Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Gast am Mi Aug 11 2010, 13:57

Ich dachte ich eröffne mal ein Thread zum Thema Bareback Pads .

Habt ihr eins,wenn ja welches ,wie oft benutzt Ihr es oder findet ihr es schlicht weg unnötig und unnützlich?

Ich hab bis jetzt noch kein eigenes.Hab aber schon oft mit dem Gedanken mir eins zu kaufen von Riders Choice(gibts z.B. bei E..y .com).
Bisher hat mich nur der Preis noch zögern lassen,aber kaufen will ich mir so eins schon in naher Zukunft.
Zur Info Riders Choice stellt soweit ich weiß auch die originallen Parelli Bareback Pads her.Nur das die auf Grund des Namens wesentlich teurer sind.Optisch und vom Material aber identisch.

Ich hab mir bisher ab und an eins von einer Freundin geliehen und finde um einen Sattel unabhängigen Sitz zu trainieren/verbessern sind die Bareback Pads wirklich gut.

Klar das kann man auch ohne Pad ,aber man sitzt gerade bei Pferden mit viel Schwung im Galopp/Trab wesentlich besser und ruhiger.

Bin mal gespannt ob einer von Euch eins hat und wie Ihr das empfindet.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von fribi am Mi Aug 11 2010, 14:00

Mir sagt Bareback Pad jetzt überhaupt nichts. Aber vom Namen her würde ich ableiten, dass es eine Art Decke ist, die man drauflegt wenn man ohne Sattel reiten will......

Kannst Du solch Ahnungslosen wie ich es bin das ein bisschen erläutern?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Fellnase am Mi Aug 11 2010, 14:07

Bei uns auf dem Hof werden die Schulpferde von den Kindern nur mit den Bareback Pads geritten.

Für mich persönlich kommt so ein nicht in Frage, es kostte verhältsmässig viel Geld und hat für den Pferderücken den gleichen (negativen) Effekt wie ohne Sattel reiten.



Zuletzt von Fellnase am Mi Aug 11 2010, 14:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von blondie am Mi Aug 11 2010, 14:10

Also ich hab leider keines mehr Warte das ist abhanden gekommen *grr*

Ich find die eigentlich wirklich nicht schlecht, ich hatte meines damals zum "Einreiten" vom Haffi. So konnte er sich schon an Steigbügel und Gurt gewöhnen, also ohne das ich draufsaß (da hatte ich dann schon einen richtigen Sattel, nur meiner war ja damals nicht ganz ohne Rolling Eyes *spinner* und bevor der mir nen Sattel futsch macht lieber das ding)

Auch wenn man mal "kurz" ne Runde ohne Sattel rauswill (man hat dann nicht immer Haare und Scheiß am popo kleben Rolling Eyes)

Zur Hilfe bei Problempferden usw.

Azgirl hat ein soooo schönes!

@Näschen
klar ersetzt das ding keinen richtigen Sattel aber für so "Spielerein" sag ich einfach mal ist es gut Zwinker



Zuletzt von blondie am Mi Aug 11 2010, 14:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von LopeOver am Mi Aug 11 2010, 14:12

Ich liebe mein Bareback Pad!
Da mir ohne Bügel aber irgendwann die Knie weh tun, habe ich eins mit Bügeln.
Ich reite total gerne damit. Ich kann auch alles reiten damit. Egal ob Gelände, oder Training auf dem Platz.
Geht bei mir mit dem Teil genau wie mit Sattel.
Gerade im Sommer nutze ich es sehr oft.

So ähnlich ist meins. Ist mit einem Westernsattelgurt zu gurten:

avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Gast am Mi Aug 11 2010, 14:25

Also ich würde immer eins ohne Steigbügel nehmen da ja sonst der komplette Druck auf dem Trapezmuskel liegt. Da finde ich die ohne aus medizinischem Filz besser.

@ Fellnase Die sind ja nicht für tägl. reiten gedacht.Sondern um seinen Sitz zu verbessern mehr als zwei bis drei mal im Monat würde ich das jetzt nicht benutzen.

Wichtig ist auch die Qualität,einige sind so schlecht verarbeitet das der Gurt reißt,das Material scheuert etc.

Hier mal ein Bild von dem welches ich meine :




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von LopeOver am Mi Aug 11 2010, 14:31

Ich stelle mich ja nicht in die Steigbügel oder belaste sie, sondern muss nur meine Füße drin abstützen.
Klar kann man mit sowas weder leichttraben noch im leichten Sitz reiten.
Mein habe ich gebraucht mit Gurte für 50 Euro gekauft. Das hält schon ewig und es sitzt super, alles hält und nichts scheuert.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Gast am Mi Aug 11 2010, 16:41

An sowas dachte ich in letzter zeit auch schon öfter mal. Einfach, weil ich recht gerne auch ohne Sattel reite aber die Haare usw nich so gerne an meinen klamotten habe.
Joa und die variante nen Longiergurt draufzumachen und eben ne Schabracke ist doof zu sitzen.
Zudem würde ich mich mit so nem Teil (weil Bügel dran) doch eher mal ins Gelände trauen als ganz ohne Sattel. Wegen evtl. Wegspringen und meinem Gleichgewichtsproblem auf nem rutschigen Pferderücken.

edit: ach und ich dachte daran, weil meine Nichte ja schon einige male Reiten war. Bisher hab ich da auch immer Schabracke und Gurt drauf gemacht, aber da saß die Kleine doch recht weit hinten und der Gurt störte ein klein wenig.


Zuletzt von Nieselwiesel am Mi Aug 11 2010, 16:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Monky am Mi Aug 11 2010, 16:47

Sowas hab ich auch im Kopf, damit ich mit Rona bisl ohne Sattel am Sitz üben kann... er ist doch schmal voralemam wiederrist und ist ganz ohne Sattel doch eher Schmerzhaft Yes
Auch mal zum Ausreiten wenn man schwimmen geht oer so find ich das ganz gut, da der gute Sattel ja nicht mit Baden gehen sollte :-)

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von make my day am Mi Aug 11 2010, 17:31

Anouca schrieb:

Hier mal ein Bild von dem welches ich meine :




So eines nutze ich auch. Ich glaub das was ich nutze ist sogar ein richtiges von Parelli, aber mir solls egal sein, ich habs nicht bezahlt Zwinker

An sich eine schöne Sache, weil man grade auf dem Pad nicht rutscht.
Und für Alex eine tolle Lösung, weil er es gar nicht haben kann, ganz ohne Sattel zu galoppieren.
Da sind meine Popoknochen wohl doch zu spitz lol
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von tine am Mi Aug 11 2010, 19:27

Ich habe auch eins und nutze das gelegentlich mal, wenn ich halt mal ne kurze runde drehen will und nicht sooo viel Zeit für's Pferd habe.
Geht schneller, als den Sattel drauf zu machen und ist definitiv besser, als auf blankem Rücken zu sitzen.
Die Steigbügel werden für mich auch nur dazu genutzt, dass meine Beine nicht die ganze Zeit runter baumeln müssen.
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von azgirl am Do Aug 12 2010, 01:45

Ich hab eins das ich mir mal wegen Jethro angelegt habe.
Er hat sich naehmlich fast auf den Boden geworfen wenn ich mit einem Sattel ankam.

Hab es von einem e-b.y store gekauft. ( $80 ).
marke unbekannt , hat einen " Mexico " Stempel im Leder.

Die Oberseite ist gutes Rohleder, Unterseite ein sehr dichtes Lammfell.
Die seitlichen Gurte und die abschnallbahren Steigbuegelriemen sind aus dickem Leder.
Gegurtet wird mit einem western-cinch. ( kam ohne cinch ).

Wie gesagt ich benutzte das bareback-pad bis jetzt nur um Jethro an einen Sattel zu gewoehnen.
Ihm die Angst davor zu nehmen und das er sich mal wieder aufgurten laesst. ( hatte viele Sattel-und Gurt Druckstellen , weisse Haare ).
Das allles ist nun kein Problem mehr.

Vom Boden aufsteigen kann man mit dem Ding nicht so besonders.
JT hat ebenfalls einen sehr runden Ruecken ohne Widerrist.
Ausserdem laesst JT das noch nicht zu ( Saddle-bronc ? :D )

Ich benutze das pad nun um das Aufsteigen zu euben , mit einer Aufsteigehilfe.
Oder ich kann Ausbinder, Lauferzuegeln oder Fahr/ Doppelonge durch die Steigbuegelriemenringe anbringen.

Practish wenn ich nicht den Longiergurt dranmachen will oder einen schweren Sattel anschleppen will.

Reiten:
Tja, bis jetzt geht es noch nicht so gut mit uns und vorwaerts reiten.
Aber ich kann mir vorstellen dass wir mit dem Ding in der Zukunft auch etwas inder Arena herumduempeln werden oder mal zum spazieren reiten benutzen werden.

Steigbuegel lass ich normalerweisse weg.( Reite sonst auch gerne mal ohne Sattel wenn ich das Pferd gut kenne und reiten kann ).
Ich finde es hilft mir sehr mit meinem Sitzt und den Bewegungsaublauf der Pferdes unter mit zu fuehlen.

Ueber den Ruecken des Pferdes mach ich mir da nicht so viele Sorgen. Wir duempeln ja auch nur herum.
Die Spanische Hofreitschule, die Alta Escuela und andere Reitschulen in Spanien benutzen meistens in den ersten 3 Jahren auch nur Saettel ohne Baeume und keine Steigbuegel.

Ein gutes bareback -pad hat schon seine Vorteile.
Kommt immer darauf an was mach machen will.

Bild vom letzten Jahr.








avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von fribi am Do Aug 12 2010, 07:51

OT @ Azi
Da war Jethro aber noch dunkel........... Zwinker
OT Ende
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Mo Dez 19 2011, 20:51

*raus kram*

ich überlege mir eins zu kaufen... Allerdings will ich kein Vernögen dafür ausgeben. Hab bei ebay welche für um die 45€ gefunden.
Hat einer von euch zufällig Erfahrungen mit denen?!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11312
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Monky am Mo Dez 19 2011, 21:10

Ja die für 45 Euro habe ich auch gesehen, finde die aber nicht so toll. Diese habe so Ringe für die Steigbügel, sprich mit Steigbügel reiten finde ich nicht gut fürs Pferdi, ohne diese drückt mich sicher dieser doofe Ring wo man die Riemen einhackelt.... da gibts welche für 89 Euro .. in schwarz, rot und so.. ich spar jetzt auf so eines

http://www.silvia-mathoi.de/images/shop/pads_ohne_taschen.jpg

Quelle http://www.silvia-mathoi.de

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Mo Dez 19 2011, 21:33

hmm ich hab grad noch eins ohne Steigbügel in einem online Shop gefunden, dass ist oben allerdings mit Fleece...könnt mir vorstellen, dass man da zu sehr "klebt"

das würde 42€ kosten

ich würde die Steigbügel abmachen wollen bei dem von ebay...kA ob die Ringe wirklich so sehr stören würden

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11312
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Monky am Mo Dez 19 2011, 21:41

Ich hatte früher bei Princi einen Vorführgurt der auch so Ringe hatte... mich hat das Wahnsinnig gemacht ... und hatte oft Druckschmerzen am Bein...
Welcher Onlinshop ist das mit dem Fleecepad?

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Mo Dez 19 2011, 22:04

http://www.tradoria.de/sattelschoner/horizont-bareback-pad-fleece-144013576.html?cid=google_base&utm_source=preisvergleich&utm_medium=referral&utm_campaign=googlebase-2010-07

kannte die Seite nicht... hat google ausgespuckt

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11312
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Monky am Mo Dez 19 2011, 22:23

oh das liest sich toll... so Fellimitat... sicher kuschlig und bequem... federt denk ich auch gut Stöße ab Yes
glaub das teste ich mal

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Di Dez 20 2011, 07:44

super! =) dann berichte wie es ist und ich schaff es mir vll auch an Lächeln

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11312
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Monky am Di Dez 20 2011, 19:42

Ja ich werde es mir im Fühjahr so im Februar oder März bestellen... den im Winter ist es blanko auf dem Rücken noch so schön warm Zwinker

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Pergamemnon am Di Jan 31 2012, 00:14

Ich hab ebenfalls ein Bareback-Pad um meinen kleinen an das gurten zu gewöhnen. Auch kann man es zum Aufsteigen üben wunderbar nehmen.
Wegen der wenigen Muskulatur würde ich es aber nie zum reiten nehmen. Zumindest nicht solange der Rücken "ungeschützt" ist. Bareback zu reiten stelle ich mir als schwierig aber sehr lehrreich vor.
Hatte aber noch nie die Gelegenheit dazu dies zu tun.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Funi am Mo Feb 20 2012, 12:37

hmm eine am Stall meinte jetzt, dass alle außer der "Orginalen" (Parelli) Schrott seien, weil sie durch die Gurtung rutschen würden?!

Aber einige von euch hatten doch auch unorginale oder?! Sie sitzen doch ganz passabel oder täusche ich mich??!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11312
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Fellnase am Mo Feb 20 2012, 13:03

Ich glaube bei uns im Stall bei den Schulpferden sind alle Pads original.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Quarterlove am Mo Feb 20 2012, 21:42

Also ich habe meinem Mann zu Weihnachten so eins hier geschenkt:
http://www.ebay.de/itm/Bareback-Pad-Navajo-Steigbugel-/170749783586?pt=Sattelzubeh%C3%B6r&hash=item27c17aee22

gekauft habe ich es bei equiva und es hat 89 € + Bauchgurt gekostet. Er reitet einen Friesen und ist total begeistert. Und rutschen tut da gar nichts!!!!

P.S. die Steigbügel hat er allerdings direkt abgenommen....
avatar
Quarterlove

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 23.01.12
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Bareback Pad - nützlich oder unnötig?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten