Nach Verletzungen....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nach Verletzungen....

Beitrag von ZigZag am Do Mai 28 2015, 23:49

Es gibt so viele Fälle, in denen Therapeuten es mit sogenannten sekundären Läsionen zu tun haben, daß ich es hier doch mal erwähnen will, vielleicht hilft es dem ein oder anderen Pferd ja Work

Oft läuft es so; Pferd (oder Hund) ist verletzt, Verletzung ist irgendwann ausgeheilt, Pferd wird wieder antrainiert. Nach einer Weile kommt ein neues Problem ("jetzt lahmt der schon wieder..."). Der Grund liegt oft darin, daß das Tier aufgrund der Verletzung eine (für diesen Moment natürlich auch sinnvolle) Schonhaltung eingenommen hat, durch die bestimmte Bereiche überlastet wurden. Wenn dann mittelfristig neue Probleme auftauchen, heißt es nicht unbedingt, daß man vom Pech verfolgt wird ;-)
Es lohnt sich echt (sowohl für´s Tier als auch für den Geldbeutel), osteopathisch nachbehandeln (oder je nach Fall schon begleitend zur tierärztlichen Therapie osteopathisch mitwirken) zu lassen.

Wen es etwas ausführlicher interessiert, hier: http://www.artgerecht-pferd.de/osteopahie-als-ganzheitliche-medizin-fuer-pferde/
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten