Reithalfter

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Catana am Fr Jan 28 2011, 17:22

Raven82 schrieb:Ich glaube die Meinungen zu diesem Thema werden immer weit auseinander liegen und jeder von uns muss für sich und sein Pferd entscheiden was er für Richtig hält.

Da kann ich nur zustimmen!
Ich habe in der Reitschule auf englisches RH reiten gelernt, häufig mit Sperrriemen, damit die Pferde das Maul nicht aufsperren und einfach funktionieren. Leider wusste ich es da einfach noch nicht besser.

Ich habe mir eigentlich zur devise gemacht, alles an Ausrüstung, das ich benutze begründen zu können. Und zwar nicht mit "das war halt so" oder "der wurde immer schon so geritten".
Momentan hat Samu ein meikanisches RH. Er ist mit Englischem geritten und ausgebildet worden, aber beim reiten viel auf, dass er ruhig läuft und mitmacht, jedoch sobald der Reiter unten ist anfängt zu pumpen ohne Ende. Wir hätten ihm gerne das RH rausgeschnallt, da er aber viel auf Tempo geritten wurde, sperrt er das Mal einfach auf und rennt gegen den Zügel.
Also mussten wir ein RH finde, dasihm die Atmung etwas erleichtert. Mit dem mexikanischen RH läuft er super, die Nüstern liegen frei und er bekommt Luft und dazu haben wir noch ein dickeres Gebiss eingeschnallt, welches er sehr gut annimmt.

Mein Traum wäre es ihn auf eine gebisslose Zäumung umzustellen, dafür möchte ich ihn nur ersteinmal sicher mit Gebiss reiten können.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Gast am Fr Jan 28 2011, 17:57

Ich hab eine Trense von Sabro mit Ohrenausschnitt(der war mir ganz wichtig,damit nichts drückt und scheuert). Meine Trense hat einen Nasenriemen aber kein Sperriemen(sowas benutze ich grundsätzlich nicht).

Was ich gut finde an den Sabrotrensen ist auch das das Leder schön weich ist. Einziges Manko sind die Messingschnallen die irgendwann anlaufen.



@ Alle

Was haltet Ihr eigentlich vom ST Zaum www.st-zaum.de ?
Bin eigentlich nur durch Zufall drauf gestoßen.
Ich persönlich finde für mich das der mir jetzt optisch für mein Pferd zu wuchtig wäre .

Hat einer von Euch Erfahrung mit dem ST Zaum?
Ich würde rein interessenhalber mal gern wissen ob der wirklich so viel schonender ist durch die spezielle Winklung,Maulfreiheit und dem Verbindungsriemen zwischen Kehl und Nasenriemen.
Preislich ist der zumindest nicht ohne(215,- normal und 318,- für einen K. Zaum)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Catana am Fr Jan 28 2011, 18:06

Ganz ehrlich? Ich galube nicht, dass der so viel anders wirkt. Die Maulfreiheit hängt ja von der Höhe ab, inder ich das einschnalle. Die ändert sich mit dieser Winkelung ja nicht...
Kann mich aber auch täuschen Zwinker
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von azgirl am Fr Jan 28 2011, 18:35

Also ich versteh die Philosophy von denen nicht.

Jetzt haben sie einen weiteren Punkt im Pferdegesicht gefunden wo man die Kiefer des Pferdes zuschnueren kann.
Und wie ich mir denken kann wird das so Mancher auch gut ausnutzen.
( Kopfschuettel ).

Wenn sich ein Pferd im Genick loesen soll muss es in der Lage sein die Kiefer frei bewegen zu koennen.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von blondie am Sa Jan 29 2011, 09:15

@Anouca
mir wäre das viel zu viel Leder und geschnüre im Gesicht

Wie man so schön sagt weniger ist "mehr"...

Azi hat es ja schon schön beschrieben Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Gast am Sa Jan 29 2011, 12:50

@Blondie Genau das dachte ich auch. Ich finde ja eh das ausser dem Ohrenausschnitt(der mir aber vom Leder viel zu dick ist) eigentlich nichts wirklich besseres an dem Zaum ist als bei 'normalen' englischen Reithalftern.

215,- ist ja nicht grad wenig,aber da ist wie Ihr schon sagten ja mehr Leder dran lol .

Ich glaub ich bleib da bei Sabrotrensen oder igendwann eine einfache portugisiesche Trense von El Mosquero.Die finde ich auch sehr schön und die sehen auch nicht so wuchtig aus.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Gast am Sa Jan 29 2011, 15:24

Ich hab im Übrigen auch kein RH drauf.
Ich verstehe nicht mehr was "warum?" und "wofür?" und ruhig liegt mein Gebiss auch so.
Was ich überhaupt nicht verstehen kann, ist der Sinn des hannoverschen RHs, für mich lediglich ein Sperrriemen, dazu habe ich aber hier auf der ersten Seite bereits etwas gelesen, und Sperrriemen generell.

RH ja schön und gut, wer's nimmt, okay, aber wozu ein Sperrriemen, wenn man fein reiten will? Dann kann das Pferd ja auch nicht mehr wirklich meckern - und die Pferde, die dennoch sperren, bei denen bring's ja nicht das, was es soll.

Ich kenn auch Leute, reiten reiten L-Dressuren aufm Turnier und wenn zuerst die Kandare drauf war, kommt danach das hannoversche RH drauf und wenn zuerst die Trensen-L ist, kommt das englisch-komibinierte drauf, mein ich. Im Training wird das Pferd nur englisch-kombiniert mit deutlich zu engem Sperrriemen geritten.
Noch ein Nachteil davon: Der Sperrriemen verzieht bei fast allen Reitern den Nasenriemen - uhnd das ist nicht Sinn und Zweck.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von PeKiPa am Mo Jan 31 2011, 07:03

Ich reite mein Pony auch mit hannoverschem Reithalfter - allerdings ist der Nasenriemen mehr als locker Yes
Genauso gut geht er allerdings auch ohne Reithalfter oder Gebisslos Yes

Auf Turnieren isses nunmal so das ein Reithalfter drauf gehört.....und man kann mit jedem Reithalfter, Gebiss oder eben ohne fein reiten Yes
avatar
PeKiPa

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 19.01.11

http://kimba1992.oyla.de

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Ladoly am Di Feb 01 2011, 12:05

sagt mal, ich muss mal ne dumme Frage stellen. hab jetzt die meisten Kommentare gelesen... und dachte eigentlich, dass ihr mit Reithalfter den Sperriemen meint, aber das scheint nicht der Fall zu sein. Also meint ihr den Nasenriemen? *dummfrag*

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Monky am Di Feb 01 2011, 12:09

@Ladoly Reithalfter entspricht Trense ihr wird allgemein über verschieden Trensen und Co gesprochen Yes

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Ladoly am Di Feb 01 2011, 12:26

Aber es schreiben doch viele, dass sie kein RH drauf haben. Reiten die dann alle mit Knotenhalfter oder so? *nochdümmerfrag*

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Monky am Di Feb 01 2011, 12:29

hmmm... ich glaub das Mischt scih hier ein weing lol

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von rakete am Di Feb 01 2011, 12:32

Ich hab einfach alles rausgebaut!
Soll heißen die Trense hat noch den Riemen der über´s Genick bis zum Gebiss geht und den Stirnriemen + Zügel.
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13997
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Ladoly am Di Feb 01 2011, 12:34

@ rakete: na, mit der Aussage kann man wenst was anfangen. lach

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von PeKiPa am Di Feb 01 2011, 14:02

Vielleicht ist es mit Bild verständlicher:



Der Nasenriemen - oder ist das hier auch der Sperrriemen? - ist mehr als locker verschnallt Yes

avatar
PeKiPa

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 19.01.11

http://kimba1992.oyla.de

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Gast am Di Feb 01 2011, 15:12

PeKiPa: Für mich ist es fast mit nem Sperrriemen gleichgestellt :D Ansonsten ist das doch n ganz normales hannoversches RH.

Ladoly, schau hier, so haben dass dann wohl die meisten, da das Reithalfter der Nasenriemen ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Ósk am Mo Feb 07 2011, 18:18

Ich reite mit Englischem oder hannoverschem RH. Allerdings verschnalle ich die immer mehr als locker. Bei meinen Ponys sehe ich die auch als Schmuck an. Ein Vorteil des Hannoverschen RH sehe ich in der Zweckentfremdung als Gebisslose Zäumung.

Eine Frage hätte ich allerdings: Welchen Sinn und Zweck hat das Bügel-RH?
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Fellnase am Mo Feb 07 2011, 18:24

Bügelreithalfter:
Der Bügelreithalfter besteht aus zwei Metallbügeln, die mit Riemen verbunden sind. Die Wirkung entspricht dem des Englisch kombiniertem.

Druckpunkte: Nasenrücken, Unterkieferkörper und Kinngrube.




Quelle: Desmond O´Brien
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14669
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Ósk am Mo Feb 07 2011, 18:26

Danke @Fellnase! Warum setzt man es ein? Wenn es doch ähnlich ist wie das Engl. Kombinierte?
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Gast am Do März 31 2011, 15:20

Hier hat noch keiner was zu Mexikanischen RH gesagt. Wirken die irgendwie anders? Hat jemand eines??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Catana am Do März 31 2011, 21:20

Nieselwiesel schrieb:Hier hat noch keiner was zu Mexikanischen RH gesagt. Wirken die irgendwie anders? Hat jemand eines??
*AUfzeig* Ich hab eines. Samu hat durch seine spannige Art und sein Rennen immer Probleme mit der Atmnung während dem Reiten, deshalb haben wir ein mexikanisches Reithalfter draufgepackt. Der Kreuzpunkt der beiden Riemen liegt da höher und lässt die Atemwege freier als das englische oder gar das hannoversche. Eine Sperre gegen seitliches Verschieben oder Maul öffnen biete es nicht.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Reithalfter

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten