"schnelles Pferd ruhig kriegen"

Nach unten

"schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von josi_1998 am Sa Sep 17 2016, 00:56

Hallo, ich habe seit mehreren Monaten eine rb auf einer Oldenburger Stute (17 jahre) sie hat ein totalen Dickkopf, wenn ich Schritt laufe zuerst läuft sie super auch schön in Anlehnung, das erste mal nach dem Schritt traben auch kein problem, aber soweit ich dann wieder in den Schritt gehe und kurz die zügeln locker lasse, und sie dann wieder aufnehme wird sie direkt schneller weil sie denkt jz muss sie wieder traben. So das war aber noch nicht alles soweit ich einmal galoppiert bin und wieder traben will wird sie immer schneller weil sie denkt ich will wieder galoppieren. Auch der Galopp ist von ihr sehr schnell und kann sie kaum versammelt reiten. Das aufsitzen im Trab fällt mir dazu auch noch schwer und klammere leider auch gerne mal was ich versuche zu vermeiden habt ihr vllt tipps für mich ? Würde mich sehr über antworten freuen :-)

Mfg

josi_1998

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von fribi am Sa Sep 17 2016, 10:13

Hallo Josi,

schön, dass Du unser Forum gefunden hast. Ich denke, Du wirst sicher die eine oder andere hilfreiche Antwort bekommen. Aber ich möchte Dich bitten, Dich hier im Vorstellungsthread kurz vorzustellen. Wir sind ein eher "familiäres" Forum und wissen ganz gerne, wer sich hier alles zu Wort meldet...  Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12426
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von Fellnase am Sa Sep 17 2016, 10:30

Ist gesundheitlich alles in Ordnung, wann wurden zB die Zähne kontrolliert, tut ihr der Rücken evtl weh und wie sehen der Sattel und die Trense aus, passen sie?
Wie verhält sie sich, wenn jemand anderer sie reitet?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14888
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von planlos4 am Sa Sep 17 2016, 11:26

Ich denke hier ist keine Ferndiagnose möglich. Leider wird dir nur ein Trainer vor Ort helfen können. Meine Stute ist/war auch ein sehr hastiges Tier, gerade noch dem ersten antraben. Es hilft wirklich nichts außer gute Reitstunden. Jeder andere Tipp ist in meinem Augen nicht ok.

Selbstverständlich sind die Fragen von Fellnase auch zu klären. Sicherlich könnten auch schmerzen und Blockaden Auslöser für diese Dinge sein. Vielleicht aber auch beides zusammen.

Mit Pferden die etwas in Rennen kompensieren macht man keine Experimente, sowas kann wirklich böse ausgehen.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von Canashi am Sa Sep 17 2016, 13:16

Hallo erstmal!

Wie schon geschrieben wurde, müssen erst allgemeine gesundheitliche Dinge abgeklärt sein - Zähne, Rücken, Sattelpassung und so.

Dann spielen Haltung und Fütterung eine große Rolle - hat das Pferd ausreichend Koppelgang, welches und wieviel Kraftfutter bekommt es?

Drittens spielen bei einem älteren Pferd die Erfahrungen der letzten Jahre unterm Sattel eine Rolle - vielleicht verbindet sie Zügel annehmen mit schneller laufen (nur als Beispiel); jedes Pferd ist ja im positiven oder negativen geprägt durch seine(n) Reiter...

Ich habe auch ein lauffreudiges Pferd; generell denke ich, man muss selber Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Mit Bodenarbeit kann man Vertrauen aufbauen und Konzentrationsfähigkeit fördern; beim Reiten helfen versammelnde Übungen (Volten, Schlangenlinien, Seitengänge) und viel Schrittarbeit...

Das waren jetzt nur ein paar Gedankengänge... hast du mal mit dem Besitzer gesprochen? Hast du einen Trainer?
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von josi_1998 am So Sep 18 2016, 15:14

Danke für dir netten antworten Lächeln also wir haben einen offenstall mit 3 Pferden, Zahnärztin War erst vor kurzen da alles gut und osteo auch da is alles ok die Ausrüstung ist auch super. Was mir Grade noch einfällt bevor das Pferd herkam wurde sie Western geritten aber früher auch schon englisch.
Reitunterricht zu kriegen ist schwierig weiß nicht woher, aber evtl wollen wir uns in einen reite rein anmelden das wir da bisschen Unterricht kriegen.
Ja sonst ist sie ja total ruhig aber soweit man auf dem Platz ist und das erste mal galoppiert ist ist die immer flott und versuche viele Übungen auch bodenarbeit mache ich immer vor dem reiten.


Und wegen dem vorstellen sorry wusste das nicht

josi_1998

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von Fellnase am So Sep 18 2016, 23:58

@josi_1998 schrieb:


Und wegen dem vorstellen sorry wusste das nicht

Du kannst es jetzt gerne nachholen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14888
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von Ósk am Mo Sep 19 2016, 07:32

Ich würde auch Reitunterricht empfehlen...und Satzzeichen würden uns das Lesen deutlich vereinfachen Zwinker
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4212
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von pusteblume62 am Mo Sep 19 2016, 07:41

Wenn ich Deinen Beitrag lese, hört es sich für mich so an, als würde sie bei der Arbeit Stress haben. Die Gründe dafür können gesundheitliche Probleme aber auch mentale Probleme sein. Durch z.B. Fehler in der Ausbildung. Es kann aber auch unsicherheit sein, weil z.B. die Hilfen des Reiters nicht korrekt sind oder der Reiter selber Unsicherheit ausstrahlt. Es wäre sicher hilfreich, Dein Problem mal mit der Besitzerin zu besprechen und auch nach der Art Ausbildung und Hilfengebung zu befragen.
Wenn gesundheitliche Probleme ausgeschlossen sind, braucht so ein Pferd einen Reiter, der ihm Sicherheit gibt. Du schreibst, das Du klemmst. Dann bist Du selber nicht entspannt und das überträgt sich natürlich aufs Pferd. Ich würde auch empfehlen, das Du Dir guten Unterricht nimmst.
Das das Pferd ins rennen kommt, weil es ein Dickkopf ist, wie Du schreibst, impliziert das das Pferd es aus Trotz macht. Das ist ausgeschlossen. So ticken Pferde nicht. Wenn sie ins rennen kommen, sind sie im Stress und sozusagen im Fluchtmodus.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von josi_1998 am Mo Sep 19 2016, 13:24

Sorry das ich ohne Satzzeichen schreibe hab ein kleines Problem immer damit

josi_1998

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von josi_1998 am Mo Sep 19 2016, 13:24

Sorry das ich ohne Satzzeichen schreibe hab ein kleines Problem immer damit

josi_1998

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von josi_1998 am Mo Sep 19 2016, 13:25

Ja aber ich bin schon viel lockerer geworden früher War das schlimmer hab sehr an mir gearbeitet und es ist wirklich nur noch selten meist beim galoppieren in den Ecken habe ich das nurnoch. Mit der Besitzerin hab ich schon drüber geredet und bei ihr das dass gleiche problem, also das dass Pferd sehr schnell wird wenn man es nicht abbremst, was mir noch einfällt wo wir ausreiten und über ein stoppelfeld galoppiert sind, wollte ich dann das sie langsamer wird damit wir gleich anhalten können weil da nunmal Feld Ende war, sie wollte aber nicht und hat beim bremsen den Kopf total hochgeschkagen und muss so dabei gehüllt sein das ich irwie aus dem Sattel geflogen bin, und runtergeknallt bin, war das einzige mal das ich von ihr runtergefallen bin. Auf dem Platz kann man sie auch schön in Anlehnung reiten. Oft reite ich auch einfach nur ohne Sattel um an meinen Sitz zu arbeiten (ist so für mich leichter).

josi_1998

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von josi_1998 am Mo Sep 19 2016, 13:25

Gehüpft*

josi_1998

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von pusteblume62 am Mo Sep 19 2016, 13:44

Dann ist noch die Frage, ob die Ausrüstung passt (Gebiss und Sattel).
Wenn es daran auch nicht liegt und gesundheitliche Probleme ausgeschlossen sind, dann bleibt nur noch:

Ausbildungsfehler oder
falsche Einwirkung des Reiters (kann ja auch unbeabsichtigt sein oder eben durch fehlendes reiterliches Können)

oder eine Kombination aus beidem.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von pusteblume62 am Mo Sep 19 2016, 13:48

Du schreibst in Deinem ersten Beitrag, das Du Probleme hast beim aussitzen im Trab. Im letzten Beitrag schreibst Du, das Du oft auch ohne Sattel reitest. Dann klappt es mit dem aussitzen? Das finde ich erstaunlich. Ansonsten würde ich, leicht traben, wenn Du dabei ruhiger einwirken kannst.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von Krümelchen am Mo Sep 19 2016, 14:06

Wie schon geschrieben ist hier eine Ferndiagnose eher schwierig.
Wenn ich das richtig verstehe nimmst Du keinen RU und die Besi auch nicht?
Schade ...ich befürchte das ist das einzige was helfen kann.

Jedes Pferd reagiert auch anders.

Ich möchte nur zu dem "Westernreiten" was sagen.
Ich glaube kaum das es mit der Ausbildsart "Western" zu tun...vor allem da ja tendenziell eh er unterstellt wird, das wir Westernreiter wenige schwungvoll unterwegs sind.

Vielleicht hat sie es einfach nicht anders gelernt.
Fehlende Balance wird auch mal gerne durch Geschwindigkeit ausgeglichen.
Aber das ist alles geraten ohne Hand und Fuß
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von Canashi am Mo Sep 19 2016, 14:55

@josi_1998 schrieb: was mir noch einfällt wo wir ausreiten und über ein stoppelfeld galoppiert sind, wollte ich dann das sie langsamer wird damit wir gleich anhalten können weil da nunmal Feld Ende war, sie wollte aber nicht und hat beim bremsen den Kopf total hochgeschkagen und muss so dabei gehüllt sein das ich irwie aus dem Sattel geflogen bin, und runtergeknallt bin

Hmm, das finde ich schon grenzwertig... also NICHT, dass Du runtergefallen bist (das kann jedem Reiter passieren), sondern die Tatsache, dass sich das Pferd am Ende des Stoppelfeldes nicht gescheit durchparieren lässt.
Daran würde ich unbedingt arbeiten! Heißt: keine Renn-Aktionen über Stoppelfelder; im Gelände viel traben, durchparieren auf halbem Weg, Rest Schritt. Oder mal ein kurzes Stück galoppieren, aber nur kontrolliert und vor dem Ende des Weges durchparieren und im Schritt weiterreiten. Stehen bleiben im Gelände üben. Hast Du eine erfahrene Reiterin/ruhiges Pferd am Stall, mit denen du zusammen ausreiten kannst, um das zu üben?
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: "schnelles Pferd ruhig kriegen"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten