Equikinetik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Equikinetik

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mo Aug 24 2015, 19:29

Der Herbst / Winter naht so langsam wieder und ich habe was gesucht, um meine Pferde vom Boden aus ordentlich arbeiten zu können.

Da bin ich auf die Equikinetic aufmerksam geworden, das ist ein Longierprogramm von Michael Geitner.

Da muss ich mein Pferd in Stellung in einem festen Zeitchema longieren es ist sozusagen ein Mix aus Intervalltraining und Longieren.

Eine Freundin hat damit bereits richtig Erfolge bei ihrer Stute erzielen können und ich werde es mir von ihr auch zeigen lassen.

Was ich gut finde, es ist effektiv und nicht zeitaufwendig.

Wendet einer von Euch Equikinetic an ?

Über Erfahrungsberichte würde ich mich freuen.

Werde auch auf jeden Fall berichten, wenn ich damit gestartet bin.

Hier mal ein Link zu der Seite von Michael Geitner, da wird es erklärt:

http://www.pferde-ausbildung.de/equikinetic-2/
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2082
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Gyllir am Di Aug 25 2015, 08:28

ich wollte mich auch mal damit befassen, danke für den Link. Habe auch eine Freundin die bereits damit begonnen hat und total begeistert davon ist.
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von pusteblume62 am Di Aug 25 2015, 14:18

Hört sich gut an. Unterscheidet sich m. E. nicht wesentlich von dem, was von Pferdeleuten propagiert wird wie z. B.  Babette Teschen oder Klaus Schöneich. Irgendwie behauptet jeder, das Rad neu erfunden zu haben.
Ps: sein Pferd korrekt In Stellung zu longieren, ist nicht einfach.Das liest sich in der Theorie so leicht. Das ist ein Zusammenspiel von Longenimpulsen zum richtigen Zeitpunkt und Intensität und den treibenden Hilfen. Ich finde es fast so schwierig wie beim reiten. Es liest sich immer so, als könnte jeder Laie das mühelos umsetzen. Das ärgert mich ein wenig.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1425
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Joy am Mi Aug 26 2015, 05:11

Ich habe letztes Jahr an einem Geitner-Kurs teilgenommen. Am ersten Tag ging es um Equikinetic. War schon interessant.
Wir habend die Sachen am Stall, aber ich habe in der Hinsicht im letzten Jahr nicht viel gemacht. Vielleicht ändere ich das diesen Winter.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9833
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Napolde am So Sep 06 2015, 22:36

Ich folge der entsprechenden Gruppe auf Facebook, und lese (nicht nur dort) nur positives mit beeindruckenden Erfolgen.
Wenn ich mehr Zeit habe möchte ich mich damit auch näher beschäftigen. Aber ich arbeite ja auch schon nach dem LK, was ich als gute Grundlage dafür erachte.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mo Sep 07 2015, 19:25

Ich war letzte Woche bei einer Bekannten, die schon länger erfolgreich Equikinetik anwendet.

Ich durfte ihr Pferd dann auch danach longieren. Es war für mich natürlich eine ganz neue Erfahrung, aber mit Anweisungen meiner Bekannten hat das schon sehr gut funktioniert, ihr Pferd hat es mir da aber auch recht leicht gemacht.

Toll fand ich auch die App dazu, so musste ich mir nicht sonst wie merken, wann Handwechsel / Pause dran ist.

avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2082
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Napolde am Mo Sep 07 2015, 21:16

Na wenn du es dir von ihr zeigen lassen kannst ist es ja top! Oder ist sie weit entfernt von dir?
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Joy am Mo Sep 07 2015, 21:34

@Ostfriesenmädel schrieb:

Toll fand ich auch die App dazu, so musste ich mir nicht sonst wie merken, wann Handwechsel / Pause dran ist.


Die App nutze ich dann auch. Finde ich ebenfalls praktisch.
Mal sehen, vielleicht motivieren mich ja Erfolgsberichte von deiner Seite und ich lege wirklich wieder los Zwinker

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9833
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Ostfriesenmädel am Di Sep 08 2015, 18:26

@ Napolde, sie wohnt schon ein paar Kilometer entfernt, aber ich denke, wenn ich gaaaaaaaaaaanz lieb frage, kommt sie auch ein paar mal zu mir, um es zu Beginn auch mit meinen Pferden zusammen zu machen Yes und notfalls fahre ich da sonst zu Beginn mit meinen hin.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2082
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Twisterlein am So Nov 27 2016, 17:19

Meine RB hatte letztes Jahr zu dem Thema einen Kurs besucht und seitdem bereits mit mehreren Pferden gearbeitet. Heute hat sie die E. mit Twister gestartet und wir werden über den Winter konsequent danach arbeiten. Ich bin schon total gespannt, wie er sich entwickeln wird Lächeln

avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4546
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Milow_Craughwell am Mo Nov 28 2016, 13:55

Wir (eine Gruppe von Einstellern) werden nun regelmäßig, einmal die Woche, Equi machen. Sie haben das letzten Winter schon gemacht - ich komme diesmal neu dazu und freue mich schon sehr. Bin total gespannt wie das funktioniert - ich habe dies noch nie gemacht.
Für Milow ist das eine tolle Abwechslung und anscheinend auch super für den Muskelaufbau, den ich nun im Winter mehr fördern möchte.

Liebe Grüße
Janine
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 522
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Saliya am Di Nov 29 2016, 18:31

Mit meinen beiden mach ich auch hin und wieder Equi. Im Winter öfter und regelmäßiger als im Sommer. Auf Dauer wirds aber recht eintönig find ich, da arbeit ich lieber nach dem Longenkurs wenn meine Wiese trocken ist.

Im Herbst hab ich die gesamte Einheit nur im Schritt gemacht, es war einfach zu matschig. Meinem Kleinen reicht Schritt und 8 Runden völlig aus, danach hat er keine Lust mehr. Mit meiner Großen mach ich auch mehr Runden (8-14 und längere Arbeitsphasen) und wenn der Boden passt, auch im Trab. Sie kennt das ganze schon vom Longenkurs und Führen in Stellung und macht ganz gut mit.

Früher hatte ich ein paar Gassen, aber nicht die "echten" sondern relativ dünne die ich mit Sägespäne gefüllt hatte. Die meisten sind mittlerweile kaputt, aufgerissen weil die Pferde draufgestiegen sind. Jetz bau ich mir acht Pylonen Markierungen für den Zirkel und so wird unser Kreis auch schön rund.
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Twisterlein am So Dez 04 2016, 08:15

Twister hat jetzt 3 Einheiten mitgemacht und gestern hatten wir Reitunterricht... unserer Trainerin ist direkt aufgefallen, dass die Hinterhand von vornherein viel aktiver unter tritt und er den Schweif viel höher und lockerer trägt Yeah

Ich hätte ja nicht gedacht, dass man so schnell einen Unterschied sehen könnte!
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4546
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von pusteblume62 am Di Nov 14 2017, 13:08

Hallo,
ich buddel das hier mal wieder aus.
Wer arbeitet regelmäßig mit Equinetic und mit welchen Erfahrungen?
Ich bin am überlegen, mal einen Kurs zu buchen. Bin aber noch unsicher, ob das was für mich und mein Pflegehotti ist. Ich war bei zwei Kursen von Klaus Schöneich (Schiefentherapie). Der hat mich total begeistert, aber das nachzuarbeiten, gelingt wohl nur den wenigsten.  Herr Schöneich arbeitet im "Roundpen" im Trab. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist gerade richtende Arbeit in erster Linie nur im Trab möglich, weil es ein Zweitakt ist und nur da diagonal durchs Pferd und somit an der Geraderichtung gearbeitet werden kann. Korrigiert mich, wenn es jemand besser weiß. Daher stelle ich mir die Frage, ob die Arbeit mit Equinetic im Schritt wirklich was bringen kann. Es wird ja behauptet, das es selbst in der Schrittarbeit bei Equinetic zu genialen positiven Veränderungen kommt werden und die Muskulatur aufgebaut wird. Hört sich toll an, aber ich bin skeptisch. Kann daher jemand von positiven Erfahrungen berichten?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1425
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Joy am Do Nov 16 2017, 06:08

Ich habe vor einigen Jahren an einem Kurs teilgenommen. Aber ich mache Equikinetik eher unregelmäßig.
Eine Freundin ist ganz begeistert.

Ich selber kann mir auch nur schwer vorstellen, dass alleinige Schrittarbeit erfolgreich ist.

Warum fragst du explizit nach Schrittarbeit?
Möchtest/ kannst du nicht im Trab arbeiten?

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9833
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von pusteblume62 am Do Nov 16 2017, 07:42

Ich kann schon im Trab arbeiten. Aber finde es schwierig, auf eine korrekte Stellung etc zu achten. Weil der Durchmesser bei Euqinetic doch recht klein ist. Gerade zu Beginn muss man auf so viel achten und je höher die Geschwindigkeit, desto schwieriger finde ich es. Außerdem hat mein Pflegehotti Spat und die Gefahr von Überlastung im Trab auf der engen "Volte", wenn es nicht richtig ausgeführt wird, ist mir zu hoch.
Nu bin ich bei Facebook in dem Equinetic Forum angemeldet und die Leute sind soooo begeistert, wie sich ihr Pferd verändert. Vorher-nachher Fotos werden eingestellt. Allerdings kann ich persönlich selten die beschriebenen Veränderungen sehen. Da sind teils Fotos zu sehen, wo die Pferde extrem rippig und mager sind und in einem schlechten Zustand und
als Vergleichsfoto das Pferd mit mehr Kilos auf den Rippen. Es gibt auch Fotos, wo man erkennt, das das Pferd besser bemuskelt ist, ich zweifle allerdings daran, das es allein der Equinetic zuzuschreiben ist. Ich habe dort auch gelesen, das die Schrittarbeit bei der Equinetic ja noch effektiver wäre, als die Trabarbeit.
Und naja, irgendwie kollidiert das ganze mit dem, was ich bei den Seminaren von Schöneich gelernt habe. Ich will auch nicht ausschließen, das ich da was nicht richtig verstanden habe.
Und dachte, vielleicht kann mir hier jemand von den Erfolgen berichten und erklären, wieso es je nach Methode verschiedene Aussagen gibt. Bei Equinetic sind kritische Hinterfragungen nicht so angesagt Pfeiff . Naja, was soll ich sagen, ich bin ein Zweifler Kitzel .
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1425
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Equikinetik

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten