Entzündung eines Bandes oder Sehne

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Amigo1595 am Mi Apr 08 2015, 15:45

Wala ist sehr gut, ich habe für unser Baby sehr viel von denen, wirklich empfehlenswert, den ihre Produkte!  Yes
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Joy am Mi Apr 08 2015, 21:50

@blondie:
Mir fiel das beim Putzen auf, weil das Bein dick war. Da Joy nicht lahmte, wartete ich erst einmal ab. Leider blieb es dick (wenn auch nicht mehr so arg).

Heute sah es aber schon besser aus Yes

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9951
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von blondie am Do Apr 09 2015, 13:10

ah ok Puh

Weiterhin alles alles gute Glück

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Joy am So Mai 10 2015, 08:44

Kleines Update:
Der Tierarzt war letzte Woche sehr zufrieden und meinte, dass man nichts mehr fühlen würde Yeah

Ich mache immer noch langsam und Joy steht auch noch nicht in der Herde, aber es wird.


_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9951
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von blondie am So Mai 10 2015, 09:43

Schön zu Hören!

Weiterhin Gute Besserung Glück

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von TrotterGirl am So Mai 10 2015, 15:44

Na bitte, das freut mich :D
avatar
TrotterGirl

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 16.03.15
Ort : Österreich

http://livingonhorseback.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Funi am Mi Apr 12 2017, 19:36

Hallo Zusammen,

wer hat denn Erfahrung mit alternativen Behandlungsmethoden rund um "Sehnengeschichten"?
Kann jemand ein bisschen was zum Egeln, Lasern und Matrix-Rythmus Therapie sagen? Wer hat's gemacht und was hat es gebracht? Kosten-Nutzen?
Wie lange habt ihr schulmedizinisch "rumgemacht" bis ihr alternativ weiter behandelt habt?

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11400
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von pusteblume62 am Do Apr 13 2017, 07:13

Das Pferd einer Freundin hatte vor ca 4 Jahren ein Sehnenproblem. Das Pferd hatte eine Zeit Boxenruhe und durfte dann auf hartem Untergrund spazieren geführt werden. Sie hat neben der normalen Behandlung mit Schmerz-und Entzündungshemmer, ein Futter mit Hyaluron bekommen. Die Stute hatte bis heute keine Probleme mehr.

Ich persönlich würde bei so einer Diagnose immer auch alternativ behandeln lassen.
Egeln, Lasern und manuelle Therapie. Zu den Kosten kann ich nichts sagen. Beim Egeln habe ich vor ca 5 Jahren 10€ pro Tier bezahlt.  Die Matrix Therapie kenne ich allerdings nicht.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von planlos4 am Do Apr 13 2017, 09:17

Pony hatte ja schon beides ein Problem in der Schulter und eins an den Gleichbeinbändern.

Die Gleichbeinbänder waren vorne entzündet, hier wurde ein Medikament an den Bänder gespritzt, danach hatte sie 2 Tage Ruhe und 3 Wochen ruhige Wiese. Ursache war eine Huffehlstellung die erst keinem Aufgefallen ist. Erst ein Röntgenbild hat gezeigt wie schief sie vorne ist.

Alternativ hat sie BOT Gamaschen bekommen. Während der akuten Zeit während der Stallzeit, mittlerweile hat sie Arbeitsgamaschen von BOT. Dazu habe ich Egel ansetzen lassen. Diese haben wirklich gut gebissen.

Besonders Augenmerk habe ich danach auf das antrainieren danach gelegt. Ausnahmslos einen Sommer & Herbst nur Gelände und gerade aus. Ganz wichtig ist auch das sie wirklich viel viel Zeit zum auskurieren hat. Ich habe die Wiesenauszeit auf 9 Wochen ausgedehnt.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Pensiero am Do Apr 13 2017, 09:57

Erfahrungen habe ich - zum Glück - nicht! Aber nachdem ich nun einige alternative Heilmethoden zur klassischen Schulmedizin kenne und in anderen Bereichen positive Erfahrungen damit gemacht habe, würde ich relativ zeitig nach der Diagnose vom Tierarzt die alternative Methode hinzuziehen oder gar gleichzeitig anwenden.
Normalerweise macht die alternative Heilmethode nichts kaputt. Und kostenmäßig ist es auch günstiger.

Von einer Bekannten weiß ich, dass die Blutegeltherapie beim Sehnenschaden ihres Pferdes super geholfen hat. Dennoch auch nur in Kombination mit der klassischen Variante, nämlich der Bewegung auf hartem Boden. Aber die Heilung ging schneller als üblich.

Aus einem anderen Grund hatte ich eine Heilpraktikerin da, die mit Akupunktur eine enorme Wirkung erzeugt hat. Die Erstbehandlung, die über eine Stunde gedauert hat und sehr gründlich war, kostete 60€. Die zweite Behandlung, erneut eine Stunde, kostete 40€. Und bei der zweiten Behandlung setzte sie die Lasertherapie ein. Sie erzählte mir von ihren Erfahrungen damit und das war schon erstaunlich. Ich würde es auf jeden Fall probieren.

Da mein Tierarzt mir auch immer erst Alternative aus der Natur vorschlägt, tendiere ich erst mal dazu, bevor ich die chemische Keule heraushole. Aber es kommt echt immer auf den einzelnen Befund an. Gibt ja auch Diagnosen, da würde ich dann doch gleich mit der Schulmedizin kommen.

Zur Blutegel-Therapie: Die sind sehr günstig. Entweder lässt Du dir die auch von einem THP ansetzen/geben/bestellen, oder manche Tierärzte bestellen die Dinge oder Du bestellst sie selbst. 10 Egel kosten inkl. Versand ca. 70€. Allerdings hab ich da auch schon welche bekommen, die sich vom Transport nicht erholt haben, selbst nach Ruhetagen nicht beißen wollten und dann starben.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von planlos4 am Do Apr 13 2017, 10:16

Egel bestellen wir immer über die Apotheke vor Ort. Wenn dann etwas nicht klappt, bzw. die Tiere nicht ok sind, kann ich das vor Ort klären.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Fellnase am Do Apr 13 2017, 18:34

@Perylin hat lange therapiert, auch mit Egeln, vllt findest du in ihrer Story etwas bzw vllt mag sie hier berichten.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14862
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Funi am Do Apr 13 2017, 21:48

Danke für eure Erfahrungen.

im Moment sieht es so aus, dass Frau Islandpferd Samstag auf 3 Beinen stand die TÄ eine Schwellung am Fesselträger mit vermutlich Sehnenentzündung oder -schädigung diagnostiziert hat. Es gab 4 Tage Schmerzmittel und dann sollte man weiter sehen. Gestern sah es ganz gut aus, heute 24h ohne Medis wieder schlechter... ursprünglich wollte ich erst nach Ostern die TÄ nochmal rufen, aber sie war dann doch heute da.
Die Schwellung ist zurück gegangen, sodass sie vom abtasten her vermutet, dass die innere Sehnenscheide des Fesselträgers betroffen ist. Gibt für weitere 10 Tage Medikamente dann sollen wir weiter schauen. Boxenruhe wurde empfohlen, aber ich stelle sie trotzdem den halben Tag aufs Paddock (da ist sie wesentlich ruhiger).

Nach Ostern möchte ich zusätzlich Alternativ behandeln. Nach allem was ich jetzt gelesen habe, wird es wohl auf Blutegel hinaus laufen. Aber da muss ich nochmal drüber schlafen Pfeiff

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11400
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Funi am Fr Apr 21 2017, 12:02

Nach Ostern möchte ich zusätzlich Alternativ behandeln. Nach allem was ich jetzt gelesen habe, wird es wohl auf Blutegel hinaus laufen. Aber da muss ich nochmal drüber schlafen Pfeiff

Wie einige vll. in unserer Story verfolgt haben, hat sich der Plan geändert und wir waren gestern zur Klärung in der Klinik. Nach 2h Diagnostik steht fest, dass es sich um eine akute Entzündung der Sehnenscheide am Fesselkopf handelt. Ob die Sehne selber angegriffen ist, konnte man unter der Schwellung nicht komplett ausschließen, da Flüssigkeitsansammlung die Sicht auf die Sehne an der Stelle nicht möglich gemacht haben.
Die Stelle wurde punktiert und ein Entzündungshemmer gespritzt. Darüber hinaus sollen wir am Stall mit Entzündungshemmer und Ruhe weiter behandeln. In 10-14 Tagen geht's dann zur Kontrolle.

Ich hab gestern in der Klinik verpasst die TÄ zutragen, ob eine parallele alternative zum jetzigen Zeitpunkt schon sinnvoll ist, denke aber schon... jetzt am Wochenende wird erstmal nichts passieren, außer Medis und Ruhe und anfang nächster Woche möchte ich die TÄ nochmal anrufen und das besprechen.

Hat jemand Erfahrung mit der Sehnenscheide??

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11400
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Pensiero am Fr Apr 21 2017, 13:10

Man sollte ja nie sagen, dass man keine Erfahrung mit etwas hat - denn dann passiert es... Rolling Eyes

Vor ca. einer Woche ist es passiert. Hatte meine Pferde von der Weide geholt. Musste aber noch die Boxen misten, also kamen sie auf den gepflasterten Paddock. Kurz vor dem Reinlassen in die Boxen meinte mein Youngster nochmal von ganz hinten nach vorne rennen zu müssen. Und danach ging er krumm. Er tickte vorne links in Wendungen. Na prima...
Habe gleich mit Arnika/Heparin gesalbt und über Nacht bandagiert. War am nächsten Tag schlimmer von der Lahmheit, aber nicht stocklahm. Nur so, dass er nicht vom Hof den langen Weg zur Weide laufen mochte. Haben dann nach wenigen Metern umgedreht. Da der Hof nicht frei war, mussten sie auf die Wiese im Garten. Macht man ja nicht bei Sehnen-Problematik... Er rannte auf der Wiese herum - super hilfreich! Habe ein paar Tage viel gesalbt und bandagiert. Es war auch furchtbar schlechtes Wetter, also blieben sie auf dem gepflasterten Paddock. Das Bein wurde etwas besser. Dann zog er sich die Bandagierunterlage mal raus und ich machte die Bandage ab, ließ das Bein offen. Wurde nicht schlechter, also kam keine Bandage mehr hin. Nun ist es noch leicht verdickt, aber null Lahmheit mehr, auch in Wendungen nicht mehr. Er läuft auch wieder den langen Weg zur Weide. Wäre dem nicht so gewesen, hätte ich die THP mit dem Laser kommen lassen.

In Deinem Fall @Funi, kannst Du die Behandlung mit Egeln jetzt nicht durchführen. Die beißen mit dem Entzündungshemmer nicht. Bzw. bewirken dann nichts. Da würde ich Dir dann echt die Laserbehandlung oder gar Akupunkur/Akupressur empfehlen.
Alles Gute weiterhin.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Canashi am Fr Apr 21 2017, 13:59

Naschura hatte auch mal einen Sehnenschaden - es ist aber mittlerweile 15 Jahre her und ich kann mich nicht mehr an die Einzelheiten erinnern.
Jedenfalls war sie im Winter auf gefrorenem Boden gerutscht und hatte sich eine Sehne gezerrt. Anfangs hieß es Boxenruhe, das hat Pony aber nicht mitgemacht - also bekamen wir das okay für die Koppel, weil sie dort ruhiger stand als in der Box. Ich glaube, sie hatte 3 Wochen komplett Schonung, danach durfte ich wieder langsam anfangen mit spazieren und gemütlich ausreiten.
Der Sehnenschaden ist aber innerhalb dieser Zeit komplett ausgeheilt und hat nie wieder Probleme gemacht.

Ich finde es gut, dass ihr alles abgeklärt habt (v.a. auch Frakturverdacht ausschließen konntet). Über alternative Behandlungsmethoden kann ich nichts sagen, weil ich persönlich nicht viel davon halte - was nicht heißen soll, dass es für euch nicht sinnvoll sein kann!

Weiterhin gute Besserung!
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 951
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Funi am Di Apr 25 2017, 11:20

@Pensiero ohje Gute Besserung an deinen. Das ist wirklich "blöd gelaufen"...sowas passiert schnell und dann hat man lange was davon. ich drück dir die Daumen, dass es weiterihn gut abheilt.

Meine Stute bekommt heute die vorerst letzte Portion Medikamente, danach sollen wir ohne zu recht kommen. Nächste Woche gehts zur Kontrolle nochmal in die Klinik...vorher hätte ich mit Egeln nicht angefangen. Aber danke für den Hinweis!

Danke @Canashi  ich hoffe ja, dass die Sehne ansich intakt ist und es nur die Sehnenscheide ist. Mal gucken ob wir nach dem Kontroll Schall schlauer sind.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11400
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Pensiero am Di Apr 25 2017, 13:54

@Funi Danke, die Sache ist schon ausgeheilt. Zum Glück recht schnell und ohne Zutun. Er hatte sich halt blöd vertreten.

Deinem Stütchen auch noch eine gute und schnelle Besserung!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Funi am Fr Mai 05 2017, 09:04

Danke!

Wir waren gestern zum Kontroll US.
Das Fesselringband ist leider noch sehr geschwollen und an der Innenseite ist jetzt ein kleiner Schaden erkennbar. Es sind noch keine "Löcher", aber die Sehnenstruktur ist angegriffen, daher gibts weitere 10-12 Wochen Ruhe und dann schauen wir weiter.

Heute werden die ersten Egel gesetzt, nach Absprache mit der Klinik TÄ können wir damit jetzt anfangen. Die Spritze ist 14 Tage her und das letzte mal Medis gabs letzte Woche Dienstag.
Am Sonntag setzen wir dann nochmal welche. Ich bin gespannt. Yes

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11400
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Canashi am Fr Mai 05 2017, 09:22

Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Behandlung und gute Besserung!
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 951
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von blondie am Mi Mai 17 2017, 09:04

Schliesse mich dem an Daumendrück

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Funi am Mi Jul 26 2017, 19:23

so nach etwas mehr als 12 Wochen Ruhe waren wir gestern nochmal zum Schallen in der Klinik.
Fesselringband ist deutlich besser. Die Sehnenscheide aber noch mit Flüssigkeit gefüllt.

Wir haben einen Trainings-/Aufbauplan für die nächsten Wochen bekommen, der vorsieht die nächsten 4 Wochen die Schrittarbeit auf >60Min auszudehnen (ruhig auch geritten) und dann für 6 weitere Wochen den Trab dazunehmen mit einer wöchentlichen Steigerung um 2-3Minuten.
In 10 Wochen sollen wir dann nochmal wieder kommen.

Zusätzlich trägt Madame nachts Back on Track Gamaschen, bekommt MSM und wir bandagieren, wenn wir sie bewegen, um die Lymphe zu unterstützen.
2x hatten wir ja schon geegelt. Davon war's Pony allerdings nur Semi Begeistert vz  aber trotzdem wird auch das in den nächsten Wochen nochmal wiederholt Yes

Alles in allem bin ich und die TÄ mit dem Heilungsverlauf zufrieden. Ist halt ne langwierige Geschichte Yes

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11400
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Fellnase am Do Jul 27 2017, 10:10

@Funi, das ist doch schön, weiter so, mit Spucke und Geduld ! Smile
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14862
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Dschinn am Do Jul 27 2017, 19:59


Ich kann verstehen, daß Du Dir über die Stehzeit Sorgen machst.

Wenn Du die Möglichkeit hast, könntest Du überlegen, mit einer Physiotherapeutin Kontakt aufzunehmen und dort nach Lösungen suchen. Das ist natürlich umständlich und auch nicht preisgünstig.

Wenn eine Entzündung vorliegt und keine Verletzung, könntest Du, falls vorhanden, mit dem Pferd ins Wasser. Aber bitte auf festem, sicheren Untergrund - Matsch ist für Sehnenprobleme nicht gut. So würde ich probieren, wenn mein Pferd betroffen wäre.

Gute Besserung.

Dschinn
avatar
Dschinn

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 27.07.17

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Funi am Do Aug 03 2017, 09:02

Ich danke euch.

@Dschinn Wir sind auch bei einer Physio in Behandlung Yes  Aquatrainer haben wir leider nicht.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11400
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten