Araber, Eure Erfahrungen :)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Araber, Eure Erfahrungen :)

Beitrag von Sunny993 am Mi Dez 10 2014, 16:16

Hallo Araberbesitzer Wink (oder RBs Zwinker )

ich würde gerne etwas von euren Erfahrungen über Araber wissen.

Wie war das erste Probereiten?
Und der Pferdekauf?
Wie sind sie zu halten bzw. wie haltet ihr eure Araber?
und bereut ihr es euch einen gekauft zu haben?
Wie beschäftigt ihr eure Araber?

Ich würde mich wirklich sehr über Antworten freuen Yes

Liebe Grüße Lächeln

Sunny993

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 10.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Araber, Eure Erfahrungen :)

Beitrag von Fellnase am Mi Dez 10 2014, 16:20

OT: wir sind ein kleines, persönliches Forum. Daher legen wir Wert darauf, dass man sich in dem entsprechenden Thead vorstellt.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Araber, Eure Erfahrungen :)

Beitrag von Licke am Mi Dez 10 2014, 16:26

- Kein Probereiten, weil fast roh, nur Video angesehen
- Wie soll der Kauf gewesen sein? Was meinst Du?
- Der kennt Paddockbox mit täglich Koppel, 24 Koppel, Box mit täglich Auslauf, OS.
- Bereuen? Warum, wie ist das gemeint? Meiner ist eine saucoole Socke, kein durchgeknallter Hysteriker. Ein echtes Verlasspferd. Tolles Pferd, super Typ. Nur, in der Dressur reitet man immer und immer wieder gegen dieselben körperlichen Dinge an. Das kann frustrieren. Aber, im Gelände oder beim Springen, Bodenarbeit, Langzügelarbeit- ein sehr vielseitiges Pferdchen. Turnier, Jagden, Reiterralleys. Alles kein Thema.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Araber, Eure Erfahrungen :)

Beitrag von Pergamemnon am Do Dez 11 2014, 17:38

-kein Probereiten, da damals 1 1/2 Jahre alt.
-der kauf war ganz normal mit Vertrag.
-ich halte mein Pferd nach dem FFF-Prinzip. (Fressen,Freunde,Freiheit. Also OS mit relativ grosser Wallachherde. Da findet sich immer einer zum spielen Zwinker ).
-ich wusste was ich mir da kaufe, warum sollte ich es bereuen? Einen ehrlicheren und mutigeren Charakter hätte ich mir nicht wünschen können. Von diesem Pferd hab ich soviel mehr gelernt als von manchem Zweibeiner. Aber er hält auch konsequent den Spiegel hoch,dass muss klar sein.
- meiner ist jetzt 5, ist angeritten, aber da er noch mit Wachstum und somit sich selbst beschäftigt ist fällt die Arbeit auf 2-3 wö. Ein bissie bewegen in Form von BA,Kappzaum-Gymnastik und spazieren gehen. (Zumal der Sattel nun auch wieder nicht mehr passt kommt mir das eh gelegen).
Araber sind echte spätzünder und mir wurde schon mehrfach bestätigt, das man sie bis sie fertig mit wachsen sind (7 Jährig locker) am besten in Ruhe lässt.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Araber, Eure Erfahrungen :)

Beitrag von Echo am Mi Jan 07 2015, 06:54

Wie war das erste Probereiten?
Bei Bo gab es keins weil 3 Tage alt, meine Stute vorher hatte ich erst als RB und da lief das erste Reiten aufgrund mangelndem Könnens wohl eher mässig Zwinker
Richtig reiten gelernt hab ich erst mit dem Kauf der Stute.

Und der Pferdekauf?
Wie wie war der Pferdekauf :D
Geld hin, Pferd mit - fertig =)

Wie sind sie zu halten bzw. wie haltet ihr eure Araber?
Meiner steht im Offenstall, anders ist er mir zu anstrengend.
Die Stute hatte ich stellenweise mit Stundenweise Paddock + ganztags Weide auch in der Box aber ich hab dann auch gelernt das ich mir und dem Pferd damit keinen Gefallen tue.
Es ging zwar wenn ich täglich bewegt und gearbeitet habe aber nur vom in der Box stehen wird wohl irgendwann der großteil der Pferde temperamentvoller als es ihnen eigentlich entsprechen würde.

und bereut ihr es euch einen gekauft zu haben?
nein, mein Pferd ist prima.

Wie beschäftigt ihr eure Araber?
Wie ich ein anderes Pferd auch beschäftigen würde.

***

Noch ein paar Sätze:
Ich hatte ja viel mit Araberleuten zu tun und irgendwie zwängte sich mir da der Eindruck auf das die Pferde häufig sehr deutlich ihre Besitzer wiederspiegeln.
Sie sind sehr gelehrig und Personenbezogen, das bedeutet aber, dass sie nicht nur die positiven Dinge schnell lernen sondern eben auch die negativen.
Was z.b. mit diesen Pferden gar nicht geht sind hektische Menschen (mMn), das überträgt sich quasi sofort und man hat so ein kleines Pulverfass unter sich.
Unsicherheit, herumgezappel oder unstetes herumgeeire versaut sicher so gut wie jedes Pferd, aber ich glaub bei blütigen Pferden generell geht das noch viel schneller und kann auch schnell gefährlich werden.
Einen Araber wegen des Aussehens rate ich also definitiv ab... (zumal ich das herumgetänzel mit hochgerissenem Hals und weggedrücktem Rücken auch nur bedingt schön finde ^^). Wenn man einen verlässlichen Freizeitpartner sucht und in der Lage ist konsequent eine klare Linie zu fahren sind das sehr sehr feine, sensible, freundliche und anhängliche Pferde. Love
avatar
Echo

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 02.08.14

Nach oben Nach unten

Re: Araber, Eure Erfahrungen :)

Beitrag von Perylin am Di Jan 27 2015, 12:53

eine Freundin von mir hat einen jetzt 5 jährigen Araber, den sie von Fohlen an hat.
Er steht an einem Reitstall, wo die Pferde eigentlich fast nur draußen in einer recht großen Herde stehen. Das mag er sehr gern. Sich mit anderen messen, den Babybonus genießen und viiiiiiel viel spielen und toben.
Er ist nen Araber vom "alten Schlag" , also nicht so arg überzüchtet, sondern sehr ursprünglich gezogen. Sie hat ihn lange Kind sein lassen. seit glaube ich etwa 1,5 Jahren wird er gearbeitet. Anfangs Longe und Langzügel, viel nach dem Longenkurs.
Er ist sehr brav und clever und immer bemüht alles richtig zu machen. Seit etwa 9 Monaten wird er geritten. Das erste belasten war so easy, dass sie schnell aufsitzen konnte. Inzwischen geht er schon alle Gangarten auf Kommando und übt sich abzustrecken.
Der Reitplatz ist etwas uneben, das mag er nicht besonders, wenn es abwärts geht nimmt er noch ordentlich Schub auf.
So wie ich es bei ihr raushöre bereut sie es keineswegs ihn zu haben und würde sich jederzeit wieder nen Arab holen.
Das, was schwierig war, war wohl die Sattelfrage, es war nicht so leicht, da das passende Model zu finden.
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Heidelberg

Nach oben Nach unten

Re: Araber, Eure Erfahrungen :)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten