Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Mokka am Di Jul 02 2013, 21:25

Danke Wink Wink 

Hmmm, ob die Haare dünn sind kann ich nicht beurteilen. Die Mähne an sich ist schon dünn. Wenn ich mich mal überwinden kann, versuch ichs mal... am Besten vorm Urlaub, dann seh ichs nicht, falls es seltsam aussieht :-X

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Fellnase am Di Jul 02 2013, 21:50

lol 
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Faulpelz am Di Jul 02 2013, 21:59

Ich hätte auch mal ein kleines Problem..
Neele hat ziemlich Dicke Haare und sie liegen nicht gerade sondern so als wenn sie Grasen würde,nach vorne.Wenn man die schneiden will,wird alles Krumm und Schief Schrei 
Könnt ihr mir Tipps geben,dass die Mähne immer gerade liegt und nicht,also ob sie ihre Birne unten hat,und wie schneide ich sie gerade?
avatar
Faulpelz

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 15.04.13
Ort : Irgentwo im Norden..

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Fellnase am Di Jul 02 2013, 22:14

Das Pferd soll ruhig stehen, Kopf oben. Man kann evtl. die Mähne leicht anfeuchten und mit der Hilfe von Kamm /Bürste die Haare gerade halten und einfach schneiden.
Wenn es zu hoch ist zum schneiden, einen Hocker benutzen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Faulpelz am Di Jul 02 2013, 22:18

Ja dass geht,aber sie hat so einen Komischen Buckel im Hals,davon kann ich gerne mal ein Foto machen! Das mit dem Anfeuchten kann bestimmt wohl gehen,nur der komische Buckel,mag mir nicht gefallen,davon kann es ja auch schief werden Traurig Da müssen wohl mal ein paar Muskeln hin
avatar
Faulpelz

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 15.04.13
Ort : Irgentwo im Norden..

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Teami am Mi Jul 03 2013, 09:27

Ich mach das immer so, dass ich erstmal relativ grob die Länge abschneide. Früher hab ich das dann gemacht, dass ich die Mähne handbreitweise nach unten gedrückt habe und mich dann vorgearbeitet habe, handbreite für handbreite. Ich muss dazu sagen , mein Pferd hat gerade am oberen Hals einen derben Wirbel. Eigentlich war die Mähne gerade geschnitten, aber durch den Wirbel wirkte alles krumm und schief.

Also neuer Plan. Grob in der Länge kürzen, Mähne bürsten, aber nicht herunter drücken mit der Hand und auch nicht anfeuchten und dann nach Augenmaß gerade schneiden. Das klappt. Bei Wirbeln und Buckeln würde ich die Mähne also lieber locker und trocken runterfallen lassen und dann schneiden.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1685
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Mokka am Do Jul 04 2013, 20:34

Habs gemacht Yeah Schere genommen und ab ist sie, die dürre Wallemähne. Sieht gar nicht mal schlecht aus, ich mags ja, wenns nicht ganz so akkurat ist. Ich hoffe, dass sie sich beim Nachwachsen noch ein bisschen aufstellt, aber auch sonst bleibt das jetzt erstmal so.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von planlos4 am Mo Aug 28 2017, 14:37

Mein Neuzugang schubbert sich Rolling Eyes

Der Tierarzt meinte bei der AKU das er entwurmt werden soll, es sei kein Exem. Gesagt getan, leider schubbert er sich immer noch.

Mein Versuch zu waschen und mit Birkenwasser zu arbeiten hat nur mäßigen Erfolg. Also es hilft schon etwas, aber nur so 2-3 Tage. Habe ihr eine Idee? Es scheint wirklich eine sehr trockene Schweifrüber zu sein.

Den besten Erfolg hatte ich mit waschen, Birkenwasser und einflechten. Aber so kann ich ihn ja nicht ewig auf die Wiese schicken.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Dschinn am Mo Aug 28 2017, 17:32

Bei meinem Ekzem-Pony habe ich die strapazierte Haut mit Weleda Hautcreme eingerieben. Das hat gut getan. Wenn es schneller und billiger gehen soll: die blaue Lotion von Aldi!

Es sei denn, Du kommst mit Deiner Methode besser zurecht, natürlich.

Dschinn
avatar
Dschinn

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 27.07.17

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Fellnase am Mo Aug 28 2017, 19:11

@planlos4: hast du nachgeguckt, ob dein Pferd am Po leichte gelbliche Schleimspuren hat? Dann wären es Oxyuren, die man nicht so einfach los wird.

http://wurmbekampfung.eu/wurmbekaempfung-pferde/wuermer-pferd/anuswuermer/
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mähne & Schweif: Waschen, Schneiden, Föhnen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten