Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Nach unten

Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Popcorn am Sa Apr 30 2016, 20:41

....grast!!!!!!!!!!
Ich nehme an, die Zeit wird es richten, aber ich bin da sooo empört drüber, dass ich mir einfach mal Luft machen muss! Heute ist es schon zum zweiten Mal passiert und das ärgert mich besonders! Aber die Kleene ist so fix (und so dreist), dass ich das Unheil nicht kommen sehe. Verdammt noch mal! Dabei wollte ich in nächster Zeit das Galopp-Training anfangen, aber ich bin ja nicht lebensmüde...Trab-Stop kann ich ja noch sitzen, aber im Galopp würde einfach die Fliehkraft siegen....
Vielleicht kann ich einen Comic davon zeichnen und wenigstens reich und berühmt werden....

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Fellnase am Sa Apr 30 2016, 20:50

Sorry, bitte, aber ich muss lachen Yes
Das sind halt Ponies. Ich würde einfach konsequent bei den kleinsten Anzeichen es unterbinden.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Catana am Sa Apr 30 2016, 21:38

Naja, einerseits ist das Bild bestimmt lustig, andererseits ist das ein ganz ganz harter Ungehorsam.

Ich würd mich Fellnase anschließen, kleinste Anzeichen müssen geahndet werden. Und zwar auch schon im Schritt und auch an der Hand. Es ist gerade zur Zeit des Angrasens immer ganz akut, wenn kaum ein Ausritt mehr läuft, ohne, dass man sich heftigst in Zügel hängen muss, Beine boxt und mit der Gerte kloppt, damit man weiterkommt.
Dann wird immer argumentiert "Ich lass dem das beim reiten nie durchgehen, aber er probiert es immer wieder!" und wenn man dann fragt, ob das beim Spazierengehen auch genau so verboten ist, dann heißts immer "Neeeee, da kann er sich ja mal was stibitzen. Ist ja auch verlockend und ich will ja nicht so fies sein!"

Sowohl Sam als auch meine Stute früher hatten das nie. Meist reicht ein leises, scharfes "Nein!" und der Gedanke ist weg. Aber die durften auch an der Hand nicht grasen, es sei denn, ich erlaub es ihnen.
Ist einfach eine Regel, die ich aufgestellt hab, denn wenn ich bestimmen kann, wo und wann mein Pferdchen grast, lauf ich keine Gefahr, dass mich 500-600kg spontan von den Füßen/aus dem Sattel hauen, für ein paar Halme grün.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Popcorn am So Mai 01 2016, 08:23

Fellnase, Catana, ich gebe euch so recht!! Totale Anarchie beim Pony! Auch meine beiden anderen hätten das im Traum nie gemacht. Deshalb lasse ich prinzipiell nie an der Hand grasen. Glaubt mir, ich bestehe auf Gehorsam. Pony bekommt jetzt auch wieder ein Bissel beim Reiten rein, so lange bis die Unart abgestellt ist. Mit Glücksrad habe ich keine Chance, sie vom Boden fern zu halten. Tut mir leid fürs Pferdchen, aber dieser Comic soll kein Fortsetzungsroman werden.

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von baobap am So Mai 01 2016, 08:54

Wir haben unter anderem eine Kalti-Stute, also Pony in groß Yes die mein Partner reitet, bei ihm darf sie das und wenn sie es mal nicht darf, tut sie es halt trotzdem. Er hängt sich in die Zügel und versucht den Kopf oben zu halten, was schwer geht, aber er will auch nicht dazu lernen (die zwei passen also prima). Bei mir gibt es grasen auch an der Hand, aber nur mit einem "Kommando" belegt, ohne dieses, ist es nicht erlaubt und das funktioniert (bei meinem Halbblut besser als beim Kalti, aber immerhin wird vom Kalti nur kurz Angefragt bei mir). Beim reiten allerdings, schick ich das Kaltilein deutlich nach vorne bei solchen Wünschen während des reitens, das gab dann schon auch mal ein entrüsteten Bocksprung oder Kurzstart, aber dann war es nach ein paar mal gleich erledigt. Sie unterscheidet nun sehr wohl, wer draufsitzt und bei wem es geht.

Die Lösung war also nur das sofortige vorwärts. Das schöne ist ja, das die Pferde so direkt und ehrlich sind, dass wenn man es weiß, man es ihnen auch schon kurz vorher anmerkt den Gedanken. Das ist dann ein vielleicht leichtes Verzögern des Taktes schon, eine andere Körperspannung, ein zum abbremsen deutlicheres Unterfußen zum gleich bremsen, ein anderes Ohrspiel.... beobachte dein Pferd und du wirst merken, dass es die Absicht vorher schon preis gibt und reagiere da drauf schon.

baobap

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 14.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Popcorn am So Mai 01 2016, 09:16

Haha, sehr witzig...."beobachte dein Pferd".... die Kleine ist Headshaker.... Wie gesagt, ich wollte nur meiner Empörung Kund tun. Ratschläge aus der Entfernung nützen nicht, meine Pony-Maus ist Hardcore und bringt alle an ihre Grenzen. baobap, nicht böse sein, aber wenn du kein ein Wundermittel mit Feenstaub in der Tasche hat, reicht ein normaler Tipp nicht.

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Popcorn am So Mai 01 2016, 18:05

Bissel rein- gemein, gemein- Kopf muss oben bleiben Yeah Yeah
Und Galopp war auch dabei- trotz Kopfgeschüttel im fliegenumschwärmten Wald!

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von baobap am Mo Mai 02 2016, 08:52

Ah - ähm, die Info "Headshaker" und "nur Empörung kundtun" fehlten mir. Bzw. stimmt - da steht "einfach mal Luft machen" - also sorry, ich hab es als Frage interpretiert.

Also jetzt "gelesen" und "zur Kenntnis genommen".

baobap

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 14.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von planlos4 am Mo Mai 02 2016, 12:41

lol Üble Sache, aber wenn ich ehrlich bin hätte mein wertes Pony wohl einen in die Rippen bekommen und das deutlich.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Popcorn am Mo Mai 02 2016, 18:31

In die Rippen treten ist mir so manches Mal nach, aber da ich froh bin, dass die Kleine keine Koliken mehr bekommt, werde ich mich hüten, jetzt irgendwie auch nur ansatzweise in die Gegend des Verdauungstrakts zu dengeln.
Und ich denke positiv: nicht "nicht grasen" denken, sondern "nu aber munter voraus"...oder so etwas in der Art (ich hoffe nur, dass das Pony das dann als Aufforderung für sich versteht und mich nicht schon mal alleine vorne weg schickt!)

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Lysingur am Di Mai 03 2016, 10:01

Mein Pony hat das letztes Jahr auch mal angefangen. Wenn ich ihm Trab nicht straff und konsequent vorne weg geschickt habe hat er gemeint, dass er ja auch Zeit hat einen kleinen Imbiss zu sich zu nehmen. Aber nicht stehen bleiben sondern im Laufen. Zack, hing ich auf dem Hals. Hab gedacht mein Hamster bohnert.
Zu dieser Zeit hatte er aber striktes Gras-Verbot. Deswegen waren Ausritte seine einzige Chance.

Mal sehen wie es dieses Jahr wird. Wenn er sich einmal was beigebracht hat...
Wird schon werden. Wir sind auf einem guten Weg.
Wird bei euch bestimmt auch wieder. Manchmal haben Ponys ähnlich wie Kinder solche "Phasen" Zwinker
avatar
Lysingur

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 30.01.16
Ort : Vogtland

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Watz am Di Mai 03 2016, 11:49

lol lol lol für das herrliche Bild, das dein Anfangstext in meinen Kopf gezaubert hat. Und Smile für die spontane Problemlösung. Da du - so verstehe ich es - grundsätzlich lieber ohne Gebiss unterwegs bist, drücke ich dir die Daumen, dass du bald wieder umsteigen kannst und der Drops gelutscht ist. Ponys........... lol lol lol lol
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Popcorn am Di Mai 03 2016, 13:01

Wink Gruß und Dank an alle, die mit ähnlicher Ideenvielfalt ihrer Ponys zu kämpfen haben.

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Krümelchen am Di Mai 17 2016, 15:58

Meiner ist schon hundsverfressen...aber auf die Idee ist er echt noch nicht gekommen.
Also das stehenbeleiben...der frisst im Trab....

Dafür schmeißt er jedesmal den Anker wenn er äppeln muss...und ich krieg das nicht raus. Das darf er jetzt seit 13 Jahren und ist nicht vom Gegenteil zu überzeugen.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Popcorn am Di Mai 17 2016, 18:17

Ich kann mir ja nu beides vorstellen, aber ich frag mal lieber nach: Hat er denn den Kopf dann unten im Trab um zu fressen oder zupft er nur rechts und links ein paar Helmchen in Maulhöhe?

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Pony bleibt aus dem Trab stehen und....

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten