Strahlfäule

Seite 12 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Bláinn am Sa Jan 17 2015, 20:21

Ich hatte flüssiges Propolis von Loesdau oder Krämer.

Da hat es nicht mehr als 10 € gekostet.
Also günstiger als in der Apo.
Denk das gibt es jetzt auch noch.



Ansonsten hat bei meinem Jodlösung und für ab und zu Wasserstoffperoxid gut geholfen.
Das Wasserstoffperoxid hab ich zwischendurch verwendet und bin mit der Mischung gut gefahren

avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6913
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Sunia am Mi Feb 25 2015, 22:43

Kenn mich mit Globolis nicht aus Schulterzuck
aber bei Strahlfäule hat meinem Pferd Jodseife geholfen.
avatar
Sunia

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.02.15

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von blondie am Sa März 05 2016, 11:14

Hi Foris,

ich kämpf mittlerweile auch mit dem Bakterium Wut

Der kleine Shettymann hatte das mitgebracht sehr hartnäckig... den haben wir mit einem Mittel vom Hufschmied (so Lila Zeugs) in den Griff bekommen... derweilen hat er allerdings mein Stütchen und auch Yak infiziert ...

Stuti hab ich auch fast wieder heile ... aber Yak macht mir echt sorgen ... das ist richtig tief

Hab mittlerweile auch mit TA gesprochen der hat mir das hier empfohlen (ist dasselbe wie das von Dr. Schaette)
https://www.tiervitalshop.de/artikel/plantavet-vulnoplant-huf-und-klauenspray.html

Stütchen kommt super mit weg aber Yak ... und die Furche mittig ist mittlerweile richtig tief Sad

Gibt es noch iwas was richtig gut ist?

hab schon alles mögliche gehört von Rivanoltablette in die Furche über Zahnpasta... aber ich bin da so unsicher ...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Funi am Sa März 05 2016, 12:05

Meine HO hat auch so Lila Zeugs, das super hilft...weiß nicht wie es heißt, aber ich denke es wird das gleiche sein, das euer hat Yes
Ansonsten hab ich von ihr eine Salbe bekommen, die hilft auch gut. Da schau ich nachher mal was drauf steht.
Wir hatte allerdings immer "nur" kleine Stellen und nie so richtig fiese tiefe Fäule... aber vielleicht wäre das ja noch was.

Zahnpasta hab ich auch schon gehört und probiert...hat bei den kleinen Stellen nichts gebracht, außer dass der Huf nach Minze roch lol

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11271
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Bláinn am Sa März 05 2016, 13:02

Ich hab damals gute Erfahrung mit Propolistinktur gemacht.
Ausgewaschen hab ich es mit ner milden seife dann trocknen lassen und anschließend erst paar tropfen so rein und dann noch ein getränktes wattepad.

Muss aber sagen dass es bei Blainn nicht soo tief war.

Zusätzlich hab ich ab und zu mit verdünntem Wasserstoffperoxid gespült.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6913
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Fellnase am Sa März 05 2016, 13:58

Auswaschen mit Wasser, abtrocknen und mit einem Stückchen Mullbinde, angefeuchtet von Propolis und alle 3 Tage mit einem Desinfektionsmittel, die Furche stopfen. Danach mind eine Stunde ohne Matsch halten.

Vorbeugend im Winter sprühe ich die Sohle und den Srahl je nach Wetterlage 1-3 mal die Woche mit einem Desinfektionsmittel. Vorher gut sauber machen und evtl waschen.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Amigo1595 am Mo März 07 2016, 10:25

Amigo hatte es auch nicht extrem dolle, bei uns hat aber gut geholfen: mit einer Mullbinden"wurst" durch die Furchen ziehen um alles sauber und trocken zu kriegen, und dann haben wir mit Mundspüllösung gespült und dann in die sauberen Furchen trockene Mullbinden"würste" reingestopft dass es ne Weile einziehen und trocken bleiben kann. Haben wir tgl. gemacht, wurde wirklich gut!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von blondie am Mo März 07 2016, 16:02

Wir haben ja keinen Matsch Zwinker

Ich habe jetzt mit Kernseife die Hufe gewaschen und auch die Strahlfurchen mit einer Spritze gereinigt.

@Fellnase
was für ein Desinfectionsmittel hattest du?

Ich hab meine TA gefragt und jetzt das hier bekommen
Farriers Finish

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Fellnase am Mo März 07 2016, 20:32

Man kann Sagrotan oder ein ähnliches no name-Produkt nehmen, die die gleichen Wirkstoffe haben (bei Lidl gab es wieder für 1,69,- die Flasche Zwinker )

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Sagrei am Mo März 07 2016, 20:40

Man sollte bei Desinfektionsmitteln aber generell darauf achten, dass es sich um Mittel handelt, die zur Wunddesinfektion zugelassen sind. Andernfalls kann es zu erheblichen Reizungen kommen! Sagrotan und Co sind meist Flächendesinfektionsmittel.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von blondie am Mi März 09 2016, 10:19

Stimmt hab mit der TA nochmal geredet auf keinen Fall! Wenn dann Octanisept o.ä. aber ich das Farrier Finish ist ein Desinfektionsmittel...

Ich wasche jetzt alle 2 Tage die Hufe mit Kernseifenwasser aus auch die Furchen und mach sie mit Mullbinden wieder trocken und füge dann das Farrier ein und verschliesse das mit einem Stück Mull.

Stuti hat es denk ich geschafft da mach ich nur noch bisschen Nachsorge ...

Yak ist besser aber stinkt noch bis zum Himmel...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Fellnase am Mi März 09 2016, 11:40

Für einen kaputten Strahl natürlich ein Mittel, was nicht brennt. Wenn es später nur um die Desinfektion der gesunden Sohle (1-2 x /Woche) geht, dann kann man andere Mittel nehmen.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Sagrei am Mi März 09 2016, 20:36

Auch die gesunde Sohle sähe bei mir nur für den Gebrauch am Körper vorgesehene Mittel. Es ist nun mal ein Unterschied, ob ich eine Fläche reinige oder Haut/Gewebe Desinfiziere. Mein MIttel der Wahl in solchen Fällen immer Octenisept als Wund- und Schleimhautdesinfektionsmittel.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Strahlfäule

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten