Des Reiters Schuhe

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von LopeOver am Fr Dez 17 2010, 20:54

Würde ich mal zum reiten kommen, wären die auch für mich was...aber so reichen meine dicken, klobigen Boots von Aldi.
Die passen sogar in die Bügel!
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von make my day am Fr Dez 17 2010, 21:10

@ anouca: danke, sind bestellt =)
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Gast am Fr Dez 17 2010, 21:11

@make my Day Da bin ich mal gespannt auf Deinen Bericht wenn Du sie hast Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Gast am Do Dez 23 2010, 14:37

@make my day Wink

Sind Deine Saddle up Stiefel den schon angekommen?

Würde mich interessieren ob sie Dir gefallen und Du zufrieden bist Zwinker

LG

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von sisi am Mi Jan 05 2011, 17:53

Ich hab überlegt, mir die zu kaufen.

Musto ist ja eine tolle Marke, aber die scheinen nicht wasserdicht zu sein. Diese Seite ist eh toll. Unsere Stallbesi hat da schon bestellt.

http://www.equestrianclearance.com/musto/musto_innovation_riding_boots/index.html
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von make my day am Mi Jan 12 2011, 14:35

Anouca schrieb:@make my day Wink

Sind Deine Saddle up Stiefel den schon angekommen?

Würde mich interessieren ob sie Dir gefallen und Du zufrieden bist Zwinker

LG

Ja die sind schon lange angekommen, aber ich hab sie ein paar Tage später wieder zurück geschickt.
Ich fand, die sind gar nicht klein ausgefallen, auch mit Einlagen und Socken nicht Schulterzuck
Außerdem war der Schaft viel zu hoch für mich...
Äußerlich haben sie mir schon gefallen und warm sind sie bestimmt auch, aber ich hab die Suche jetzt mal aufgegeben...damit fange ich dann nächsten Winter wieder an Zwinker
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Ladoly am Mi Feb 02 2011, 08:59

Ich hab im Moment n paar Winterstiefel von Aldi, die sind zusammen mit dicken Socken superwarm. Im Sommer hab ich meistens einfache Stiefeletten.

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Gast am Do März 10 2011, 08:47

@LopeOver schrieb:Würde ich mal zum reiten kommen, wären die auch für mich was...aber so reichen meine dicken, klobigen Boots von Aldi.
Die passen sogar in die Bügel!

Ich hab auch klobige Boots, aber nicht von Aldi sondern welche mit denen ich normaler weiße wandergehe. Also wenn man es genau nimmt dann sind es Wanderschuhe. Die passen aber auch prima, sind warm und meinen Füßen kann somit nichts passieren. Lächeln

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von marlene´s chef am Fr März 25 2011, 19:11

meine tochter hat die ariat.
sie hat sie jeden tag an, reitet damit täglich 2-3 pferde und arbeitet auch in ihnen. sie sind jetzt fast ein jahr alt und noch nicht mal die schnürsenkel sind kaputt gegangen. der preis von 139euro hat sich gelohnt.

ich selbst habe habe arbeitsschutzschuhe in schwarz für damen von der firma lavoro. sie sind gut zum reiten, aber zum laufen wie hängematten für die füße, das geht keine stunde gut. die hatten nur 55euro gekostet, was ich bereue.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Monky am Fr März 25 2011, 21:14

Meine geliebten Reitstiefel haben nach 2 oder sogar 3 Jahren den Geist aufgegeben Sad Reissverschluss hin.... schnief. Hab mir daher wieder für den Sommer leichte Reitturnschuh und Chaps gekauft... Bin gespannt wie sie sich machen Yes

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Pensiero am Di Apr 05 2011, 21:28

Hallo Leute,

aus ganz dringendem, aktuellem, gegebenem Anlass hoffe ich, dass ihr mir mal ganz schnell Eure Meinung sagt:

Ich habe seit Oktober 2006 Lederreitstiefel von der Fa. Petrie, Marke "Glasgow". Die habe ich von Krämer.

Ich war immer sehr zufrieden damit - bis auf den Reißverschluss. Da ist von Beginn an einer aus Plastik drin, der hält nicht lange. Ließ einen Metall-RV einnähen, ging gut. Hielt zwei Jahre, dann musste aber auch ein neuer RV rein. Aber im letzten Jahr fing es an, dass meine RV's ständig ausrissen, also der Stoff vom RV hielt nicht am Leder fest, die Nähte gingen auf oder es riss einfach aus.

Wollte mir im Mai ein Paar Ausweich- und Ersatzstiefel zulegen, wenn's bei Krämer 20% gibt. Aber nun hatte ich meine Stiefel beim Nähen und die sagten mir, dass sie irreparabel sind, dass kein RV mehr eingenäht werden könne, weil das Leder schon zu sehr durchstochen sei, deshalb würden die RV nicht mehr halten.

Ich habe eine sehr problematische Beinform. Unten am Sprunggelenk sehr schmal, die Wade sehr weit. Und ich bin ja auch noch klein, die Höhe ist dann auch noch kompliziert.
Beim Krämer Petrie habe ich ein passendes Modell gefunden. Sonst habe ich noch keine Stiefel gesehen, die mir passen könnten, weder von Cavallo noch von Königs.
Nun hat Krämer einen weiteren Lederstiefel mit passenden Größen. Der kostet "nur" 150 Euro, der Glasgow dagegen 250 Euro. Ich kann ja wohl für 150 Euro keinen super Stiefel erwarten. Aber was bei dem der Vorteil ist: Er hat einen Elastikeinsatz am RV, sodass ich dem Problem des Ausreißens eher aus dem Weg gehen könnte.

Das große Problem ist: Ich hab am 16. mein erstes Turnier... Die Zeit drängt, ich will bestellen. Hinfahren lohnt sich nicht, denn ich hab im MegaStore angerufen, die haben meine Größen nicht da. Lieferbar wären sie aber. Wollte eine Auswahl bestellen.

Aber wie würdet ihr tendieren: Die Neuen für 150 Euro probieren oder wieder zum gleichen Modell zurück für 250 Euro?
Wenn das alte Modell, dann würde ich den ändern und einen Elastikeinsatz einnähen lassen.

Was meint ihr???

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Ladoly am Mi Apr 06 2011, 13:30

Ich würde sagen, die neuen für 150 €. Weil wenn die dir beim Nähen schon sagen, dass die alten Stiefel irreparabel zerstört sind, dann wird der neue RV auch nicht mehr lange halten und dann brauchst du sowieso bald neue Stiefel.

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Gast am Mi Apr 06 2011, 13:44

Also mit dem Elastik... ist das so, dass das noch mit Leder verdeckt ist??

Ich hab zb. die Hobbyboots (Stiefelschäfte) von cavallo. Kosten ja auch ihre 100 Ocken, nur für Schäfte wohlgemerkt. Jedenfalls hab ich die jetzt seit knapp 2 Jahren und jetzt geht der Elastikeinsatz an der linken Wade auseindander. Hab ich bunte Ringelsocken an, schimmern die durch. Nicht schön... zudem sich die Schäfte noch nichtmal anständig gesetzt haben. Wenns kühler ist hängen sie mir so in der Kniekehle dass ich wieder wunde Stellen kriege.
Sprich mit diesen elastikeinsätzen bin ich mitlerweile auch vorsichtlich. Fals ich mir iwann mal Stiefel zulegen werde dann möglichst ohne Elastik.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Pensiero am Mi Apr 06 2011, 22:44

Ich hab mir gestern drei verschiedene Stiefel bestellt:
Die, die ich schon hatte mit RV. 250€
Gleiche Firma aber ohne RV. 230 €
Und die mit Elastikeinsatz. 150€

Werde mal schauen was am besten passt. Denke, wenn ich die für 150€ nehme, dann nur als "Ersatzstiefel". Ich kann bei dem Preis keine hochwertigen Stiefel erwarten! Und eigentlich sollen sie ja eine Weile halten. Ist nur doof, dass ich am 16. das Turnier habe und jetzt alles schnell, schnell gehen muss...

Vielleicht komme ich auch in die ohne RV hinein. Und wenn die am Sprunggelenk nicht all zu weit sind, dann wäre das ja auch eine Alternative. Jedenfalls würde da kein RV kaputt gehen! Zwinker

Hoffe, die kommen spätestens am Freitag...


@Niesel: Das ist sehr interessant was Du zum Elastikeinsatz schreibst... Gut zu wissen!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Gast am Do Apr 07 2011, 09:25

Bei mir kommt halt auch noch erschwerend hinzu, dass mein linkes Bein durch einen Bruch dicker ist als das rechte, ich habe an der Bruchstelle eine Callusbildung. Das Bein ist mal mehr mal weniger dick und die bekomme den Schaft so auch mal besser und mal schlechter zu. Wenn überhaupt bis oben hin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Pensiero am Do Apr 07 2011, 11:55

Ich hab eh schon stramme Waden (liegt wohl in der Familie...). Und wenn ich nach der Frühschicht reite, dann sind meine Beine vom vielen Stehen angelaufen. Da hilft es auch nicht, dass ich zwischendurch auch laufen muss. Nee, die Beine sind bei mir bei der Arbeit zu sehr beansprucht, wegen den doofen Sicherheitsschuhen....

Wenn ich Spätschicht habe und morgens reiten kann, dann sind die Beine auch nicht angelaufen.

Schon komisch!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Pensiero am Sa Apr 09 2011, 20:46

Zum Glück sind die Stiefel heute gekommen!!!

Hab zuerst mal die ohne RV probiert, denn wenn die gepasst hätten, dann hätte ich nicht viel weiter probiert!

Doch leider scheiterte es an meinen dicken Waden! Neinja Das hatte keinen Sinn.

Dann probierte ich die billigeren in der größeren Weite. Da war ich nicht so begeistert. Dann die engeren. Das war schon viel besser. Und ich entschloss mich dann, die gleich zu nehmen. Die haben ja den Elastikeinsatz und die werde ich gleich einlaufen und einreiten, damit ich nächste Woche auf dem Turnier gescheit reiten kann.

Dann hab ich mich aber noch entschlossen, die gleichen Stiefel, die ich bisher hatte, auch noch zu nehmen. Ich lasse sie aber gleich "umbauen", gute Reißverschlüsse rein und noch einen Elastikeinsatz. Die werde ich dann hauptsächlich für Turniere nehmen, die billigeren fürs tägliche Training.

Denn den billigeren Stiefeln sieht man es auch an und die Lederqualität spürt man auch.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von azgirl am Sa März 03 2012, 00:05

Mein Mann hat mir gestern neue Boots gekauft Love .

Relentless von Justin's.
Sehr weich und angenehmes Leder.
Cactus werden sie abhalten ,bei Rattle-snakes bin ich mir aber nicht sicher.
Hatte noch keine Gelegenheit damit zu reiten.



Hab dann heute mal Stiefel geputzt.

Die Justin's, meine Lieblinge - die braunen Hondo's, und meine Arizona Custom's .


Die Ariat Schuhe find ich auch sehr gut , besonders im Sommer. Fuer Matschwetter hab ich Muddruckers...


.. und fast vergessen die Mountainhorse Winterboots.


Bin mit allen sehr zufrieden , auch die Mountainhorse aber da kommt Wasser hinten durch den Reissverschluss wenn man in etwas tieferes Wasser geht.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von sisi am Sa März 03 2012, 00:53

Du hast ja eine ganze Sammlung an Schuhen lol Die Ariat hätt ich auch gerne, aber die sind so teuer in Deutschland.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von azgirl am Sa März 03 2012, 01:31




Naja, ich hab die Boots und Schuhe ja auch taeglich an.
Ist eben hier so, brauch dann immer mal was zum wechseln.


@sisi schrieb: Die Ariat hätt ich auch gerne, aber die sind so teuer in Deutschland.

I feel ya. Geht mir hier auch so wenn ich mal Cavallos's oder Petrie's haben moechte.

Ich hab es aufgegeben. lol

Vieleicht kauf ich mir hier nochmal ein paar Hunter-boots , Ariat hat da auch was in meiner Groesse.
Aber ich mach eh nix mehr so in Richtung " English " Reiten .
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von ranimaus am Sa März 03 2012, 06:37

So richtige tolle Cowboystiefel sind schon was Schönes!

Wird langsam Zeit, dass auch ich wieder meine Stiefel anziehen kann.

Habe allerdings nur ein Paar!
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3153
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Naps am Do März 08 2012, 13:24

Wo kauft ihr denn eure Boots?

Naps

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 30.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von azgirl am Fr Mai 04 2012, 22:56

@Naps schrieb:Wo kauft ihr denn eure Boots?

Das ist Unterschiedlich .
Kommt gerade darauf an was ich will.

Kenne ich die Marke und den Style der Boots ( ob sie passen ) dann bestelle ich was vom i-net.
- NRSworld.com
-SchmithBrothers.com
-Rods.com
-Sheplers.com
-Drysdales.com
-FortWestern.com
-ValleyVet.com
-BootBarn.com.... usw.usf

Will ich mal was Neues ausprobieren dann geh ich zu BootBarn in Tucson da kann ich sie auch anprobieren, ich hab naehmlich zwei unterschiedliche Fuesse.

Oder ich lass mir welche in Tucson von einem Boot Maker massanfertigen, eigenes Design usw.
Hab ich aber schon lange nicht mehr gemacht.

Ich habe mich diesen Winter so daran gewoehnt meiene Mudruckers bei der Hintertuer zu haben.
Da braucht man nicht Schuhe binden... also fuer den Sommer so zum schnell raus zu den Pferdchen gehen ... hab ich mir nun noch ein paar " Gypsy's " von Justin's gekauft.

Ich mag die kurzen Dinger nicht so sehr aber so zum Draussen herum arbeiten gehn sie .



avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Stiefel oder Stiefeletten und Chaps??

Beitrag von Dario<3 am Do Sep 06 2012, 18:51

Hallo,
ich persönlich habe sowohl Reitstiefel als auch Stiefeletten und Chaps schon ausprobiert. Ich finde, dass man in Stiefeletten mehr Bewegungsfreiheit hat.
Trotzdem würde ich gerne eure Meinung dazu hören. Stiefel oder Stiefelletten? Leder oder reicht Plastik?
Dariooo <3

Dario<3

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 06.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von sandstrand am Do Sep 06 2012, 20:44

kommt drauf an Pfeiff
mom reite ich im Westernsattel, daher nehme ich Stiefeletten, die reichen mir. Springen oder Dressur reite ich lieber mit Stiefeln oder richtig guten Stiefelschäften.
Den Gummireitstiefel hab ich schon vor etlichen Jahren abgeschworen Yes im Winter kalt, im Sommer zu heiß
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Des Reiters Schuhe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten