OCD beim Hund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

OCD beim Hund

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Jun 24 2015, 23:43

Guten Abend,

wir haben eine 7 Monate junge Schweizer/Berner Sennenhündin.

Vor drei Tagen ging sie lahm, so dass ich heute früh beim TA war, wo sie geröngt wurde.

Die bittere Diagnose : OCD = Osteochondritis Dissecans

Das ist ein Gelenkschaden und bei unserer Ronja sind die Schultergelenke betroffen.

Einen Fütterungsfehler können wir ansich ausschließen, sie bekommt das von der Züchterin empfohlene Futter und auch nichts anderes zwischendurch, der TA hat zudem gesagt, sie sieht gut aus und wäre schön schlank.

Ob es jetzt an zu viel Bewegung liegt - keine Ahnung, wir sind nur einmal die Woche zur Welpenschule gegangen und ansonsten sind wir nur auf dem Hof, also keine Spaziergänge oder sonstige Welpentreffs.

Eine Vererbung schließt die Züchterin aus.

Wie auch immer es so gekommen ist, wir hoffen sehr, dass wir das noch in den Griff bekommen, denn so ein junger Hund sollte doch noch schmerzfrei leben dürfen.

Haben jetzt Canosan vom TA erhalten, was den Knorpelschaden "reparieren" soll und zudem besteht jetzt Leinenzwang - wie wir das genau umsetzen sollen, weiss ich noch nicht.

Hat einer von Euch auch einen Hund mit der Diagnose OCD ?

Was habt Ihr dagegen unternommen ?

Wie ist es verlaufen (positiv/negativ) ?

Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1877
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: OCD beim Hund

Beitrag von Gyllir am Do Jun 25 2015, 12:12

huhu, also ich selber habe keinen Hund mit OCD, aber eine Bekannte von mir hat eine Ridgeback Hündin mit OCD... bei ihr war es in einem Hinterbein glaube im Sprungelenk... bin mir aber nicht 100% sicher.. sie war auch knapp ein halbes Jahr wo es Diagnostiziert wurde.
Meine Bekannte hat ihre Hündin damals in der Klinik operieren lassen und ab dann hieß es Strickt 7 Monate nur Leine. kein Rennen kein Toben und nichts.. Es war zwar schwer, aber sie haben es irgendwie hinbekommen.
Heute knapp 6 Jahre später ist sie ein fröhlicher Hund der springt rennt und tobt... aber sie mussten immer drauf achten das sie sich nicht überanstrengt... wenn sie jetzt mega weite Strecken gelaufen sind, ging sie am nächsten Tag leicht lahm. Also haben sie irgendwann das Maß rausgefunden was für sie an Strecke und Anstrengung ok ist... damit sind sie bisher ganz gut gefahren. Der Hund ist dann auch schmerzfrei.. leider hat sich jetzt auch Arthrose gebildet. Aber wer weiß ob sie das nicht so oder so im Alter bekommen hätte.
Mehr kann ich dir dazu leider nicht berichten.
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1370
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: OCD beim Hund

Beitrag von Teami am Do Jun 25 2015, 12:39

Der Bruder unserer Riesenschnauzer- Großpudel Hündin hat OCD. Es kommt ja häufiger bei großen Rassen vor und bei schnellem Wachstum und bei Hunden bis zu einem Jahr (wenn ich noch richtig informiert bin). Oftmals kann man es nicht verhindern, manchmal kommt es von zu energiereichem Futter und /oder zuviel Bewegung. Mach dir da keinen Kopf , woher es kommt. Meistens ist eine genetische Disposition da, die OCD begünstigt.
Der Bruder von unserer Hündin hatte es an beiden Schultergelenken und ist auch nacheinander an beiden operiert worden. Bis jetzt ist bei ihm alles gut verlaufen. Allerdings ist er auch erst eineinviertel Jahr alt. Ich bin allerdings mit unserer Hündin seither vorsichtiger. Ich habe sie nur sehr selten z.B. am Rad, da sie auch 65cm Schulterhöhe hat und als eben großer Hund zu den Rassen gehört, die das schonmal schneller bekommen können. Ich lasse ihr deswegen auch mehr als ein Jahr Zeit, bevor ich sie häufiger am Fahrrad mitnehme.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1452
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: OCD beim Hund

Beitrag von Funi am Do Jun 25 2015, 13:00

Ich kenne auch einen Hund, der erfolgreich operiert wurde Yes  allerdings ist die op erst 2 Monate her. Die Abschluss Untersuchung war positiv. Aber es kann halt gut sein, dass "Spätfolgen" wie zb. Athrose kriegen wird.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11254
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: OCD beim Hund

Beitrag von Krümelchen am Fr Jun 26 2015, 15:10

Meine Bekannte hat auch einen Bullmastif mit der Diagnose der erfolgreich operiert wurde.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: OCD beim Hund

Beitrag von ZigZag am Fr Jun 26 2015, 17:58

Mein Hund hat es im Kniegelenk. Er ist jetzt 4 und wird von mir alle 4 Wochen mit Lasertherapie behandelt, außerdem kriegt er kurweise oder sporadisch Orhtohyl und davon bin ich wider Erwarten begeistert.
Solange er in den nächsten Jahren keine massiveren Probleme kriegt, lasse ich nichts operieren. Und wenn, wäre (falls das in seinem Fall machbar ist, aber ich denke schon) Vergoldung mein Mittel der Wahl. Je nachdem, was der Experte dann raten würde (Vergoldung nur bei ausgesuchten TAs).

Dein Hund ist ja erst 7 Monate. Sieht der TA keine Chance mehr, daß es sich noch entwickelt (Chips hat er ja keine, oder?)? Es gibt ja nichts, was es nicht gibt ;-) Futter würde ich da allerdings nochmal überprüfen, ob das jetzt von der Züchterin ist oder nicht.

Einen Tip: Wenn Du Peter Rosin bittest, daß es sich die RöBi anschaut, tut er das gegen Rechnung bestimmt. Weiß nicht, ob Du den kennst. Der ist echt fit.
Könnte Dir viell. auch Fütterungstips geben.

Alles Gute !!!
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: OCD beim Hund

Beitrag von cymberlie am Sa Jun 27 2015, 16:17

Dem Hund einer Bekannten wird zur Zeit gut mit Blutegeln geholfen, OP war schon im Gespräch aber solang es mit Egeln geht. Der Hund ist ca ein halbes Jahr beschwerdefrei (und 15 Monate alt).

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: OCD beim Hund

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten