Die Reitplakette

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Reitplakette

Beitrag von Gast am Sa Sep 25 2010, 16:38

Hallo Foris
Seit einiger Zeit gibt es ja die Reitplaketten, die jeder Reiter, sobald er das eigene Grundstück verlässt an seinem Pferd montiert haben muss/sollte.

Bisher hab ich mich darum nicht weiter gekümmert, weil ich bis vor einiger Zeit nicht so weit im Gelände war und bei uns am ganzen Verein eigentlich keiner son Ding hat und auch noch nie irgendwas dahingegehend gesagt wurde.

Nun sagte heute die Frau mit der ich immer ausreite, dass sie von einer anderen Einstallerin gehört hat, dass wohl wegen der Seuche intensiver geschaut wird, ob die Reite rim Gelände ihre Plakette dran haben.
Das leuchtet auch ein, vorallem weil wir mitlerweile wirklich weit reiten, also auch über die Landesgrenze von NRW hinaus.

Meine Frage wäre, wo man diese Plaketten her bekommt und wie teuer sie ist?!
Habt ihr alle eine Plakette, oder gibts hier auch "ganz ohne - Reiter"?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Ostfriesenmädel am Sa Sep 25 2010, 17:30

Ich habe die Plaketten hier für die Gegend vom Landkreis erhalten.

Hier kosten diese einmalig 15 Euro und ich kann die bei jedem Pferd verwenden, da mein Name unter dieser Nummer gespeichert ist und nicht speziell ein Pferd.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2017
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Fellnase am Sa Sep 25 2010, 17:34

Wir haben hier keine Plaketten.
Aber als ich in Hessen wohnte, mussten wir sie (2 Stc.) immer am Pferd /Sattel gut sichtbar befestigt haben.
Kosten etc. weiß ich leider nicht mehr, es ist schon länger her.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von katinka am Sa Sep 25 2010, 18:22

Ich bekomm meine Plaketten über den Kreis (bei der Umweltbehörde) bei kreisfreien Städten ist es meist das Umweltamt der Stadt . Kosten jährlich so ca. 35 Euro.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3802
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Funi am Sa Sep 25 2010, 18:34

diese Plaketten Geschichte gibt es nur in bestimmten Bundesländern...
meine RB in NRW hatte eine. Weiß allerdings nicht woher die Besi die hatte und wie viel sie dafür bezahlt hat. Allerdings glaube ich müsste man sie theoreitsch jedes Jahr erneuern oder irre ich mich da?? Falls ja, dann interessiert das zumindest in meiner Gegend keinen. Funi hat seit 2 Jahren die selbe.

Hier oben in Meckpom scheint es die Plaketten nicht zugeben.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11346
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Bláinn am Sa Sep 25 2010, 18:47

BEi uns in Bayern gibt es die nur Regionsweise. Im dem Landkreis wo ich Bláinn gekauft hab, z.b müssen sie die Plaketten beim Ausreiten am Pferd haben!

Hier bei uns und auch im Landkreis meiner Eltern bzw Umgebung gibt es diese Plaketten nicht. Hab ich auch noch nichts davon gehört, dass es die geben soll, also bei uns. Wir wurden auch noch nie drauf angesprochen.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von katinka am Sa Sep 25 2010, 19:11

@funi
Du bekommst einmal "Reitkennzeichen" (die gelben Teile, wo die KFZ-Kennung der Stadt + Nummer vermerkt ist) und einmal jährlich bekommst Du dann neue Plaketten zum Aufkleben (ähnlich einer TÜV-Plakette) ... entweder fordert man die jährlich an oder verbeinbart, dass die zugeschickt werden, bis man sie nicht mehr benötigt.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3802
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von rakete am Sa Sep 25 2010, 20:46

Also bei uns im Norden gibt es auch keine Reitplaketten!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Nedserd am Sa Sep 25 2010, 21:12

Bei uns in Sachsen gibts die auch, kam 25 Euro einmalig.
Habe sie auch nur für Wanderritte, ansonsten nehm ich sie nicht mit. Weis leider nicht wo sie her ist, hat ne Freundin besorgt....
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Hildchen am Sa Sep 25 2010, 21:21

In NRW gibt es die bei der Unteren Landschaftsbehörde, in der Kreisverwaltung, man kauft einmalig diese gelben Plaketten und jedes Jahr die Gebührenmarken dazu. Die Abgabe ist zweckgebunden und wird ausschließlich zum Bau und zur Unterhaltung von Rreitwegen genutzt.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Gast am So Sep 26 2010, 09:05

Ja, dass für den Ausbau von Reitwegen sein soll hab ich gehört. Allerdings gibts bei uns keine ausgewiesenen Reitwege.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Hildchen am So Sep 26 2010, 11:07

Sei froh! Denn sonst dürftet ihr nur noch die benutzen... Hier bei uns wird grade an einem Reitwegenetz gearbeitet, bin mal gespannt, denn das wurde bereits vor gut 20 Jahren versprochen.
Die Behörden errechnen übrigens meist den Bedarf an Wegen an der Anzahl der verkauften Plaketten. D.H. wenn nur wenige eine kaufen, obwohls ja vorgeschrieben ist eigentlich, sagen die, wozu Reitwege bauen in der Gegend, ist doch kein Bedarf.
Von wo aus NRW kommst du denn?
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Gast am So Sep 26 2010, 14:30

Ostwestfahlen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von tine am Mo Sep 27 2010, 09:25

Also ganz ehrlich, ich besitze diese Plaketten schon lange und zahle jährlich und finde das auch total in Ordnung, denn es ist nunmal so, dass wir 1) spezielle Wege hier haben und diese nutzen können (das kostet halt nunmal Geld) und 2) es ja auch schon so ist, dass Pferde mit ihren Hufen Pflanzen etc. kaputt machen können.
Hier bekommen z.B. einige Bauern ein Teil des Geldes, damit man am Rande ihres Feldes ein Stück für einen Reitweg bekommt.
Wenn natürlich MAL ein absoluter Platz- und Hallenreiter eine Runde um den Hof geht vor oder nach der Arbeit, finde ich persönlich das total okay auch ohne Plakette.
Wenn ich aber bei meinen ausritten ständig auf die gleichen Pferde treffe, die ständig ohne Plakette unterwegs sind, bekomme ich wirklich WUT.
Sorry, aber ich hasse nunmal Sozialschmarotzer, die es ausnutzen, dass andere für sie sorgen... und das ist nunmal nix anderes! Und wer sich ein Pferd leisten kann, der wird sich ja wohl auch jährlich diese paar Euro's für die Plakette leisten können! Für Auto, Hunde etc. zahlt man ja auch "steuer"...
Sorry, aber das Thema regt mich immer wieder auf, weil ich es einfach nicht verstehen kann, wie man die Chance auf bessere Reitwege nicht nutzt... aber Hauptsache man meckert über mangelnde Ausreitmöglichkeit.
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von fribi am Fr Okt 01 2010, 10:46

Bei uns gab es mal in bestimmten Gemeinden solche Plaketten - aber ich hatte immer das Glück, dass ich in plakettenfreien Regionen unterwegs war. Inzwischen habe ich den Eindruck, dass die Plaketten in BaWü ganz verschwunden sind.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von make my day am Fr Okt 01 2010, 14:19

Bei uns im LK gibts die scheinbar nicht.
Zumindest hat an unserem Hof niemand eine und meine Trainerin ca 20km weiter hat auch keine.
Hier gibts auch keine angelegten Reitwege, wir nehmen die Wege, die auch Wanderer usw nehmen.
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Hildchen am Fr Okt 01 2010, 15:11

Reitabgaben gibt es nicht in jedem Bundesland.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von tine am Fr Okt 01 2010, 18:17

In Berlin und Sachsen ist das Forstamt für die Ausgabe der neuen Reitplaketten zuständig, in Nordrhein-Westfalen die Untere Landschaftsbehörde der Kreise. In den Bundesländern Hessen, Bayern und Baden-Württemberg ist die Reitplakette dagegen unbefristet gültig, in den übrigen Bundesländern ist keine Reitkennzeichnung vorgeschrieben.
Bei Verstoß droht Bußgeld

Eine Reitplakette ist immer auf den Halter des Pferdes bezogen, nicht auf das Pferd selbst. In diesem Jahr wird von den Behörden eine verstärkte Kontrolle der Kennzeichnungspflicht angestrebt, da in der jüngsten Vergangenheit immer mehr Reiter ohne Kennzeichen auffielen. Bei Verstoß gegen die Kennzeichnungspflicht drohen bis zu 100 Euro Bußgeld.

von der Seite: http://www.uelzener.de/pferd-reiter-versicherungen/news-detail-ansicht/artikel/reitplaketten-fuer-das-neue-jahr.html

und ich finde immer noch: wo es sowas gibt, sollte es auch gezahlt werden.
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Gast am Fr Okt 01 2010, 21:10

@Tine: Klar ich verstehe dich schon und dein Ärger über die Leute die sich keine Plakette kaufen.
Allerdings stehen die Chancen dass hier bei uns Reitwege angelegt werden gleich null. Im Grunde kannst du die Leute die aus der näheren Umgebung (also 1-2 Dörfer weiter) ausreiten an der Hand abzählen.
Sprich wir kaufen jedes Jahr ne Plakette um dann doch keine ausgewiesenen Reitwege zu kriegen...und nebenbei dürfen wir ja auch Wanderwege, Radwege, oder sonstige Waldwege nicht nutzen. Wo sollen wir dann reiten?? An der B7??
Ich find das halt nen bissel fehlkonstruiert.
Entweder ich lege Wege für Reiter an und verlange Plaketten damit sich diese Wege finanzieren, dann kann ich auch Verbote aussprechen woanders zu reiten.
Aber vielleicht bin ich auchn bissel zu doof dazu das richtig zu verstehen.

Ich verstehe Plaktten insofern, dass die Bauern oder Jäger was in der Hand haben wenn sie dich beim "Feld kaputt reiten" oder "wild durchn Wald preschen" erwischen. Aber wenn man nen bissel gesunden Menschenverstand mitbringt weiß man wie man sich verhält.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von blondie am Sa Okt 02 2010, 09:43

Man da bin ich echt froh dass das bei uns noch nicht eingeführt wurde... allerdings werden die "Ställe" sprich jeder wo ein PFerd hat angeschrieben und muss eine Betriebsnummer beantragen um die Anzahl der PFerde im Landkreis zu ermitteln...

Wenn man es so sieht... eigentlich gibt es bei uns in jedem Dorf im Umkreis von 30km überall min. 1-2 Pferde und mehr.

Alleine bei uns im 290 Seelenörtchen haben wir 10 (bald 11) Pferde stehen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Hildchen am Sa Okt 02 2010, 10:30

Betriebsnummer muss eh jeder Pferdehalter haben. Das ist nichts Neues. Nur seit einem guten Jahr wird wohl vermehrt nachgehakt, ich denke nicht zuletzt wegen der immer mehr zunehmenden Pferdeseuche (IEA).
Ich hatte jahrelang auch Weiden gepachtet in einer Ecke, wo es keine Reitwege gab und man theoretisch nur die Straßen nutzen durfte. Aber da wir uns immer ordentlich benommen haben, gabs keine Probleme mit irgendwem.
Nur ein Privatweg, der irgendwann viel von einem ansässigen Reitstall genutzt wurde (bequeme Abkürzung) und ziemlich zugesch... war, wurde von den Anwohnern gesperrt. Uns gegenüber hat man das Bedauern ausgesprochen, aber man kann schlecht für x sperren, für y nicht.
Haben wir auf Wanderritten auch oft genug gesehen, die Reitverbotsschilder tauchten vermehrt da auf, wo es größere Reitställe gab. Da wurden dann an den WE die Pferde im Gelände gelüftet, ohne jede Rücksicht auf den Zustand der Wege, und der Fußgänger. Das Problem hat eine Bekannte auch in ihrer Ecke, sie und ihre Mädels verhalten sich ordentlich, ein zugezogener Ponyreitbetrieb hat es geschafft, sich in kürzester Zeit mit allen Wegbesitzern zu überwerfen wegen des rücksichtslosen Verhaltens. Da es dort keine Reitwege gibt, bangen die auch ständig um ihr Ausreitgelände.
Da bin ich natürlich froh, dass wir hier wenigstens paar Reitwege haben, gibt nicht viel Auswahl im Gelände dadurch, aber man kann uns auch nicht vertreiben. Hat alles seine Vor- und Nachteile.
Dafür hat man uns hier wochenlang die schönste Strecke gesperrt wegen umfangreicher Fällungen... Und das im Sommer. Das war fies.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von sady am Sa Nov 20 2010, 10:30

Bei uns brauchen wir keine. Man weiss aber nicht, was sich unsere tollen Politiker noch ausdenkem, um ans Geld zu kommen. Demnächst wird es wohl die Pferdesteuer. Da wir Freizeitreiter alle so reich sind lol

sady

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 01.11.10
Ort : Nähe Uelzen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Hildchen am Sa Nov 20 2010, 10:50

sady, die Gebühr für die Reitplaketten ist rein zweckgebunden, also nichts um leere Gemeindesäckel zu füllen. Das Geld darf ausschließlich zum Bau und zur Erhaltung von Reitwegen genutzt werden. Und bei der Verteilung der Gelder sitzen im Gremium u.a. auch die jeweiligen Reitwegbeauftragten von FN und VFD.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Gast am Sa Nov 20 2010, 16:25

Ich werde langsam auch mal Plaketten beantragen, war diesen Sommer ohne unterwegs... Nächsten Sommer solls auch mal in einen Wald gehen, wo angelegte Reitwege sind und auch kontrolliert wird - da werd ich dann auf jeden Fall Plaketten haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von sady am So Nov 21 2010, 09:17

Hildchen
ich dachte auch nicht die Plakette, sondern dei Pferdesteuer, die immer und wieder diskutiert wird AH!

sady

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 01.11.10
Ort : Nähe Uelzen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reitplakette

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten