Austausch Jungpferdeausbildung

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am So Aug 21 2016, 20:41

Ich habe nächste Woche Freitag und Samstag ENDLICH Reitstunde Happy
Zusammen mit einer anderen Reiterin von unserem Stall fahre ich auf den Reitplatz des örtlichen Reitvereins, dorthin kommt eine Trainerin und gibt Fr/Sa Dressurunterricht.

Damit für Shirel der Platz und das Fahren nicht völlig fremd sein wird, sind wir heute zusammen mit dem Pony, das nächste Woche mitfährt, zum Üben auf den Platz gefahren.
Mein Pferd ging sehr brav in den Hänger und war auch auf dem völlig unbekannten Reitplatz echt cool. Nur beim Verladen nach dem Reiten haben wir ein paar Minuten auf der Ladeklappe gestanden, bevor Shirel sich entschied, ganz hinein zu gehen.

Nachdem es so gut geklappt hat, freue ich mich total auf den Kurs. Hoffentlich spielt das Wetter mit und es kommt auch sonst nichts dazwischen.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Mo Aug 22 2016, 12:12

Hey das hört sich ja klasse an!

Ganz viel Spaß wünsche ich euch im RU! Love
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Mi Aug 31 2016, 13:38

Unser Dressurkurs letztes WE ist wegen der Hitze leider ausgefallen, bzw. wurde auf Ende September verschoben.
Also war ich am WE nur mit einer Freundin kurz im Gelände.

Gestern war ich auf dem Reitplatz:




die Grund-Übungen klappen mittlerweile recht gut. Auch das Ausbalancieren im Galopp wird immer besser. Wir werden noch richtige Dressurprofis  Zwinker

Heute Vormittag bin ich dann, um etwas Abwechslung reinzubringen, im Gelände gewesen. Puh, mein Pferd war seeeeehr lauffreudig! Sie lässt sich zwar zum Glück in jeder Gangart gut kontrollieren, aber bei einer Trabstrecke habe ich gemerkt, mein Pferd wäre lieber schneller unterwegs... wie ein gespannter Bogen kurz vor dem Abschuss... ich bin dann das nächste Stück extra Schritt gegangen, damit Madame sich wieder runterfährt, bevor ich einen Wiesenweg hochgaloppiert bin. Ich bin jedes Mal froh, dass Pferdchen sich auf der Koppel auspowern kann. Nicht vorstellbar, wieviel aufgestaute Energie sie hätte, wenn sie drinnen stehen würde.
Naja, wichtig ist, dass sie kontrollierbar bleibt und nicht rumflippt (ich mag das gar nicht, wenn ein Pferd keinen normalen Schritt gehen kann und nur herum tänzelt).
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am So Sep 25 2016, 20:39

Hier ein paar Bilder von unserem Reitkurs am WE:



Leider war ich etwas angeschlagen (Sinusitis, wie ich es hasse!), aber wir haben trotzdem viel gelernt und einiges an Anregungen mit nach Hause genommen.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Mo Sep 26 2016, 13:54

Hi Birgit! Ich hoffe, dir geht es wieder ein bisschen besser? Lächeln

Schöne Fotos von euch beiden Love Love

Springt ihr eigentlich auch schon?

Liebe Grüße,
Janine
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Mi Sep 28 2016, 17:03

Danke!
Nein, gesprungen sind wir bis jetzt noch nicht.
Ich muss gestehen, meine letzte Springstunde liegt gefühlt 100 Jahre zurück. War noch mit meinem 1. Pony im damaligen Reitverein. Mit Naschura bin ich gar nicht gesprungen, zumindest nicht auf dem Platz (im Gelände mal über einen Baumstamm oder so).

Ich denke aber, Shirel ist neugierig und lernwillig. Sie hätte bestimmt Freude am Springen. Über Trabstangen geht sie gerne... vielleicht werden wir im Winter, wenn das Wetter keine längeren Ausritte mehr zulässt, zur Abwechslung mal an Cavalettis gehen.

Ach ja - im Frühling ist sie mir mal über den Weidezaun auf die Weide gesprungen (Kühe auf der anderen Seite - Panik - Pferd läuft runter zur Koppel und springt in die schützende Herde). AH!
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Mi Sep 28 2016, 17:07

Alles klar! Lächeln Anfangs dachte ich, dass es zu früh ist. Jedoch stellte sich das anders heraus, es macht ihm Spaß und wir springen auch nur Cavaletti Höhe.

Oha AH! AH! also springen kann sie, dass weißt du zumindest jetzt schon lol
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Mi Nov 02 2016, 21:31

Huch, schon ewig nichts mehr geschrieben hier...

Im Oktober war ich eine Woche im Urlaub, durch das schöne Wetter konnte ich aber den Rest der Zeit viel und lange reiten gehen. Wir gehen momentan regelmäßig zu dritt ins Gelände und haben da schon richtig viel Routine bekommen.
Straßen, Holzbrücken, Hubschrauber, Quads... schockt uns nicht mehr.
Letzten Sonntag waren wir in einem Steinbruch - dort gibt es eine tolle Wasserstelle, in die wir mit den Pferden hinein sind. Der Wald war die letzten Wochen einfach wunderschön Love .

Platzarbeit habe ich deshalb eher wenig gemacht, das Wetter wird schnell genug schlechter. Heute morgen die Bodenarbeit hat aber Spaß gemacht; wir haben jetzt eine Platte (eine ausgemusterte Verladeklappe vom alten Hänger) auf dem Reitplatz liegen, damit lässt sich schön üben.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Do Nov 03 2016, 13:34

Wow, bei euch lauf es ja auch sehr gut Lächeln Finde es immer wieder toll, wie uns die Pferdis vertrauen in schwierigen Situationen wie du zB. sagst bei Brücken, Quads etc. Lächeln

Wir waren in letzter Zeit auch viel und ausgiebig im Gelände, Milow macht das wirklich sehr brav und muss auch schon bei "bösen Brücken" dem anderen 9 Jährigen Pferd vorgehen Lächeln

Er ist wirklich immer sehr brav und leicht händelbar - außer am Dienstag... Da dachte ich mir, ich gehe mal mit ihm spazieren zu einer schönen Stelle mit Sand um ihn ein wenig wälzen zu lassen.. Denkste.. Milow war an dem Tag wie ausgewechselt. Er spielte sich auf nur weil wir zwei Pferden begegnet sind und seit da an spinnte er komplett. Bockte neben mir sodass mir fast das Knotenhalfter aufgegangen ist.. Zwei Mal "buckelte" er neben mir, sowas hat er noch nie gemacht.. Er führte sich auf, wie ein junger Vollblutaraberhengst - war komplett angespannt - so kannte ich ihn gar nicht. Zurück im Stall angekommen longierte ich ihn in der Halle - da war er wieder das Lammfromme Pferd. Ich würde zu gerne wissen, was er da im Gelände für ein Problem hatte, die Strecke gingen wir schon sehr oft (reitend).

Übrigens - wir haben am Sonntag einen Voltigiergurt ausgeliehen bekommen und das gleich auch probiert. Hat super funktioniert - als ich das erste mal auf ihm gekniet bin, ist er stehen geblieben. Ist dann aber brav weitergelaufen und ich konnte eine ganze Volti-Pflicht machen - mit Stehen und Schere Lächeln Da war ich auch mega stolz, dass er das so brav mitmacht mit seinen 6 Jahren Lächeln

LG
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Fr Nov 04 2016, 10:15

Solche Tage kenne ich auch - Pferd ganz entspannt und dann gibt es irgendeinen (für mich nicht nachvollziehbaren) Auslöser und das Pferd ist wie ausgewechselt.
Sieh' es positiv: Milow hat sich danach in der Halle wieder ganz normal verhalten und nicht weiter reingesteigert Smile
Das finde ich bei Shirel auch eine gute Eigenschaft; wenn sie sich mal aufregt, dass ist es meistens eine kurze Sache und danach ist das Pferd wieder "normal".

Alles in allem machen unsere Jungspunde das doch super Love Love
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von dola737 am Fr Nov 04 2016, 11:29

Hallo,

ich dachte ich schreibe jetzt mal eine Kuzfassung der letzten Jahre.....
(Pina ist nicht mein erstes Jungpferd, aber im Alter wird man vorsichtiger und so geht bei uns alles etwas langsamer vorran)

- Ich habe meine Dicke mit 10 Monaten vom Züchter gekauft. Das erste halbe Jahr war nicht viel mehr als putzen, Hufe geben und ordentlich zur Koppel gehen angesagt. Da das damalige "Bösfohlen" hin und wieder Oberwasser hatte, haben wir dann auch etwas Bodenarbeit (nach GaWaNi und Parelli) angefangen, sowie kleinen Spaziergängen. Aber auch einige Wochen einfach wieder nichts mit ihr gemacht.

- mit ca. 2,5 Jahren wurde es etwas ernster. Ich habe Pina bei der Bodenarbeit an alles gewöhnt was so kommt. Sattel, Trense, Geschirr .......

- mit 3,5 Jahren haben wir sie angeritten. Was nichts anderes war als Schritt und nach ewigen Wochen etwas Trab. Viele Wochen später saß auch ich das Erste mal auf ihr. Dann kamen uns Ihre Zahnprobleme in die Quere und das Gebiss flog in die hinterste Ecke des Sattelschrankes ..... über die Wintermonate habe ich dann viel Bodenfahren usw. gemacht. Im Frühjahr habe ich sie ans Schleppen gewöhnt und wir sind auch wieder etwas geritten. Schleppen war nach wie vor Teil des Programms und auch 2 Waldeinsätze hat sie brav gemeistert.

- aktuell ist Pina 5,5 Jahre und wohl nach wie vor als angeritten zu bezeichnen. Auf dem Platz bekomme ich sie schlecht getrabt. Sie ist faul. So bin ich seit dem Frühjahr (und davor hatte ich riesen Angst, da Pinas Vorgänger mich regelmäßig ins Krankenhaus befödert hat) nach und nach (zu Beginn 10 min) ins Gelände gegangen. Da geht sie (meist brav) alle Gangarten. Über den Winter wird das auch nicht anders werden und im Frühjahr geht es wieder auf den Platz.....

Bis zum gut gerittenen Pferd wird es wohl noch dauern Zwinker
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.10.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Fr Nov 04 2016, 12:02

@Canashi schrieb:
Alles in allem machen unsere Jungspunde das doch super Love Love

Du sagst es! Lächeln

@dola737:
Das klingt doch auch nach einem sehr bravem Jungpferd! Lächeln
Fährst du auch mit ihr? Wir wollen ja im Winter mal das Skijöring ausprobieren, da uns eine breite Wiese mit einer "unendlichen" Länge (ich schätze 3km?) zur Verfügung steht :D
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am So Dez 04 2016, 20:56

@dola: Klingt doch prima!

Wir waren heute bei strahlendem Sonnenschein endlich mal wieder gemütlich ausreiten.
Der Boden im Wald war, dank des Laubs, weich und gut zu reiten. Die Wiesenwege waren blöd, weil gefroren.
Wir haben auch viel Wild gesehen - eine Rotte Wildschweine und mehrere Rehe.
Als wir zurück kamen, waren meine Füße ziemlich kalt, ich muss mal Alusohlen in die Schuhe legen.
Trotzdem wieder ein schöner Ausritt...
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Mi Dez 07 2016, 22:15

Heute morgen war es ziemlich kalt hier - deshalb eine Runde Bodenarbeit. Mein Pony ist richtig plüschig geworden mit dem Winterfell...





Und danach auf der Koppel:



avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Fr Dez 09 2016, 12:10

Du hast wirklich eine sehr hübsche Maus Lächeln
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Sa Dez 10 2016, 16:38

Danke Love
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Do Dez 15 2016, 22:09

Heute habe ich etwas neues ausprobiert - es war zu spät zum richtig putzen/satteln/reiten (blöde Dunkelheit), aber auf Bodenarbeit hatte ich irgendwie auch keine Lust.

Also bin ich mit Knotenhalfter auf den Reitplatz, habe mein Pony neben dem dort stehenden Gartenstuhl geparkt und bin aufgestiegen (also eher rauf gekrabbelt so ohne Sattel). Pony war anfangs etwas verwirrt - was macht die denn jetzt und was will sie von mir? Sie ließ sich dann aber super lenken, wir sind ein paar einfache Hufschlagfiguren und um die Pylonen herum im Schritt nur mit Gewichtshilfen gegangen.

Ich werde das jetzt auf jeden Fall öfter mal machen, fördert meine Hilfengebung und Shirels Aufmerksamkeit.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Fr Dez 16 2016, 08:48

Hey das ist ja super Lächeln
Milow ist auch immer ein wenig verwirrt, wenn ich ohne Sattel aufsitz Lächeln

Freut mich, dass es so gut geklappt hat Lächeln
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Mo Feb 06 2017, 09:55

Gestern war unser Reitplatz das erste Mal seit Wochen wieder in einem gut bereitbaren Zustand.

Was soll ich sagen? Pony & Reiterin waren etwas "eingerostet" durch wochenlanges Nichtstun (also nichts dressurmäßiges tun)... bis wir beide locker waren und die Lösungsphase hinter uns hatten, waren 40 Minuten vorbei und meine Kondition genauso wie Ponys Konzentrationsfähigkeit am Ende lol

Naja, jetzt hoffe ich auf frostfreies Wetter (FRÜÜÜÜÜÜÜHLING!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), damit ich wieder regelmäßiger zum Arbeiten komme.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Mi März 29 2017, 17:42

Hi Canashi! Lächeln

Und wie läuft es bei euch? Alles gut? Wink
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Do März 30 2017, 08:41

Wink
Ja, alles gut. Ich genieße den Frühling - endlich wieder Ausreiten ohne wie ein Michelin-Männchen eingepackt zu sein. Frühling

Über Winter hatten wir die Eisen ab, aber nächste Woche kommt der Schmied und beschlägt Shirel wieder. Wenn die Böden trocken sind und man regelmäßig ausreitet, sind die Wege bei uns einfach zu schlecht für Barhuf.

Was die Dressurarbeit angeht, habe ich einen kleinen Durchhänger... Shirel kann die Basics soweit ganz gut und für weiterführende Dressurarbeit fehlt mir irgendwie der Ehrgeiz... dann gehe ich lieber eine Runde ausreiten und habe das Gefühl, dass es mir und dem Pony mehr Spaß macht. Ich schaue aber trotzdem, dass meine RB oder ich 1x die Woche kurz auf den Reitplatz gehen, um ein wenig zu gymnastizieren und Gelerntes wieder abzurufen.

Bei dir läuft auch alles gut, oder? Ich lese ja fleißig in deinem Thread mit. Der Stallwechsel rückt näher...
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Do März 30 2017, 09:18

Ja, ich genieße die Ausritte nur im Pulli auch schon sehr Lächeln
Ich kann deinen Durchhänger verstehen, Ausreiten ist ja auch viel schöner, wie Arbeiten auf dem Platz Lächeln
Was macht ihr genau auf dem Platz? Ist bei euch Anlehung, Beizäumung schon ein Thema?

Ja bei uns läuft es mal besser mal weniger.
Wir haben große Schwierigkeiten mit der Beizäumung, bzw. mit dem Rund gehen.. Er verwendet den Rücken zu wenig und macht sich nicht rund.. Daran müssen wir dringend arbeiten. Aber endlich läuft er schön vorwärts, das haben wir schon mal hinbekommen. Lächeln
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Do März 30 2017, 11:02

Als ich Shirel vor ziemlich genau einem Jahr bekommen habe, war sie angeritten - also Reitergewicht gewöhnt und im Schritt und Trab ein wenig Balance vorhanden.
Wir hatten am Anfang das gegenteilige Problem von Dir: zu viel Vorwärtsdrang. Den ersten Monat haben wir damit verbracht, Ruhe im Schritt und Trab zu bekommen.
Danach haben wir dann angefangen, mehr Balance und Takt reinzubekommen.
Anlehnung im Sinne von an-den-Zügel-reiten habe ich erst im Herbst angefangen, ich war dann auch auf einem Dressurkurs. Die Lehrerin war eher der Meinung, über die Durchlässigkeit und das gelöste Laufen bietet das Pferd die Anlehnung quasi "von alleine" an. Ohne dass man mit vielen Paraden arbeiten muss. Fand ich sehr schön, ich kenne nämlich von früher noch das "Herunterriegeln" und Dressur mit harter Hand. Das ist so gar nicht meins und ich glaube, Shirel hätte sich dem auch verweigert No

Na, jedenfalls haben wir im Herbst/Winter daran gearbeitet und auch am Galoppieren auf dem Reitplatz. Januar bis Mitte Februar war der Platz nicht bereitbar, aber jetzt bin ich eigentlich wieder da, wo wir im Dezember aufgehört haben.

Bei Shirel klappt dieses Konzept (also mit wenig Druck und Paraden) wirklich gut; je lockerer und gelöster sie wird, umso mehr läuft sie "über den Rücken" und kommt in Anlehnung.
Und viel mehr will ich dann auch gar nicht von ihr... also wenn sie in Anlehnung und locker im Rücken im Schritt, Trab und Galopp geht, wenn sie Schenkelweichen, Schulterherein, ein paar Tritte rückwärts brav macht, sie durchlässig ist...
dann reicht mir das im Moment. Wenn ich dann noch Zeit habe, gehe ich lieber zur Belohnung noch 20 Minuten ins Gelände lol

avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Milow_Craughwell am Do März 30 2017, 11:34

Hi!

Ja genau, so wie es deine RL beschrieben hat, macht es auch meine.
Wir sind in dem Fall ca. am gleichen Stand mit unseren beiden.
Ich mache auch Schenkelweichen, Rückwärtstreten, in Anlehnung reiten etc..
Wir fangen gerade auch an Schritt-Galopp Übergänge zu reiten, da er das recht gut kann und dann auch seine HH aktiver wird.

Es wäre mein Wunsch, ihn ohne Paraden an den Zügel zu bekommen, sodass er sich rund macht und über den Rücken läuft. Allerdings habe ich angst, dass ich ihm seinen Rücken "kaputt mache" wenn ich ihn nicht ordentlich reite.
Es würde bestimmt noch 6-12 Monate dauern, bis ich ihn so wie ich ihn jetzt reite, rund und über den Rücken bekomme..
Würdest du an meiner Stelle die Zeit abwarten? Ich möchte nicht, dass er Schaden davon trägt, möchte ihn aber auch nicht runterriegeln..
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Canashi am Mi Apr 26 2017, 18:18

Lange nichts mehr geschrieben...

Wir waren die letzten Wochen eher faul und überwiegend im Gelände unterwegs. Wenigstens meine RB hat gelegentlich Bodenarbeit gemacht.

Wobei ich ja denke, auch beim Ausreiten lernt ein junges Pferd ganz viel. Ausritte machen wir in allen Konstellationen - alleine, zu zweit, in der Gruppe. Ich genieße es manchmal, ganz alleine mit Shirel die Ruhe zu haben und den Frühling auf mich wirken zu lassen.
Neulich war ich mit einer Bekannten ausreiten, die nach einem Reitunfall und langwieriger Heilung noch etwas vorsichtig ist. Wir konnten einen sehr schönen, ruhigen Ausritt machen.

Heute Vormittag konnte ich mich dann noch mal aufraffen, auf den Platz zu gehen. Wir hatten einige Ablenkung (Kühe mit Kälbern sind wieder auf der Koppel neben dem Reitplatz, im angrenzenden Wald wurden Bäume gefällt und eine Entenfamilie lebt am Teich auf der anderen Seite vom Reitplatz).
Aber trotzdem, nach wenigen Minuten konnte das Pony sich tatsächlich auf mich konzentrieren und ließ sich nicht ablenken. Das fand ich ziemlich gut Love
Jetzt habe ich Muskelkater lol

Also, alles in allem lassen wir es eher entspannt angehen und genießen den Frühling.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Austausch Jungpferdeausbildung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten