Erdbohrer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am So März 29 2015, 22:04

Hallo zusammen,

da ich ja inzwischen selbst meine "mobilen" Weiden nur noch mit Holzpfählen (Durchmesser 50-70m) einzäune, stehe ich sehr oft vor dem Problem, dass die Bodenverhältnisse nicht gerade einfach sind, um die Pfähle in den Boden einzutreiben. Wir machen das immer so, dass wir mit dem Radlader die Pfähle in den Boden drücken. Doch kommt mal unverhofft ein Stein können die Pfähle leicht abbrechen oder ist der Boden zu trocken, brechen die Pfähle ebenfalls leicht. Zudem sitzen die Pfähle durch das Einrammen auch immer extrem fest, sodass ich beim Herausnehmen der Pfähle oft Probleme habe.

Nun haben wir einen Hersteller von ganz einfachen Erdbohrern entdeckt. Bisher kannte ich nur diese Ungetüme, die man mit der Zapfwelle des Traktors antreibt. Der Bohrer von http://erdbohrer-greten.de ist einfach mit dem Akkuschrauber zu bedienen. Und kostet nicht mal so viel. Hab mir gerade einen bestellt und hoffe, dass er bald kommt.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von mohirah am Mo März 30 2015, 09:47

Klingt interessant! Yes Berichte bitte mal, wie zufrieden du damit bist.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Mo März 30 2015, 10:11

Mach ich. Yes

Finde schon mal super, dass ich gestern Abend um kurz vor 22 Uhr über das Kontaktformular bestellt und heute Morgen um 8 Uhr schon die Bestell- und Versandbestätigung bekommen hab. Zahlung per Rechnung. Das Teil kommt also in den nächsten 2 Tagen.


Korrektur:
Im Eingangs-Post hab ich beim Durchmesser der Pfähle einen Tippfehler drin. Die haben Durchmesser 50-70cm.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von blondie am Mo März 30 2015, 11:02

Na ich bin ja mal gespannt...

Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das der Akku es schafft im pforztrockenen Boden ein Loch zu Bohren... oder auch wenn es steinig ist...

Wir haben auch Erdbohrer wo man mit einer Schlagbohrmaschine betreiben kann ... solange der Boden einigermaßen feucht ist und vorallem kein größerer Stein kommt funzt das auch einwandfrei... aber wehe nicht...
Auch welche wo man zu zweit halten muss und einen für den Traktor... aber alles nicht das gelbe vom Ei... solange man Böden hat die super sind alles kein Thema.
Ich habe jetzt Eisenpfähle die ich mit einer Ramme reinklopfe... ab und an verbiegt sich auch mal einer aber halb so wild, wir haben die Erfahrung gemacht das man mit Rammen oft weiter kommt als mit den Bohrern...

Ich bin echt mal gespannt was du berichten wirst...

p.s. du brauchst da u.a. einen richtig Leistungsstarken Akkuschrauber! Die haben auch Makita Zwinker


Zuletzt von blondie am Mo März 30 2015, 12:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Mo März 30 2015, 11:25

Wir haben auch nur Makita. Yes Smile

Ich glaube, bei Steinen geht das nicht. Aber da versetze ich dann eben einfach.
Bin aber auch sehr gespannt wie es sich bei schwerem, nassen und hartem, trockenen Boden verhält.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Nixe am Mo März 30 2015, 11:47

Sei bloß vor sichtig. So ein Erdbohrer kann bei wieder stand aus der Hand schlagen.
avatar
Nixe

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 14.03.13
Ort : Hoope

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Mo März 30 2015, 12:00

Ja, das ist möglich. Aber ich hab so einen Beruf gelernt, da bin ich gewappnet. Zwinker

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von nicolini am Mo März 30 2015, 16:27

Erdbohrer kenne ich jetzt nur ausm Gartenbau und als Benziner, die haben ganz gut Leistung. Wenn du da mal an ein Hindernis stößt, drehts dich dort fast mit drum gaga

Bei Akkubetrieb musst eben aufpassen, dass du Ersatzakkus dabei hast, weil wenn der Boden mal härter/steiniger/trockener ist, ist der ruck zuck leer. Außerdem wichtig bei solcher Arbeit, lieber etwas eher Wechseln als dass du den aus Versehen tiefenentlädst, sonst kannst den hinterher wegschmeißen...aber hochwertigere Geräte haben da meist schon nen Schutz dagegen mit verbaut.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6915
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Di März 31 2015, 14:47

Dank dem tollen Arbeitgeber gibt's jetzt noch nen neuen Makita Akkuschrauber mit noch besserer Leistung der Akkus und davon auch noch 3 Stück. Damit sollte ich eine Koppel mit 36 Pfählen locker gebohrt bekommen. So jedenfalls die Aussage des Bohrer-Herstellers.

Dieser ist vorhin schon geliefert worden. Respekt! SEHR schnell!!!
Wenn das Teil seine Dienste zur Zufriedenheit erledigt, dann zolle ich dem Erfinder meinen Respekt! Denn der hat dann geschafft, aus einem Wareneinsatz von ca. 20-25 Euro und einem Zeitaufwand von 15 Minuten in der Herstellung ein gutes Produkt zu schaffen, das er (in meinem Fall) für 90€ verkaufen kann.
Ich finde den Preis okay, keine Frage. Aber als ich jetzt gesehen habe, wie bzw. aus was der Bohrer hergestellt worden ist, denke ich, dass der sehr einfach gemacht wurde.
Wie gesagt, Respekt an den Erfinder wenn das Teil funktioniert!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von mohirah am Di März 31 2015, 15:27

Wann wirst du denn testen? Bin mächtig gespannt. Ich muss ja zugeben, dass ich skeptisch bin bzw. mir nicht vorstellen kann, dass man mit einer Akku-Ladung besonders weit kommt. Aber ich würde mich echt freuen, wenn meine Skepsis unbegründet ist und man damit tatsächlich mehr schafft, als ich zunächst vermuten würde. Die Erfindung finde ich nämlich auch genial, nur muss sie eben auch in der Praxis funktionieren und für mehr als ein Loch.

Falls es für dich machbar ist, wäre es toll, wenn du mal die Löcher pro Akku-Ladung mitzählst und auch noch verrätst, welche Größe dein Bohrer hat.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Di März 31 2015, 15:58

@mohirah: Getestet wird spätestens am WE. Dann halt bei sehr nassem Boden. Ich zähle gerne mit, interessiert mich nämlich auch wie viele Löcher der Akku schafft.

Mein Bohrer hat den Durchmesser von 60mm weil meine Pfähle 50-70mm Durchmesser haben.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Mi Apr 01 2015, 21:54

Wir haben heute zwei Probe-Bohrungen auf der Wiese im Garten gemacht. Ging wirklich gut. Und schnell. Beim zweiten Loch trafen wir ganz unten auf etwas Festes, wahrscheinlich einen Stein. Da ging's dann nicht weiter. In dem Fall war das aber gut 40cm tief. Also erstes Fazit: Funktioniert gut! War auch mit dem ganz neuen Akkuschrauber und der hat schon Wumms.
Weitere Details dann wenn wir mehrere Pfosten oder eine ganze Koppel bauen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von mohirah am Do Apr 02 2015, 09:36

Klingt ja schon mal vielversprechend. Smile Die Spannung steigt. gaga

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Mo Apr 06 2015, 23:40

Sorry, leider kamen wir dieses WE nicht zum weiteren Koppelbau. Verzögert sich noch etwas. Ich brauche erst neue Pfähle. Auch gleich wieder mindestens 130€ für 50 Pfähle weg... Neinja Ich brauche eher Stück... Aber ich berichte euch dann auf jeden Fall.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am So Apr 19 2015, 20:27

Gestern haben wir den Erdbohrer für eine ganze Koppel getestet. Drei Seiten mussten mit Pfählen versehen werden. Ein frisch geladener Akku hielt 16,5 Bohrungen durch! Das ist schon sehr, sehr gut! Im Promo-Video war von 14 Bohrungen die Rede. Daher sind wir mehr als positiv überrascht!

Der Bohrer ist wirklich gut. Aber man braucht Übung bei der Handhabung. Hat man dichtes Gras an der Oberfläche, dreht sich dies gerne in den Bohrer rein und da kann es einem den Bohrer aus der Hand reißen. Hat man die Grasnabe aber passiert geht es in der Regel ganz gut zu bohren. Es sollten ca. 10 Umdrehungen pro Zentimeter sein. Wenn irgendwann im Erdreich ein (kleiner) Stein kommt, hakt der Bohrer auch ein. Es ist nicht ganz ungefährlich wenn der Bohrer einhakt. Aber mit der Zeit und Übung lernt man damit umzugehen.

=> Ich würde die Löcher niemanden bohren lassen, der noch nie oder sehr wenig mit dem Akkubohrer gearbeitet hat!

Ach ja, es wird auch vor Überhitzung des Akkuschraubers gewarnt laut Bohrer-Hersteller. Das stimmt! Bei unserem Akkuschrauber merkte man nach 10 Bohrungen, dass er wirklich gut warm wird. Nach 12 Bohrungen machten wir eine kurze Pause zum Abkühlen.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass andere Akkuschrauber-Marken mehr Schwierigkeiten beim Bohren haben. Makita ist sehr gut - aber eben auch recht teuer.

Fazig: Ich bin mit dem Erdbohrer extrem zufrieden!!! Die Anschaffung hat sich gelohnt!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von mohirah am Mo Apr 20 2015, 09:35

@Pensiero schrieb:Ein frisch geladener Akku hielt 16,5 Bohrungen durch!
Wow, wirklich beeindruckend! Smile Und vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Lächeln

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Di März 29 2016, 11:17

Weiterer Erfahrungsbericht:

Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Bohrer!
Im letzten Sommer, als es so unheimlich trocken war, ging jedoch gar nichts. Da lief gleich der Akkuschrauber heiß und zu einem Loch kam es gar nicht. Ich habe dann die entsprechenden Stellen gut gewässert, dann ging es wieder.

Da kann dann aber weder Bohrer noch Schrauber etwas dafür. Ich denke, das wäre mit jedem anderen Modell auch so gewesen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von blondie am Fr Apr 01 2016, 14:36

@Pensiero
welche Größe hast du?

Ich bin jetzt auch am überlegen ob ich mir nicht sowas zulegen soll ... wir haben Hanglage und wollen einiges noch fest einzäunen da kommen wir nicht mit dem Traktor hin... wollen loch bohren verzinkten Pfosten rein setzen inkl. etwas Beton damit der im Hang auch fest bleibt.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Pensiero am Fr Apr 01 2016, 21:02

Ich glaube, ich habe Sören, also 60mm Durchmesser. Denn meine Pfosten sind 60-80mm im Durchmesser.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Erdbohrer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten