Schlachten oder einschläfern?

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Funi am Mi Dez 05 2012, 19:38

Ist richtig. Nur ist für mich persönlich der Gedanke der "zu irgendwas
Verwertung" schlimmer als die Gewissheit, dass sich jemand nachher davon
ernährt.

auch wenn das jetzt grausam klingen mag...aber irgendwie kann ich das gut nachvoll ziehen.

Die Vorstellung, dass mein Pöny auseinander genommen wird und Teile von ihr zur Tiermehl und Seife zerbreit werden!

Da Lebe ich irgendwie besser mit dem Gedanken, dass sie noch anderen Lebewesen zur Nahrung diente.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11321
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Ginger29 am Do Dez 06 2012, 10:20

@ Fellnase @ Sissi: Mein Beitrag bezog sich auf den davor von Teami geposteten Beitrag zur Tötung mit T 61. Yes
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von rakete am Do Dez 06 2012, 10:37

rakete schrieb:Wie lange ist T61 schon verboten?

Weiß das zufällig jemand???
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13974
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Brina am Do Dez 06 2012, 11:35

Habe dazu eben mal Wikipedia befragt:

T 61 darf ausschließlich von Tierärzten sowie als Tötungsmittel im Rahmen von Tierversuchen angewendet werden. Bei lebensmittelliefernden Tieren ist die Anwendung gemäß Verordnung (EG) Nr. 470/2009 verboten.
T 61 wirkt in wenigen Sekunden bis Minuten. [...] Unter ungünstigen Umständen oder durch falsche Anwendung kann es zu einem Ersticken bei Bewusstsein kommen,[4] was einen qualvollen Tod bedeutet und sich über Stunden hinziehen kann. Die Anwendung von T 61 als alleiniges Mittel zur Euthanasie ist daher umstritten.

Um das Ziel einer schmerzlosen Tötung sicher zu erreichen, verabreichen Tierärzte vor der Anwendung von T 61 ein Narkosemittel in starker Dosierung.

Die für nicht bewusstlose Tiere bestehenden Gegenanzeigen der intrapulmonalen und intrakardialen Gabe wurde in europäischen Ländern (etwa D, A, CH, I) auf Initiative des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) um die intravenöse Gabe erweitert, so dass T 61 generell nur noch bei bewusstlosen (narkotisierten) Tieren angewendet werden darf.[5]

Quelle: Wikipedia Embutramid

Die Verordnungn (EG) Nr. 470/2009 trat am 06. Juli 2009 in Kraft
Quelle: Wikipedia: Verordnung (EG) Nr. 470/2009


Also wenn man Wikipedia trauen kann, ist es prinzipiell nicht verboten außer bei zur Schlachtung bestimmter Tiere.
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9645
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von rakete am Do Dez 06 2012, 12:55

Danke Brina
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13974
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Ginger29 am Do Dez 06 2012, 13:17

Doch T 61 ist verboten bei nicht bewusstlosen Tieren. Suche das mal raus, wo ich es her habe. Hat zuletzt unser AmtsTA noch bestätigt bei den Einschläferungen der EIA-Pferde.
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Teami am Do Dez 06 2012, 13:45

@Ginger29: So wie ich es verstanden habe, meint Brina das doch, also dass T61 nur bei bewusstlosen (oder eben narkotisierten) Tieren angewandt werden darf, sonst nicht mehr. Oder hab ich es falsch verstanden? Schulterzuck
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Brina am Do Dez 06 2012, 13:49

Yes @Teami So habe ich es aus Wikipedia entnommen

Die Anwendung von T 61 als alleiniges Mittel zur Euthanasie ist daher umstritten.
Um das Ziel einer schmerzlosen Tötung sicher zu erreichen, verabreichen Tierärzte vor der Anwendung von T 61 ein Narkosemittel in starker Dosierung.
[...] so dass T 61 generell nur noch bei bewusstlosen (narkotisierten) Tieren angewendet werden darf.

Also wenn die Tiere vorher narkotisiert werden - so steht es jedenfalls in der Wikipedia - darf auch T61 noch genutzt werden
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9645
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Kira82 am Do Dez 06 2012, 16:52

Ich kann zu T61 nur sagen das mein TA das komplett ablehnt, meine Stute wurde letztes Jahr im März eingeschläfert erst Narkotisiert und dann das ?77 gespritzt. Die meißten Ta verwenden das T61 nicht mehr, aber komplett verboten ist es bis heute noch nicht!
avatar
Kira82

Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 08.10.12
Ort : Hünfelden

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Sew13 am Mo Jun 10 2013, 20:20

Ganz ehrlich ich muss echt Kotz wenn ich nur an sowas denke! Ich hab EINMAL gesehen wie sowas abläuft und das war echt SOoooo schrecklich, das ich seitdem kein Fleisch mehr esse.(also seit 4 jahren)
avatar
Sew13

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 06.06.13

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Mokka am Mo Jun 10 2013, 20:55

Da ich das Thema eben entdeckt habe, hab ich mal in den Equidenpass von meinem Pferd geschaut- wo soll denn da der Eintrag wegen Schlachtpferd oder nicht sein und wie sieht der aus bzw. wie bekomme ich den?

Im "Arzneimittelbehandlung"-steil steht gedruckt: " Der Besitzer... erklärt, dass das in diesem Dokument beschriebene Tier zur Schlachtung bestimmt ist". Darunter eine Tabelle. Ist mein Pferd jetzt als Schlachtpferd eingetragen???

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Friedaaa am Mo Jun 10 2013, 21:03

So weit ich weiß, ja. Aber du kannst es natürlich trotzdem auch einschläfern lassen. Es geht nur darum, dass bestimmte Medis dann dort eingetragen werden müssen, wenn es geschlachtet werden soll.
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2804
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von gipsyking am Mo Jun 10 2013, 21:03

Ja.
Hier handelt es sich um ein Schlachtpferd.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Mokka am Mo Jun 10 2013, 21:11

Ah, danke! Dachte, da bräuchte es vielleicht noch eine Unterschrift vom TA oder so.

Dann werd ich das so lassen und FALLS irgendwann mal die Frage kommt, ob er ein Medikament bekommen darf oder nicht, gegebenenfalls umtragen lassen. Ich bin kein genereller Gegner des vernünftigen Schlachtens, aber Einschläfern ist für mich im Moment eher vorstellbar, v. a. weil mein Pferd Transporte nicht gewohnt ist. Möge der Tag noch in weiter Ferne liegen! Aber Gedanken machen ist wohl nicht verkehrt.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Nevitana am Mo Jun 10 2013, 21:42

Puh, bei meinem steht zum Glück dass er nicht geschlachtet werden darf. Puh
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 07.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Mokka am Mo Jun 10 2013, 21:51

Ich find das nicht so wild- wenn ich das richtig verstanden habe, kann ja auch ein Nicht- Schlachtpferd zum Schlachter, nur darf das Fleisch dann nicht in die Lebensmittelherstellung gelangen (und es gibt kein Geld).
Ein Schlachtpferd kann zum Schlachter und genauso eingeschläfert werden.

Man hat also immer die Wahl beider Tötungsmöglichkeiten, nur was dann mit dem Körper passiert, variiert. Und obwohl ich Vegetarier bin, wäre es mir lieber, mein Pferd wird zu Wurst, als zu Seife oder Tiermehl...

Aber da ich mein Pferd nicht aus seinem gewohnten Umfeld reißen und ihm den Streß ersparen will, wirds wohl einschläfern.
Wenn ich ein transporterfahrenes Pferd hätte, ich glaub ich würds Schlachten lassen (und mir vorher den Schlachthof angucken und natürlich dabei sein). Ich verstehe ehrlich gesagt die Abneigung vom Schlachter nicht so ganz, klar ist der Gedanke nicht schön, aber das was nach dem Einschläfern passiert (Abtransport, Verarbeitung) sind ebenso wenig angenehme Gedanken.
Und ohne Schlachter gäbs kein Steak aufm Teller, keine Ledersachen fürs Pferd, keine Gummibärchen usw.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Funi am Mo Jun 10 2013, 22:01

Und obwohl ich Vegetarier bin, wäre
es mir lieber, mein Pferd wird zu Wurst, als zu Seife oder Tiermehl...

Den Gedanken habe ich auch ganz ganz oft!!!

Ich find das ne ganz schreckliche Vorstellung, wenn mein Pferd "irgendwie" verwertet wird.....da weiß ich es lieber in der Wurst! Das klingt makaber aber ich kann damit irgendwie besser umgehen.

Aber bei meiner hat sich as mit der Wurst schon erledigt...im Januar gab es Medikamente, die nicht ins Fleisch dürfen. Ich hätte es wahrscheinlich eh nicht getan, aber ich finde es ganz gut, wenn man sich das offen halten kann.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11321
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Mokka am Mo Jun 10 2013, 22:15

[quote="Funi"]
aber ich finde es ganz gut, wenn man sich das offen halten kann.
Ja, wenn ichs genau überdenke, bin ich über die Eintragung "Schlachtpferd" ganz froh, genau aus diesem Grund.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Sagrei am Di Jun 11 2013, 13:05

Für mich persönlich zählte nicht das Ende in einer Wurst oder auf dem Teller, sondern die Tatsache, dass das Pferd transportiert werden muss, in ein unbekanntes Gebiet kommt, fremde Räume, fremde Menschen, meine eigene innerer Abneigung dagegen... da kann ich als Besitzer nicht der Halt sein, den ein Lebewesen in dem Moment braucht.

In England wurden die Pferde auf der Weide erschossen. Gewohnte Umgebung, der Besitzer dabei. Da war die Tötungsvariate für mich ebenfalls akzeptabel. Aber so wie es in DL läuft, will ich es für mein Pferd nicht.
Sicherlich hat es bei mir auch etwas mit dem psychologischen Aspekt, bzw. dem Gefühl zu tun, das das Wort "schlachten" hat.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von blondie am Di Jun 11 2013, 13:12

@Sagrei
stimmt! So wie du es beschrieben hast kann ich das auch unterschreiben Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Friedaaa am Di Jun 11 2013, 13:16

Ja genau, was SAGREI schreibt kann ich voll und ganz so unterschrieben.

Mir geht es auch um den Transport und all das.

Ich hätte meine Stute da nicht hinfahren können, never!
Sie wär heute noch nicht im Hänger gewesen!

Es gibt wohl auch einige Pferdeschlachter, die an den Hof kommen, das Pferd im Hänger schießen und dann fahren.
Hm, wäre vielleicht auch eine Variante gewesen, aber ganz ehrlich?
Ich hatte einfach nicht die Nerven mich damit auseinander zu setzen und war froh über jede Entscheidung, die mir abgenommen wurde!

Ich hätte bei keinem Schlachter am Telefon ein klaren Wort raus bekommen und hätte mir so akut vorher auch keinen ihrer Höfe angucken können.

Das könnte ich jetzt vielleicht mal machen, so rein aus Interesse, aber damals nicht.

Obwohl ich Zeit hatte mit meiner Einschläferungsentscheidung!

So wurde mir ganz viel abgenommen,
der SB hat sich um den Abdecker und Co. gekümmert und die TÄ hat sich super mega viel Zeit genommen für uns und mit allen nochmal ein bisschen gesprochen und jeden Schritt bei mir abgefragt.
Das war super und wenn man das sagen kann, dann war die Einschläferung schön!
Ich denke für alle Lieben, die gekommen sind war es auch schön. Ich war von allen die Einzige, die schon bei Einschläferungen dabei war und habe vorher alle beruhigt, dass sie sich keinen Kopf machen brauchen und nachher haben mir alle bestätigt, dass es ein schöner Tod war!
Ich würde es wieder so machen!
Mir doch ganz egal, ob ich Geld gebe oder bekomme!
Und wenn die Seele aus dem Körper ist, dann ist es ihr auch egal, ob die Hülle nun Seife oder Wurst wird!
Meine Meinung!
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2804
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Funi am Di Jun 11 2013, 13:16

das würde ich auch unterschreiben! (was Sagrei sagt)

Aber die Schlachtfrage im Pass entscheidet nun mal nicht über die Art und Weise (nicht primär), denn wie schon gesagt wurde ein "Zur Schlachtung bestimmtes Pferd" = Wurst, darf auch eingeschläfter werden und ein "Nicht zur Schlachtung bestimmtes" = "Resteverwertung" darf auch geschlachtet werden....(oder hab ich es falsch verstanden?!)

Aber es lässt sich wohl nicht von der Hand weisen, dass die wenigstens Pferde, die zur Schlachtung bestimmt sind, nicht eingeschläfert werden.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11321
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Shini am Di Jun 11 2013, 23:04

Oder man lässt sich aus der Asche einen Diamanten pressen... Dann weiß man immer genau wo sein Pferdchen ist...
Wie findet ihr sowas ? Eine unserer Praktikantinnen hat mir davon erzählt.
Makaber oder schöne Idee ?
avatar
Shini

Anzahl der Beiträge : 341
Anmeldedatum : 19.04.12
Ort : RS

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von gipsyking am Di Jun 11 2013, 23:31

Ich finde es albern.

Aber, wer will, der soll ...

von Leute die das machen, würden mich die Gräber der Eltern und Großeltern interessieren.

Ich oute mich - ich bin kein Friedhofstourist.

Ich selber will auch kein 2 qm-Grundstück wo regelmäßig gegossen werden muß.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Friedaaa am Mi Jun 12 2013, 07:45

Ähm... naja dazu fehlt mir dann bei aller Liebe wohl auch das nötige Kleingeld... aber wer hat, der kann...
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2804
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Schlachten oder einschläfern?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten