Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von blondie am Di Nov 18 2014, 20:33

Hi Foris,

seit 2 Tagen ca. hab ich folgendes bei meinen 6 jährigen Friesentinker beobachten können...

Es tritt ausschliesslich bis jetzt abends vor der Heufütterung auf... davor hat er schon sein KF mit einen EL Honig bekommen.
Zähne sind im April gemacht worden und lt. TA ein perfektes Gebiss.





Bin gerade etwas ratlos ob das nur ne Unart ist oder ich mir wirklich Sorgen machen muss...


Zuletzt von blondie am Di Nov 18 2014, 22:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von PICO2001 am Di Nov 18 2014, 20:45

Wieviel Zeit liegt zwischen KF und Heu?
Was machen die Pferde in der Zwischenzeit?
Wozu der Honig? Bekommt er den schon lange?

avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3191
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Fellnase am Di Nov 18 2014, 20:48

Lass doch mal den Honig weg, vllt klebt es an den Lippen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Baracuda am Di Nov 18 2014, 20:51

Mein Pferd hat so etwas ähnliches immer gemacht wenn sie scharfes oder ekliges im Futter hatte. Vil klebt ja echt nur Honig an der Lippe
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von blondie am Di Nov 18 2014, 21:23

Den Honig bekommt er aber schon seit ca. 3 Monaten (da wo er Infekt anfing)

Ich hab ihm auch mal ins Maul gelangt weil ich ähnliches vermutet hatte... aber da war nix pappig... höchstens es hängt weiter hinten drin...
zw. KF (2 Handvoll Alpengrünmüsli + 1 handvoll Hafer + honig) und Heu lagen hier jetzt evlt. 5 min

Eigentlich ist nichts anders als sonst Neinja

Ich lass den testeshalber morgen mal weg...

Ich vermute jetzt eigentlich so dass das evlt. eine Übersprungshandlung ist ... also "Futter" her sobald die Heusäcke hängen ist Ruhe.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Mokka am Di Nov 18 2014, 22:14

Ich würde stark auf Übersprungshandlung tippen.
Meiner macht das immer mal wieder relativ ähnlich, nur nicht ganz so ausdauernd und nicht so laut Zwinker Und immer und ausschließlich in "abwarte-" Situationen.
- wenn das Futter nicht schnell genug kommt.
- wenn ich vorm Auslauf stehe und nichts mit ihm mache, sondern mich noch unterhalte etc.

Bei meinem ist es auch so, dass Zähne okay sind, Ostheo ist regelmäßig da. Er macht das viel weniger, wenn er geistig und körperlich gut ausgelastet ist (und natürlich ausreichend Rauhfutter zur Verfügung hat, wovon ich bei dir eigentlich ausgehe). Ich sehe das als Zeichen innerer Unruhe, die irgendwie kanalisiert werden muss.

Der Honig kann in deinem Fall natürlich auch ein Auslöser sein.
Was ist, wenn du Heu zuerst gibst und dann erst den Rest? Dann könnte er ja gleich weiter am Heu fressen.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von PICO2001 am Di Nov 18 2014, 23:06

Das tippe ich auch eher Übersprungshandlung. Ja...Was passiert wenn glei Heu da ist?
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3191
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von blondie am Mi Nov 19 2014, 08:41

ok,

heute morgen fing er wieder damit an... am Honig liegt es somit nicht.
Ich hab gestern die ganze Zeit noch gekrübelt...

Sonst hat er das scharren angefangen - jetzt ist es das.

Sobald du dich mit ihm beschäftigst ist Ruhe... hab das gleich unterbunden und hab ihn hinter mir herlaufen lassen beim kehren heute morgen.

Heu und Stroh ist eigentlich zu genüge vorhanden, Fresspause sind ca. 4 std vielleicht auch manchmal 5 länger allerdings nicht.

Ich tu ja wirklich alles für meine Hü´s ... abwechslung bei der Arbeit und auch was für den Kopf, genug Futter... versteh das echt nicht Sad

Ich will ja eh nochmal den Versuch starten mit dem Heu ad lib...

Ich begreif gar nicht wie der auf diese Marotte gekommen ist...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von fribi am Mi Nov 19 2014, 09:38

blondie schrieb:.....Sobald du dich mit ihm beschäftigst ist Ruhe...
Vielleicht will er ja "nur" Deine volle Aufmerksamkeit? In diesem Fall wäre jeder Versuch von Dir, ihn davon abzuhalten, ein Erfolg für ihn, denn er bekommt dann ja Aufmerksamkeit von Dir.

Ansonsten fällt mir noch auf, dass Du KF vor dem Heu fütterst. Eigentlich sollte (aus magentechnischer Sicht) immer erst etwas Heu gefressen werden, bevor KF gegeben wird. Aber in vielen Ställen wird dieser Grundsatz nicht beachtet.

Ich bin gespannt, ob es sich legt, wenn sie Heu rund um die Uhr haben.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Licke am Mi Nov 19 2014, 09:40

Das Pferd einer Freundin hat jetzt mit Shaken angefangen- in der Art, wie es deiner macht, nur ohne die Lippen knallen zu lassen.

Beim Reiten, auf dem Paddock, beim Putzen- es wurde mehr. Bei ihm denke ich, war es Streß.

Nach der THP Behandlung (die THP von Bibi) ist es weniger geworden und nach 10 Tagen war es weg. Sie geht nun aber auch ins Gelände oder Longiert, hat Clickern angefangen- Abwechslung eben.

Allerdings glaube ich nicht, dass es ohne Behandlung auch verschwunden wäre (nur durch Abwechslung und Streß beim Reiten wenigstens eeetwas rausnehmen). Ich tippe auch, dass es nächstes Jahr wieder kommt. Wenn sie nicht weiter behandelt.

Meiner fängt im Winterhalbjahr an, mit der Unterlippe zu ploppeb. Er bewegt sich dann nicht, nur die Unterlippe klappert: plopp, plopp, plopp.

Im Sommer macht er das nicht. Ich tippe, dass Winter nicht seine Zeit ist (weiß ich ja) und er damit einfach sagen will: mag ich jetzt nicht sooooo ganz. Wenn ich z.B. fertig bin mit Reiten und halte, zum Absteigen, klappert er. Beim Satteln oder Gurten kann es sein, dass er klappert, wenn das Futter leer ist oder, er steht im Auslauf, total entspannt und ploppt. Der eine Isi hat es sich jetzt schon abgeschaut und ploppte letzten Winter auch ein bißchen.

Tabo macht es dann im Winter auch beim Schmied. Im Takt von desen Hmmerschlägen beim nageln, ploppt er.

Mittlerweil hat er raus, dass es die Leute (oder auch ich) lustig finden und dann macht er es, damit man lacht- ganz ohne Streß. Sieht aus, als wolle er uns bespaßen.

Im ersten Jahr hat er auch im Sommer gemacht, das ließ dann aber nach dem ersten Winter langsam nach, verschwand im neuen Stall über Sommer vollständig.

Da es nicht extrem ist und er damit ja auch je nach Laune was "sagen" will, lasse ich ihn und mache mir da keinen Kopf.

Bei deinem wirkt es aber schon ein wenig wie bei dem oben von meiner Freundin. Warum auch immer er es macht. Du mußt vielleicht nur etwas aufpassen, ihn dann nicht so viel Aufmerksamkeit geben, sonst wird das ganz schnell zur Gewohnheit.

Nicht, dass ich das gleichsetzen will, aber in einem Stall hatten wir ein junges Pferd, das mies geritten wurden, mit 5 Jahren alleine stand und total geistig und seelisch verkam. Der tat uns so leid. Stand neben meinem.

Dieses Pferd begann mit ähnlichem Kopfgeschnicke. Dann hängte er die Zunge raus und schüttelte dabei wild durch die Gegend. Schließlich hängte er die Zunde raus und biß sich selber drauf. Oder, er hielt sie meinem hin, nach dem Motto, beiß mal rein.

Auf der Koppel (alleine eben) stand er ganz komisch shakend. Wie einen Hebel machte er den Halfs/kopf nach unten, der Rücken kam gerade und sehr merkwürdig nach oben und dann Kopf/Hals hoch, Rücken wie ein Brett nach unten. sah aus, wie eine Wippe. Konnte er studenlang machen.

Zum Schluß hat er sich den Strick von draußen reingezogen, ihn ins Maul genommen und sich mit dem Panikhaken selbst geschlagen. Kopf hoch und runter, seitlich, und immer und immer wieder mit dem Panikhaken voll auf sich selber drauf.

Und außer uns 2,3 Leuten fand das keiner bedenklich. Die ollen Besitzer ignorierten es völlig, der Rest guckte weg. So ein armes Pferd!!

Wie gesagt, nicht Yakari!!! War nur so ein Beispiel, was die sich alles ausdenken können, um uns was zu sagen.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Fellnase am Mi Nov 19 2014, 09:47

Wenn es nicht an Honig liegt, dann ist eine Stereotypie.

blondie schrieb:
Ich tu ja wirklich alles für meine Hü´s ... abwechslung bei der Arbeit und auch was für den Kopf, genug Futter... versteh das echt nicht

Eine Unter- aber auch eine Überforderung kann zu einer Stereotypie führen.

Wichtig wäre auch seine Gesundheit komplett zu checken, dass es keine körperliche Ursache hat.

Freunde1
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von blondie am Mi Nov 19 2014, 10:03

ach Leute... ich könnt echt heulen...

Überfordet ist er momentan wirklich nicht - wenn dann das Gegenteil weil ich alles etwas runtergeschraubt habe.

So oft wie ich BB und TA dieses Jahr da hatte und auch Osteo + Physio ... alles im Grünen Bereich.

BB wollte ich jetzt nochmal machen lassen... aber erst dann nach der 2. WK

@fribi
ja ich weiss wobei das Alpengrünmüsli ja getreidefrei ist... und meist klaut er sich davor eh schon Heu vom Quater Rolling Eyes

Ja er ist ein absolutes "Aufmerksamkeitspferd" ... und wenn schlechtes Wetter ist - ist es noch schlimmer... sobald ich den Stall betrete möchte er am liebsten an meinem Rockzipfel hängen...

Tja... ich bin mir auch nicht ganz schlüssig ob ignorieren oder stoppen...

Stoppen hat ja auch was positives wenn er es lässt beschäftige ich mich mit ihm.

Wenn nicht nicht...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von mohirah am Mi Nov 19 2014, 11:13

Also wenn das immer in einem bestimmten Zusammenhang auftritt (vor dem Füttern), denke ich schon, dass das eine Stressreaktion ist. Ich würde hier nicht das Verhalten selbst unterbinden, sondern dafür sorgen, dass Yaki keinen Stress mehr damit hat (deine aktuelle Überlegung auf Heu ad libitum umzustellen passt ja prima dazu). Denn selbst wenn es dir gelingt, das Verhalten zu unterbinden, das Problem für dein Pferd aber weiterhin bestehen bleibt, dann wird er sich vermutlich ein neues "Ersatzverhalten" dafür einfallen lassen. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass er früher gescharrt hat und nun das macht.

Meine alte Stute hat früher im Pensionsstall (rationierte Heufütterung und zu unregelmäßigen Zeiten) immer so blöd mit dem Kopf genickt, wenn der SB anfing das Heu zu verteilen. Seitdem die Pferde zuhause stehen und Heu ad libitum bekommen ist die Nickerei komplett verschwunden. Mit anderen Worten, sobald das Pferd keinen Stress mehr hat, hat es auch keinen Grund mehr sich komisch zu verhalten.

Gescharrt hat meine Stute früher (Pensionsstall) übrigens auch, wenn es Futter gab. Das habe ich ihr abgewöhnt. Ich kann allerdings nicht mehr sagen, ob die Nickerei schon vorher auftrat oder möglicherweise auch erst hinterher als Ersatzhandlung für das Scharren. Zumindest halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass ein Pferd immer wieder neue komische Verhaltensmuster entwickelt, wenn es aus irgendeinem Grund Stress hat und die Ursache dafür nicht abgestellt wird.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von PICO2001 am Mi Nov 19 2014, 13:01

Teste erstma mit dem Heu und gucke was nach Paar Tagen passiert. Ich würde Stück für Stück versuchen potentielle Auslöser auszuschalten und dann weitere Überlegungen anstreben.
Aber sollte es auch aufmerksamkeitsbezogen sein und du wie du sagst Arbeit zurückgeschraubt hast, dann könntest doch mal versuchen dieses Verhalten für dich zu nutzen...so Spieltechnisch mit Kommandos für Ja oder irgendwas. Einige Pferde sind halt immer Fohlen...frag ni...hab so einen lol

avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3191
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von blondie am Do Nov 20 2014, 09:37

Hab gestern mit meinen Trainer gesprochen...

Während wir auf dem RP waren und eben so einiges diskutiert und besprochen haben hat er damit auch angefangen Rolling Eyes
Mein Trainer hat gemeint ich soll mir da jetzt erstmal nicht so viel Kopf machen, der ist vom Kopf her nicht ausgelastet...
Mal beobachten und dann weiterschauen.


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von blondie am Do März 03 2016, 11:46

Hier mal ein kleiner Status Quo.

Ich hab einen Befehl dahinter gesetzt Zwinker
und kann das jetzt abrufen - seither ist Ruhe

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Watz am Do März 03 2016, 12:07

Klasse Smile
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von mohirah am Do März 03 2016, 13:37

Smile

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Mokka am Do März 03 2016, 18:53

Cool Smile

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Gyllir am Fr März 04 2016, 09:51

ok, also hat er nicht wieder damit aufgehört? Meinst du denn immer noch es kam von zuwenig Kopfauslastung? aber Top das du es in den Griff bekommen hast Smile
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von blondie am Fr März 04 2016, 13:08

Doch als ich ihm den Befehl gelernt hatte war damit Ruhe...

ab und an macht er es einfach wenn er zu Ungeduldig ist (anstatt des Scharrens Rolling Eyes )

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Stereotyp /Übersprungshandlung/ Stress ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten