Entzündung eines Bandes oder Sehne

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von planlos4 am Do Jan 22 2015, 13:32

Hallo liebe Foris,

nach dem die Lahmheit meiner Stute nicht besser wurde, ging es diese Woche in die Klinik. Röntgen im Dez. war bereits ohne Befund, nun sollte abgespritzt werden.
Dienstag gab es den ersten Termin, nach der ersten Untersuchung sollte gespritzt werden. Drei Spritzen weiter waren wir Unterhalb des Fesselgelenkes. Positvie Reaktion auf die Spritze Rolling Eyes irgendwo da beginnt das Problem. Ein Ultraschall ergab keine Verletzungen an Sehnen oder Bändern. Sie musste dort bleiben, da die Ärzte an einem Tag nicht weiter abspritzen durften. Gestern ging es dann weiter hoch, die gesamte Fessel war nun taub und Pony lahmfrei. Es wurden noch Queraufnahmen des Gelenkes gemacht, auch ohne Befund.

Diagnose: Ein Band oder eine kleine Sehne sind durch überlastung entzündet. Genau könnte man das nur nach einem CT sagen, jedoch wäre die Behandelung die selbe. Ihr wurde etwas an die Sehnen gespritzt um die Entzündung abklingen zu lassen und zusätzlich übers Futter auch noch ein Entzündungshemmer für 10 Tage.

In 4 Wochen sollen wir noch mal wieder kommen zur Kontrolle. Insgesamt 6 Wochen Stehzeit, die mir Sorgen bereiten. Täglich 30 Minuten Schritt führen und wenn sie ruhig ist darf sie auf den Paddock. Nur toben ist Tabu. Blöderweise ist das Pony sehr aktiv. Neinja Also im Zweifel muss sie in der Box bleiben.

Dazu soll sie nun einen Korrekturbeschlag erhalten, um etwas Last zu nehmen. Seit August wurde sie wöchentlich nur 2-3 mal geritten, davor fast täglich. Davon kann die Überlastung nicht entstanden sein. Ich stehe vor einem Rätsel. Schulterzuck Wo sie sich viel bewegt ist auf dem Paddock, sie rennen viel. Dazu versucht Pony in der Rangordnung ständig aufzusteigen, ob das Problem daher kommen kann?

Vielleicht weiß jemand von euch ja Rat, wie ich das ganze noch Unterstützen kann? Der Beschlag kommt Montag dran. Aber gibt es noch etwas was ich für die Entzündung tun kann?
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1321
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Pensiero am Do Jan 22 2015, 13:49

Bei der Beantwortung der Frage, warum die Entzündung entstanden ist, kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.

Doch warum möchtest Du noch mehr für/gegen die Entzündung tun, als das Einspritzen und die Gabe von Antibiotika übers Futter? Meiner Meinung nach ist das schon sehr gut abgedeckt.

Ich möchte Dir nur den kleinen Tipp geben, falls Dein Pferd in der Box bleiben muss oder sich nur dosiert bewegen soll. Dann gib ihr bitte täglich eine kleine Menge Beruhigungsmittel.
Ich musste das im Herbst machen, als mein Dreijähriger die riesige Verletzung hatte und sich kaum bewegen durfte. Ohne eine kleine Dosis Beruhigungsmittel hätte es nicht funktioniert. Vor allem muss man daran denken, dass man es vom ersten Tag an gibt. Die Pferde dürfen da gar nicht erst drüber nachdenken können, dass sie nicht rausdürfen.
Auch wenn Du täglich nur 30 Minuten führen darfst, ein wirklich aktives Pferd wird kaum zu halten sein, wenn es wochenlang nur steht.

Als meiner dann raus durfte/musste hab ich ihm auch Beruhigungsmittel gegeben, dass er sich nicht gleich wieder vor lauter Rennen und Bocken verletzt. Aber für die Menge an Beruhigungsmittel war er sehr aktiv.

Mein TA hat mir ein Gel gegeben, das den Kreislauf ganz wenig angreift. Allerdings fällt mir der Name gerade nicht ein, aber ich hab noch eine Verpackung da. Wenn Interesse besteht kann ich es schreiben.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von mohirah am Do Jan 22 2015, 14:09

Zuerst mal Gute Besserung für dein Pony.

Wenn du Überlastung im Sinne von zu viel Bewegung ausschließen kannst, würde ich bei der Ursachenforschung am ehesten noch an Hufimbalancen denken. Dazu müssten dir deine Experten vor Ort aber eigentlich was sagen können. Wenn ein Korrekturbeschlag rauf soll, liegt auch nahe, dass der Huf anders gestellt werden soll, weil er jetzt eben ungünstig steht (=imbalant ist).

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von blondie am Do Jan 22 2015, 14:30

Ich hatte dir ja bereits schon mal geschrieben das meiner auch schon eine Entzüdung in der tiefen Beugesehne hatte.

Woher das kam ... keine Ahnung Schulterzuck

Wir hatten auch eine Depotspritze bekommen, 6 Wochen "stehen" allerdings war das die Zeit wo er noch 24h auf Koppel stand und meine Klinik-TA hat gesagt dann stellen Sie ihn da wieder mit dazu.

Ich hab ihn dann 8-10 Wochen nur auf Koppel stehen lassen und dann ganz langsam wieder angefangen Schritt zu reiten ... nach 12 Wochen das erste mal wieder getrabt und gott glaub nach 14-16 Wochen erst wieder galoppiert weil ich so ne Angst hatte dass das wieder kommt.

Aber nix gsd Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von planlos4 am Do Jan 22 2015, 15:48

Von Beruhigungsmitteln möchte ich erstmal komplett absehen. Sie hat sich in der Klinik recht gut verhalten, obwohl sie durchgehend in der Box stand. Wenn es sein muss bekommt sie welches, aber erstmal nicht. Zudem darf sie auch auf den Paddock, nur halt ruhig. Der Plan sieht erstmal vor sie 30 Minuten zu führen und dann in einen kleinen Paddock zu stellen. Wenn sie rumtobt, muss sie wieder in die Box. Netterweise stellt unser SB verschiedene Pferde neben hier, also im Wechsel damit sie nicht alleine ist.

Mein Gedanke war nun einfach, ob ich etwas unterstützen kann, in irgendeiner Form.

mohirah, da hast du Recht. Sie steht nicht gerade auf den Hufen, deshalb soll es ja verändert werden. Leider haben wir nur einen Experten, dieser kommt Montag und beschlägt sie. Ich muss mich drauf verlassen, dass er es richtig macht. Positiv fand ich schon mal das er mit der Klinik sprechen wollte und mich sofort nach Bildern gefragt hat.

Leider ist die Gruppe zu aktiv als das ich sie dazu stellen könnte. Zumal sie ganz unten in der Rangordnung ist. Aber Blondie ich kann es schon verstehen, ich habe jetzt schon leichten Bammel vor dem Antrainieren.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1321
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von pusteblume62 am Do Jan 22 2015, 17:06

mit fällt noch ein:
Akupunktur und manuelle Therapie, um die Durchblutung anzuregen, damit das Sehnengewebe geschmeidig bleibt (wie das geht und ab wann, da würde ich eine Pferdephysio fragen)
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Perylin am Do Jan 22 2015, 22:08

also es scheint mir, als hättet ihr noch Glück, falls der Verlauf wie geplant von Statten geht.
Murkel stand 4 Monate (Offenstall, also mit mäßiger Bewegung). Seit Dezember Spaziergänge, Am Wochenende landen wir endlich bei 30 Minuten.

Ne aber mal zur Sache selbst.... also Murkel hat es durch Abbremsen vor einer Pfütze im tiefen Matsch bekommen. Ich hol sie ca 15 Minuten danach von der Koppel und die Sehne ist meeeeeega dick.
Es wurden natürlich lokale Entzündungshemmer gespritzt. Wir hatten 4 Blutegelbehandlungen innerhalb von 2 Monaten, sie bekommt Teufelskralle (flüssiges Präparat vom TA) und ich benutze die Veredus Magnetgamaschen. Die wirken meines Erachtens wahre Wunder!
Natürlich sind zusätzliche Behandlungen mit Heilerde, Retterspitz, Quark und so durchaus auch hilfreich
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 785
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Heidelberg

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von planlos4 am Fr Jan 23 2015, 12:55

Blutegelbehandlungen für Entzündete Sehnen? Kannst du mir mehr dazu sagen?

Also dick war zu keiner Zeit etwas. Den genauen Grund können wir nun erahnen. Ob es der Beritt war, die Fehlstellung oder der Paddock, wer weiß... Das nervt besonders, das man den genauen Grund wohl nicht heraus findet.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1321
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von cymberlie am Fr Jan 23 2015, 13:47

Hallo,
wie werden die Hufe zur Zeit bearbeitet? Ist sie beschlagen? (Ich wäre im Moment mit Korrekurbeschlag vorsichtig, weil Entlastung für eine Stelle heißt mehr Belastung für den restlichen Band-Muskelapparat und in manchen Fällen ist es dann eher Kontraproduktiv) Dann lieber einen Osteopathen drauf gucken lassen und danach entscheiden...

Es gibt bestimmt einen Grund warum die Sehne gereizt / entzündet ist, aber da du schreibst an Überbelastung durchs Reiten kann es nicht kommen, würde ich mir darum keinen Kopf machen. Seit den Pony tobt regelmäßig auf Matschigem/ tiefem Schlammboden, da könnte man dann an der Haltung etwas ändern.
Auf keinen Fall jetzt in Watte packen, also jetzt nicht nur mit Bandagen und co aus der Box, da wird der Muskel-Bandapparat nur noch weicher! Blutegel sind Wundertiere, nur zur Zeit ist es für die Tierchen leider zu kalt.Ich befürchte das in der Klinik Cortison + Schmerzmittel an die Sehne gespritzt wurde? Dann beißen Blutegel nicht...
Quark-, Heilerde- oder Krautwickel wirken, Traumeel ist auch immer gut bei stumpfen Traumen - Entzündungen (bzw wenn man nicht weiß woher es kommt).

Wenns eines meiner Vierbeiner wäre würde ich täglich Wickel machen, gucken dass sie sich schonen aber im Herdenverband (Offenstall) bleiben = Box bedeutet für sie mehr Stress und enge Kreise laufen wäre jetzt nicht das wahre, Traumeel in Tablettenform und nach den Wickel als Gel drauf + ein Anruf bei meiner Osteopathin des Vertrauens...

Gute Besserung für dein Pony!

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Licke am Fr Jan 23 2015, 15:16

Welches Bein ist es denn?

Beschlag kann natürlich auch schon (ohne ein Korrekturbeschlag zu sein) bei dem jetztigen Matsch ganz gut stützen. Egel kann ich super empfehlen, ansonsten, wenn machbar auch durchaus 2x 30min am Tag. Bewegung ist wichtig und wenn genug Pause dazwischen ist, geht auch 2x. Das schadet nicht.

Toitoitoi, das wird wieder. Schau, dass sie eben nicht viel im schweren Matsch steht (auch, wenn das mal alles ausgeheilt ist) bzw. sich bewegt. Wenn du sie jetzt führst: auf harten Boden. Weiß nicht, ob das irgendwo stand.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3344
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von planlos4 am Sa Jan 24 2015, 08:18

Ich bin nur mit dem Handy online, deshalb eine kurze Antwort.
Sie hat einen Entzündungshemmer an die sehnen gespritzt bekommen. Nicht direkt ins Gelenk.

Zu der Haltung sie steht nachts in der box, weil wir keine ordentlichen offenställe Haben. Der paddock oder die Wiese ja nach Wetter ist trocken. Bzw wird sogar Regelmäßig abgezogen. Leider ist die Gruppe nicht sonderlich ruhig. Also muss die seperat stehen. Jetzt ist der Boden so gefroren das sie stundenweise in die Halle kommt.

Es ist links vorne. Wobei rechts vorne auch leichte Anzeichen macht.
Zum Beschlag: sie soll nicht irgendwas besonderes bekommen, sondern laut Arzt einen ordentlichen Beschlag erhalten.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1321
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Licke am Sa Jan 24 2015, 10:04

Wie passend, in dem Buch, das ich gerade lese, steht: die meisten Pferde bekommen vorne links Probleme. Oft ohne wirkliche Diagnose.


(Vom Fluchttier zum Designerpferd)
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3344
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Mokka am Sa Jan 24 2015, 11:47

Dann könnte die Entzündung wirklich von einer suboptimalen Hufstellung kommen, oder?

Blutegel kann ich auch nur empfehlen Yes Ansonsten Geduld, gute Nerven und Gute Besserung

OT: Licke, ist ja witzig - bei meinem ist auch immer vorne links die Problemstelle, allerdings wundert mich das nicht: rechts hohl und hängt von sich aus immer voll auf der linken Schulter. Vielleicht ist die Mehrzahl der Pferde so herum schief Verwirrt bin

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von planlos4 am Sa Jan 24 2015, 12:59

Das ist wirklich interessant. Links scheint dann ja ein großes Thema zu sein. Wobei links auch ihre Schwache Seite ist. Passend zu ihren ersten beschlag haben wir nun Schnee bekommen. Ganz toll Sad
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1321
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Amigo1595 am Sa Jan 24 2015, 14:39

Nochmal OT: Meiner hatte/hat auch immer wieder vorn links Probleme, auch weil er sich rechts hohl macht! Echt interessant...

Zum Pony und der Verletzung... Ich drück die Daumen das sie fix wieder heile ist, meiner stand damals 4 Monate wegen einer Fehl-/Überbelastung eben vorn links durch (falschen) Beschlag und niemand wusste damals ob es wieder wird, heute gehen wie A-Dressuren auf Turnier (mal überspitzt gesagt), also alles ist gut gegangen, nicht zuletzt durch endlich endlich einen richtigen HO!  Yes

Gute Besserung!  Daumendrück
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von mohirah am Sa Jan 24 2015, 15:55

Die Händigkeit spielt bestimmt auch eine Rolle, weil die ja auch beeinflusst, wie steil/flach die Hufe stehen. Meine alte Stute ist links hohl und hat sich vor zwei Jahren vorne rechts (am flacheren Huf) die Sehne geschrottet...

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Phosphorus am Mo Feb 09 2015, 21:49

Falls Dir Erfahrungsberichte etwas nutzen: Mein 5jähriger kam nach Diagnostik einer Sehnenentzündung bds für 5 Monate auf die Weide. Er wäre bei Boxenhaft durchgedreht und mir war einfach wichtig dass es ihm gut geht und er sich psychisch auch wohlfühlt, selbst wenn er dann mal mit der Herde herumrast. Ich glaube, Heilung ist etwas ganzheitliches und das Stilllegen der Sehne ist nur ein kleiner Aspekt. Dazu kamen die Eisen runter, um die Sehnen zu entlasten.Die letzte Kontrolle durch den Tierarzt ergab keinen pathologischen Befund mehr, und wir können nun angefangen, zu trainieren. Ich bin gespannt.
avatar
Phosphorus

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 26.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Joy am Di Apr 07 2015, 21:18

Ich reihe mich dann ein Neinja
Joy hat eine Sehnenscheidenentzündung. Noch sind wir vorsichtig optimistisch, dass wir die Sache zeitnah in den Griff bekommen.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9801
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Amigo1595 am Di Apr 07 2015, 21:19

Ach herrje @Joy  Huh Wie doof, echt was ernstes, das tut mir Leid, da drück ich mal alle Daumen dass es wieder wird!  Gute Besserung
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Joy am Di Apr 07 2015, 21:24

@Amigo:
Danke!
Wie gesagt, momentan sind wir "guter Dinge", da Joy komplett unempfindflich ist, klar läuft und man beim Abtasten keine Veränderungen spürt.



_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9801
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Amigo1595 am Di Apr 07 2015, 21:27

Daumendrück Daumendrück Daumendrück
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Licke am Di Apr 07 2015, 22:19

Oh. Wo hat sie es denn? Gute Besserung! !
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3344
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von mohirah am Mi Apr 08 2015, 10:11

Vorn oder hinten? Auf jeden Fall Gute Besserung

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Joy am Mi Apr 08 2015, 13:54

@Licke:
Danke.

@mohirah:
Danke. Es ist vorne rechts.

Mir wurde nun noch ein Mittel empfohlen, das ich unterstützend geben kann. Es handelt sich um Tendo Gl von Wala.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9801
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von blondie am Mi Apr 08 2015, 14:38

Oha... Gute Besserung!

Wie hast du es dann gemerkt wenn sie klar läuft und nicht empfindlich ist?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Entzündung eines Bandes oder Sehne

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten