Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Joy am Do Dez 30 2010, 14:01

Das habe ich gelesen @Fellnase.
Es ist halt nicht immer einfach, wenn es nicht das eigene Pferd ist...

Viele Dinge der Liste können auch ausgeschlossen werden.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fellnase am Do Dez 30 2010, 14:07

@Joy: Aus meinem Link, den ich auf der ersten Seite genannt habe:

Das Bild einer Nosode wie Malandrinum setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen: nicht nur Arzneimittelprüfung und klinische Erfahrungen, sondern auch die Symptome des Krankheitsverlaufs beim Pferd fließen mit ein. Dies ermöglicht auch den Ausblick auf die Verwendung von Malandrinum bei Krankheiten, deren Symptome der Mauke ähneln.

Mauke als Symptom reicht nicht unbedingt um ein Mittel wie Malandrinum zu nehmen. Hier noch andere "Symptome", wo viele zutreffend sein sollten, dann wäre es das richtige Mittel:
HIER

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Joy am Do Dez 30 2010, 17:44

Danke @Fellnase!

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von LopeOver am Do Dez 30 2010, 19:21

Ich hatte schon ewig keine Probleme mehr mit Mauke, aber früher haben wir immer Rivanolverbände über Nacht um die Mauke gewickelt, die Krusten entfernt und das hat dann immer super geholfen.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fellnase am Do Dez 30 2010, 21:55

Ich habe meine Unterlagen durchgeguckt und fand noch folgendes Mittel bei Mauke:

Graphites
Wenn Mauke akut ist, nimmt man D6 oder D12
Wenn Mauke chronisch ist, nimmt man C30

Dosierung:
3 Tage lang 10 Globulies
2 Tage Pause
3 Tage lang 10 Globulies

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Pensiero am So Jun 26 2011, 23:10

*Thema wieder hochhol*

Ich kenne mich mit Mauke auch gar nicht aus, keines meiner Pferde hatte das bisher.
Aber vom Hörensagen her weiß ich nur, dass es eben in der Fesselbeuge auftritt und nässt. Und dass es von den Ursachen herrührt, die Fellnase aufgelistet hat.

Nun bin ich etwas verwirrt, weil mein Dreijähriger seit einigen Tagen eine veränderte Fesselbeuge hat. Sie ist dicker als die anderen. Aber nicht wärmer und er lahmt nicht. Es scheint ihm beim Abdrücken mit den Fingern auch nicht weh zu tun.

Gibt es auch eine Mauke, die nicht nässt?

Gilt die Regel noch, dass man da Zinksalbe drauftut?

Werd Morgen mal den TA kontaktieren...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von rakete am So Jun 26 2011, 23:29

Wenn es wirklich Mauke ist schadet Zinksalbe auf keinen Fall aber wenn es nicht näß und auch nicht krustig ist sondern nur angeschwollen würde ich da nix draufschmieren!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13927
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von make my day am So Jun 26 2011, 23:57

Also die Mauke bei meinem hat nicht genässt. Oder ich hab das nicht bemerkt Verwirrt bin Hab nur diese Kruste gesehen und mit Betaisadonna behandelt
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Baracuda am Mo Jun 27 2011, 07:55

Ich kenne mich ja dank Pferdi sehr gut mit Mauke aus. Es ist bei uns am Anfang nicht dick, sondern es entsteht irgendwo in der Beuge eine kleine schwarze Kruste. (bei uns etwa die größe eines mini Stiches) und wenn man nun nicht behandelt wächst das und wird dann immer größer. Sie neigt neben der Mauke zu Exemen, Das heißt es muss nicht unbedingt in der Beuge sein sondern irgendwo am Bein (bevorzugt auf Weiß) Es nässt nicht und sieht irgendwie wie Dreck am Bein aus. Dick wird es erst wenn die Krusten schon eine wirklich deutlich sichtbare Größe haben und schon relativ lange da sind. Wenn es nur dick ist würde ich das genau beobachten den Mauke ist es sicher nicht
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Pensiero am Mo Jun 27 2011, 09:14

Also Eure ganzen Erfahrungsberichte verstärken, dass es keine Mauke ist... andererseits habe ich heute mit dem TA telefoniert und der meinte, es könne schon sein. Ich soll mal drei, vier Tage Zinksalbe drauf machen. Wenn sich gar nichts tut dann kommt er vorbei, wenn es irgendeine Reaktion zeigt, und das sollte es in den paar Tagen tun, dann kann man weiter entscheiden.

Ich dachte nämlich auch, dass vor allem weiße Beine betroffen sind. Aber das Bein von meinem Kleinen ist schwarz. Die Fesselbeuge ist einfach etwas verdickt, aber nicht verkrustet, nur sehr trocken.

Ich mach das jetzt einfach mal mit der Zinksalbe, schaden tut es wohl nicht... Solange er nicht lahmt habe ich noch nicht die großen Bedenken. Ich finde es nur ärgerlich, dass ich es nicht schon länger im Auge hatte...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Pensiero am Do Jun 30 2011, 21:08

Ich hab nun also in den vergangenen Tagen Zinksalbe auf die Fesselbeuge getan. Hmm, es schien irgendwie anzuschlagen. Jedenfalls war die Beuge nicht mehr so dick und prall...

Da ich aber gestern RU hatte, habe ich bei meiner RL mal nachgefragt, was sie da immer macht. Und sie gab mir Salicyl Vaseline 5% mit.
Super, schon nach der ersten Anwendung hab ich ein positives Ergebnis! Denn diese Salbe deckt nicht einfach ab, sondern sie zieht richtig ein, frischt die Oberfläche der behandelten Stelle auf und es bleibt kein Schmierfilm wie bei der Zinksalbe.

Kann also diese Salbe empfehlen! Kostet auch nicht viel, 100g um die 7 Euro.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von blondie am Do Jun 30 2011, 21:49

Vielleicht war das einfach eine Reizung durch Mücken, Gras, Gestrüpp o.ä.

Super das es schon fast weg ist Yes die Salbe kenn ich auch Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 01 2011, 07:05

Jetzt bin ich mir immer noch nicht sicher, ob das Mauke ist oder nicht. Hab zwar geschrieben, dass die Salicyl-Salbe eine Verbesserung gebracht hat, aber irgendwie sieht mir das nicht nach Mauke aus.
Was meint ihr?

Hier die betroffene Fesselbeuge:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Und hier das andere Hinterbein:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Schon ein deutlicher Unterschied.
Nochmals zur Erläuterung:
An der veränderten Fesselbeuge sind keine Krusten, nur die Haare fehlen. Das Gewebe ist nicht hart, es ist nur etwas zäher. Das Pferd hat keinerlei Schmerzen und lahmt auch nicht. In der Fesselbeuge sind keine Haare mehr.

Wer weiß was? Was denkt ihr?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von blondie am Fr Jul 01 2011, 08:46

@blondie schrieb:Vielleicht war das einfach eine Reizung durch Mücken, Gras, Gestrüpp o.ä.

möglich ... hatten wir auch schon desöfteren

Hast mal deinen TA draufschauen lassen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 01 2011, 08:50

Nee, TA war noch nicht da... sollte ja erst mal ein paar Tage auf Mauke behandeln...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Trapper am Fr Jul 01 2011, 10:22

Hi

Sind in der Fesselbeuge kleine schwarze Knubbel?
Man kann das auf den Bildern schlecht erkennen.

Das dort die Haare ausfallen kann an Mauke liegen, es kann aber auch andere Ursachen haben.
Passiert z.B. auch bei Milben.

Es liegt keine Verletzung vor?
Also nirgendwo Druckempfindlich..?

Gut, wenn nach 3 Tagen keine deutliche Besserung eingetreten ist, dann TA ranschleppen Zwinker
Die Salicyl-Salbe ist sehr grantig aber hilft.
Trotzdem bin ich am Besten mit Zinksalbe ( ohne Jod ) gefahren.
Die Salicyl-Salbe würde ich auch nur bei geschlossener Mauke auftragen...sie brennt.

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 01 2011, 14:15

@Trapper: Nein, keine Verletzung, keine Knubbel, nur diese Verdickung, aber auch keine Schmerz- und Druckempfindlichkeit, einfach nur nicht schön anzusehen! Die Salicyl-Salbe brennt in dem Fall jetzt also nicht, obwohl sie ja sonst schon immer die oberste Schucht "wegätzt".

Wenn es am Montag nicht besser ist ruf ich den TA.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Sandra´s King am Mo Sep 26 2011, 16:47

Es gab hier doch ein paar Malandrinum - Anwender bei Mauke...ich habe das jetzt aus der Apotheke geholt - Dosis C 30 - Ich würde davon heute einmalig 10 geben... ist das okay? Oder zuviel???? Verwirrt bin
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von rakete am Mo Sep 26 2011, 23:06

@Sandra´s King

Das ist die katinka.Die kann dir da bestimmt mehr zu sagen!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13927
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Amigo1595 am Do Dez 29 2011, 19:04

Muss das hier nochmal kurz nachfragen, habeden Tipp bekommen, Amigos Mauke ( ist leider immer noch stellen ) doch mal versuchsweise mit einer salbe namens "Cobactan" zu behandeln und einzuschmeiren....

Hab das jetzt mal gegeoogelt und festgestellt, dass das ja ein richtiges Antibiotikum ist, hmm dass wollte ich eigentlich nicht, greift ja wieder so ins komplette Immunsystem ein oder???

Was meint ihr dazu, hat sonst noch jemand Erfahrung damit gemacht???
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fiosfee am Mi Feb 01 2012, 16:19

Ich hatte bisher auch nie Probleme mit Mauke, deshalb brauche ich dringend Hilfe!
Nun steht meine Stute morgens stundenweise auf dem Matschpaddock wegen der Trächtigkeit. Und schwupps... Feucht, warm in der Fesselbeuge und Matsch, da war die Mauke nicht weit. Komischerweise hat sie an den beiden rechten Beinen keine Mauke, am linken Vorderbein nur minimal und am linken Hinterbein total schlimm Mauke. Sie hat davon einen heftigen Einschuss bekommen. Nach 3 Tagen Rivanol-Verband wars noch nicht gut, also haben wir den TA gerufen. Der hat Penicillin gespritzt, dann noch 4 Tage Rivanol-Versand. Ich habe den Verband vorgestern abgenommen, das Bein sah sehr gut aus. Gestern dann aber der Schock: Wieder ein richtig schlimmer Einschuss an dem Bein. Wir wollten nicht wieder gleich den TA rufen, haben also die Fesselbeuge ausgewaschen, Betaisadonna drauf und das Bein mit Quark eingeschmiert. Vom Rivanol war die Haut schon etwas angegriffen. Ich war heute noch nicht im Stall wegen der Uni, fahre erst heute Abend.

Was kann ich gegen die Mauke machen? Und sollte ich wieder den TA rufen wegen dem Einschuss? Ich will ihr nicht so viele Antibiotika geben, wegen dem Fohlen. Bisher hatte sie übrigens noch nie Probleme mit Einschuss oder Mauke.
avatar
Fiosfee

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 29.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Amigo1595 am Mi Feb 01 2012, 16:32

Also meiner hatte vor paar Wochen nen Einschuss, hab es 3 Tage lang früh und abends gekühlt mit wasser und kühlgel und quark und des einbandagiert, er stand dann auch, nach 3 tagen hatte ich zwar den TA noch da aber da war schon fast nix mehr zu sehen, war zu 90% richtig weg, hat also geholfen...

wegen der mauke kann ich einschmieren mit propolissalbe empfehlen, hab es jeden tag mit kernseife saubergewaschen, die kruste dann vorsichtig abgelöst undabgetrocknet, desinfektionsspray drauf, einwirken lassen und dann richtig ordentlich propolissalbe drauf, hatte vorher viele mittel probiert, hatte nur damit durchschlagenden erfolg! als die krusten wegwaren hab ich noch ca. 1-2 wochen weiter die empfindliche haut damit eingecremt und an den stellen ist es bis jetz trotz extremem matsch nicht wiedergekommen, nur an der stelle die ich nicht mit der salbe behandelt hab, da muss ich jetz mal neue kaufen um die auch noch wegzubekommen...
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fiosfee am Mi Feb 01 2012, 16:57

Okay, danke schön. Ich hoffe, dass man heute eine Besserung sieht. Woher bekommt man denn diese Propolissalbe?
avatar
Fiosfee

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 29.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Sandra´s King am Mi Feb 01 2012, 17:17

Ich habe es mit Propolislösung gemacht, die man in der Apotheke bekommt. Hab auch nicht ganz so oft mit Kernseife gewaschen und immer die leichten Krusten abgemacht - die halt gingen und hab dann Propolis drauf gemacht...also auch wenn noch Krusten dran waren
Ob es nun besser ist, jeden Tag zu waschen oder nicht weis ich nicht... greift ja auch die Haut an... Keine Ahnung. Es ist auf jeden Fall weg.

Mauke hat auch nie nur was mit dem Matsch zu tun... meistens kommt es ja von innen.
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Amigo1595 am Mi Feb 01 2012, 17:35

@Sandra: stimmt mauke hat viele andere ursachen...


@fiosfee: ja das ist so ein ding, die die ich benutzte hab ich vom weihnachtsmarkt gehabt, nicht lachen.... war jetzt in 4 apotheken hier in der stadt, die haben sowas alle nicht, aber wenn du das mal bei google eingibst bekommt man in internetapotheken gute sachen...


http://www.naturprodukte-mv-shop.de/product_info.php?cPath=23&products_id=1566

http://www.apo-rot.de/indexproducts.html?partnerid=googlealpropolis&_filterkat1=gesundheitausdernatur&_filterkat2=propolis

Das sind mal 2 wo ich denke die sind gut, eine davon werd ich jetzt auch bestellen um eben die eine stelle jetzt endgültig noch in griff zu kriegen!!!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten