Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Dschinn am Mo Dez 04 2017, 16:31

Ja, leider ist das so!

Umzingelt von Schwerverkehr und nützlicher Verkehrsinfrastruktur wie Autobahn und Eisenbahn. Der Sache entkommt man höchstens durch Verladen:-; Ansonsten muß man durch.

Ähem - ich spreche durchaus vom ländlichen Raum. Nur sieht der bei uns genauso aus. Es glaubt keiner so richtig, der das nicht miterlebt. Wir alle sind das gewöhnt, aber erklär' das 'mal jemand, der mitten in der schönsten Eifel wohnt.

Die nächsten Pferde, die ich ansehe, leben unter vergleichbaren Bedingungen:-)
Ich werde berichten und danke bis dahin für euer Interesse und eure Kommentare.

Dschinn


avatar
Dschinn

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 27.07.17

Nach oben Nach unten

Das vorerst letzte wundersame Erlebnis - der Pferdekauf:-)

Beitrag von Dschinn am Do Dez 07 2017, 19:45

Hallo, ihr Lieben,

heute mittag habe ich ein Pferd gekauft - ich weiß noch gar nicht, wie mir geschieht.

Das ist er - mein robustes Gebrauchspony King


(etwas Besseres habe ich derzeit nicht)

King ist ein Großstadtbewohner, wenn sein Stall auch nicht in der Innenstadt liegt. Ideale Testbedingungen für mich - meinen Verkehrstauglichkeitsspleen kennt ihr ja schon etwas. Gestern war ich zum ersten Mal dort, tauschte mich mit seiner Besitzerin aus und konnte ihn in der Halle unter dem Fellsattel probieren. Nun ja, er lief nicht allzu fleißig, aber der Trab - so etwas hatte ich nicht erwartet und ich weiß nicht, ob ich je so bequem gesessen habe. Was für ein Unterschied zu meinem Hafi! Dem Fleiß mußte ich tatsächlich mit der Gerte nachhelfen, dann wurde es besser und seine Besitzerin versicherte, daß er im Gelände sehr fleißig sei und in der Halle seine Reiter testen würde. Für diesen Trab war ich bereit, manches zu verzeihen.

Ich schied mit einem Geländeprobetermin am kommenden Samstag. In Anbetracht der Jahreszeit schaute ich noch einmal in die Wetterprognose und sah, daß für heute der letzte einigermaßen warme Tag vorhergesagt wurde und am Samstag mit Wind und Schnee zu rechnen sei. So sehr ich mich auch zusammenreiße, aber das ist für meine frostempfindlichen Hände nicht gut. Also faßte ich mir ein Herz und bat die Verkäuferin um einen Termin für heute, falls das einzurichten sei. Es war einzurichten.

Bereits gestern - ich war viel zu früh dort - hatte ich die Örtlichkeiten mit meinem Hund erkundet und wußte genau, welche Strecke ich nehmen wollte, um Kings Verkehrstauglichkeit zu prüfen. Es war wirklich hart, was der Ponymann heute leisten mußte: längs zwischen parkenden Autos hindurch, natürlich alleine ohne Stallkamerad, längs einer gewundenen, vielbefahrenen Ortsdurchfahrtsstraße mit Plakaten, Autos, Fahrrädern, Fußgängern, etc (hier vorsichtshalber auf dem Bürgersteig, weil die Straße eng war). Dann weiter zur Autobahnunterführung, vorbei an Rübenmieten unter Plane, hindurch, parallel zur Autobahn durch ein kleines Waldstück mit Fußgängern/Hunden, etc., wieder unter der Autobahn hindurch, dann entlang einer Straße auf dem Fahrdamm. Wie bestellt, kam dann auch ein Autobus und passierte bei durchschnittlicher Geschwindigkeit mit einem seitlichen Abstand von ca. 1,50 m. Dann noch an seiner Weide mit den Stallkameraden vorbei bis nach Hause. Es gab nichts zu bemängeln - King ging seines Weges als hätte er nie etwas Anderes getan. Und dabei, so versicherte seine Besitzerin, die uns zu Fuß begleitete, kannte er Teile dieser Strecke definitiv nicht. Was soll ich sagen - so hatte ich mir das vorgestellt. Besser geht eigentlich nicht. Fleißig war er auch; wie versprochen.

Ich sattelte ab, wir erzählten noch ein bißchen und dann habe ich einen Kauf vorgeschlagen. Bar jeglicher Vernunft natürlich - eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, solche Entscheidungen jeweils eine Nacht zu überschlafen. Versagt.

Wir haben dann noch eine Tasse Tee miteinander getrunken und vereinbart, daß ich ihn im Laufe der nächsten Woche holen würde. In der Zwischenzeit sollte seine Box vorbereitet werden können. Es kam doch anders - auf der Rückfahrt hörte ich ein durchdringendes Piepen und wunderte mich, was meine rechte Lautsprecherbox wohl befallen hätte. Nein, es war nicht das Autosoundsystem, es war das Iphone der Verkäuferin, das sie bei mir im Auto vergessen hatte. An eine sofortige Umkehr war bei meinem Terminplan nicht zu denken, so beschloß ich, das Iphone ggfs. morgen zurückzubringen - ein erwachsener Mensch ohne Handy über längere Zeit? Geht nicht! - und vielleicht King schneller als geplant umzusiedeln. Seine Box wurde denn auch stante pede vorbereitet - ich war in den Stall gefahren, um vom bevorstehenden Zuwachs zu berichten und einen Blick auf meinen Hafi zu werfen. Ja, selbstverständlich könne King kommen. Noch heute, wenn ich denn wolle.

Nachdem von unserer Seite alles geklärt war, mußte ich noch versuchen, mit Kings Verkäuferin Kontakt aufzunehmen - ihr Handy war ja bei mir. Nein, das war kein Problem, denn ich war kaum im Hause, schellte mein Telefon und sie war am Apparat. King holen? Hm - wie es denn wäre, wenn sie King bringen würde? Ihr Hänger hätte einen Frontausstieg und so müsse ich dann nicht direkt morgen das Problem des Rückwärts-aus-dem-Hänger-Tretens bearbeiten. Was hättet ihr gesagt? Auch ja?

Also spurte ich morgen früh direkt zur Bank und anschließend zum Stall, auf daß auch ich Teil von Kings Empfangskomitee sein werde. Wie Gräfin Kox (von der Gasanstalt) bin ich jetzt Besitzerin zweier Pferde:-;

Die Ereignisse haben sich etwas überschlagen und ich kann jetzt nur hoffen, daß ich es nicht allzu falsch gemacht habe.

Dschinn


avatar
Dschinn

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 27.07.17

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Teami am Do Dez 07 2017, 20:10

Das hört sich doch gut an.
Wobei ich ja trotzdem noch eine klinische Ankaufsuntersuchung gemacht hätte. Ich habe einen Mustervertrag von der FN, innerhalb von acht Wochen verjährt die Gewährsmangelklausel.
Wie alt ist denn dein King?
Ich wünsche euch ganz viel Freude zusammen und das alles so verläuft, wie du es dir wünscht. Smile Glück
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1653
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Canashi am Do Dez 07 2017, 21:01

Herzlichen Glückwunsch!
Das ging ja jetzt super schnell Yeah

Ich wünsche euch eine schöne Kennenlernzeit! Halte uns auf dem Laufenden, bitte!
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1009
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Dschinn am Do Dez 07 2017, 21:47

Hallo, @teami und @Canashi,

vielen lieben Dank:-) Natürlich mußte ich das brühwarm hier erzählen und wie ein Kind freue ich mich natürlich, daß ihr reagiert habt:-)))

@Teami
Ich habe Deinen Rat nicht vergessen! Allerdings bin ich auch ein nüchtern rechnender Mensch - wenn die Ankaufsuntersuchung halb so teuer ist wie das Pferd, stehen Aufwand und Ertrag nicht im rechten Verhältnis. King ist - sieben!

@Canashi
Ich mache manchmal Dinge... kopfschüttel...
Und bestimmt platze ich derart vor Stolz, daß ich das Eine oder Andere dringend loswerden möchte:-)))) Wenn's dann auch noch jemand interessiert, werdet ihr mich gar nicht mehr los, fürchte ich.

Dschinn
avatar
Dschinn

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 27.07.17

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Lysingur am Fr Dez 08 2017, 07:09

Sehr schön, dass du anscheinend genau das gefunden hast was du gesucht hast Yes
Ich wünsche euch ganz viel Glück Glück Auf dass ihr ein gutes Team werdet.

Allzeit guten Ritt!

PS: Vielleicht magst du eine Story über eure gemeinsame Zeit machen? Lächeln
avatar
Lysingur

Anzahl der Beiträge : 453
Anmeldedatum : 30.01.16
Ort : Vogtland

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von nasowas am Fr Dez 08 2017, 07:59

Erstmal  Glückwunsch und ich drücke dir die Daumen, dass alles so bleibt wie du dir das vorstellst und ihr viel Spass zusammen habt!

Allerdings kann ich mir einen Kommentar zu einem Satz von dir nicht verkneifen, ich hoffe du nimmst es nicht übel aber:
wenn die Ankaufsuntersuchung halb so teuer ist wie das Pferd, stehen Aufwand und Ertrag nicht im rechten Verhältnis. King ist - sieben!
hab ich schon so oft gehört und es macht für mcih keinen Sinn!
Unabhängig vom Kaufpreis, geht dein Pony in naher Zukunft lahm weil z.B. die Hufrollen im Eimer sind oder ein Chip irgendwohin wandert oder eine alte Sehnenverletzung aufflammt hast du die selben Tierarztkosten wie bei nem 15.000€ oder mehr Pferd und du hast genauso kein Pferd zum reiten wie wenn du ein Teureres gekauft hättest.
Zumindest ich würde das Pferd dann nicht "abstoßen" also hätte ich wieder nen Rentner oder eben ein "nicht so nutzbares" Pferd an der Backe, dass genauso viel frisst wie ein teures Pferd.
Die Kosten der AKU haben für mich rein Garnichts mit dem Kaufpreis zu tun sondern mit den kommenden "Unterhaltskosten" des Pferdes und die sind eben bei allen nahezu gleich.

trotzdem wünsche ich dir natürlich, dass die AKU unnötig gewesen wäre und einfach alles gut bleibt! Smile
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Dez 08 2017, 08:37

Wow, herzlichen Glückwunsch !

Dann berichte mal, wie es zukünftig läuft Yes
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2211
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von fribi am Fr Dez 08 2017, 09:08

Zunächst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Pferd - ich hoffe, ihr werdet glücklich miteinander!

Dennoch schließe ich mich @nasowas an, eine AKU ist niemals "überflüssig". Es sei denn, es macht nichts aus, wenn das Pferd nicht mehr reitbar wäre. Aber ich hoffe natürlich für dich, dass dein Neuer absolut gesund ist!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12413
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Dschinn am Fr Dez 08 2017, 14:13

Ich danke euch für eure guten Wünsche, ihr Lieben!

Ich hoffe sehr, daß er so gesund ist, wie seine Vorbesitzerin und ich von ihm annehmen. Für meinen Rentner warte ich auf die TÄ - ich will einen PSSM-Test. Sie soll gleichzeitig King einmal anschauen, wenn sie schon da ist. Vielleicht hat mich der jahrelange Umgang mit Tierschutztieren einen entspannteren Umgang mit Gesundheitsrisiken gelehrt...

King hat den Transport gut gemeistert und ist jetzt auf der Eingewöhnungsweide. Ohne viel Federlesens hat er über den Zaun schon Kontakt zur Rentner-Gang aufgenommen und lernt gleich seine Boxennachbarin kennen, die sich nach Meinung ihrer Besitzerin schon riesig auf ihren Nachbarn freut und ihn wahrscheinlich beschützen wird in der Weidegruppe.

Noch etwas: ich mag ja etwas stur sein, aber ihr habt es ja mehr als deutlich gesagt mit der AKU. Also muß ich mich mit dem Thema ja wohl einmal beschäftigen. Wer weiß, ob ich es nicht noch einmal brauchen werde, das Wissen...

Danke noch einmal!

Dschinn

PS. Bilder gibt es erst in den nächsten Tagen. Derzeit ist es nur naß und regnerisch und matschig draußen und drinnen ist es dunkel.
avatar
Dschinn

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 27.07.17

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Dschinn am Fr Dez 08 2017, 15:12

Nachtrag:

Mittlerweile habe ich über die AKUs gelesen und gelernt. Ja - im Nachhinein gebe ich all' denjenigen Recht, die zu einer solchen Untersuchung geraten haben.

Ich war sehr schlecht informiert - irgendwer hatte mir mal erklärt, so etwas koste um die 1000.- Euro, nun weiß ich, daß eine klinische AKU wahrscheinlich eher um die 200.- Euro kostet und daß ich so etwas in abgeschwächter Form ja auch die TÄ zu tun bitten werde, wenn sie kommt.

Danke für eure Hinweise!

Dschinn

... die an ihrer Meinung festhält, daß King wahrscheinlich gesund ist.
avatar
Dschinn

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 27.07.17

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Teami am Fr Jan 19 2018, 19:47

Wie läuft es mit euch beiden denn jetzt? Ist alles gut? Ich musste ja doch an euch denken.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1653
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Wundersame Erlebnisse beim Pferdekauf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten