Longieren

Seite 1 von 13 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Longieren

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Mai 12 2010, 09:59

Hallo Lächeln

Seit kurzem longiere ich mein junges Stütchen mit einer Longierhilfe, welche auch die Hinterhand aktiviert. Sie lernt dadurch nach und nach ohne Druck - sie wird nicht in eine bestimmte Position gezwungen und kann sich nach allen Seiten drehen - sich selbst zu tragen und kann so schön Rückenmuskulatur aufbauen, um mich dann eines Tages auf ihrem Rücken zu tragen.

Ich gebe zu, dass ich Anfangs nicht davon überzeugt war, irgendwelche Seile an mein Pferd zu schnallen, aber Carlotta hat mir bei dieser Longierhilfe gezeigt, dass diese Art für sie in ordnung ist und nimmt das ganz toll an.

Wie oft und in welcher Form longiert Ihr Euer Pferd ?

LG

:!: Das Thema wurde hierher verschoben, LG Fellnase
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2082
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von blondie am Mi Mai 12 2010, 10:11

Also meinen Herrn Haffi versuch ich so 1-2 mal die Woche zu longieren, allerdings kobineire ich das meistens noch entweder mit Lanzügelarbeit wenn ich die DL dran habe oder mit Handarbeit bei der normalen...

Meiner findet longieren sowas von ätzend Rolling Eyes dass ich die Dinge dann mit eingebaut habe damit er sich nicht ganz so langweilt und ein bisschen Abwechslung in die Bude kommt *g*.

Wie alt ist jetzt Carlotta?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Mai 12 2010, 10:30

Ups, da habe ich mich wohl in der Rubrik verklickt *sorry*

@ Blondie: Carlotta ist am 22. März 3 Jahre alt geworden.

Ich longiere sie überwiegend ohne Longe im Roundpen. Selbst mit der Longierhilfe geht sie fein alleine Runde um Runde vorwärts. Glücklicherweise findet sie es nicht so langweilig, ich wechsel jedoch auch oft die Hand und die Gangarten bzw. leg auch mal "Nudeln" auf den Boden, damit sie garnicht erst auf "blöde Gedanken" kommt.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2082
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von blondie am Mi Mai 12 2010, 11:28

ah die ist schon 3 Lächeln

Hört sich doch eigentlich nicht schlecht an was du hier erzählst...
wobei ich denk ich mit der Longierhilfe nicht glücklich wäre... wo und wie verschnallst du die denn?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von katinka am Mi Mai 12 2010, 15:52

Hi,
also ich habe entweder Trense kombiniert mit Dreieckszügeln oder Laufferzügeln, ab und an Knotenhafter oder aber Kappzaum ohne Ausbinder zum Longieren. Oder ich nehme die Doppellonge, dann binde ich auch nicht aus.

Ich versuche viele kurze Wechsel der Gangarten um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Gerne nutze ich Trabstangen oder einen Minisprung, damit die Rückenmuskulatur auch mal richtig ans Arbeiten kommt.

Ich longiere eigentlich relativ häufig (mag meinem Pferd bei der Arbeit gerne zusehen :D ) ... bestimmt 3 mal die Woche.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Gast am Mi Mai 12 2010, 21:43

Ich mache es ähnlich wie Katinka.
Entweder Dreieckszügel bzw. Laufferzügel oder Doppellonge .
Longiere ich über Stangen,Hindernisse immer entweder am Halfter,Kappzaum oder eben Trense (ohne Dreiecker/Laufferzügel).Bin entweder im Round Pen oder ,Halle bzw. Platz wenn ich longiere. Round Pen ist zwar klasse denoch soll er ja auch ohne seitlich Begrenzung lernen entspannt und ausbalanciert zu laufen.

Was ich ja wirklich toll finde sind Longiervierecke nur gibts bei uns sowas nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von rakete am Do Mai 13 2010, 10:40

Ich longiere nur wenn es sein muß!Entweder weil ich keine Gelegenheit habe ihn laufen zu lassen oder wenn es mir gesundheitlich nicht so gut geht!Wenn dann nur am Halfter ohne was drum oder auch mal mit meinem Longiergeschirr.
Alex mag das nicht so und ich auch nicht,bei einem jungen Pferd ist das noch was anderes aber mit 18 finde ich longieren nicht mehr sooo wichtig Zwinker !
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14012
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Plüschpony am Do Mai 13 2010, 21:37

Ich longiere mein Pony recht regelmäßig ca. 1-2 mal die Woche.
Ich arbeite teilweise nach dem Longenkurs, allerdings können wir diesen nicht 1 zu 1 umsetzten, weil mein Pony noch nicht so weit ist und deswegen machen wir immer zum Aufwärmen den Longenkurs im Schritt und dann gehts im Trab nach meiner "eigenen" Art zu longieren weiter.
Ich benutze beim Longieren den gesamten Platz.
Also wir wechseln zwischen Zirkeln und den gesamten Platz.
Ich bleibe meistens nicht viel länger als einige Runden auf einem Zirkel und wechsel ihn dann oder gehe wieder auf die gesamte Bahn.
Ich versuche soviel abwechslung wie möglich reinzubringen indem ich sie an den Langen Seiten Tempo zulegen lasse oder verringere.
Ich arbeite generell mit meinem Pony ohne Hilfzügel, allerdings bin ich nicht komplett gegen sie, allerdings wenn ich mit Hilfzügeln arbeite dann nur mit Dreieckern.
Mit diesen habe ich bei einem anderen PFerd sehr sehr gute Erfolge gemacht und er lernte nach zweimal longieren (ca. 10 min pro einheit mit Dreieckern) sehr schön den Kopf fallen zu lassen und setzt dieses jetzt auch super ohne Dreiecker um.
avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Joy am Fr Mai 14 2010, 05:57

Ich selber bin ja eher der Reiter und longiere nicht ganz so regelmäßig. Wobei ich mich auch am Longenkurs orientiere und seitdem in der Hinsicht auch fleißiger bin.
Durch den Longenkurs arbeite ich mit Kappzaum und ohne Ausbinder etc.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9833
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von LadyMorgaine am Fr Mai 14 2010, 12:43

@Ostfriesenmädel schrieb:Hallo Lächeln

Seit kurzem longiere ich mein junges Stütchen mit einer Longierhilfe, welche auch die Hinterhand aktiviert.

Welche Longierhilfe ist das? Hab da mal sowas gesehen, was um die Hinterhand geht und weiß nicht wie das heißt Sad

Die dicke Tinkerstute longiere ich mit Dreieckern, damit sie vorne runterkommt.Für sie eine super Lösung.
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Mai 14 2010, 12:57

@ Lady Morgaine:

So sieht es aus, wenn Carlotta die Longierhilfe um hat . . .



Den Namen kann ich Dir leider auch nicht nennen, da ich die Longierhilfe von meiner Trainerin habe. Ich kann aber gerne mal nachfragen, wie die sich nennt.

Ich bin begeistert davon, da Carlotta mir zeigt, dass es "ok" ist. Als ich nämlich mal vor geraumer Zeit Dreiecker getestet habe, hat Carlotta Panick bekommen und ich sah nur zu, dass ich die schnellwieder abgeschnallt bekam. Von da an wollte ich eigentlich keinerlei Hilfen mehr benutzen, bis meine Trainerin mich auf diese Longierhilfe aufmerksam gemacht hat, welche Carlotta sofort positiv angenommen hat.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2082
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von blondie am Fr Mai 14 2010, 13:01

sind die Schnüre da eigentlich aus Gummi oder sind die starr?

p.s. sie läuft wirklich schön mit der Hilfe! Wobei sie ihre HH noch mehr aktivieren könnte ... bisschen bequem hm? Lächeln

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von LadyMorgaine am Fr Mai 14 2010, 13:05

Das ging ja flott und dann auch noch mit Fotos flower

Ja, genau, dass müsste die Longierhilfe sein die ich suche Lächeln
Wäre super wenn Du mal nach dem Namen fragen könntest.
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Pensiero am Fr Mai 14 2010, 13:39

Ich longiere nicht sehr häufig, vielleicht ein Mal in zwei Wochen wenn's hoch kommt.

Aber wenn, dann mit Longiergurt mit vielen Ringen damit man viel verstellen kann und mit Dreieckszügeln.
Longiere auch immer wieder mal mit Doppellonge und auch mit dem Longiergurt.

Ich hab mal eine Longierhilfe probiert, die nur zwischen den Vorderbeinen und über den Rücken lief - ich persönlich fand das recht gut und mein Wallach lief sehr schön damit.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Mai 14 2010, 22:26

@ Lady Morgaine: Ich werde mal nach dem Namen dieser Longierhilfe fragen

@ Blondie: Die Schnüre sind nicht aus Gummi, aber trotzdem ist das Pferd nicht in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt bzw. star eingeschnürt, da durch die Konstruktion die Flexibilität gewährleistet ist und sich das Pferd nach allen Richtungen strecken kann. Vielleicht mag mein Freund ja demnächst mal ein Video machen, dann kan man es vielleicht besser erkennen.

Carlotta läuft da gerade erst das dritte mal mit der Longierhilfe und ich denke es braucht schon etwas Zeit, bis sie lernt die Hinterhand richtig zu aktivieren, denn ein Wundermittel, was auf Anhieb zum gewünschten Erfolg führt, ist es ja nun auch nicht Zwinker

VlG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2082
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von blondie am Sa Mai 15 2010, 09:52

Sicherlich! das meinte ich ja auch nicht @Friesenmädel gibt ja Pferde die von Haus aus schon sehr weit untertreten Zwinker

Ein Vid wär super! Hört sich auf jeden Fall gar nicht schlecht an...!

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von tine am Sa Mai 15 2010, 11:49

hmm also ich hatte mal gelernt, dass man bei jungpferden eher erstmal ohne Longierhilfen longieren sollte, damit sie erstmal ganz ungehindert ihren Körper kennen lernen können und ihre Balance finden.
Wenn Pferdchen dann sicherer ist und "von selbst" dass v/a sucht kann man diese mit Hilfsmitteln unterstützen und später dann irgendwann mit minimaler Aufrichtung anfangen.
ABER: wie sage ich immer so schön: schau was zu deinem Pferdchen passt und wenn's passt, dann passt's halt *gg denn was ist schon so beständig wie die Unbeständigkeit? :P
Finde auch, dass sie zufrieden wirkt, dass ist wohl das wichtigste.

Ich persönlich longiere entweder nur mit halfter oder aber mit longiergurt mit vielen ringen und dreieckern
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Catana am Mi Jul 14 2010, 20:23

Huhu!

Ich glaube, das Dingen was du bei Carlotta dran hast ist die Longierhilfe PESSOA.

Ich persönlich halte nicht viel von Longierhilfen generell. Die Idee, die HH mit Bändern zu aktivieren finde ich generell nicht schlecht aber auch hier, wie auch bei der einfachen Longierhilfe, die ohne Gurt genutzt wird, wird die Bewegung der HH direkt auf das Gebiss (oder Nasenrücken beim Kappzaum) übertragen. Geht das Hinterbein nach hinten, gibt es einen Zug am Gebiss. Das das immer regelmäßig links rechts passiert, kommt mir die Bewegung zu nah an das Riegeln heran.

Aber solange du und vor allem Carlotta da gut mit klarkommen ists doch super!

lg
Catana
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Gast am Sa Dez 25 2010, 09:25

Ich frage einfach mal in diesem Tread.. Ich kenne mich da noch nicht so aus,da ich damals immer nur geritten bin und nur ein paar mal longiert habe.Wie gewöhne ich mein Pony an die Longe?Welches Zubehör brauche ich dafür?Braucht mein Pony dafür ein spezielles Alter?Welche Vorarbeit muss ich leisten ?(Gangarten beibringen oder ähnliches) Ich weiß das sind vielleicht blöde Fragen,aber ich möchte da nichts falsch machen und vielleicht habt ihr gute Tipps und Ratschläge parat.Ich werde mir dazu noch ein paar Bücher kaufen,aber ihr habt ja nun schon praktische Erfahrungen und nicht immer alles was in Büchern zu finden ist,muss auch gut fürs Pferd sein

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von LadyMorgaine am Sa Dez 25 2010, 11:36

Hallo Niniane,

hast Du einen Reitlehrer zur Hand, der Dir das Longieren wenigstens ein paar Mal zeigen kann?
Früher dachte ich auch einmal "ach, da steht man nur in der Mitte und schwingt mit der Peitsche zum Popo" lol
Longieren ist schon sehr komplex und hat auch, gerade in der Anfangsphase, viel mit Deiner Körpersprache und -haltung zu tun.
Und das ist zu schwierig zum erklären.
Die grundlegenden Sachen würde ich mir deswegen besser einmal zeigen lassen. Sonst hast Du nachher richtig viel Arbeit mit dem Pferd vor Dir, weil es Dich a.) nicht versteht, oder b.) weil longieren schon anstrengend ist und es Dich veräppelt Zwinker
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Gast am Sa Dez 25 2010, 14:38

Ja das dachte ich mir auch,deswegen wollte ich nicht einfach so drauf los longieren,sondern erstmal alle Infos darüber sammeln die ich finden kann.Einige male habe ich damals ja schon longiert (mit Reitlehrerin),aber da es schon was länger her ist,weiß ich nicht ob das so 100pro noch im Köpfchen verankert ist Zwinker und da die pferde damals alle schon Eingeritten waren und man denen das nicht beibringen musste,sondern sie haben ja gehört,man musst nur darauf achten das sie den Zirkel richtig laufen,ist diese Situation natürlich etwas ganz anderes.Hier habe ich ein Pony welches ich von Grund auf da ran führen muss.Longieren ist nicht so einfach,das stimmt wohl.ich möchte auch nicht das er irgendwas falsches lernt.Habe mir auch Bücher bestellt,damit ich mir alles Wichtige entnehmen kann.Wir haben hier im Dorf eine Pferdewirtin,zu der wir immer fahren wenn wir Fragen haben,aber da sie selber Pferde züchtet und das sind nicht gerade wenig,hat sie leider auch nicht wirklich immer viel Zeit.

Was mich dabei aber brennend interessiert,gibt es beim longieren ein Alter,welches das Pferd erreicht hat um es daran zu gewöhnen? zb habe ich gelesen das man Shetland Ponys erst mit 4 Jahren einreiten soll,weil sie dann soweit ausgewachsen sind.gibt es beim longieren auch so eine "Alterbeschrenkung"?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Gast am Sa Dez 25 2010, 14:55

@Niniane

Ich kann Dir das Buch'Pferde longieren' von Doris Süess Schröttle
empfehlen.Das ist gerade für die Anfänge sehr gut und einfach beschrieben Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Gast am Sa Dez 25 2010, 15:10

vielen lieben dank für den Tipp,das kommt direkt auf den Wunschzettel für nächsten Monat.
Diese Bücher habe ich mir jetzt erstmal zum schnuppern über das Thema Longieren und Bodenarbeit bestellt:

"Longieren In kleinen Schritten zu großen Kreisen"
Sigrid Weppelmann

"Bodenarbeit mit Pferden: Abwechslungsreiche Übungen, die Spaß machen"
Sigrid Schöpe

"Richtlinien für Reiten und Fahren, Bd.6, Longieren"
Deutsche Reiterliche Vereinigung

Vielleicht kennt jmd eines von den Büchern und kann ein kurzes Feedback geben

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von LadyMorgaine am Sa Dez 25 2010, 16:01

Das richtige Alter zum longieren... Puh, ich weiß es selber nicht.
In der Regel wird ja erst longiert, und dann geritten.
Wie alt war der Zwerg jetzt nochmal?

Ich persönlich würde anfangs immer nur wenige Min pro Seite longieren. Vielleicht auch erstmal nur einmal 2 Min rechts, 2 Min links.
jedes Pferd wird da andere "Probleme" bereiten. Manchen fällt es leicht, gleich draussen zu bleiben, manchen nicht. Dann würde ich mit kleinen Kreisen anfangen, die ich dann mit der Zeit vergrößere.
Erstmal auch nur Schritt, später Trab und wenn das gut klappt kommt der Galopp hinzu. Anfangs würde ich das Tempo vom Pferd bestimmen lassen.

Hilfszügel sind natürlich erstmal tabu. Das Pferd muss ja lernen, sich auszubalancieren.
Ich finde, man darf das "im Kreis laufen" gerade anfangs nicht unterschätzen. Es ist sehr anstrengend fürs Pferd und wenn sie die grundlegenden Sachen noch nicht verinnerlicht haben, müssen sie ja auch noch denken Zwinker Bevor Frust aufkommt beim Pferd, lieber aufhören.
Kurze aber gute Übungseinheiten und dann sein lassen.


avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Gast am Sa Dez 25 2010, 16:28

Vielen lieben Dank.Es ist wirklich schwer sowas einzuschätzen,da die Vorbesitzer überhaupt nicht mit ihm gearbeitet haben,deswegen werde ich auch erstmal langsam da ran gehen.Ist ja alles noch so ungewohnt für ihn,das man sich so intensiv mit ihm beschäftigt.Er ist jetzt knapp über 2 Jahre (so laut dem Vorbesitzer) wenn unser Tierarzt wieder Gesund ist,dann kommt er auch nochmal vorbei um ihn zu Impfen und einmal ein Rundumscheck zu machen.Bin sowieso mal gespannt was da raus kommt.
Aber ich möchte mit ihm arbeiten,er soll nicht so wie viele Bauern es hier im Lande haben, als Rasenmäher halten.Das wäre nicht im Sinne des Pferdes und irgendwo müssen wir ja anfangen etwas zu trainieren.Schritt für Schritt und eins nach dem anderen..Zur Zeit gehe ich nur mit ihm am strick spazieren und was längeres laufen angeht ist eben nur unsere Koppel da wo wir ohne strick umher laufen,damit er Bewegung bekommt.Da macht er auch fleißig mit und liebt es neben mir her zu laufen,aber ich habe gar nicht die Ausdauer da mal ne Stunde über die koppel zu laufen Zwinker und deswegen möchte ich ihn langsam ans longieren heran führen um dann in ein paar Jahren ihn langsam einzureiten und vielleicht mal an die Kutsche zu gewöhnen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Longieren

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 13 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten