Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von blondie am Mi Okt 24 2012, 10:41

@Brina
das ist so eigentlich unmöglich zu sagen weil das Gesamtbild fehlt...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Mi Okt 24 2012, 13:06

@blondie schrieb:@Brina
das ist so eigentlich unmöglich zu sagen weil das Gesamtbild fehlt...

seh ich genau so. Lass mich aber auch gerne eines anderen belehren.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von JonNa am Mi Okt 24 2012, 13:22

Ich weiß, dass ihr die Pferde selbst nicht im ganzen kennt, aber ich kenne sie und weiß, dass es keine fetten Pferde sind. Das Pferd mit dem Schwitzbild ist ein ca. 23 Jahre alter Warmblutwallach der ansonsten nicht zu dick ist.

Der von Funis Bild ist ein Kaltblut, dass von der Rasse an sich schon eine andere Rückenmuskulatur mitbringt aber auch nicht zu dick ist.

Wenn du das Gesamtpaket siehst (gut habt ihr jetzt nicht von den Pferden aber jeder hat sein eigenes Pferd vor Augen) dann denke ich, wird man schon sehen ob es Fett ist oder nicht!

Und durch Bodenarbeit lassen sich natürlich auch Rückenmuskeln aufbauen, kommt nur drauf an wie sie aussieht. Mit dem reiten kann ich es unterstützen aber auf ein Pferd mit schlechter bis gar keiner Rückenmuskulatur würde ich mich erst gar nicht drauf setzen.
avatar
JonNa

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 23.09.12
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von blondie am Mi Okt 24 2012, 13:41

Der von Funis Bild ist ein Kaltblut,

das ist ein 2 jähriger Haffi...

auf ein Pferd mit schlechter bis gar keiner Rückenmuskulatur würde ich mich erst gar nicht drauf setzen.

stimm ich dir zu Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Dievonda am Mi Okt 24 2012, 14:36

Also das interessiert mich jetzt aber auch, wie ein Pferd mit perfekter Rückenmuskulatur aussehen sollte! Yes (Wer kann es beschreiben? Am Besten mit Ganzkörperbild.)

Also ich mein Pferd damals als Jungspund bekommen hab, sah sein Rücken aus, wie auf den oben gezeigten Bilder...ABER zu der Zeit war er megaschlank und nicht im Training! Verwirrt bin

Jetzt wo er regelmäßig seit 2,5 Jahren läuft und auch springt, sieht sein Rücken ganz anders aus. Er hat einen Widerrist. Vorher ist der Hals quasi in den Rücken übergegangen. Gebettet ist die Wirbelsäule genau da, wo der Sattel liegt und ab da kommt die Wirbelsäule raus und bildet einen ganz leichten Karpfenrücken.

Gibts hier einen Profi, der dazu was sagen kann? Wink

Zur Info: mein Pferd ist jetzt (mit 7 Jahren - Spätentwickler) erst ausgewachsen.
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Fellnase am Mi Okt 24 2012, 14:48

Fotos wären immer gut.
@Dievonda, hast du mal "früher " und "jetzt" Fotos ?

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14592
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von JonNa am Mi Okt 24 2012, 15:55

Nein das ist kein 2jähriger Haffi, sondern Vertigo und gehört Jaana. Er ist jetzt mittlerweile 3 Jahre alt glaube ich und ein Comtois-Mix und lebt in Frankreich.
avatar
JonNa

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 23.09.12
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Dievonda am Mi Okt 24 2012, 19:40

@Fellnase schrieb:Fotos wären immer gut.
@Dievonda, hast du mal "früher " und "jetzt" Fotos ?

Nein, die "früher" Fotos sind einem Datencrash zum Opfer gefallen. Sad Ich mach später mal nen aktuellen Rückenthread auf, da brauch ich erstmal gute Fotos. War aber grad eben beim Hü. Da ist nix mehr gebettet. Wirbelsäule ist gleich hoch wie der Rest.

Edit: sieht eig. fast so aus, wie auf dem oben geposteten Bild:


Quelle: http://natuerlichreiten.blogspot.de/2011/07/qualende-ruckenschmerzen.html
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Jumper am Mi Okt 24 2012, 22:05

@Dievonda- Au ja, ein Rückentreath. Ich bin dafür! Da werde ich dann schöne Rückenfotos von meinen Pferdis einstellen.

Bareback-Pad: Ich weiß auch nicht... Ich reite zur Zeit ein "Zwischending": Einen Christlammfellsattel. Ich bin ganz begeistert davon, denn sie tritt viel besser unter. Und am Besten ist, dass ich den Rücken meiner Stute richtig gut fühlen kann. Wenn sie ihn wegdrückt oder aufwölbt...- einfach genial. Mal reite ich ohne, mal mit Steigbügel.
Bald soll es aber wieder ein vernünftiger Sattel sein.

@Fellnase-Meinen Nomadsattel werde ich jetzt doch verkaufen.

Ich denke auch, dass ein vermehrt bemuskelter Rücken auch Rasseabhängig ist. Meine Stute könnte nie so eine starke, sichtbare Rückenmuskulatur wie beispielsweise ein Haflinger oder Paint entwickeln.
avatar
Jumper

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 20.09.12
Ort : Ammerland

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Floke am Do Okt 25 2012, 00:35

boah ich würd das sooo gern mal ausprobieren.
Allerdings verwandelt sich meine in einen Springbock beim "Nacktreiten". Verständlicherweise, weil sie einen sehr langen Widerrist hat und ich einen spitzen Hintern. Da wird das nix No

Daher wär mal so ein Pad spannend. Allerdings fällt man von einem 1,71 cm Pferd so hoch schreck
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Do Okt 25 2012, 05:35

@Floke schrieb:

Daher wär mal so ein Pad spannend. Allerdings fällt man von einem 1,71 cm Pferd so hoch

Du kannst hoch fallen ich dachte man fällt immer der Schwerkraft entsprechend....Zwinker OT Ende

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von make my day am Do Okt 25 2012, 10:56

Funi, mal fällt aus hoher Höhe Zwinker
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Floke am Do Okt 25 2012, 11:49

@Funi schrieb:
Du kannst hoch fallen ich dachte man fällt immer der Schwerkraft entsprechend....Zwinker OT Ende

tief fallen entspricht nicht meinem Charakter :sbrille:
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Avaris am Sa Okt 27 2012, 22:45

Floke: lol

Zum Thema:

Ich kann statt eines Bareback-Pads ganz eindeutig den Christ Lammfell"sattel" empfehlen!
Das ist wie ohne Sattel reiten nur gemütlicher, man fühlt sich super sicher, und in den Plus-Versionen sind zumindest Verbundschaumeinlagen neben der Wirbelsäule um für ein bisschen Entlastung und Polsterung von spitzen Poknochen zu sorgen Zwinker

Ich habe einen Premium Plus in Pony für meinen 4jährigen Wallach, und er liebt ihn Yes Er weiß genau, wenn der Lammi drauf kommt, ist gemütliches Rumgondeln angesagt statt Arbeit und läuft super entspannt.

Natürlich ist das nur für ab und zu, für die "richtige" Arbeit haben wir einen Baumsattel (Marakesh Vaquero von Sommer), wobei ich einen baumlosen Sattel auch mal interessant fände.

Die Lammfellsättel sind neu relativ teuer, aber meinen habe ich bspw. gebraucht in einem super Zustand für 100 € weniger gekauft Yes


Avaris

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Monky am So Okt 28 2012, 16:59

Am Stall verkauft auch eine Miteinställerin ihren Christ Lammfellsattel in der spanischen Ausführung. Neu lag der bei 400 und gebraucht würde sie ihn für 300 verkaufen. Bin sehr am liebäugeln mit dem Sattel Love Weiß jetzt gar nicht ob das ein Plus ist oder nicht. Kannte den Unterschied auch noch gar nicht. Muss ich mal schauen. Yes

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Bláinn am So Okt 28 2012, 17:31

Wow da würd ich zuschlagen Monky Zwinker

avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Jumper am So Okt 28 2012, 18:03

Ich würde ihn kaufen... Yes
avatar
Jumper

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 20.09.12
Ort : Ammerland

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von blanka. am So Jun 23 2013, 17:09

Hallo ihr Forumler.

Ich bin neu hier Wink
Hat jemand von euch ein Bareback-Pad abzugeben? Ich bin auf der Suche nach einem, aber Parelli ist mir persönlich zu teuer.

Lg Michelle
avatar
blanka.

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 22.06.13
Ort : Erzgebirge

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Fellnase am So Jun 23 2013, 19:30

@blanka:
Eine Vorstellung oben in Forum wäre schön und wenn Du speziell etwas zum kaufen suchst, schreib es einfach auf unserem Marktplatz.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14592
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Twisterlein am Do Dez 19 2013, 07:01

...und falls jemand Probleme beim Aufsteigen hat, gibt's nun das hier:
http://www.hairybackranch.com/

...für nur schlappe 150 $ gaga
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Do Dez 19 2013, 07:14

AH!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Bigi am Do Dez 19 2013, 07:18

@Twisterlein, Sachen gibt's!!  Rolling Eyes 

Ich hab kein Baer Back Pad, ich hab einen Fellsattel von Christ, die spanische Variante und ich geb den nicht mehr her.
Ich hatte vorher die englishe Variante, aber ich finde das sitzt man nicht so toll drauf. Finde ich beim spanischen Modell besser.
Kucke aber schon das der gut gepolstert ist so das ich nicht direkt auf der Wirbelsäule sitze. Ich nutze den Sattel auch schon mal für längere Ausritte. Aber auch zwischendurch für die Bahnarbeit, mit und ohne Steigbügel.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von blondie am Do Dez 19 2013, 09:14

oh maan... wie wärs einfach mit einem Stuhl oder im Gelände Baum, Stein

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Licke am Do Dez 19 2013, 17:42

Ich habe das Ride On Pad von Barfoot und finde es klasse. Es wäre jetzt nichts für jeden Tag, aber ich reite die RS damit. Man fühlt viel mehr uns ist näher am Pferd. Es setzt einen auch aufgerichtet (Becken) hin, rutscht nicht- ich finde es gut. Im Lammfellsattel saß ich im Stuhlsitz, das passiert bei den meisten Pads nicht.

Am Stall gibt es einige, die mit Pad reiten. Meine RL reitet sehr viel damit. Wir haben, glaube ich 4 verschiedene Modelle bzw. Marken.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Learner am Do Dez 19 2013, 17:54

Meine Freundin hat diese gaanz einfache Ausführung vom Pad und sie sagt, dass das sehr am rutschen ist. Sie hatte da auch Bügel dran und ist trotzdem runtergefallen. Bin jetzt am überlegen, ob ich mir das einfach mal leihe, um das "ohne Sattel" zu reiten zu üben. Meint ihr das klappt damit? Ich hab nämlich bisschen Schiss deshalb runterzufliegen. :/
avatar
Learner

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : Münster

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten