Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von *Flora* am Fr Jan 31 2014, 11:52

So....mein Pferd steht ja seit November in einem Offenstall, dort wird morgens und abends Heu gefüttert, Kraftfutter machen wir selber....ich habe seitdem umgestellt auf Getreidefrei, mein Pferd hat schon immer mal mehr, mal weniger Krusten an den Beinen gehabt....vor 4/5 Wochen hab ich die Beine abgetastet...und war ganz erstaunt  AH!  Die Krusten waren fast alle weg...????
Ich habe dann 2 Tage später noch schnell eine Waschung gemacht gegen Milben (wäre wahrscheinlich gar nicht nötig gewesen, aber gut) ...die Beine sind jetzt ganz klar...keine Krusten mehr.... Yeah  die Fesselbeuge ist noch etwas, sagen wir geschwollen....aber ansonsten alles weg...also ist es schon nicht so abwägig das ein Großteil der Mauke an der Ernährung liegt....ist ja bei uns Menschen auch nicht anders...seit ich meine Ernährung umgestellt habe, sitze ich abends nicht mehr niesent und Nase putzend vorm Fernseher, wenn ich aus dem Stall komme....
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Fr Jan 31 2014, 21:29

Teebaumöl ist auch prima!
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Fr Jan 31 2014, 21:33

Flora:
es ist einfach ganz klar, dass jedes Pferd anders ist, anders anfällig und auch anders in der Reaktion. Als ich vor ca 28 Jahren anfing zu reiten bekamen Pferde ausschließlich Pellets und Hafer. Da würde man heutzutage als belesener Pferdebesitzer wohl die Hände überm Kopf zusammenschlagen! Aber ich habe in all den Jahren nie ein Pferd mit Mauke erlebt.......

Das ist wie beim Menschen einfach echt unterschiedlich. Im Herbst/Winter, wenn es die weide nicht gibt, muss man durchs Futter halt die "Inhaltstoffe" davon zusätzlich zuführen.
Was ich glaube ist tatsächlich, das die Menge des Zufutters häufig nicht korrekt ist.
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von *Flora* am Sa Feb 01 2014, 12:35

Auf Teebaumöl können die Pferde auch ziemlich allergisch reagieren....
Natürlich ist es bei jedem Pferd individuell....allerdings hat mein Hannoveraner damals auch mit Mauke auf seinen matschigen Auslauf reagiert....der bekam aber auch viel Hafer.... Verwirrt bin  gut, der hatte im Sommer nix....

Bei uns im Stall ist ein Tinker der stampft mit den Hufen und juckt sich sehr oft...weiß nicht was der an Futter bekommt...die Besi sagt er hätte das schon sein Leben lang, sie hätte schon alles probiert und das wäre jetzt halt so  Rolling Eyes das finde ich echt schlimm, so eine Resignation...hat mir aber auch nur eine Stallkollegin erzählt...ich würde sie gern mal drauf ansprechen, vielleicht wäre das ja auch ein Kandidat für getreidefreie Fütterung....
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Sa Feb 01 2014, 12:53

wenn sie so viel ausprobiert hat, sollte sie Getreidefrei auf jeden Fall auch testen!
Im Zweifelsfall ein Allergietest
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fellnase am Sa Feb 01 2014, 13:01

Auch an Milben denken (hier meine ich den Tinker).

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Perylin am Sa Feb 01 2014, 13:17

oh ja, das kann gut sein! Unser Senior hatte dolle Milben, das ging auch recht schnell von nun auf gleich!
Wenn man es dann regelmäßig behandelt wird´s schnell wieder gut
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 782
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Osten von

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von *Flora* am Sa Feb 01 2014, 19:30

Bei meinem wusste ich auch nicht, ob nur Mauke oder auch Milben? jedenfalls ist jetzt alles weg...und ich bin echt froh....er hat aber auch keine Einstreu mehr....vielleicht liegt es auch mit daran...im Stroh soll ja auch immer etwas drin sein.....
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Svakimama am Fr Sep 26 2014, 10:06

Hallo an alle maukegeplagten Pferdebesitzer Zwinker
meinen Arravani hats dieses Jahr aufgrund der recht feuchten Sommerverhaeltnisse auch erwischt. Mauke Traurig
Dann hat mir eine Freundin die eine Schwarzwälder Stute hat ein tolles Zeug empfohlen.
Heel to hoof soothing cream von www.the-british-horse-shop.de
War erst mehr als skeptisch aber es hat wunderbar geholfen.
Hab erstmal die befallenen Stellen mit Kernseife aufgeweicht und gesäubert und dann tgl. die Salbe draufgemacht. Nach 14 Tagen sind die Krusten abgefallen und fein alles heil unten drunter Smile
avatar
Svakimama

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 20.05.13
Ort : Haiger/Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Mi Dez 10 2014, 11:36

Mein Pferd hat jetzt auch Mauke an beiden Hinterbeinen bekommen.
Ich soll laut Tierarzt die Stellen täglich mit Kernseife waschen und dann eine Salbe draufschmieren.
Jetzt komm ich abends immer sehr spät zum Pferd und es hat schon minusgrade. Eigentlich möchte ich ihn dann nicht mehr waschen weil ich mir das doch sehr unangenehm für ihn vorstelle.

Gestern Abend hab ich das Waschen dann gelassen und hab die Stellen nur abgetupft und die Salbe drauf gemacht. Es haben sich keine neuen Krusten gebildet. Meint ihr ich kann das waschen auch lassen?

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von mohirah am Mi Dez 10 2014, 12:05

Habt ihr denn schon so strengen Frost? Bei leichtem Frost würde ich mir jedenfalls keinen Kopp drum machen und waschen, mit lauwarmem Wasser. Fell danach mit einem Handtuch trocken rubbeln und die Wunden halt nur vorsichtig abtupfen. Ich glaub, das ist dann für ein Pferd nicht schlimm und trocknet ja auch schnell wieder.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Mi Dez 10 2014, 12:50

wir haben Abends immer so im die Minus 2-2,5 Grad. Ich hab Angst das es anfriert weil auch wenn ich trocken rubble bleibt ein teil Feuchtigkeit im Fell. Ich mach mir da glaub ich zu viele Gedanken

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Brina am Mi Dez 10 2014, 12:53

und wenns regnet oder schneit, wirds Pferd auch nass Zwinker so schlimm ist das bestimmt nicht. Du duscht ja nicht das ganze Pferd ab Brav
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9557
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von mohirah am Mi Dez 10 2014, 13:08

Also anfrieren tut da ganz sicher nichts. Das Pferd ist ja schließlich von innen warm. Zwinker Kannst du also getrost waschen, da passiert garantiert nichts.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Mi Dez 10 2014, 15:08

Ok Brina und Mohirah ihr habt mich überzeugt Yes ich hatte schon total schlechtes Gewissen und dachte das kann ich nicht machen. Im Hinterkopf hatte ich schon fast das bild vom am Boden festgefrorenen Pferd lol Gut das ihr mich beruhigt habt

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von SabrinaP am Mi Jul 05 2017, 10:36

@Nevado schrieb:Hallo ihr Lieben,
möchte euch auch kurz von "meinem" Mauke-Fall berichten. Mein Pferd steht seit einem Jahr im Aktiv-Stall und wir hatten noch nie Probleme mit Mauke (habe ihn seit zwei Jahren).

Letzten Samstag bin ich noch ganz normal geritten, es war nichts zu sehen in der Fesselbeuge. Sonntag war ich nicht am Stall und am Montag war schon eine ca. 2€-Stück-große Stelle direkt in der Fesselbeugen-Falte, dick verkrustet, teilweise offen, gelblich. Der Rest der Fesselbeuge war prall, leicht gerötet und schmerzhaft auf Berührung.
Wusste erst nicht dass es sich um Mauke handeln könnte und habe es mit Octenisept-Gel desinfiziert. Am nächsten Tag hat sich die Stelle schon deutlich vergrößert und war richtig offen und wund mit gelber Schmiere (Serum?), das bein war (ist) deutlich dick und mein Dicker lahmt.
Habs mit Kernseife ausgewaschen und dann ein Mauke-Weg Puder  aufgetragen, hat leider nichts gebracht, jeden Tag wurde es schlimmer.

Habe dann gestern den TA gerufen, der meinte" Oha, das ist eine Mauke der besonderen Art, kommt selten vor aber hin und wieder dann doch. Das wird nicht innerhalb paar Tagen gegessen sein" Er hat ihm Antibiotika gespritzt und einen Rivanolverband gemacht "zum Aufweichen der Krusten" und im selben Atemzug gesagt man soll so wenig wie möglich waschen und immer so trocken wie möglich halten.

Mir lässt das keine Ruhe... findet ihr nicht auch dass diese Mauke nass genug ist und eigentlich so gut wie keine Krusten vorhanden sind die aufgeweicht werden müssen?? Finde es sehr widersprüchlich eine offene Wunde in Feuchtigkeit zu packen!

Hier ist mal ein Bild, gestern aufgenommen, 4 Tage nach Auftreten der ersten oben genannten Symptome:
http://i36.servimg.com/u/f36/17/76/88/36/mauke-10.jpg

was meint ihr dazu??



Huhu, bin neu hier aber als ich das Bild sah, dachte ich NICHT an Mauke!
Diese Fesselbeuge sieht aus, wie die von meinem Norweger, als der sich ins Heunetz gehängt hatte. Auch da sah man erst nach 3 Tagen, das sich die Haut ablöste und es zu suppen anfing, es schwoll richtig zu.
Feuchte Wunden, also Verletzungen müssen feucht abheilen, sonst reißen sie immerwieder auf, wenn man diese trocken legen würde. Verbände müssen beim lösen auch immer feucht gemacht werden.
Würde mich interressieren, wie dieser FAll nun ausging.

Derzeit habe ich an meiner Stute ein Problem.

Es fing an, das sie in der Ellbogenbeuge (Achsel) so Knubbel bekam, die sehr verhärtet waren. Sahen erst aus wie Stiche. Vermutung Ekzem.
Da sie ein Schecke ist, hat sie natürlich weiße Beine und da gehts nun auch weiter: Das weiße Fell löste sich ab, es war alles warm und irgendwie lag diese Haut "tiefer". Jetzt hat sich das Tag für Tag ohne zu süffen vergrößert, bzw. ist weiter nach unten gewandert. Am unteren Rand (Wanderrichtung) sieht man wie sich in ca 5x5mm große Hautflächen ablösen und es etwas Blutplasma darum ist. Es süfft wie gesagt nix, es hält sich trocken, nur gestern war es dann sogar blutig, ohne das das Pferd daran war. Ich mache natürlich morgens (jetzt grad Braunovidon) und Abends mit Bepanthen einen Verband drum, aber das rutscht an der Stelle eben immer runter, wenn das Pferd sich bewegt.
Es befindet sich ausschließlich auf weißem Fell.
Vor 2 Jahren hatte sie das an der großen freien Halsfläche auch nur auf Weiß und am braunen Fell war die Grenze. (das bekam ich recht schnell mit Schwefelblüte/Olivenölgemisch in den Griff)
Das am Bein dieses Jahr allerdings nicht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] das war am Anfang, das gelbe ist Schwefelblüte

und so nach 5 Tagen ca [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Weiß jemand Rat?

Lg Sabrina


Zuletzt von SabrinaP am Mi Jul 05 2017, 10:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bilder eingefügt)
avatar
SabrinaP

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 05.07.17

Nach oben Nach unten

Re: Das leidige Thema der - MAUKE -!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten