Pferdehänger

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Bláinn am Do Jun 17 2010, 21:12

@ Katrin: Jup ist ganz in der Nähe von uns - kannst ja auf einen Abstecher vorbei kommen Zwinker

Sieht aber nicht schlecht aus und handeln kannst du immer - viele lassen sich ja drauf ein. SEtzen den Preis absichtlich immer bisschen höher. Wir haben auch noch gehandelt (Mama ist so ein Verhändlertalent Yes )

@ Blondie: Holz wiegt einfach allein schon mehr und ich bin froh dass meiner so leicht ist, ansonsten würd ich den nämlich NICHT alleine noch irgendwo hinschieben können, wenn es noch um ein paar Meter geht. Mit Holz hab ich es einmal probiert - ich bin nicht weit gekommen No

Und es ist einfach auch schön anzusehen rotwerd
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6937
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Do Jun 17 2010, 23:09

Ich hab mir ja auch erst vor wenigen Wochen einen gekauft. WM Mayer, Modell Arizona, also Einsteigermodell. Lackierte Holzwände, Polyhaube, Rollo hinten, ohne Sattelkammer. Holzboden mit Gummi drauf, ebenso Gummi auf der Rampe. Innen Licht und ausstellbare Fenster, eigentlich genau der, den Blondie zuerst eingestellt hat.

Ich hab ihn noch nicht in Gebraucht, denn mein dazugehörendes Auto ist noch nicht da. Aber ich muss ehrlich sagen:
Der Hänger hat mich 4000 Euro gekostet, hat neu TÜV und Garantie.
Ich wollte zuerst auch keinen neuen Hänger haben, aber als ich mich näher informiert und gesehen hab, dass gebrauchte hänge mit 6 oder 8 Jahren noch mit 3.500 Euro veranschlagt werden... nee, da hab ich dann lieber bei dem Angebot zugeschlagen!

Ich persönlich werde vielleicht ein bis zwei Mal die Woche mit dem Hänger fahren. Mir tut's der auf jeden Fall. Ich hab keine Bedenken wegen dem Holz, ist alles eine Sache der Pflege und Unterbringung. Klar ist Vollpoly so ziemlich unverwüstlich, aber der kostet neu dann doch ne Ecke mehr.

Man muss es echt immer auf die eigenen Bedürfnisse auslegen und ich für mich war eine Hauptsache, dass der Hänger einen Rollo hinten hat.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Mo Jul 05 2010, 15:51

So, es ist bald soweit und ich hab mich nun erkundigt.

Nächste Woche bekomme ich meine Anhängerkupplung und auch den Hänger! Juhu!!!
Hab gerade mein neues Auto vollends versichert und gleich wegen dem Hänger nachgefragt. Ich hab ihn auf meinen Freund angemeldet, der lässt ihn auf die Landwirtschaft laufen und somit ist der Hänger steuerfrei (grüne Nummer). Hab dann bei der Versicherung nachgefragt und die meinte, wenn man den Hänger nur für den Transport von Tieren bzw. Futtermittel, Einstreu etc. verwendet, dann ist der über das Zugfahrzeug versichert. Ansonsten eben eine Haftpflicht. Und die kostet nicht mal 15 Euro pro Jahr.

@Whitehorse: Danke für Dein Angebot. Irgendwie habe ich diesen Post übersehen, sonst hätte ich mich gerne an Dich gewandt. Nochmals Danke!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Mi Jul 21 2010, 20:23

Ich muss euch mal was zum Thema "Produkthaftung" fragen, vielleicht kennt sich jemand von Euch gut damit aus.

Und zwar hab ich mir ja den Hänger gekauft. Letzte Woche hab ich meine beiden Pferde von der Weide nach Hause gefahren und plötzlich rumpelte es hinten arg und ich dachte, die liegen beide da. Zum Glück nicht, aber ich konnte sehen, dass beide gerutscht sind.

Ich hab als Boden nur eine Siebdruckplatte (ist ja kunststoffbeschichtet) drin und die ist geriffelt. Aber das ist sau-glatt. Ich hab dann gleich eine Gummimatte reingemacht. Sieht jetzt so aus:




Ist nicht schön und nicht für die Ewigkeit aber es bring was.

Nun war ich ja gestern bei meinen lieben Freunden zur Reitstunde, die eine Zucht haben. Am Ende kam Er zu mir und fragte, ob ich den Hänger nur mit dem Siebdruckplatten-Boden ausgeliefert bekommen hätte? Ja, so war es. Dann meinte er, ich solle gleich bei der Fa. Meyer anrufen und was wegen Produkthaftung sagen. Der Boden sei lebensgefährlich und es sei fahrlässig so etwas auszuliefern!

Sie selbst hätten vor Jahren einen Böckmann gekauft, zwei unbeschlagene Pferde drin gehabt und beide sind ausgerutscht und hingefallen, beide lagen im Hänger. Ein Pferd hat sich dabei eine Sehne abgerissen und musste erlöst werden. Die konnten das wohl mit Produkthaftung geltend machen, sodass wenigstens der finanzielle Schaden behoben war.

Aber ich find das absolut grausig, ich wusste das nicht, hätte bei meinen ja genauso passieren können! Ich wollte mich nun etwas näher mit dem Begriff "Produkthaftung" auseinandersetzen und dann wirklich mal beim Hänger-Hersteller anrufen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von fribi am Mi Jul 21 2010, 22:25

Bei solchen Fragen finde ich die gute alte Tante Wikipedia immer ganz hilfreich. Schau doch dort mal nach: Produkthaftung
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Mi Jul 21 2010, 22:34

Ja, dort hatte ich auch schon nachgeschaut. Ich wollt nur mal wissen, ob jemand von Euch z. B. beruflich mit so was zu tun hat und mir deshalb aus der Praxis was erzählen kann wie das so abläuft...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Do Jul 22 2010, 18:45

Heute Morgen hab ich was erlebt...

Und zwar kenne ich ja meinen Auto- und Hänger-Verkäufer ganz gut, hab jetzt auch privat mit ihm zu tun. Nun war ich gerade bei ihm im Geschäft und hab ihm mal vorgelegt, was ich zur Produkthaftung gefunden hab. Ha, ha, er ist Betriebswirt, er kennt sich da noch etwas besser aus!

So, nun hat der in meinem Beisein bei der Fa. Meyer angerufen und die gefragt, warum sie solche Hänger ausliefern, die für das zu transportierende Tier lebensgefährlich sein kann. Nach vielem Hin und Her sagte der am Telefon, dass man eben einen Boden nachkaufen müsste. Mein Verkäufer fragte, ob sie dann wenigstens einen guten Preis machen würden? Nein, die Fa. Meyer sieht keinen Grund, warum man da jetzt was günstiger machen sollte...
Es ging hin und her, der Typ von der Fa. Meyer meinte, es sei Sache der Kundin (also meine Sache), dass sie ihr Transportgut richtig sichert und somit einen Boden reinlegt. Zudem würde man ja nie auf einem Holzboden Tiere transportieren, sondern immer Sägespäne oder sonst was streuen! Fahrtüchtig wäre der Hänger ja, aber eben nicht mit Tieren an Bord!

Oh, und dann hat mein Verkäufer dem Typ richtig die Meinung gegeigt! Er könne ihm ja auch ein Auto verkaufen das keine Bremsen hätte. Schließlich würde es ja fahren, aber eben nicht bremsen!
Er drohte ihm auch noch an, dass er keine Hänger mehr von ihnen verkaufen und bestellen würde! Es endete damit, dass mein Verkäufer mit seinem Chef sprechen wollte und mir dann noch mal Bescheid gibt.

Ich fand's ja cool dass er sich da noch mal so eingesetzt hat. Es hat ihn wirklich entsetzt dass der Boden so rutschig ist.

Ganz ehrlich: Ich selbst wusste es nicht besser! Das ist mein erster Hänger. Und ich kenne niemanden der wegen einer 15 Minuten Fahrt zu einem Reitunterricht Späne streut. Zudem glaube ich auch nicht dass es mit Spänen weniger rutschig auf einem Holzboden wäre!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von rakete am Do Jul 22 2010, 20:21

Das ist schon ein echter Hammer!
Ich kenne die Hängermarke nicht so wie du dir jetzt einen gekauft hast.Hab einen Böckmann und da ist ein Gummiboden drin.Späne oder Stroh hab ich zum fahren noch niemals reingetan!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14012
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von fribi am Do Jul 22 2010, 20:44

Ein Pferdehänger ist dazu da, Pferde von A nach B zu bringen. Punkt. Und diesen Zweck muss der Hänger erfüllen. Und zwar ohne, dass noch dieses oder jenes nachgerüstet werden muss.

Dein Verkäufer hatte absolut recht. Lass Dich bloß nicht übern Tisch ziehen. Ein Linienbus muss Personen von A nach B bringen können - es kann nicht sein, dass der Busunternehmer zuerst noch geeignete Sitzmöglichkeiten oder Haltegriffe anbringen muss - oder?

Meine Güte - was manche Verkäufer bzw. Hersteller für Sprüche machen.......... No

Ach so - Späne verhindern ja nicht, dass ein Pferd ausrutschen kann...........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Do Jul 22 2010, 20:50

Cool, ihr denkt so wie ich (und auch mein Verkäufer)! DAnn sind doch nicht wir die Doofen!

Ich denke, wir können die Firma da packen dass sie eben die Aussage treffen, dass man keine Tiere mit diesem Boden transportieren darf, aber sie weisen den Hänger ja im Schein und Brief als "Viehtransporter" aus.
Wenn das nicht so sein dürfte, dann müssten sie einen Vermerk anbringen wie: "Tiertransport so nicht möglich" oder "erst nachdem der Boden nachgerüstet wurde" oder so ähnlich.
Wie in Amerika wo auf Mikrowellen steht, dass sie nicht zum Trocknen von Katzen da sind! Zwinker


Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von fribi am Do Jul 22 2010, 20:54

Genau! Ursprünglich wollte ich in meinem Beitrag auch auf die amerikanischen Verhältnisse abzielen. Aber ein Pferdetransporter, der nur durch Umbauten nutzbar ist, kann nicht sein!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Do Jul 22 2010, 22:56

Ich bin gespannt was der Verkäufer dann zu erzählen hat...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von fribi am Fr Jul 23 2010, 08:17

Halte uns bitte auf dem laufenden. Das interessiert mich jetzt schon!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von blondie am Fr Jul 23 2010, 09:37

Also jetzt noch mal der Hersteller hat den Hänger nur mit den Holzplatten ausgeliefert?

Und darauf rutschen die Pferde aus.

odeR?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Gast am Fr Jul 23 2010, 09:53

Hm, ich glaube Pensiero, so sehr ich das verstehe und es auch schlimm finde, das die FA im recht ist, leider. Schwer ist es jetzt auch, da du was verändert hast in deim Hänger.
Rechtlich ist das ne Zwickmühle, außer es steht ausdrücklich niedergeschrieben das der Hänger mit einer Antirutschmatte oder sonstigen übergeben wird.
Das hört sich doof an, ich weis, aber es stimmt, er ist fahrbereit und gefährdet keine Strassenteilnehmer, weil Blinker, Lichter, Reifen usw. da sind und zum transportieren ist logischerweise ein Hänger, ABER der Hersteller ist nicht verpflichtet *Zubehör* beizugeben, sondern verdient natürlich dann auch noch daran weil es extra gekauft werden muss. Bei Smarts ist es z.B. so, wenn man da einen neuen kauft, sind keine Fussmatten mit bei, sondern man kann Sie separat kaufen für 80€. Nur als Beispiel!
Wie gesagt, ich kann Dich verstehen, aber du wirst wenig Chance haben, der Hänger ist fahrbereit und nicht defekt, das andere zählt als Zubehör, auch wenn es ohne nicht geht und gefährlich ist!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von fribi am Fr Jul 23 2010, 09:59

Habe ich etwas überlesen? Wenn eine Veränderung vorgenommen wird, ist der Hersteller natürlich nicht mehr in der Verantwortung. Ich ging davon aus, dass der Perdeanhänger so, wie er geliefert wurde, nicht verwendet werden kann, weil ein Pferd darin nicht sicher stehen kann.

Und das wäre etwas anderes als eine fehlende Fußmatte. Zumal ein Auto auch ohne extra Fußmatten sicher gefahren werden kann.

Ich bin immer noch der Meinung, dass ein Pferdeanhänger den Zweck hat, ein Pferd sicher von A nach B zu bringen. Und das muss er zum Zeitpunkt seiner Lieferung auch können - sonst ist es kein Pferdeanhänger sondern ein normaler Anhänger für irgendwelche "toten" Lasten.

Aber wie gesagt, für eigene Veränderungen oder Umbauten muss ein Hersteller nicht haften. Deshalb erlischt auch manch eine Betriebserlaubnis für Fahrzeuge, wenn man selber daran rumbastelt (es sei denn, es liegen eine ABE vor..).
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Gast am Fr Jul 23 2010, 11:32

@fribi schrieb:Und das wäre etwas anderes als eine fehlende Fußmatte. Zumal ein Auto auch ohne extra Fußmatten sicher gefahren werden kann.

Ja darum geht es fribi, laut Gesetz ist der Hänger ja Fahrbar, SICHER Fahrbar, nur eben kann man durch das fehlen der Matte kein Pferd transportieren, aber die kann man ja Extra kaufen, das machen die schlau, aber rechtlich ist der Hänger voll fahrbereit und kann niemanden angekreidet werden. Und manche Firmen wollen eben als Zusatz (Matte) extra Geld verdienen, vollkommen legitim. Finde es ja auch doof, aber das spielt ja keine Rolle.

Ja, es wurde von Pensiero in Eigenregie eine Matte angebracht, so wie es auf dem Bild aussieht ist die auch nicht nur geklebt, aslo hat man Änderungen vorgenommen, man hätte diese dort kaufen können und reinmachen lassen können, vom Verkäufer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 23 2010, 11:54

Ist schon richtig, ich habe eine Veränderung vorgenommen nachdem meine beiden Pferde auf dem Holzboden fast umgefallen sind! Das konnte ich ja so nicht lassen!
Und als das dann mein Bekannter sah erzählte er mir von seiner Geschichte, dass er durch einen blanken Holzboden ein Pferd verloren hat.

Daraufhin sagte ich dem Verkäufer Bescheid und der telefonierte mit der Firma. Die sagen, der Hänger sei ja fahrtüchtig, aber eben nicht mit Pferden. Ja, es gibt als Zukaufteil eine Gummimatte.

So weit ist alles in Ordnung. Nur dass die Firma mir vorwirft, ich müsse meine "Ladung" richtig sichern (und ich als Hängerlaie wusste es nicht besser!), das kann irgendwo nicht sein. Denn es steht nirgends geschrieben, dass der Hänger so zwar fahrtauglich, aber eben nicht in diesem Zustand zum Transport von Tieren geeignet ist!

Und da prangere ich die Firma an! Im Prinzip ist es mir egal, ich hab nachgebessert und mit der Gummimatte von mir ist es okay. Aber ich finde es eine Frechheit von der Firma, dass sie dann so unverschämte Sachen sagen.

Aber ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen Neuigkeiten bekomme. Ich erhoffe mir da jetzt keine Nachbesserung oder sonst was, aber Aufklärung hätte ich gerne.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Gast am Fr Jul 23 2010, 13:38

Das verstehe ich ja auch Pensiero, das sowas nicht sein kann und man sein Pferd bestimmt nicht wegen so einer machenschaft verlieren möcht (ist eh mein größter Kraus ein Pferd jemals im Hänger liegen zu sehen) ist vollstens zu verstehen.
Ich wäre da auch angep*** gar keine Frage, denn da hört der Spaß auf!
Ich schrieb nur die rein rechtliche Seite, persönlich finde ich es auch unmenschlich!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 23 2010, 14:30

Klar Kira, danke Dir auch für die Ausführung!!! Hab mich auch in einem Jura-Forum zur Produkthaftung erkundigt. Aber anscheinend muss da erst wass passiert sein bevor reagiert wird.

Ich hab schon mal ein Pferd im Hänger liegen sehen. Er kam nur mit Schürfwunden raus, aber es ist grausam ein Pferd so liegen zu sehen, es kann nicht aufstehen und klemmt richtig fest. Das andere Pferd daneben war auch in Panik. Erst musste der raus, dann konnte man die Trennwand entfernen und dann konnte der Umgefallene mit Müh und Not aufstehen. Was aber toll war: Der Kerl ging auch danach ohne Weiteres in den Hänger, hat auch keinen psychischen Schaden davongetragen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Gast am Fr Jul 23 2010, 15:09

Das ist leider so, blödes Beispiel, ich war mal als Kind regelmäßig im Fußballzeltlager, dort waren Bundeswehrzelte, die großen aufgestellt, diese wurden mit X Heringen fixiert die 10cm aus dem Boden ragten, es hieß immer wenn da was passiert kann jemand tot bleiben, nichts passiert. Und was mache ich, stolpere am letzten Abend und falle in 2 Stück einmal am Knie und einmal am Oberschenkel mitten rein, Oberschenkel aufgeplatzt bis zum Muskel, Knie zertrümmert! Soviel zu dem Thema, da muss was passieren bevor gehandelt wird! Nun werden Tafelschwämme drumgebunden. Pfeiff
Hoffe ich werde sowas nie erleben mit einem Pferd im Hänger, Krausam. Sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 23 2010, 15:13

Ich hatte ja richtig Schiss als ich mit meinen Beiden im Hänger mit Holzboden fuhr. Ich bind ganz, ganz vorsichtig an eine Kreuzung gefahren, hab früh angefangen mit bremsen und trotzdem sind die weggerutscht. Das hat sooooo gepoltert, war nicht schön, aber ich musste von der Kreuzung runter. Zum Glück war ich nur wenige Meter später im Stall und konnte nachschauen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Gast am Fr Jul 23 2010, 19:30

Mich würde echt interessieren was der Hersteller noch sagt.
Er muss nichts machen, aber fürs Geschäft wäre es natürlich besser wenn er auf Kulanz was machen würde. Mundpropaganda ist ja bekanntlich das beste Geschäft.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 23 2010, 19:34

Ja, Mundpropaganda ist das A und O!

Und ich könnte mir wirklich vorstellen, dass der Händler wirklich keine Hänger mehr von denen verkaufen wird!

Mein Verkäufer hat ja auch gesagt, dass er sich den Außendienstmitarbeiter von der Fa. Meyer schnappen wird!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Gast am Fr Jul 23 2010, 19:43

Meistens ist es ja auch so das Pferdehängerfirmen selbst in der Freizeit mit dem Thema Pferd zu tun haben, deshalb müssten Sie ja auch die Kritik, welches auf Kosten der Pferde gehen könnte, verstehen. Bin mal gespannt, dein Händler wollte dir ja nochmal bescheid geben oder?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdehänger

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten