Verdauungsdauer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verdauungsdauer

Beitrag von blondie am So März 22 2015, 21:36

Hallo

aus einem wirklich unschönen Grund diese Frage...

Wie lange dauert es bis das aufgenommene Futter hinten wieder rauskommt?

Hintergrund
Wir haben in und um die Heuraufe alte Nägel, Krampen und Plastikteile gefunden die wohl versehentlich ins heu gepresst wurden Huh .... ja das geht gar nicht ich werde den bauern auch informieren... vom Nageltritt bis nicht auszudenken momentan Traurig

Ich hab heut schon mit einer TA gesprochen sie hat gemeint da kann man nur abwarten oder komplett röntgen gaga ....
Durch das Netz kann ich mir jetzt nicht vorstellen das versehentlich was mit gefressen wurde man weiss es aber nicht ...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Licke am So März 22 2015, 22:00

http://www.dr-susanne-weyrauch.de/gesundheit/die-verdauung-des-pferdes

Kann dauern... Ich weiß noch, dass mal ein Pferd trockenes Brot samt Tüte gefressen hat. Zumindest war die am nächsten Tag noch nicht raus.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Fellnase am So März 22 2015, 22:09

OT: Alte Pferdeleute haben mir immer erzählt, dass Pferde keine Fremdkörper fressen würden, wie z.B. Kühe, bei den man sehr achten muss.

Habt ihr dann gesehen, dass die Pferde irgendwas gefressen hätten?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von azgirl am So März 22 2015, 22:39

O.T.

@ Licke.
Hab mir den Article durchgelesen den du eingestellt hast.

" Bittere Kraeuter aktivieren die Leber und wirken gallefoerdernd "

Pferde haben aber keine Galle.
Bin nun etwas verwirrt, denn der Article wurde von einer Tieraerztin geschrieben.

avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4523
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Pensiero am So März 22 2015, 22:56

OT: Pferde haben keine Gallenblase, eine Art Galle bildet sich trotzdem. OT Ende


Ich bin mir auch recht sicher, dass Pferde so gut wie keine Fremdkörper fressen, vor allem nichts Spitzes. Pferde nehmen das Futter ja mit ihren empfindlichen Lippen auf und schrecken dann eher zurück wenn ein spitzer Fremdkörper kommt. Kühe sind da nicht so... daher auch sehr oft die Magneten, die in Kuhmägen platziert werden.


Die Dauer von vorne bis hinten... ist wahrscheinlich recht unterschiedlich, was es denn auch zu fressen gibt und ob das Pferd Stress oder Aufregung hatte. Aber man sagt was von 1,5 - 2,5 Tagen...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5231
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Twisterlein am Mo März 23 2015, 05:51

Doch...vor einiger Zeit hat bei uns in der Gegend ein Pferd ganz feine, spitze Glasscherben mitgefressen...die kamen nicht mehr raus...das Pferd verstarb vorher Sad

Ich hoffe inständig, dass das bei euch nicht so kommt, blondie!!!!! Bibber
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von kosima am Mo März 23 2015, 06:52

@azgirl
Es ist richtig, Pferde haben keine Gallenblase, die Leber produziert dennoch Gallensäfte, aber nicht in so ausreichender Form, wie mit Gallenblase.

Ich würde mich nicht darauf verlassen wollen, dass das Pferd diese Dinger nicht mit gefressen hat und tatsächlich Schlund/Magen/Darm röntgen lassen. Es stellt sich mir nur die Frage, wie so etwas versehentlich ins Heu kommt?
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von mohirah am Mo März 23 2015, 09:45

Ich hab mal gelernt, dass die Darmpassage beim Pferd bis zu 48 Stunden dauert.

Dass du dir Sorgen machst, finde ich verständlich (würde wohl jedem so gehen). Allerdings halte ich es für ziemlich unwahrscheinlich, dass ein Pferd da was mitgefressen hat. Die bringen es schließlich fertig, beim Fressen einzelne Halme auszusortieren, die ihnen nicht schmecken. Warum sollten sie da Nägel etc. fressen?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Solar am Mo März 23 2015, 09:54

Na ja manchmal fressen sie eben doch Fremdkörper. Teile von Führstricken zum Beispiel.
Spitze Nägel denk ich aber nicht.
Plaste im Heu habe ich aber auch schon öfter gefunden. Na ja kein Mensch läuft ne große Heuwiese ab, wenn es am Straßenrand ist, kommt öfter mal was rein was nicht reingehört.

In meiner Jugend hatte ich ein Pflegepferd, dass leider so verfressen war das es mal eine Folientüte samt Inhalt verspeist hat. Zum Glück kam die Tüte nach 48 h hinten wieder raus.
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von blondie am Mo März 23 2015, 10:08

Ich kann es mir eben vorallem durch das Heunetz auch nicht vorstellen denn eingie Nägel waren ja um die Heuraufe gelegen also haben sie die Dinger auch aussotiert... trotzdem ist man iwie angespannt...

Da meine Einstellerin das Heu nicht gleich rausgenommen hat am Samstag hab ich das am Sonntag Mittag gemacht (und wir fanden nochmal Nägel und spitze Plastikteile) allerdings hat sie gutes Heu oben drauf gepackt Rolling Eyes tja was soll ich sagen...
Dann sind wir iwo jetzt bei 1 Tag oder 1,5 Tage...

Heute noch alles normal ...

Gestern beim Reiten hat meiner mal gehustet aber ob es daher kam Schulterzuck wahrscheinlich bin ich da viel zu sensibel geworden wg. letztes Jahr ... eine andere Stute auch richtig bestimmt 10 mal hintereinander...

Wie das Zeug da rein kam?
Ich vermute dass da wer wohl sein alten Kram auf einer Wiese verbrannt hat und die Sachen nicht aufgelesen hat. Dann wurde Heu gemacht und die Made lag dann anscheinend da drauf... dann kam der Pickup und zack ist der Mist im Heu Wut

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Pensiero am Mo März 23 2015, 12:06

Bei Glasscherben kann ich mir die Aufnahme über Futter besser vorstellen. Die Scherben sind ja oft nicht so spitz und scharfkantig, dass sie in festeren Hautgegenden gleich Verletzungen verursachen. Wenn wir eine Scherbe anfassen schneiden wir uns nicht gleich. Die Lippen der Pferde sind schon empfindlich, aber gegen kurzes Pieken abgehärtet. In Heu/Gras können ja auch mal Dornen sein.
Glasscherben können allerdings bei so feinem Gewebe wie dem Darm schon mit minimaler Scharfkantigkeit große Verletzungen verursachen.
- Nägel und Schrauben hingegen würden sofort weh tun, schon beim Kauen.

Und da die Fremdkörper bei Deinen Pferden ja anscheinend echt schon "aussortiert" wurden, glaube ich jetzt nicht, dass ein Pferd etwas verschluckt hat. Ich drücke die Daumen!!!

Heftig finde ich, dass die Einstellerin nicht reagiert oder wenigstens mit Dir geredet hat! Fahrlässig, grob Fahrlässig! Ist die jetzt dann bald weg?

Ja, es gibt wohl keine Wiese, in der keine Fremdkörper drin sind, die nicht darin sein sollten. Und sei es nur durch den Wind an diesen Ort getragen. Und wenn man dann Mäht, kreiselt, schwadet oder presst sieht man das meist nicht mehr.
Man muss ja immer von Glück sprechen, wenn man ein leider angemähtes Rehkitz findet, bevor das Gras weiter verarbeitet wird.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5231
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von sisi am Di März 24 2015, 22:34

Ich kenn es auch so mit 48 Stunden.

Meine ehemalige SB hatte mal ein Pony gekauft, das zwei Tage nach dem Kauf einen 10-Euro-Schein geäpptelt hat und den hat es definitiv nicht bei uns am Stall gefressen.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von mohirah am Mi März 25 2015, 09:37

lol Ich hab's doch geahnt, Goldesel gibt es wirklich.

@blondie
Alles OK mit deinen Ponys?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Little Pony am Mi März 25 2015, 10:06

@sisi: Daher also der Spruch: "Geld stinkt" lol

@blondie: Gibt es bei deinen schon was neues?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3654
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von blondie am Mi März 25 2015, 10:13

Alles gut Yes danke der Nachfrage

Hab kein auffälliges Verhalten bei den Pferden bemerkt...


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Verdauungsdauer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten