Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von PICO2001 am Mi Jan 22 2014, 13:39

Ha...genau das dachte ich mir!
Ok dann gehört meiner zu den 30 %! Weil er hat ja nur ein Jahr lang mal Kraftfutter bekommen und sonst nie, maximal Pellets und das ne Handvoll und trotzdem zeit seines Lebens Mauke gehabt! Mit 4 weißen Beinen  zrs .
Natürlich fehlt den Tieren Selen, Zink, ...,das liegt aber weniger am Kraftfutter als vielmehr am Boden, ich denke das brauchen wir nicht drüber zu diskutieren!
Mich würde interessieren in welchen Ländern er die behandelt hat, mit welchen Bodenverhältnissen! Und ob man dann wirklich den Mangel da nur auf die Gabe von Kraftfutter schieben kann!
Und auch wenn, warum haben in einem Stall, wo alle Pferde einen Selen, Zink und so Mangel haben, ein Pferd Mauke und die anderen nicht?! Wenn es doch seiner Meinung nach an diesem Mangel nur liegt??? das würde mich interessieren!
Ich finde das zu schwammig!
Aber danke für den Artikel  Freunde1 


avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von nasowas am Mi Jan 22 2014, 13:40

Meiner ERfahrung nach hat Mauke extrem viel mit der Psyche zu tun. Mag jetzt kitschig klingen aber ich hab es jetzt schon mehrfach erlebt, dass gestresste Pferde (neuer Boxennachbar, neuer Stall...) die schon irgendwie bisschen mit Mauke zu tun hatten einen riesen Schub bekommen haben. Es ging dann aber auch gleich weg wenn der stress weg war, also eingelebt in die neue Herde oder Boxennachbar wieder weg oder angefreundet.....
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2007
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Mi Jan 22 2014, 13:44

ich seh die Sache auch anders als im Artikel.... Mauke scheint echt ein unerklärliches Phänomen zu sein.
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von PICO2001 am Mi Jan 22 2014, 13:58

Ich glaube es ist ein Zusammenspiel vieler Komponenten und nicht explizit einzelner, deswegen ist es so komplex und schwer zu "bekämpfen" weil wir Menschen auch viel einzelheitlich denken! Also ist meine persönliche Sichtweise!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Mi Jan 22 2014, 14:02

ja das kann gut sein.
Da es bei mir definitiv nicht an der Fütterung liegt.....
Murkel hat Schwierigkeiten mit den Hufen hinten und ich denke, dass es sein könnte, das es, sobald es matschig wird die Keime dort festsetzen und eindringen.....
Wäre jetzt also die Frage, wie es zu den Hufproblemen am Ballen kommt.
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von mohirah am Mi Jan 22 2014, 14:14

@nasowas schrieb:Meiner ERfahrung nach hat Mauke extrem viel mit der Psyche zu tun. Mag jetzt kitschig klingen aber ich hab es jetzt schon mehrfach erlebt, dass gestresste Pferde (neuer Boxennachbar, neuer Stall...) die schon irgendwie bisschen mit Mauke zu tun hatten einen riesen Schub bekommen haben.
Stress spielt ganz sicher eine Rolle dabei. Allerdings geht mit Stress auch ein erhöhter Bedarf an Zink und Selen einher. Insofern gibt es durchaus einen Zusammenhang.  Zwinker 

Matsch alleine kann's meiner Meinung nach aber auch nicht sein. Der macht bestimmt alles schlimmer, wenn die Haut ohnehin schon angegriffen ist. Aber als alleinigen Auslöser würde ich das auch ausschließen. Dafür gibt's dann wieder zu viele Pferde, die im Matsch keine Probleme haben.

Eine Erfolgsquote von 70 % finde ich schon beachtlich. Aber irgendwelche anderen Komponenten müssen wohl mit reinspielen, sonst läge die Quote ja bei 100 %. Wäre mal interessant, was den 30 % gemeinsam ist, bei denen reine Futterumstellung nicht hilft.


mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Mi Jan 22 2014, 14:19

bei uns ist es so, dass wir einen Wallach in der Herde haben, der immer Schwierigkeiten macht zu Futterzeiten und die rangniederen Mädels auch angeht....könnte eine Komponente von mehreren sein, dann dazu die Hufe, die das durch im Matsch lebende Keime begünstigen......
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fellnase am Mi Jan 22 2014, 15:01

Man kann auch schauen, wo genau die Mauke ist und so feststellen, welche Meridiane "betroffen" wäre und dann auch entsprechend handeln.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Nedserd am Di Jan 28 2014, 23:42

Mein Einstein lahmt Sad 
Vorne rechts, das Bein ist kurz über dem Fesselgelenk etwas warm und ein klein bisschen dick. In der Fessel ist es ein bisschen verkrintet, wie Mauke im Anfangstadium....
Lahmen Pferde durch Mauke????
In Mobu ist es leider üblich das manche Pferde gelegentlich offene Fessel, wie ein Art Mauke haben. keiner weis wo es her kommt oder was es genau ist. Einstein hAtte es die letzten 2 Jahre auch schon, ging aber nie lahm....
Meine Frage ist jetzt wirklich ob es die Ursache für das lahmen sein kann.
Es ist auch kein richtiges lahmen. Er eiert los, dann geht es 10 m lahm, 20 ganz klar, 10 lahm usw. So war es heut im Gelände.... Bin ihn dann noch in unserer Halle geritten. Rechts rum leichtes lahmen und im allgemeinen kurze Tritte. Links rum kein lahmen nur kurze Tritte. Also schon eher wie so eine Art Schonhaltung.
Ich hab die Fessel mit Jod ausgesült, Salbe drauf gemacht und das komplette Bein mit Percutinsalbe eingeschmiert.

Jemand eine Idee dazu?
Danke schonmal Wink 
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Mi Jan 29 2014, 06:43

ja, das kann schon sein das sie lahmen. Mauke ist durchaus mit Schmerzen verbunden. Oft sind da auch schon kleine Risse in der Fesselbeuge. Schau mal ob da etwas zu fühlen ist. die sieht man nicht immer. Bei einer Schwellung ist es oft so, das entlastet wird
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Licke am Mi Jan 29 2014, 07:43

Kenne auch Fälle, in denen sie lahmen und auch durchaus dicke Beine haben.

Allerdings war es dann echt fiese, deutliche Mauke.

Ich drücke die Daumen, dass es nicht an was anderen liegt. Gute Besserung!!!
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von PICO2001 am Mi Jan 29 2014, 08:03

Ja macht meiner auch wenn er Mauke hat, auch bei leichter manchmal, manchmal ist auch nix und manchmal tut er da so, als müsste er getragen werden! Die Sensibelchen halt!  Zwinker
Wenn es nicht schlimmer wird, könnte es dabei bleiben! Also er neigt ja zu schönen Einschüssen!
Würde es mit Kernseife immer schön bis waschen und/od. Zinksalbe drauf und nachm Bad trockenrubbeln und beobachten!!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von *FM* am Mi Jan 29 2014, 13:46

Könnte Mauke nicht auch allergisch verursacht werden? Ich will nun nicht behaupten, dass Calea Mauke hatte, vielleicht gibts allergische Reaktionen, die sich wie Mauke darstellen? Die Überlegung mit der allergischen Reaktion hatte ich, als sie ihre nässenden Stellen hatte. Die waren in zwei Fesselbeugen und sind erst dann zur Ruhe gekommen, als wir das Mineralfutter abgesetzt haben bzw. kurze Zeit danach. Vorher hatte sie zweimal wieder frische Krusten drauf und es kam trotz Behandlung erst dann Ruhe rein, als das Mineralfutter weg war.
avatar
*FM*

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.12.13
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Nedserd am Mi Jan 29 2014, 14:06

Danke schonmal für eure Antworten, dann hoff ich mal das er nur das ist.... Bibber 
Heut Abend kommt der TA, mal gucken was da raus kommt...

Zum Thema allergische Reaktion, ja den Gedanken habe ich auch!
Seit wir in Mobu sind hat Einstein offene Fesseln, Mauke ähnlich. Nur die letzten beiden Jahre ging er nie lahm...
Es war immer im Winter und nur wenn es sehr kalt ist.... Kein Matsch etc... Seit 1-2 wochen haben wir minus Grade und dann wird die Halle gesalzen... Ich hab bald die Vermutung das es daran liegt....

Ich hab jetzt ne Zinksalbe und Arnikaglobulis geholt... Jodlösung zum abwaschen hab ich noch und Percutinsalbe hatte ich gestern Abend extra noch beim TA abgeholt zum kühlen....

@FM
Ich hab seit 1,5 Monaten anderes Mineralfutter AH!  
Danke für den Tipp ich werde es gleich weg lassen!!!!
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von nasowas am Mi Jan 29 2014, 14:16

Die Halle wird gesalzen? das hab ich ja ncoh nie gehört. wieso weshalb warum?
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2007
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von PICO2001 am Mi Jan 29 2014, 14:27

Aber das Mineralfutter hattest ja letztes Jahr ni!
Das Salzen eventuell eher! Weißt du ab wann gesalzt wurde??
Das Salzen ist zum Verhindern des Verhärtens des Bodens schätze ich mal so??
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Nedserd am Mi Jan 29 2014, 14:40

Richtig, wenn Temperaturen unter 0 fängt der Boden an zu gefrieren und letzte Woche waren minus -15 . Da haben sie aufjedenfall gesalzen. Und wir hatten diese Winter kaum Temperaturen unter null also wurde auch nicht gesalzen...
Das stimmt mit dem Mineralfutter Pico... Ich lass es trotzdem erstmal weg....
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von nasowas am Mi Jan 29 2014, 14:41

Ok... also finde ich fragwürdig da mit Salz zu arbeiten und da könnte ich mir schon vorstellen, dass die Haut gereizt wird und reagiert.
Machen doch manche Hunde an den Pfoten auch wenn gesalzt wird im Winter.

Sorry dein Post kam gleichzeitig.

Mich wundert das, habe das selbst nie beobachtet und bei uns wirds schon auch kalt. Es wurde dann halt die Halle gefahren.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2007
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von PICO2001 am Mi Jan 29 2014, 15:02

Ja man kann auch Magnesium nehmen, machen wir bei uns, aber bei knackigen Temperaturen, so wie den starken Minustemperaturen slazen wir dann auch, allerdings müssen die dann schon länger als ne Woche bestehen!
Aber dort ist das schon was anderes!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Nedserd am Mi Jan 29 2014, 15:07

Ich geh jetzt noch die hier empfohlenen Globulis holen und dann gibts die volle Dröhnung gaga 

Bin gespannt wie es heute aussieht und was der TA sagt!
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von PICO2001 am Mi Jan 29 2014, 15:38

Ja bin ich auch gespannt!!!
Das Steinerle! Ähm hast ihm aber schon gesagt das 2013 vorbei ist  lol 
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von kosima am Fr Jan 31 2014, 10:58

Vieel Kraftfuttersorten sollen den Mineral- und Spurenelementehaushalt ausgleichen und dosieren diese Komponenten mitunter ziemlich hoch. Mitunter auch viel zu hoch. Demzufolge vielleicht mal auch in diese Richtung schauen? Eine Selenüberdosierung z.B. kann zu Vergiftungen führen und z.B. auch Mauke auslösen. Ich hatte dazu im Netz mal einen interessanten Artikel darüber gelesen von einem namhaften Tierarzt. Leide finde ich ihn jetzt nicht mehr.  No  Zu ärgerlich jetzt... Aber in diesem Artikel riet dieser TA auch lieber zur Unterdosierung von Selen und Zink als zur Überdosierung und prangerte sehr scharf die Futtermittelhersteller an.
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von PICO2001 am Fr Jan 31 2014, 11:06

Wir haben hier extremen Selenmangel...einen Überschuss gibt es daher glaube ich fast nicht, soooo viel Selen ist in keinem Mifu drinnen  Zwinker !

Wie siehts nach Globuli-Dröhnung aus??
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Nedserd am Fr Jan 31 2014, 11:12

Globuli- Dröhnung läuft!
Ging gestern schon nicht mehr lahm war nicht mehr dick Smile 
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Amigo1595 am Fr Jan 31 2014, 11:23

Propolissalbe @Neds!!!! dDs hilft bombastisch... Hab auch was hier, wenn wir uns mal wieder sehen...  Pfeiff Zwinker 
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten