Pferd und Kosten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Joy am Fr Feb 08 2013, 22:00


@KiKi:
Du kannst auch zwei Usern in einem Post antworten Zwinker
Innerhalb eines bestimmten Zeitraumes kannst du deine Posts noch bearbeiten, wenn dir nachträglich noch etwas einfällt, dass du schreiben möchtest Yes

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9813
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Gast am Fr Feb 08 2013, 22:01

@Joy: Beim nächsten mal mach ich's Zwinker
Danke

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Nonstop Hanover am Fr Feb 08 2013, 22:14

Ich muss ehrlich zugeben ich bin fast genauso blauäugig an die Sache ran gegangen!

Ich war 20 und hatte gerade mal einen 400 (!) Job! Ich wollte auch ein möglichst günstiges Pferd Zwinker Die echten monatl. Fixkosten hatte ich total unterschätzt.

Das billige Pferd war schnell gefunden und ich dachte nur "juchu". Damals stand JoJo noch in einem super günstigen Stall für 100€ plus Futter. Da ging es noch gerade so mit 400€. Dann kam leider die harte Realität, das günstige Pferd brauchte Unterricht, einer Halle musste auch her und dann wurde es auch noch krank.

Im Nachhinein würde ich niemanden mehr raten sich so ein Pferd zu holen!
Mein Glück war nur, dass ich schon immer ein Dickkopf war und durchaus bereit war mir den Hintern für mein Pony aufzureisen inkl. Entbehrungen und schrecklicher Arbeit.

Ich bin an meinen Aufgaben "gewachsen". Ich habe viele Jobs angenommen, von der Bäckertante morgends um 4 an der Tanke bis hin zum Klo putzen. Egal, Hauptsache das Pony kann beritten werden, kommt in einen ordentlichen Stall, darf krank werden und hat immer das beste Eqipment. Es gab durchaus auch Zeiten, da dachte ich, es geht nicht mehr, die Rechnungen stapelten sich.. und das Gefühl wünsche ich keinem!

Jetzt kann ich es mir leisten JoJo in einen 350€ Top Stall zu stellen, regelmäßig Unterricht und Beritt zu nehmen, regelmäßig Zähne kontrollieren lassen, die Osteo zu rufen, JoJo nen tollen Kieffer Sattel zu kaufen... klar MUSS man nicht so viel ausgeben und ich schaue auch noch, wo ich Sparen kann, aber man muss an so viel Denken und zT. Auch auf vieles verzichten. Ich konnte lange nicht mal ein schokoriegel kaufen weil jeder Cent ins Pony fließt.. das macht dann ehrlich gesagt auch keinen Spaß.

Ich kann nur jedem raten, erstens sich der Konsequenzen bewusst zu sein, sich zweitens nicht zu schade sein, zur Not auch schlechte Jobs anzunehmen, und drittens, sich bewusst machen das gerade die günstigen Pferde die teuersten sind. Unterricht und TA Kosten sind oft die Folge.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Nedserd am Fr Feb 08 2013, 22:31

Ich hab jetzt eine Weile drüber nachgedacht was man monatlich so fürs Pferd ausgiebt....
Und nach ewigen hin und her überlegen glaube ich kaum das ich unter 500 Euro monatl. weg komme....
Man vergisst so viel was dazu gehört.... RU, Ausrüstung, Mitgliedsbeitrag, für ein Turnier WE gehen 100 Euro weg....
Warscheinlich reichen 500 Euro noch nicht mal AH!
Und mein Pferd steht in einem Durschnittsstall ohne Schnickschnack, hat durchschnittliche Ausrüstung etc.
Alleine RU im Monat 100 Euro....
Am besten gar nicht drüber nachdenken Umfall
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Gast am Sa Feb 09 2013, 10:14

Joar Nedserd. Ich habe auch grad mal überlegt. Ich komme wohl nicht auf ganz 500 Euro. Ich geh ja auch keine Tuniere. Aber so 400 Euro mit GUTEM RU kommt schon hin. Und ich bin "nur" Freizeitreiter....
Oh man, verdammt, ich hör jetzt wieder auf mir Gedanken drum zu machen und geh in den Stall... lol

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von FrauBine am Sa Feb 09 2013, 11:18

Ich will gar nicht drüber nachdenken, welches kleine Vermögen in 14 Jahren ins Pferd geflossen ist... Janein
Und jetzt hab ich wirklich Glück mit einem sehr gesunden Pferd.... summiert sich aber halt trotzdem ungemein. 400 Euro monatlich im Durchschnitt sind noch eine äusserst vorsichtige Schätzung... oh Mist, jetzt hab ich doch gerechnet... lol
avatar
FrauBine
2.SuperFotograf

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 29.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Reiter-300 am Di Feb 12 2013, 19:39

Wie viel würdet ihr pro Monat einschätzen für ein Pferd?
Ich glaube nicht, dass 500 Euro genug sind.
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Baracuda am Di Feb 12 2013, 19:51

Das kommt auf die Wohngegend und die Gesundheit des Pferdes an. Es kann sehr stark variieren. Mein günstigster war bei etwa 300 Euro und mein teuerster bei knapp 4000 Euro (schwerer Sturz und etwa 15 TA Besuche)
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Reiter-300 am Di Feb 12 2013, 19:53

Oh, das ist schrecklich...
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Gast am Di Feb 12 2013, 19:57

@Reiter-300 schrieb:Wie viel würdet ihr pro Monat einschätzen für ein Pferd?
Ich glaube nicht, dass 500 Euro genug sind.
Sooo viel, ernsthaft? AH!

Okay, ich bin Selbstversorger, habe daher eh weniger Ausgaben.

Ich rechne mal für meine 2 durch (wenn die Anlage nur von meinen 2 genutzt werden würden):

Pacht: 330€
Weidepflege: ca 300€
Heu: ca 810€
Stroh: ca 100€
Hufpflege: 800€
Zahnkontrolle: ca 200€
Influenza: ca 120€
Tetanus: ca 60€
Wurmkur: ca 100€
Versicherungen: 100€
Mitgliedschaften: 110€
Mineralfutter: 50€
Kraftfutter: max. 100€
Gesamt: 3180€ pro Jahr = 265€ pro Monat - für 2 Pferde

Da kommen dann natürlich noch gelegentlich neue Ausrüstungsteile, außerplanmäßige Tierarztbesuche, Unterricht und Turniere dazu, aber mehr als 200€ pro Monat wird mich ein Pferd (wenns nicht gerade eine extreme Verletzung/Krankheit hat) wohl kaum kosten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Baracuda am Di Feb 12 2013, 19:58

Ja, das ging insgesamt 3 Monate. Sie ist auf die Vorderbeine gefallen und hat sich so schwer verletzt das du das Gelenk, also den Knochen sehen konntest.Noch heute, fast 3 Jahre später, kannst du die Verletzung sehen. Das wollte ewig nicht heilen, ständig ist wildes Fleisch gewuchert.........

Du steckst nicht drin....
Deshalb finde ich es sehr sehr schwer eine monatliche Summe zu nennen
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Mokka am Di Feb 12 2013, 20:46

Monatliche Fixkosten kann ich schon nennen:

Schmied: 55 € (Vollbeschlag, alle 8 Wochen)
Stall mit Vollpension: 280 € (ich zahl aber deutlich weniger, da ich fast Selbstversorger bin)

Insgesamt zahle ich jeden Monat fest nur 165€ fürs Pferd.

Dazu kommt aber noch Unterricht (jenachdem, wie viel man möchte und wie der RL verfügbar ist), eventuell Zusatzfutter, Ausrüstung (wenn man einmal alles hat, muss man "nur" ab und zu was nachkaufen), Zahnarzt 1x/ Jahr, impfen, Wurmkuren, eventuell Osteo etc. und natürlich der niemals kalkulierbare Posten Tierarzt...

Da ich noch studiere, finanziere ich mein Pferd mit Nebenjobs. Damit ich dabei noch was sparen kann, arbeite ich mehr als die meisten meiner Kommilitonen und mach im Stall viel selber. Geht, wenn man will.
Trotzdem wäre bei mir eine sehr teure Krankheit (Kolik- OP o.ä.) nicht drin, was mir manchmal Bauchschmerzen bereitet... (muss dazu sagen,
a) der Vorbesitzer von Meinem hätte sowas auch nicht bezahlt und
b) kenn ich mein Pferd schon ewig und hatte die Wahl kaufen oder er geht weg. Sonst hätt ich erst ein Pferd gekauft, wenn ich einen sicheren Job hab).

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von amidar am Di Feb 12 2013, 21:16

-Stallkosten inkl. Heu im Winter ca. 60€, im Sommer 30€
(Selbstversorger, Offenstall)
-Hafer 5kg reicht für sechs Wochen 3,50€
-Mineralbricks 10€ reichen ca acht Wochen
-ein bis zwei Möhren am Tag im Winter 20ct
-Kotprobe viermal im Jahr, öfter, wenn zu starke Verwurmung festgestellt wurde: 40€
-Wurmkur dieses Jahr: 23€
-TA letztes Jahr: Husten 100€, Kolik 155€
-Außerplanmäßige Anschaffungen: Sattel 350€, Regendecke 50€
-nächste Woche: Zahnarzt, vermutlich um die 100€
-ab ca März: Reitunterricht zweimal im Monat 60€
-Hufpflege mache ich selber Zwinker
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Gast am Do Feb 14 2013, 19:55

Ich finde es kommt immer darauf an, wo das Pferd wohnt, was es für ein's ist ( also krank, alt, etc) oder was du so mit dem machst…

Manche kommen ja im Monat über tausende von €uros

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von alva.marie am So März 24 2013, 15:05

Also ich bin im Moment zwar noch nicht im zahlen - aber voll im planen und rechnen Rolling Eyes

Ich habe mehrere Male natürlich alles durchgerechnet - Anschaffung ist was anderes aber die regelmässigen Ausgaben wäre bei mir schon;
- 420,- für Box sowie Futter, halt Vollpension
- ca. 60,- für Schmied (weiss halt noch nicht ob barhuf oder beschlagen, etc.)
- ca. 50,- für Tierarzt (halt nicht jeden Monat aber so hochgerechnet ..)
- ca. 60,- für Reitunterricht
plus noch Versicherung was ich noch genau abklären muss.


Ist das ganze nun so unrealistisch oder haben die meisten hier verdammt Glück einen 'günstigen' Stall gefunden zu haben ? Verwirrt bin

alva.marie

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 23.03.13
Ort : Basel

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von gipsyking am So März 24 2013, 15:53

Hast du eine Box zugesagt bekommen für 450,- € in Basel?

Ich hab da gerade mal Boxenpreise angesehen, die kosten locker 750,-- Franken.

Also das Doppelte.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von alva.marie am So März 24 2013, 16:54

Nein, auf der deutschen Seite, also 420 Euro Lächeln
In Basel-Umgebung würde der Stall meiner Wahl 1200 Fr. kosten.

alva.marie

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 23.03.13
Ort : Basel

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Serinka am Mo März 25 2013, 14:19

Hui, ganz schön teuer... Hast du dir auch Geld zurückgelegt, für eine OP? Bzw. hast du dir schon eine Versicherung gesucht, OP-Versicherung, Haftpflicht etc.?
Eine Kolik-OP kostet locker 5000 Euro. Ich zahle für 2 Pferde 230 Euro im Jahr (Haftpflicht), und OP-Versicherung für 2 Pferde ca. 400 jährlich.
Das ist eine Menge.
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von alva.marie am Mo März 25 2013, 16:03

Bei uns ist das noch ein guter Preis allem in allem .. zumindest was ich von allen anderen bei uns so höre Yes

Der Preis richtet sich halt natürlich nach Infrastruktur des Stalls und was wichtig ist, dass ich mit ÖV hinkomme - was vorallem das Problem hier ist ..

Das mit der Versicherung muss ich wie gesagt noch genau abklären .. auch ob sich eine OP-Versicherung lohnt (-> froh um einen Rat! Zwinker ), weil das nicht jeder hat.

alva.marie

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 23.03.13
Ort : Basel

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Baracuda am Mo März 25 2013, 16:08

http://www.sanftespferd.com/t818-op-versicherung?highlight=op+versicherung
Ich denke das kommt ein bisschen aufs Pferd an ob sich das lohnt. Mein Jungpferd hat eine OP Versicherung, weil sie noch nichts medizinisches registriert hat. Alles was das Pferd schon hatte ist nämlich von der Versicherungsleistung ausgeschlossen.

Meine ältere Stute hat keine, weil sie schon mal Epilepsie hatte (Stürze ausgeschlossen oder fragwürdig), defekte im Knie , leichten Spat. Kissing Spins unentzündet aber deutlich schon vorher da und und und und hat..... Das kommt dann alles raus und somit lohnt sich das schon etwas weniger... Kolik lasse ich nicht operieren, weil mir die Ergebnisse davon zu wenig erfolgversprechend sind
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von rakete am Mo März 25 2013, 16:11

Ja danke Bara und ich hab das jetzt 10 Minuten gesucht Warte
OT ENDE
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von blondie am Mi März 27 2013, 10:36

Ich hab letztes Jahr eine Liste geführt mit allen Ausgaben, von Heu, Futter, TA, Hufe, Reitstunden und alles andere was mit Pferd zu tun hat...

Ich wollte meinen Mann nicht glauben als er mir mal einen Betrag an den Kopf geworfen hat Rolling Eyes tja jetzt hab ich die Bestätigung das er doch im Recht ist...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von rakete am Mi März 27 2013, 11:08

Sone Liste hab ich schon seid Jahren Pfeiff
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd und Kosten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten