Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Nach unten

Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am So Jul 29 2018, 17:19

Hallo liebes Forum,

erstmal vorweg, ich frage hier nicht nach Ferndiagnosen oder ähnliches und ein TA ist natürlich dran. Mir geht es mehr darum mir die Sorgen von der Seele zu schreiben und vielleicht ein paar Erfahrungen auszutauschen.

Es geht um meine 25-jährige Haflingerstute, die bis letztes Jahr noch richtig fit war und normal geritten wurde. Leider ist seit Jahresanfang der Wurm drin. Erst ein Spatschub und dann eine Rückenverspannung. Beim Antrainieren blieben wir bei ca. 10 km "Strecke" stecken, egal ob im Schritt oder in allen Gangarten. Habe ihr daraufhin die Duplos abnehmen lassen, da sie ansich gute Hufe hat und bei den wenigen KM keinen Hufschutz braucht.
Beim ersten Ausritt (ca. 3/4 Std.) ohne Duplos ging sie wirklich gut und motiviert und ich habe sie sogar bremsen müssen. Wollte da natürlich nicht zuviel machen.
Auf den letzten 500m Teerstraße knickte sie aber mit dem linken Bein 2x so ein, dass wir fast auf der Nase lagen. Ging danach auch 2-3 Schritte lahm, danach etwas unsauber bis lahmfrei. Beim auskratzen vom rechten Vorderhuf knickte sie links leicht ein. Ungefähr zu diesem Zeitpunkt fing das Zittern im Karpalgelenk an. Es sieht aus wie wenn das Knie bei uns Menschen nachgibt. Ist auch leicht unsauber gelaufen.

Anscheinend muss sie im Stall aber mal gestürzt sein oder ähnliches. Da jetzt auch noch folgende Symptome dazu gekommen sind:

- links harte Beule am Bauch (Ende von der letzten Rippe)
- Schmerzen beim nach rechts biegen
- steht immer nach links gebogen
- Gewicht meist nach links verlagert
- Lahmheit auch hinten links
- vermeidet Rechtswendung, dreht sich lieber einmal nach links im Kreis
- Hat auf ihrer linken Seite gerne eine Wand oder einen Zaun (nicht zum anlehnen, denke eher als optische Begrenzung?)
- beim Fressen in der Box lehnt sie gern den Kopf an der linken Wand an, rennt mit dem linken Auge an der Wand an, diese tränt mittlerweile leicht
- Schmerzmittel und Entzündungshemmer haben bisher gar nicht angeschlagen, außer das sie sich mit einer Karotte nach rechts locken lässt
- Beugeprobe vorne links positiv, Abdrücken der Hufe negativ

Sie steht mit einer noch älteren ruhigen Hafistute im Offenstall (2 Boxen mit Zugang zu einem großen Paddock) mit tagsüber Weide. Sie ist von allein ganz normal "aktiv" was Weide und Paddock angeht. Dazu halt noch extrem anhänglich bei mir und meinen SBs.

Nochmal: Sie ist in tierärztlicher Behandlung, wir stehen nur leider noch ganz am Anfang. Morgen ist wieder Krisengespräch mit dem TA, angedacht wäre eine Leitungsanästhesie um rauszufinden, wo ungefähr die Probleme mit dem Zittern herkommen.

Hatte schon mal jemand sowas ähnliches? Ich mache mir gerade richtig Sorgen um meine Dame, ich würde ihr so gerne noch einige schöne Jahre auf der Weide schenken. Die Reitbarkeit ist mir egal. Sad

avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Nevitana am So Jul 29 2018, 17:50

Ich weiß leider keine Lösung und habe sowas noch nie erlebt, drücke dir aber beide Daumen, dass du schnell eine Diagnose bekommst und sich dein Pony erholt! Daumendrück Glück
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1958
Anmeldedatum : 07.05.13
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Let.it.be am So Jul 29 2018, 18:16

ne Bekannte von mir bzw bei ihrem Pferd is so was ähnliches (muss ich nochmal genauer nachfragen) bei einem Hinterbein so, der knickt wohl auch ab und an mal ein, was aber leider nicht therapierbar sei. Ich muss mal bei Gelegenheit genauer nachfragen
avatar
Let.it.be

Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 16.10.16

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Teami am Mo Jul 30 2018, 08:08

Kann es vielleicht zusätzlich noch aus dem Rücken kommen? Hat sich da vielleicht durch den (eventuellen oder wahrscheinlichen ) Sturz etwas verschoben? Da sie gerne links an Wänden steht, links das Auge tränt und sie generell links Probleme hat, könnte ich mir vorstellen, dass vielleicht auch ein Nerv eingeklemmt ist. Ist nur so eine Idee.
Ich würde ihr außer der Behandlung durch den Tierarzt noch Arnika geben. Die Beule an der Rippe scheint ja ein vehärteter Bluterguss zu sein und das Arnika hilft, ihn abzubauen.
Ich wünsche deiner Hübschen alles Gute und gute Besserung.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1685
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am Mo Jul 30 2018, 11:12

@Teami Den Verdacht haben wir auch. Er hat auch bei der ersten kurzen Untersuchung schon die Vermutung gehabt, dass das Problem von weiter oben und nicht von unten kommt.

Habe eben mit dem TA kurz telefoniert. Er kommt morgen zu einer genaueren Untersuchung, hat aber schon gesagt, dass es mit den Nerven zusammenhängen wird. Da sie auf die Schmerzmittel gar nicht anspricht.
Ist halt die Frage, ob "nur" ein eingeklemmter Nerv oder ob mehr "kaputt" ist.
Ich glaube die gedrückten Daumen können wir gebrauchen. Vielen Dank dafür!!
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Teami am Mo Jul 30 2018, 11:24

Wie lange ist sie denn schon in dem Zustand, dass vor allem die linke Seite betroffen ist? Anfangs fischt man ja wirklich im Trüben und man weiß einfach nicht, woher es kommt und muss dann eben ausprobieren.
Ich frage deshalb, weil es bei einem geklemmten Nerv ja auch darauf ankommt,wie lange es schon so ist.
Halt uns mal auf dem Laufenden, was bei der Untersuchung raus kommt.
Die Daumen bleiben gedrückt. Daumendrück Daumendrück
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1685
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am Mo Jul 30 2018, 12:46

Das mit der Schiefe hat ca letzte Woche Montag oder Dienstag angefangen, wobei sie die Beule am Sonntag schon hatte. Am Mittwoch kam dann der TA und spritzte Schmerzmittel und Entzündungshemmer. Leider stellte sich übers Wochenende keine Besserung ein.
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am Mi Aug 01 2018, 19:18

Laut Tierarzt bzw. meinem SB (war leider selber nicht dabei) ist die Ursache der Koordinationsstörung wirklich ein eingeklemmter Nerv oder ähnliches. Kann Arthrose in der HWS sein oder etwas in der Schulter. Wirklich herausfinden würde man das Ganze anscheinend nur mit einem MRT. Aber Schmerzen hat sie keine, daher stehen ihr noch ein paar schöne Jahre auf der Weide bevor.
Natürlich ist sie damit unreitbar, aber sie ein bisschen in Bewegung halten mit kleinen Spaziergängen soll ich trotzdem.
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am Do Aug 16 2018, 13:10

Kurze Info, ich musste meine Stute Sonntag früh einschläfern lassen.
Die Symptome wurden leider immer stärker, die letzten Tage kam dann noch eine Lähmung der linken Kopfhälfte dazu. Sie stürzte anscheinend auch das eine oder andere Mal in der Box oder im Paddock. Am Sonntag lag sie in der Box und konnte nicht mehr aufstehen, auf dem linken Auge blind. Ob die rechts noch was gesehen hat weiß ich nicht.
Der TA hat den Verdacht Hirntumor, aber genaueres kann ich erst nach der Obduktion sagen.
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von rennpferdchen am Do Aug 16 2018, 13:18

Oh nein, das tut mir Leid! Wünsche dir ganz viel Kraft :kerze:
avatar
rennpferdchen

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 21.02.18
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Teami am Do Aug 16 2018, 13:19

Das tut mir sehr leid für dich. Sad
So etwas kann man leider nicht verhindern.

Wolltest du sie obuzieren lassen oder hat der Tierarzt das veranlasst?
Mir würde es aber wohl auch keine Ruhe lassen, nicht genau zu wissen, woran sie gestorben ist.
Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit. Du hast für sie getan, was du konntest.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1685
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am Do Aug 16 2018, 13:40

Ich wollte die Obduktion bzw.habe ich die Sektion über den Abdecker in Auftrag gegeben. Die untersuchen dann nicht das gesamte Pferd sondern man muss angeben nach was gesucht werden soll. In diesem Fall wird das Gehirn auf Tumore, Entzündungen oder ähnliches hin untersucht. Ergebnis wird mir in den nächsten Wochen zugeschickt.
Das ganze hat lediglich 8 Wochen gedauert.
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Canashi am Do Aug 16 2018, 14:36

Wie schlimm... ich wünsche dir viel Kraft :kerze:

avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1149
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von nicolini am Do Aug 16 2018, 16:02

Mein Beileid!!! :kerze:
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 7003
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Fellnase am Do Aug 16 2018, 16:23

Oh nein, das tut mir Leid...... :kerze:
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am Di Sep 04 2018, 07:29

Danke euch!

Habe gestern das Ergebnis bekommen.
"Der Befund spricht für eine Borna-Enzephalitis. Weiterhin lag eine eitrige Nephritis und bakterielle Allgeneininfektion mit Nachweis ß-hämolysierender Streptokokken vor."

Also am Besten immer auf sein Bauchgefühl hören, egal wie wahrscheinlich der Ta das hält ... hätte ihr evtl ein paar Tage erspart
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Teami am Di Sep 04 2018, 08:06

Hattest du denn vorher schon den Verdacht auf den Bornavirus?
Aber gut, dass du jetzt weiß, was sie genau hatte. Manchmal braucht man diese Bestätigung, um zu wissen, dass man wirklich das Richtige getan hat, auch wenn man das eigentlich spürt.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1685
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Little Pony am Di Sep 04 2018, 08:41

Mein Beileid auch nochmal hier :kerze: ...
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3989
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Baccara am Di Sep 04 2018, 20:37

@Little Pony: Danke!

@Teami: Ab dem Zeitpunkt als das mit der Schiefe und den Koordinationsproblemen anfing, habe ich als kompletter Laie auf Borna getippt. Der TA hat das aber für sehr sehr unwahrscheinlich gehalten und mein Bauchgefühl damit quasi entkräftet. Der tippte anfangs eben auf einen eingeklemmten Nerv und dann auf einen Hirntumor. Bei Hirnhautentzündungen muss das Pferd angeblich hohes Fieber haben, hatte meine aber anscheinend nicht bzw hats nicht gezeigt.

Tja ich habe daraus gelernt und vertraue keinem noch so guten TA mehr, wenn mein Bauchgefühl was anderes sagt Sad
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Joy am Mi Sep 05 2018, 06:24

Wie furchtbar....

Mein Beileid :kerze:

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.

avatar
Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 10062
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von fribi am Mi Sep 05 2018, 08:25

Oh je - auch von mir mein Beileid  :kerze:
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Sep 05 2018, 09:18

Wie furchtbar.

Mein ehrliches Mitgefühl :kerze:
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2290
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Fellnase am Mi Sep 05 2018, 10:03

Oh jee....Jetzt hast du wirklich Gewissheit Neinja

Borna ist gar nicht so selten.....
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Zittern im Karpalgelenk/ extreme Schiefe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten