Doppellonge

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Gast am So Okt 24 2010, 14:04

Ich hab vor ein paar Tagen meine bestellte Doppellonge bekommen.Ich hab eine von Busse vorn Nylon,hinten Gurtmaterial Länge 18m mit Umlenkrollen(die ich aber abgemacht habe).Ist schon ein riesen Unterschied zu den reinen Baumwolldoppellongen.
Nun reagiert mein Pferd wirklich gut auf DL Arbeit und macht super mit obwohl ich da noch ziemlich unerfahren bin.

Ich hab am Dienstag eine Stunde mit einer RL die sich in DL Arbeit auskennen soll.Auch wenn mein Hü das gut mitmacht finde ich es doch besser wenn mir das jemand der es richtig gut kann zeigt.
Ist ja auch für mein Pferd angenehmer.Hier gibts ja nicht viele die das machen,da bin ich froh das ich doch jemand gefunden habe der es mir richtig zeigen kann.

Bin mal gespannt wie es wird......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von fribi am So Okt 24 2010, 14:10

Ist es eigentlich einfach, solche Umlenkrollen raus- und wieder reinzumachen?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Gast am So Okt 24 2010, 17:01

Das ist sogar ganz einfach Zwinker
Da ist an jeder Umlenkrolle ein kleiner Ring an einer Art Schraube dran,(wie kleine dünne Schlüsselringe) die machst Du raus dann geht die Schraube automatisch raus und die Umlenkrolle ist ab.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Plüschpony am So Nov 07 2010, 20:00

Ich hab nochmal eine Frage wegen des Gebisses bei der DL.
Also das eine Schenkeltrense das beste wäre, aber was habt ihr einfach oder doppelt gebrochen???
Ich würde ja zu doppelt gebrochen tendieren, allerdings hab ich grade mal im I-net geguckt und die Auswahl ist nicht soo hammer und in der dicke in der ich die gerne hätte (16 mm) gibts die in den "normalen großen Online shops" nicht wirklich.
Ausser ich nehm das von Sprenger, aber dann bin ich locker 160 € los und das nur für die Doppellonge?!
avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Fellnase am Mo Nov 08 2010, 08:18

Ich und meine Bekannten haben uns die Schenkeltrensen von Loesdau geholt. Sie sind nicht teuer, allerdings gibt es die Doppeltgebrochene nur in 18 mm.

Ich habe beide Trensen und meiner läuft mit der einfach gebrochenen Trense (16 mm) am besten.

Hier die von Loesdau:

Schenkeltrensen
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14715
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von fribi am Mo Nov 08 2010, 08:22

Schenkeltrensen sollen doch verhindern, dass das Gebiss durch das Maul gezogen werden kann - oder? Dann könnte man doch auch Gummischeiben an ein "normales" Gebiss anbringen, das hätte den gleichen Effekt.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Fellnase am Mo Nov 08 2010, 08:25

Gummmischeiben neigen zum kneifen, daher bin ich kein Freund von den.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14715
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von fribi am Mo Nov 08 2010, 08:28

@Fellnase schrieb:Gummmischeiben neigen zum kneifen....
Echt? Habe ich bis jetzt noch nicht gehört - aber ich lasse mich gerne belehren.....
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Gast am Mo Nov 08 2010, 09:41

Ich hab für Willi auch Gummischeiben dran und hab noch nie festgestellt dass die kneifen oder scheuern. Allerdings sind die ganz nach außen geschoben und bleiben da auch hängen, rutschen also nich bis ans Maul ran.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von blondie am Mo Nov 08 2010, 09:59

hm also mir ist das ja noch nicht passiert dass das Gebiss durchrutscht... kann auch allerdings an meinem Zaum liegen da geht der Nasenriemen ja noch durch die Gebissschnallen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von fribi am Mo Nov 08 2010, 10:45

Also beim longieren rutscht das Gebiss leicht durch, wenn man die Longe am Trensenring festmacht. Deshalb eben Schenkeltrensen oder Gummischeiben.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von blondie am Mo Nov 08 2010, 10:52

ach so ich dachte ihr meint bei der DL Arbeit...

Longieren tu ich eh nicht auf blankem Gebiss Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Gast am Mo Nov 08 2010, 13:28

Ich benutze mein Billy Allan D Bit fürs longieren und DL. Schenkeltrense ging ja gar nicht. Durchrutschen tut das Billy Allan aber auch nicht.

Morgen ist bei uns ja der Kurs mit Marius Schneider.Da mach ich eine Einheit DL und Langzügelarbeit und eine Einheit reiten. Ich frag ihn mal ob in meinem Fall mein Gebiss weiter geht oder Kapzaum besser ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Plüschpony am Mo Nov 08 2010, 14:11

Also longieren tu ich auch nicht mit Gebiss sondern immer mit Kappzaum.

@Fellnase:
Ja, ich hätte schon gerne eins in 16 mm, weil ich 18 mm glaub ich für mein Plüsch bissle dick finde.
Aber wie ist das doppelt gebrochen soll doch angeblich weicher sein als einfach gebrochen oder???(naja immer so weich wie die Reiterhand)
Naja aber es gibt andscheinend wirklich keine 16mm doppelt gebrochene Knebeltrensen in einem annehmbaren Preis (voll die Marktlücke).

Gummischeiben würd ich auch nicht soo gerne benutzen, finde die teile immer bissle komisch.


avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von blondie am Mo Nov 08 2010, 14:21

@Plüschi
guck mal Klick Zwinker

Dürfte von Harrys Horse sein

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Plüschpony am Mo Nov 08 2010, 15:41

@blondie:
Der Link geht leider nicht....

Aber ich hab mal kurz im I-net gesucht und den Link soo gefunden!!
DANKESCHÖN, dass ist glaub ich genau das was ich suche

Love
avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von blondie am Mo Nov 08 2010, 15:44

hm Warte der hat wohl Probleme der Shop...

Aber ich hab die in 16mm schon gesehen muss man nur bisschen suchen gehen... bei ebay gibts die auch ab und an Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von sisi am Fr März 11 2011, 23:20

Longiert ihr eigentlich mit Peitsche? Meine RL ist der Meinung, dass man bei der Doppellonge keine Peitsche nimmt Verwirrt bin Aber ich hab es auch schon mit Peitsche gesehen.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Fellnase am Fr März 11 2011, 23:32

Ja klar, die Peitsche habe ich mit dabei.

Mir ist es wichtig, dass sie nicht so schwer ist.

Warum meint deine RL, dass man sie nicht nehmen sollte ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14715
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von sisi am Sa März 12 2011, 10:06

@Fellnase, eine Erklärung hab ich nicht bekommen. Sie kann manchmal etwas stur sein...
Gibt es vielleicht irgendeine Richtung, die das so sieht? Sie hatte jahrelang RU bei einem ehemaligen Oberbereiter der Hofreitschule. Vielleicht machen die das so?
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Fellnase am Sa März 12 2011, 11:24

Das intressiert mich aber jetzt auch......

Wie treibt sie das Pferd vorwärts, z.B. vom Schritt zum Trab, wenn das Pferd nicht auf andere Signale reagiert ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14715
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Gast am Sa März 12 2011, 11:53

hatte gepostet.... ist irgendwie weg..... melde mich später.... muß los...
nur schon mal so viel : definitiv mit Peitsche

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von sisi am Sa März 12 2011, 15:17

Sie sagt, sie treibt, indem sie ein bißchen an der äußeren Longe wedelt.

Ich hab mich heute auch wieder an der DP versucht, hab ihr aber gesagt, dass ich definitiv die Peitsche dazu nehme. Sie kennt es ja schon von mir, dass ich meine eigenen Wege gehe Zwinker Es ist noch ein bißchen gewöhnungsbedürftig mit den Longen, hab ja 2 zusammengebastelt, aber Apache hat gut mitgemacht.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Gast am Sa März 12 2011, 18:52

So, nun aber .....
Also DL macht überhaupt nur Sinn, wenn ich mit der Peitsche die Hinterhand anspreche. Mit Aufwerfen der Schnur auf das innere Fesselgelenk von hinten. Das bringt das innere Hinterbein unter den Schwerpunkt, so daß das Pferd lernt, Last aufzunehmen. "Wedeln" mit der äusseren Longe bringt Unruhe ins Gebiss....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von sisi am Sa März 12 2011, 19:10

Ok, dann ist es ja genauso wie beim normalen Longieren.

avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Doppellonge

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten