Kronsaum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kronsaum

Beitrag von pusteblume62 am Do Okt 26 2017, 08:52

Hallo, ich habe gestern bei meinem Pflegehotti am Kronsaum einige horizontale Risse entdeckt. So etwas habe ich noch nicht gesehen.
Er geht ja schon seit ein paar Wochen auf diesem Bein lahm. Letzte Woche haben wir Röntgenbilder gemacht, das waren der Kronsaum nicht auffällig. Ich habe heute wieder die TA da, die soll sich das mal anschauen.
Meine Vermutung ist, das das entweder ein am Kronsaum herausbrechendes Hufgeschwür ist. Allerdings hat er diese Risse an drei Stellen vorne am Huf, das passt nicht so recht zu einem Hufgeschwür. Oder es liegt daran, das es in den letzten Wochen immer wieder geregnet hat und der Huf dadurch immer feucht war. Hat jemand so etwas schon mal gehabt und kann berichten?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von Teami am Do Okt 26 2017, 09:06

Risse würden eher durch einen zu trockenen Huf entstehen, bei Feuchtigkeit weicht der Kronsaum auf und wird weiß und weich.
Ich hätte auch auf ein Hufgeschwür getippt. Einmal habe ich einen Riss im Kronsaum gesehen bei einem Pferd, das einen Hornspalt hatte, der bis in den Kronsaum hineinragte. Aber das wäre ja bei deinem Pferd offensichtlich und schon längst bekannt.
Hätte man denn auf den Röntgenbildern  ein Hufgeschwür nicht erkennen müssen?
Halt uns mal auf dem Laufenden, was die Ta dazu sagt.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1537
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von pusteblume62 am Do Okt 26 2017, 09:08

Die TA meinte, ein Hufgeschwür muss man nicht zwingend auf einem Röntgenbild sehen.
Ich habe gelesen, das es durch Dauerfeuchtigkeit es zu einer Kronsaumentzündung kommen kann, dadurch das Keime eindringen können. Allerdings war der Kronsaum vorher nicht auffällig oder geschwollen oder ähnlichen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von Teami am Do Okt 26 2017, 09:13

Kronaumentzündung hatte ich noch nie gehört. Man lernt ja nie aus. Aber ist gut vorstellbar, dass da Keime eindringen können. Aber wird es bei deinem Pferd wohl nicht sein, schätze ich.
Sind die Risse denn kurz nebeneinander oder verteilt um den ganzen Huf?
Wie lange geht dein Pferd denn Lahm? Wenn das Geschwür tief sitzt, dauert es ja auch eine Weile, bis es aufbrechen kann.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1537
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von pusteblume62 am Do Okt 26 2017, 09:24

Er geht seit ca. 6 Wochen lahm. Vorher zwischendurch auch mal nicht klar, aber das nur kurz und war ziemlich diffus, so das ich und meine Trainerin es nicht einordnen konnten.
Die Risse sind im Abstand von ca 3-4 cm. Ich habe leider kein Foto, aber es sieht aus, als würde sich die Hufwand vom Kronrand ablösen Umfall
Ich hab es auch nur gesehen, weil ich die Haar am Kronsaum mal hochgehalten habe. Sonst wäre es mir garnicht aufgefallen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von mohirah am Do Okt 26 2017, 10:42

Ich denke, es spricht einiges für ein Hufgeschwür, manchmal dauert es sehr lange bis ein HG den Weg nach draußen findet. Trotzdem gut, wenn die TA kommt und sich das anguckt.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von pusteblume62 am Do Okt 26 2017, 12:42

Die TA war da. Hat eine Kronsaumentzündung diagnostiziert. Nach einem Hufgeschwür sieht es ihrer Meinung nach nicht aus, weil kein richtiges Loch zu erkennen ist. die Kronsaumentzündung kann tatsächlich entstehen,wenn die Hufe über einen längerem Zeitraum zu feucht sind.
Sie hat ihn nochmal auf hartem Grund vortraben lassen, um die Lahmheit zu beurteilen.
Er geht zwar noch lahm, jedoch läuft er besser wie noch vor einer Woche.
Puuuuh. Ich hoffe, es wird wieder. Wir brauchen jetzt noch einen orthopädischen Beschlag wegen seiner dünnen Sohle und dann schauen wir mal.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von Teami am Do Okt 26 2017, 13:52

Wie wird die Kronsaumentzündung denn therapiert? Bekommt er Antibiotika?
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1537
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von pusteblume62 am Fr Okt 27 2017, 06:49

Nein, Antibiotika ist nicht nötig. Scheinbar fand die TA es nicht dramatisch und hat zu keiner Behandlung geraten. Ich selber war bei der Untersuchung nicht dabei. Eine Miteinstellerin hat ihn beim TA vorgestellt. Ich musste arbeiten.
Ich creme vorsichtshalber den Kronrand mit einer desinfizierenden Salbe ein.
Ich versuche heute mal Fotos zu machen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kronsaum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten