Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 04.08.10 20:40

Da in einem anderen Thread gebeten wurde, dass ich dies ausführlicher und auch weiter schreiben soll, habe ich hier extra was neues dazu gemacht und werde auch Bilder dazu einstellen.

Ein wenig zur Vorgeschichte. Habe eine inzwischen 25-jährige Hannoveranerstute. Sie hat Spat und diverse andere arthrotische Veränderungen, wird deswegen nur noch mäßig, je nach Gesundheitszustand geritten. Sie steht im Sommer 24 Std. und im Winter halbtags auf der Wiese in einer kleinen Herde.
Vor ca. 1 1/2 Jahren hatten wir das Pech und sie bekam in ihrem linken Vorderhuf ein Hufgeschwür. Was sich zuerst dazu äußerte, dass sie das Bein immer wieder schonte aber auf Druck o. ä. nicht reagierte. Von einem Tag auf den anderen lahmte sie derartig stark, dass erst da festgestellt werden konnte, dass es sich um ein Hufgeschwür handelte. Aufgeschnitten und Hufverband drum. Da meine Stute so gut wie garnicht alleine in der Box steht und es trocken war, kam sie wieder auf die Wiese. Leider ging das auch nicht gut und wurde doch zu 2 Wochen Boxenhaft verurteilt (wir haben zeitweise andere Pferde dazu gestellt)
Anschließend kam ein Plastikbeschlag auf den Huf um eindringen von Dreck zu verhindern und sie durfte wieder raus. (Bei unserm Pech wurde tags drauf heftig getreten und bekam wieder eine Woche Paddockhaft) Den Plastikbeschlag hatte sie aber nur 2 Beschlagsperioden sprich 14 Wochen drauf.
Das Hufgeschwür kam unten am Huf und auch oben am Kronrand raus. Und dieses Loch im Kronrand wurde zu unserem Problem, bei dem Wachstum nach unten entstand immer wieder ein Riss nach oben. Und meine damalige Hufpflegerin meinte da muß ein Eisen drauf, damit keine Bewegung mehr im Huf stattfindet.
Eisen von einem anderen Schmied drauf machen lassen (ich bin eigentlich ein Barhuf-Fanatiker). Am Riss wurde immer gut das alte Horn weggeschnitten, aber meiner Meinung nach blieb es dabei. Und als ich Anfang Juli aus dem Urlaub kam, sahen ihre Hufe richtig schlimm aus. Ich konnte leider nicht ahnen, dass im Sommer ihre Hufe derartig schnell wachsen und mein Schmied hätte am besten gestern schon kommen sollen. Aber ich wurde versetzt und da kam nun meine Nachbarin ins Spiel. Und da hab ich mich dazu entschlossen, die Eisen wieder abzunehmen.
und ab da kann ich euch den Verlauf auch in Bildern zeigen. Bitte keinen Schock bei den ersten Bildern bekommen. Ihr Hufe waren derartig lang, selbst mir hat das Weh getan, so sahen ihre Hufe noch nie aus.


Edit Fellnase: Überschrift korrigiert
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von fribi am 04.08.10 20:51

Oh je, jetzt bin ich aber auf die Fotos gespannt..................
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12349
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 04.08.10 20:53

Bearbeitung und Eisenabnahme am 13.7.2010
Der linke Vorderhuf, vor der Bearbeitung von der Seite
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von Vorne
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von unten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Und dann auch nach der Bearbeitung
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von Vorne
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von unten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Bláinn am 04.08.10 20:56

Wuh also so einen schlimmen Riss hab ich echt noch nie gesehen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das wird bestimmt eine Menge Arbeit den Huf wieder gesund hinzukriegen. Aber bestimmt kein Ding der Unmöglichkeit mit der richtigen kompetenten Person an der Seite!

Da bin ich schon auf deine weiteren Bericht gespannt!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 04.08.10 20:56

Und jetzt noch einmal Bilder vom 28.7.2010

Von der Seite
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von Vorne
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von Unten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 04.08.10 20:57

Bilder von der Bearbeitung von Gestern muß ich morgen noch machen und stelle sie euch dann ein.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von fribi am 04.08.10 21:07

Das ist echt heftig! Aber ich finde es gut, dass Du es trotzdem mit dem Barhuf durchziehen möchtest. Viele würden jetzt lieber ein Eisen drauf machen.

Bei mir ist es inzwischen so, dass ich die beschlagenen Hufe als eingezwängt erlebe. Es ist um so vieles natürlicher, wenn der Huf ohne so eine Eisenzwinge leben darf. Eisen finde ich nur noch dort angebracht, wo es aus medizinischen Gründen nicht anders geht.

Jetzt bin ich echt gespannt, wie ihr das weiter bearbeiten werdet. Das wird schon noch ein gutes Stück Arbeit sein.

Hast Du eigentlich Hufschuhe?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12349
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Solar am 04.08.10 21:10

Donner Knispel, eine Besserung ist aber schon deutlich zu sehen!
Schön!!! :D
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 04.08.10 21:15

Ja Hufschuhe sind vorhanden, hatten wir vor dem Beschlag auch schon und diese werden auch jetzt angezogen. Ganz besonders, weil sie jetzt sehr vorsichtig geht.

Muß noch dazu sagen. Man konnte schon am Huf nach der Bearbeitung eine Wölbung nach innen erkennen, was darauf schließen läßt dass das Hufbein dabei war sich zu senken. Und das ist nicht gut. Auf die Dauer gesehen und wegen ihrer Arthrose hätten die Eisen ihr noch mehr geschadet.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Fellnase am 04.08.10 22:44

Sehr interessant und toll, dass du das hier berichtest.

Ich bin zuversichtlich, dass alles bei deinem Pferd zum Guten wendet.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14628
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 05.08.10 13:05

Und wie versprochen, Bilder von heute, nach der Hufbearbeitung von Dienstag

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Weiß nicht ob es gut zu erkennen ist: Auf dem letzten Bild sieht man, dass die Stelle, wo der Riss ist, viel runder gefeilt wurde. Damit soll verhindert werden, dass sie beim auf- und abfussen die Stelle zu stark belastet. Somit läuft sie mehr auf der Sohle und nicht auf dem Hufrand.

Werd da mal ein genaueres Bild machen, damit man es besser erkennen kann.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 05.08.10 13:08

Und damit ihr mal wißt um welches Pferd es sich handelt und sie mal komplett zu sehen bekommt, hier noch ein schönes Bild von heute zusammen mit meinem Sohnemann

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von fribi am 05.08.10 13:18

Vielen Dank für die Fotos, auch für das vom ganzen Pferd! Zwinker
Auf dem vorletzten der Huffotos kann man erkennen, was Du mit dem "mehr raspeln" meinst. Ich finde, es sieht insgesamt schon ganz ordentlich aus, wenn man die Ausgangslage berücksichtigt.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12349
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 01.09.10 17:06

Heute wurden die Hufe wieder bearbeitet und hier für euch die Bilder. Der Riss ist nicht wieder nach oben gegangen, was mich sehr freut. Ich hoffe, es geht weiter so.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von fribi am 01.09.10 22:35

Das hat sich aber gut entwickelt. Freut mich sehr.

Schön, dass Du uns weiter auf dem laufenden hältst, danke.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12349
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Fellnase am 01.09.10 22:38

Es dauert lange (1 Jahr bestimmt), bis der Riß ganz runtergewachsen ist, aber der Weg dorthin sieht schon richtig gut aus !

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14628
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 02.09.10 9:42

Ja, das stimmt..es dauert lange. Aber ich bin schon mal froh darüber, dass der Riss nicht weitergeht.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von blondie am 02.09.10 10:02

hm sieht wirklich schon sehr gut aus!

Wir hatten ja auch schon einen Hufriss allerdings vornen... da mir damals gesagt wurde dass das zu einem Hornspalt führen kann hatte er 4 Perioden vornen Eisen drauf um den Druck wegzunehmen... danach war der Riss gott sei dank rausgewachsen und gesundes Horn ist nachgekommen, allerdings war der Riss nicht ganz so hoch... muss mal nach einen Foto suchen

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von ranimaus am 02.09.10 15:41

Wenn ich dies richtig verstanden habe, entstand der Riss durch das Hufgeschwür?
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3133
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Whitehorse am 02.09.10 18:43

Ja, der Riss kam nach dem das Loch vom Kronrand runtergewachsen ist. Von dem Hufgeschwür.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Huforthopädie - Verlauf der Bearbeitung bei Riss im Huf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten