Hornwandfäule

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hornwandfäule

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Sa Jun 03 2017, 17:01

Mein Pferd hat seid drei Wochen Probleme mit Hornwandfäule. Meine Hufpflegerin hat mir ein Mittel gegeben. Es heißt Thm WLD damit soll ich die betroffenen Stellen beträufeln. bei schlechtem nassen Wetter soll ich ein flüssig Desinfektionsmittel mit einer Bürste einreiben.
Wie lange dauert denn normalerweise die Heilung. Wie kann ich eine Neuansteckung verhindern. Anscheinend kam das bei uns von Bakterien die zwischen die Hornschichten eingedrungen sind und die Wandfäule ausgelöst haben.

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Hornwandfäule

Beitrag von mohirah am Sa Jun 03 2017, 18:31

Bist du sicher, dass "nur" das Wandorn fault? In dem Zusammenhang fallen mir spontan WLD bzw. White Line Desease sowie hohle bzw. lose Wand ein. Hat deine HP irgendwas davon erwähnt?

Wie lange das dauert, hängt auf jeden Fall wohl davon ab wie weit der Huf geschädigt ist und ob man die Ursachen dafür ausschalten kann. Schlimmstenfalls kann es bis zu einem Jahr dauern bis der Huf einmal komplett durchgewachsen ist. Bei den von mir genannten Problemen sind hebelnde Wände die Ursache, weil sie das Wandhorn auseinanderzerren, sodass Keime eindringen und Fäulnis veursachen können. Werden die Hebel ausgeschaltet, kann der Huf wieder gesund nachwachsen.

Wenn du magst, zeig doch mal Fotos.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hornwandfäule

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Mi Jun 07 2017, 08:01

eigentlich hatte ich gestern schon geantwortet, aber irgendwie hat das Forum meine Antwort geschluckt ... pöööses Forum!

ich wollte am Montag Bilder machen. Leider hat sich mein Pony dazu entschieden ein Doploeisen auszuziehen. Nun steht er recht schief. Das zweite Eisen sitzt Felsenfest und ich bekomme es nicht runter.
Eigentlich wollte gestern meine Hufpflegerin kommen um ihm das zweite Eisen abzunehmen. Leider ist sie wegen dem schlechtem Wetter nicht gekommen Rolling Eyes

Ich würde gerne nach Ihrer Bearbeitung die Bilder machen. Falls sie hoffentlich heute kommt.

Sie hat beim letzten mal nur gemeint, dass die Hornwände faul sind. Von der Weißen Linie hat sie nichts erzählt.

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Hornwandfäule

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Jun 07 2017, 08:47

Guten Morgen Wink

Mein Einstellerpferd, welches letztes Jahr im Mai 2016 eingezogen ist kam mit Hufwandfäule zu uns.

Die Hufe waren stark abgeblättert und sahen wie geschält aus, da sich Bakterien in den Hufwänden befanden.

Weiss nicht, ob es das gleiche ist, wie bei Deinem Pferd.

Ich habe mich mit meinem Hufschmied beraten und nachdem er die Hufe bearbeitet hat, habe ich die Hufe jeden Tag mit diesem Hufzeug eingepinselt, bis es besser wurde:

https://www.equidocs.de/absorbine-hooflex-frog-and-sole-care-355-ml.html

Bei meinem Einsteller hat es drei Monate gedauert, bis die Hufe nicht mehr so geschält aussahen und dann endlich fester und gesund wurden.

Heute, ein gutes Jahr später hat er überhaupt keine Probleme mehr und so gute feste Hufe wie die anderen auch.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Hornwandfäule

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten