). Bei meinem Hufrollenpferd hat die Hufbearbeitung jedenfalls eine große Verbesserung gebracht, aber keine Heilung.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Teami am Sa März 12 2016, 08:54

Für mich persönlich käme es niemals in Betracht, bewusst ein krankes Pferd , vor allem mit Hufrollendiagnose ,zu kaufen. Vor allem eine Hufrollenerkrankung ist immer so unspezifisch. Letztlich kann man oft gar nicht sagen, was wirklich das Problem ist und wo der Weg hin geht.

Es gibt so viele Pferde, die verkauft werden, neue Besitzer suchen und gesund sind. Für mich persönlich käme es nicht in Frage, wenn ich das Pferd reiten will, da man auch nicht drin steckt und das Ticken auf Schmerz hindeutet, auch wenn es minimal ist. Krankheiten kommen von selber, die braucht man sich eigentlich nicht dazu kaufen.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hufrolle Symptome-Ursachen-Diagnostik- Behandlung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten