Pferd tickt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pferd tickt

Beitrag von Nedserd am Mi Jul 15 2015, 11:45

Huhu,

das Pferd einer Freundin macht uns ratlos...
Die Stute tickt vorne links im Trab, mal mehr mal weniger.
Beispiele:
- Auf dem Außenplatz tickt sie extrem, sie geht mit ihr in die Halle, nichts mehr
- Wenn sie Training hat bei unserer Trainerin tickt die Stute gar nicht
- Zum Turnier auf dem Abreiteplatz extremes ticken, im Viereck gar nichts mehr
- Wir haben gestern Sitzlonge gemacht um zu sehen ob es vielleicht an der Reiterin liegt. Kein Ticken auf unebenem Boden (Wiese), sobald Zügel aufgenommen wurden ticken (sie war aber beim longieren auch schon ausgebunden)
- Bei fremden Reitern (bei mir und anderen) sofortiges ticken und völliges verkrampfen (macht sie bei ihrer Reiterin aber nicht, also vertrauen ist da!)

Mir fällt dazu auch überhaupt nichts mehr ein... Unsere Trainerin können wir es schlecht zeigen weil es ja wenn sie dabei ist überhaupt keine Probleme gibt. Genauso wie einen Tag nach dem Training und dannach geht das Spiel wieder von vorne los....

Weder die Reiterin noch andere können in irgend einer Form zu hart in der Hand sein weil man ja schon bemüht ist sie nicht anzufassen und man wäre froh wenn sie mal etwas gegen das Gebiss ziehen würde! (Hauptpunkt gerade beim Training, Stute muss erstmal ans Gebiss ziehen).

Tierarzt war da, wurden Beine geröngt...
Sattler war da, sitzt auch alles, nun hat sie extra noch ein Gelpad drunter...
Gebisse haben wir auch schon Haufen probiert...
Zahnarzt war auch oft genug da weil jeder dachte es muss daran liegen....


Und nun? Jemand eine Idee?

avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Funi am Mi Jul 15 2015, 12:00

- Auf dem Außenplatz tickt sie extrem, sie geht mit ihr in die Halle, nichts mehr

hm als ich das gelesen habe, war mein erster Gedanke, dass sich die Stute das vielleicht aus irgendwelchen Gründen "angeeignet" hat. Ich meine sowas schon mal gehört zu haben...ob es das wirklich gibt, dass Pferde "auf Knopfdruck" ticken keine Ahnung Schulterzuck

Unsere Trainerin können wir es schlecht zeigen weil es ja wenn sie dabei ist überhaupt keine Probleme gibt.

vielleicht mal ein Video machen Zwinker  ...mal gute und schlechte Sequenten filmen und ihr zeigen...und vielleicht auch sewlbst nochmal drauf achten: was außer dem Ort hat sich verändert zwischen gut und schecht?

Ansonsten wenn die Standarts alle stimmen (TA, Sattler, Zähne, Rücken) würde ich wohl mal hören was die Alternativen so meinen... Ostheo, Physio, Tk, Reiki? Schulterzuck  mehr Ideen hötte ich auch nicht

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11365
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Licke am Mi Jul 15 2015, 12:28

So rein von hier betrachtet, würde ich erstmal eine Physio holen und die Muskeln checken lassen.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3352
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von blondie am Mi Jul 15 2015, 13:14

Hat der TA nur geröngt oder auch abgespritzt?

Meine 1. Vermutung war jetzt ehrlich gesagt eine Sehne... bei meinem war das ja auch mal mehr mal weniger aber nie so richtig lahm.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Fellnase am Mi Jul 15 2015, 13:33

Welches Bein ist es oder kann man es gar nicht sagen?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14787
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Watz am Mi Jul 15 2015, 15:25

Was ist beim Longieren oder gar Laufenlassen? Auf der Weide? Zumindest habe ich aus deiner Problembeschreibung nur Ticken beim Reiten herausgelesen.

Zügellahm fällt mir sonst noch ein - je nachdem, wo die Stute herkommt bzw. was sie für eine Geschichte hat. Die aktuelle Besitzerin scheint ja nicht die Ursache für so etwas sein zu können.

Wenn es irgendwas im Rücken ist, könnte es natürlich auch sein, dass es ohne Gewicht drauf weniger wehtut als mit, dafür würde sprechen, wenn sie ohne Reiter gar nicht tickt.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von mohirah am Mi Jul 15 2015, 15:40

Ich würde auch erst mal die Muskulatur überprüfen lassen.

Ansonsten, gibt es bestimmte Muster, also z. B. ticken nur auf eher hartem/weichem Boden, nur auf gebogenen Linien oder auch geradeaus, ausschließlich auf einer Hand oder auf beiden? Wie läuft sie im Gelände? Wurde schon mal versucht, gebisslos zu reiten und/oder ohne Sattel? Und sind die Vorderhufe annähernd gleich gewinkelt oder gibt es vielleicht einen größeren Unterschied in der Winkelung? Sind die Hufe in sich ausbalanciert?

Und tickt sie auch in der freien Bewegung auf Weide/Paddock? Wie läuft sie an der Longe ohne Ausbinder?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von pusteblume62 am Do Jul 16 2015, 06:44

vielleicht liegt es nicht an den Beinen. Ich würde die Halswirbelsäule checken lassen.
bzw. das Pferd einmal durch Ostheopaten /Physio durchchecken lassen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1434
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Nedserd am Do Jul 16 2015, 10:22

Vielen Dank für alle eure Antworten Smile

@Funi
Wir könnten zwar ein Viedeo machen aber ich glaube nicht das es wirklich hilft. Unsere Trainerin wird dann auch kein Patentrezept aus der Tasche ziehen können weil das Problem glaub ich zu komplex ist. Aber ja wenn es sich gar nicht in den Griff kriegen lässt müssen wir das denn momentan glaubt sie uns das alles fast gar nicht. Sie kennt das Pferd halt so einfach nicht.

@Licke
Physio oder Ostheo steht auf jedenfall noch auf dem Plan.

@blondie
Ich glaube die haben alles durch... TA war ja auch nicht nur einmal da... Aber am Ende kann es immer sein das etwas nicht entdeckt wurde.
Dagegen spricht aber das sie beim longieren wenn jemand drauf sitz nichts macht kein ticken. Sobald die Zügel "aufgenommen" werden tickt sie. Und das schon bei zeiten, also da ist sie noch am sehr langen Zügel-

@Fellnase
Vorne links

@Watz
Auf der Koppel, beim frei laufen lassen und longieren ist gar nicht. Auch nicht wenn jemand drauf sitzt No

@mohira
Es gibt es keine Muster... Wir haben sogar schon aufs Wetter geachtet... Die Stute hat leider überhaupt kein System. Es sit immer nur vorne links egal ob Wendung oder gerade aus.
Hufe sehen wirklich gut aus von einem Top Schmied. Wegen eines Umzugs war vorher auch schon ein anderer Schmied dran. Bei beiden das gleiche. Und sie tickt ja auch nicht wenn sie ohne "Zügel" unterwegs ist.
Ohne Sattel ist sie bis jetzt nur im Schritt geritten wurden. Aber gebisslos ist echt nochmal eine Sache zum probieren. Vielleicht kann man dann das Problem weiter eingrenzen wenn sie da auch nicht tickt.

@Pusteblume
Ostheo/Physio steht auf dem Plan.
Ich denke wenn es nicht bald eine Lösung gibt muss tatsächlich die Halswirbelsäule geröngt werden.

Kurz noch zur Stute. Sie war wohl schonmal verkauft und kam aber nach einem Jahr zurück weil sie alle nur in den Dreck gesetzt hat und niemand mehr mit ihr klar kam. Was dort passiert ist weis niemand. Aber ich denke wir können es uns alle vorstellen. Deswegen ist ein Zügellahm sein auch das warscheinlich eherste was in Frage kommt. Trotzdem ist es eben komisch das es mal ist und mal nicht Verwirrt bin
Gestern ist sie mit D Ring Gebiss geritten und sie ging wie ein Bienchen, also das komplette gegenteil zu einem Tag vorher mit normalen Gebiss.

Kann die Lösung so leicht sein das sie sich einfach die Lefzen eingeklemmt hat in dem normalen Gebiss und darum so empfindlich ist?
Der Gedanke kam mir auch erst gestern Abend...
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von pusteblume62 am Do Jul 16 2015, 10:30

es kann auch was an den Zähnen sein, was bei einer normalen Sichtkontrolle nicht festgestellt werden kann. Ich habe eine Freundin, bei deren Pferd war das so. Ich treffe sie morgen und frag dann gerne mal nach, was die Stute hatte, wie das festgestellt wurde und wie die Symptome waren.

Klar, kann auch sein, das das Gebiss nicht das richtige ist. Da heißt es, rumprobieren.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1434
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Mokka am Fr Jul 17 2015, 21:36

Dass sie es hauptsächlich (oder nur?) am aufgenommenen Zügel macht, spricht m. M. n. schon sehr für zügellahm. Warum sie es im Beisein der Trainerin nicht macht, da kann man vermutlich nur raten- abgelenkt durch die Arbeit, unter deren Aufsicht minimal andere Reitweise der Besitzerin...?

Gebisslos würde ich auf jeden Fall mal probieren.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von pusteblume62 am Sa Jul 18 2015, 15:56

Habe gestern meine Freundin  getroffen. Ihre Stute war maulig am Gebiss, hat aber nicht gelahmt. Nach ausprobieren verschiedener Zäumungen,auch gebisslose hat sie verschiebene Ärzte konsultiert(Röntgenaufnahmen,  Ultraschall, Akupunktur) gehabt. Letztlich wurde festgestellt, das die Stute eine Speichelgangentzündung hatte mit kleinen Vernarbungen,dadurch wiederum ein neurologischeso Problem entstanden ist. Nach einem langen Behandlungsmarathon   ist es wesentlich besser geworden. Sie lädft am besten mit nem Stangengebiss. Aber wie gesagt, gelahmt hat Sie nicht.  Der Fall zeigt allerdings ,das es häufig eine gesundheitliche Ursache für ein bestimmtes Verhalten gibt. In Ihrem Fall war es ziemlich schwierig herauszufinden, wo das Problem liegt. Sie hat nicht locker gelassen und so schließlich die Ursache gefunden.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1434
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Amigo1595 am Sa Jul 18 2015, 21:23

Haha, Ticken... Ich liebe es...  gaga

Nee Spaß beiseite, ich glaub ich könnte hier seitenlang schreiben, was mein werter Herr Pferd da immer hatte, der hat ja früher auch "permanent in unterschiedlichsten Situationen" getickt, ohne erkennbares Muster, ohne dass ein TA oder eine Osteo oder sonst wer eine Ursache finden konnte...  Schulterzuck Es war anstrengend weil es monatelang immer wieder Unterbrechungen deshalb gab.

Was es am Ende war, ich kann es nicht sagen, allerdings ist es bei Amigo tatsächlich so gewesen, dass er nicht mehr tickte, wenn ich im RU "straff" ritt. Straff im Sinne von, ich hab extrem auf Sitz, Schenkel etc. geachtet und meine RL hat mir beigebracht wie ich ihn vorne anzufassen hab. Allein ritt ich wirklich immer "lasch" dagegen, daher kam bei uns die Vermutung Zügellahmheit.

Was sicher positiv beigetragen hat, war seine nun mittlerweile optimale Hufbearbeitung, aber ich glaub das allein hätte die Problematik nicht gelöst...  Verwirrt bin
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Pferd tickt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten