An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Nach unten

An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Hanni am Sa Mai 13 2017, 09:00

Ihr Lieben!

Ich habe hier ein Problem, und das heisst Raudka Sad

Ich berichtete ja, dass sie bald in ihr neues Zuhause zieht.

Doch wird das wahr? Rolling Eyes

Ostersamstag kam, nennen wir sie doch N. ?, um Raudka kennenzulernen.
Tags vorher war (eine neue) Ostheo beim Wallach.
Ich bekam Raudka mit der Angabe: schwere Tierarzt- Phobie.
Deshalb hatten wir abgemacht, dass sie erstmal bloss den Wallach behandelt.
Sie kam, ging durchs Tor, Raudka rannte hin, legte ihr den Kopf auf die Schulter (ich: Huh ) und schmuste mit ihr!

Nach dem Wallach behandelte die Ostheo Raudka noch eine halbe Stunde!
Raudka machte Geräusche, als würde sie koppen  Verwirrt bin
Das Zwerchfell war total verspannt...

Tags drauf kam N.
Sie kam, sah und siegte!

Ich ging erst mal ins Haus, als ich rauskam waren die Beiden schon am Schmusen!
Sie hat sie unangebunden geputzt, Hufe gemacht (fragt mal den HS von gestern, was er von dem Rössli hält.... :-X)
Gesattelt, getrenst.
Dann ist sie aber doch ohne Sattel geritten, ich habe bloss einen barefoot cherokee.

Unterwegs sah das Pony so glücklich aus wie noch nie!
Ein kleiner Junge reitet sie, mit Sidepull und bloss mit Decke. Mit ihm geht sie super und brav.
Aber mit N. war nochmal anders!
N. sagte, sie sei hin und weg Lächeln
Sie hat bis vor kurzem einen alten (kranken) Friesen geritten...

Meine Isis sind schnell und gehen Zwinker

Tja und seit dem ist Theater mit N.

Es hiess dann, sie wolle sie ab Mitte Juli! Huh
Das waren ab damals noch 3 Monate!!!

Als ich sagte, ich hab eine Alpplatz für meinen, entschloss sie, sie auf eine "Ponyferienweide" zu geben für die Zwischenzeit.
Diese ist teuer (CH!) und jetzt hat sie entschieden, nein Raudka solle doch mit z`Alp- ICH soll zahlen Ich?
Und sie wolle mir dann im SEPTEMBER _NACH_ der Probezeit (dazu mach ich gleich noch thread wegen der CH Bestimmungen) etwas mehr zahlen, als ich verlange, aber davon abgezogen der Alp Preis, zahlt sie mir dann doch weniger als angegeben... Schrei

Bin ich zu ungeduldig???

Also ich habe meine Ross gesehen, gekauft, Geld auf Tisch gelegt und sie gehabt!
Fertig!

Ist das nicht normal?

Wenn ihr wissen wollt, was Raudi`s zrs  Problem mit mir, und dadurch ich mit ihr ist/ habe könnt ihr gucken unter
pferdeinnot.com (Raudka)
Dort gibt`s auch einen link zur fb site

Ich bin nicht bei fb

Viell. will ja jemand von euch diese tolle Stute unbedingt haben Engel   Zwinker

Laut Vorbesitzerin (und es haben sie auch viele kontaktiert, nachdem Raudi bei PiN auftauchte, das könne doch nicht die Raudka sein!) war Raudka dort (sie war ihr komplettes Reitpferdeleben dort. Sie wurde verkauft, weil im Herbst der Stall abgerissen, die Herde aufgelöst wird) völlig anders, nicht auffällig (nunja, TA Phobie, aber das hab ich bei einem kleinen Shetty dort live erlebt. Dort kommt das Tierspital Zürich! ...) das Anfängerpferd. Viele haben auf ihr das Reiten gelernt!

Sie liebt Kinder über Alles!
Sie tut auch den kleinsten Nachbarskindern, die hier kreischend (bevor ich eingreife!) um sie herumhüpfen nichts!
Und beim Reiten, siehe oben, TOTAL brav!

So, das musste jetzt mal raus...

So einen langen post habe ich noch nie geschrieben!

Ist das denn erlaubt?

Hanni

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.04.17

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Teami am Sa Mai 13 2017, 09:22

Das ist jetzt etwas wüst geschrieben, ich hoffe, ich hab alles richtig kapiert....
(und ich bin kein Isi Besitzer, aber bekomme ab und an mit, wie Pferde gekauft und verkauft werden).
Du willst also Raudka verkaufen und hast anscheinend in N. die richtige Person gefunden, die zu dem Pferd passt, richtig?
Und N. versucht dir jetzt aufzudrücken, wo dein ( jetzt ist sie ja noch dein Pferd) Pferd den Sommer zu verbringen hat und drückt nebenbei noch ganz eben den Preis, der vorher anders vereinbart war, richtig?
N. will Raudka erst im September haben?
Ganz ehrlich , ich würde dringend von dem Verkauf zurücktreten. Selbst wenn ihr schon einen Vertrag gemacht habt, kannst du, sofern kein Geld geflossen ist, davon zurücktreten, soweit ich weiß. So wie du schreibst, bin ich mir gar nicht sicher, ob überhaupt Geld ihrerseits fließt. Oder ob, wenn sie das Pferd dann hat, nicht ständig weitere Beanstandungen kommen, von wegen, hier Gewährsmangel, dort nicht unvollständig verheilte Sehne oder sonst was und sie zieht dir Geld ab.
Auch wird hier in Deutschland direkt bezahlt und nicht erst eine Probezeit abgewartet, sie kann dir doch während der Probezeit das Pferd zu Schanden reiten (theoretisch, ich hoffe ja nicht, dass N. so ein übler Mensch ist).

Ich würde dringend vom Verkauf an N. abraten, da läuten bei mir sämtliche Alarmglocken.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1653
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Hanni am Sa Mai 13 2017, 10:22

Liebe Teami, da bist du nicht die Erste, die das sagt... :-/

Und ja, du hast Alles richtig verstanden!
Danke für die Zusammenfassung!

Ich bin Deutsche, ich habe auch in D Pferde gekauft.

In der CH war Raudka das erste offiziell gekaufte Pferd. Und selbstverständlich habe ich bei Abholung das Geld auf den Tisch gelegt!
Ich kenne das nicht anders!

Das Spezielle hier ist, dass Raudka über Pferde in Not VERMITTELT wird.
Die Damen sagen aber, mit Verkauf und Bezahlung haben sie Nichts zu tun....

Tja, wir werden sehen!
Ich berichte euch, sobald sich etwas tut...

Hanni

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.04.17

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Canashi am Sa Mai 13 2017, 19:18

Ich habe weder Islandpferde (wobei das beim verkauf an sich ja nichts zur Sache tut, welche Rasse das Pony hat) noch lebe ich in der Schweiz, ABER mir kommt das alles sehr komisch vor...
Pferdekauf wie ich ihn kenne ist so: du probierst das Pferd aus, lässt ggf. eine Ankaufsuntersuchung machen, hast ggf. einen schriftlichen Vertrag mit dem Verkäufer, wo bekannte "Mängel" festgehalten werden - und dann übergibts du das Geld und damit geht das Pferd in deinen Besitz über. Falls es sich dann beim Verladen für die Nachhausefahrt ein Bein bricht - dein Problem.

Als Verkäufer würde ich mich auf keinen Fall auf eine Probezeit einlassen, nach der du erst das Geld bekommst. Was, wenn dem Pferd in der Probezeit etwas passiert? Was, wenn die Käuferin nicht zahlt? Darauf würde ich mich nicht einlassen.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Hanni am Sa Mai 13 2017, 20:35

Vielen Dank, Canashi!

Ja, das geht mir ja genauso!

Ich werde mich auch auf gar keinen Fall drauf einlassen.
Das Problem ist, dass sie sonst Keiner will :-/

Der Text bei Pferde in Not ist so miserabel, dass sich keiner dran traut...

Und ich habe jetzt erfahren, dass sie Interessenten auch von ihr abraten :-O

Nächste Woche wird sich etwas tun.
Vermutl. werde ich sie dort aus der Vermittlung nehmen u. es dann selbst noch mal probieren.

Ja sorry mit der Überschrift, ich hatte glaube ich etwas anderes im Sinn mit dem thread, und dann "schrieb es"... :-&

Was halt von Gross Pferde Besitzern kommt ist immer: Was so teuer ist ein "Pony"?

Ich verrate euch jetz erstmal nicht, was ein durchschnittlicher, töltender, kein Ekzem Isi in der CH kostet...

Ich bin überhaupt kein Isi Mensch!

Hanni

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.04.17

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Teami am So Mai 14 2017, 01:17

Doch, dass Islandpferde recht teuer sind, ist mir bekannt.... die können locker mit einem gut gerittenen Warmblut mithalten und es preislich schnell übertreffen. Die Lebenserwartung ist höher und dewegen , denke ich, sind auch ältere Isis auch noch teurer als gleich alte Warmblüter, da meist länger reitbar...
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1653
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von mohirah am So Mai 14 2017, 18:05

Kurz und knapp: Geldübergabe (bzw. auf dem Konto eingegangene Zahlung) gegen Pferdübergabe. Alles andere ist unseriös!

Möglich wäre noch, dass man das Pferd vorbehaltlich der Ergebnisses der Ankaufsuntersuchung verkauft, die auch kurzfristig nach Übergabe des Pferdes zu erfolgen hat, Frist im Kaufvertrag festlegen! Ist die AKU in Ordnung bleibt das Pferd beim neuen Eigentümer. Gibt es einen Befund muss man neu verhandeln über Preisminderung oder ggf. Rücknahme des Pferdes gegen Kaufpreiserstattung. Auf weitere Vereinbarungen würde ich mich nicht einlassen!

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Hanni am So Mai 14 2017, 18:36

Danke, mohirah!

Konversation läuft per sms :-/
Habe ihre mail nicht mal... :-X

Hab ihr, nachdem sie ihren Urlaub ankündigte heut Nami, geschrieben, wann sie sie holen kann und bar bezahlen.

Sie stellt sich quer, was sonst.

R. soll jetzt z`Alp (auf einmal... :-&) Dann sind wir im September!
Daraufhin schrieb ich ihr, dann muss sie die Alp zahlen (450,- CHF INSGESAMT, das ist mega billig!)

Keine Antwort mehr...

Natürlich würde ich vorher Kaufvertrag machen und sie mir zahlen lassen!

Aber ich glaub nicht, dass es bis dahin kommt...

Und bevor Jemand schreibt, ich solle sie doch am Handy anrufen-- keine Sorge, das hab ich natürl. schon probiert... :-X

Hanni

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.04.17

Nach oben Nach unten

Re: An die Islandpferde HalterInnen hier im Forum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten