Heu ad libitum

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Grille am Do Nov 20 2014, 12:58

Wir füttern momentan gar nicht mehr im Innenbereich. Auch wenn wir da für extreme Wetterlagen noch zwei Großraumheunetze hängen haben.

Seitdem die Isländerstute aus unserem Offenstall raus ist, ist der Futterneid zwischen den anderen bedeutend besser geworden. Zudem können sie sich draußen einfach besser aus dem Weg gehen.

Im Normalfall bekommen unsere Pferde je Pferd und Tag einen Ballen. Das wurde aufgeteilt auf morgens einen Ballen in das Heunetz draußen an der Wand und einen Ballen in die Raufe und das selbe abends noch mal. Meistens waren dann bei der Abendfütterung noch Heureste drin, so dass sie also immer Heu zur Verfügung haben. Leider gibt es aber im Moment Heu von großen Rundballen und unser Stallbesitzer versteht irgendwie nicht, dass man Heu nicht nach Anzahl der Karren in die es passt füttert, sondern nach kg. Wenn man zwei Ballen gepresstes Heu mit einer Karre befördern kann, dann ist eine Karre abgewickeltes Heu vom Großballen definitiv viel weniger. Da unsere Pferde sich aber eine ganz schöne "Plautze" angefressen haben und auch immer Stroh im Innenbereich zur Verfügung steht, schlage ich momentan noch keinen Alarm.

Da es deutlich weniger Verletzungen gibt, seit wir die Fütterung ausschließlich draußen vornehmen und es so sogar mit der reduzierten Futtermenge klappt, habe ich diesen Herbst bislang davon abgesehen, im Innenbereich zu füttern, auch wenn es geschüttet hat. Dann habe ich lieber ungefütterte Regendecken drauf gemacht. Es sind schließlich Pferde. Klar denke ich dann manchmal "die Ärmsten". Aber sie sehen definitiv nicht unglücklich aus.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von blondie am Mo Dez 15 2014, 21:50

Ich bin gerade etwas sprachlos...

die zwei Haffistuten (Gewicht 410 und 420kg) haben innerhalb von 24h aus einem 3cm Netz über 50kg Heu verdrückt ...

Bin mal gespannt ob die die Tage dann mal "runterfahren" ...

Wie lange kann das dauern bis die es kapieren dass immer Heu da ist?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Ósk am Mo Dez 15 2014, 23:21

....eine Weile....vorallem in Herden. Mal mehr, mal weniger lang...aber mehr als ein paar Tage...
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4109
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Licke am Di Dez 16 2014, 07:24

Bei unseren war das nach max 2 Wochen. Aber soviel haben die nicht weg gehauen. Wauw.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Watz am Di Dez 16 2014, 07:32

So vier Wochen kann das schon dauern. Und es gibt definitiv auch Pferde, die nicht mehr aufhören zu fressen. Egal wie lange sie Heu ad lib haben.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Gyllir am Di Dez 16 2014, 07:43

hi blondie, also es kommt ganz auf die Pferde an... irgendwann pendelt sich das bei allen ein... den extrem Fall den ich mitbekommen habe, waren aber gute 4-5 Monate bei einem Isi... der hat auch erst ordentlich zugelegt. Danach regulierte es sich aber ziemlich schnell und auch das Gewicht ging wieder gut nach unten ohne das er mehr bewegt wurde oder der gleichen... ist die Frage ob man das über so einen langen Zeitraum mitmachen möchte...
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Fellnase am Di Dez 16 2014, 08:00

@Watz, in der Meinung bin ich auch.
Und dazu kommt noch, welche Qualität das Heu hat.
Wenn es von gedüngten Wiesen kommt und energiereich ist, werden manche Pferde fast platzen.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14590
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von blondie am Di Dez 16 2014, 08:59

*puh*

Check heute morgen... glaub das ist bis abend wieder leer...

Mein Heu lasse ich extra "machen" ist ein sehr später Schnitt (Ende Juni / Juli) von ungedüngten Wiesen...

Allerdings ist das schon heftig was die 2 vertilgen in so kurzer Zeit...

@Osk
die beiden Stuten stehen getrennt von den anderen...

Denke fast das ist auch langeweile bei denen...
Bewegt werden sie momentan 1 mal in der Woche

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von mohirah am Di Dez 16 2014, 09:45

@blondie schrieb:die zwei Haffistuten (Gewicht 410 und 420kg) haben innerhalb von 24h aus einem 3cm Netz über 50kg Heu verdrückt ...
Umfall
Die haben doch bestimmt einen Teil davon heimlich an andere Pferde vertickt. gaga

Ich denke auch, es wird eine Weile dauern, bis sich das normalisiert. Hoffe, es klappt, ohne dass die platzen. Daumendrück

Ansonsten, wenn du Langeweile als eine Ursache vermutest, könnte man den Paddock vielleicht noch etwas interessanter gestalten?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von blondie am Di Dez 16 2014, 09:53

Schulterzuck ich wüsste jetzt nicht wie... die müssten einfach bewegt werden.

Die Wasserstelle ist extra schon auf der anderen Seite.

Was ich auch feststellen konnte, die Wallachgruppe wird regelmäßig gearbeitet die machen öfter Fresspausen als die Stute wo mit drin steht die auch nur 1 mal die Woche geritten wird ... ob das zusammenhängt?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Ósk am Di Dez 16 2014, 10:35

Der Zusammenhang wäre was für Statistikfans...schöne Forschungshypothese. gaga


(Oski hatte heute laaaange Statisktikseminar...,sorry) gaga
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4109
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von mohirah am Di Dez 16 2014, 10:54

Interessante Beobachtung! Einen Zusammenhang mit Bewegung halte ich für gar nicht abwegig. In der Natur ist Nahrungsaufnahme ja auch unmittelbar mit Bewegung (= Futtersuche) gekoppelt, weil's da nun mal keine üppig gefüllten Heuraufen gibt. Vielleicht macht ein gewisses Maß an Bewegung deshalb wirklich "satter" als gar keine Bewegung. Wäre spannend, das mal zu erforschen. Gibt's hier vielleicht Studenten, die noch ein Thema für ihre Diplomarbeit suchen? Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Watz am Di Dez 16 2014, 11:29

Hm, Wallache spielen aber im Gegensatz zu Stuten auch mehr, haben also schon von sich aus vielleicht mehr Bewegungsantrieb (auch wenn's wenig ist ;-))

Der dicke Isiwallach bei uns, bei dem die natürliche Fressbremse einfach niemals einsetzt, hat mit Sicherheit ein Stoffwechselproblem. Es ist möglich, dass dieses der Auslöser dafür ist, dass er einfach immer Heu mümmeln "muss". Er hat die typischen EMS-Polster, ist aber negativ getestet. Aktuell steht er ja mit meinem in der Dreiergruppe und wir sind alle mit der 3xtäglichHeu-Lösung zufrieden. Rund um die Uhr, da sind wir uns einig, wäre für unsere kleine Gruppe keine gute Idee. Bei Licke sind es allerdings auch nicht mehr Pferde (Lusi und zwei Isis in dem Fall, alles Wallache), und da funktioniert es. Dort ist aber wiederum der Auslauf größer als bei uns. Unsere drei haben ja nur quasi drei Paddockboxen zusammen.

Alle anderen Ponys - egal ob Stuten oder Wallache - haben während der 24/7-Haltung irgendwann damit aufgehört, ununterbrochen alles in sich hineinzustopfen. Wobei die gemischte Gruppe sowie die reine Wallachgruppe immer aus 6-7 Pferden bestand. Und beides auch keine großartigen OS mit tollen Bewegungsanreizen.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von nasowas am Di Dez 16 2014, 11:29

(nasowas arbeitet dauernd mit Statistiken )

Die Testgruppe ist zu klein :-)
Ich würde da eher auf eine induviduelle Sache tippen oder ne Männlein /Weiblein Sache! Wenn wer ca 1000 Pferde herbringt erforschen wir das! ist sehr interessant Yeah
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von pusteblume62 am Di Dez 16 2014, 11:32

ist vielleicht wie beim Menschen. Wenn er nichts zu tun und Langeweile (Stress durch zu wenig Bewegung) hat, wird gegessen und dann häufig viel ungesundes.
Bewegt man sich regelmäßig, fühlt man sich wohler, ist entspannter, der Stoffwechsel kommt in Schwung und man isst automatisch anders, weniger und gesünder, weil man auf bestimmte Dinge weniger Appetit hat.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von pusteblume62 am Di Dez 16 2014, 11:35

Zudem verbrauchen Muskeln mehr Energie.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von blondie am Di Dez 16 2014, 12:59

Ich werde das mal noch etwas beobachten...

mal noch ein anderer gedankengang...
wie kann man eine Insulinkrankheit feststellen?
kann das viele Fressen und auch Saufen ein Anzeichen dafür sein?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von pusteblume62 am Di Dez 16 2014, 13:14

vermehrtes Trinken und Wasserlassen kann ein Anzeichen sein. Muss aber nicht zwingend.
Bestimmte Werte im Blut können ein Anzeichen dafür sein.
In erster Linie ist die Optik entscheidend (Fettpolster an Hals, Schulter, Kruppe) -auch wenn es Ausnahmen geben soll-, um zu beurteilen, ob eine Insulinresistenz vorliegt.
Spricht die Optik dafür, kann man einen Bluttest durchführen lassen.
Der wird unter bestimmten Bedingungen (bestimmtes Futter zu einer bestimmten Zeit) durchgeführt.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von pusteblume62 am Di Dez 16 2014, 13:22

Das hier ist dazu interessant:

http://equivetinfo.de/html/metabolisches_syndrom.html
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von planlos4 am Di Dez 16 2014, 13:30

Kurz zur Insulinresistenz, diesen Verdacht hatte man bei meiner auch, als sie zu uns kam. Wobei das als solches nichts mit dem Fressverhalten zu tun hatte, sondern wirklich wie Pustblume bereits schrieb mit der Optik.

Das die Stuten mehr Heu brauchen als die Wallache würde ich mir auch so erklären, das die Wallache mehr geritten werden und auch mehr spielen untereinander.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1277
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von mohirah am Di Dez 16 2014, 14:20

Neben den bereits erwähnten optischen Merkmalen möchte ich die Liste noch ergänzen um Fettpolster auf der Stirn sowie Augenringe. Sieht man auch auf dem Foto auf der verlinkten Seite deutlich. Im Zweifel einen Test machen.

Wenn der Verdacht besteht, finde ich Heu ad libitum allerdings nicht ungefährlich. Auch wenn es "nur" Heu ist, kann das schon zu viel sein, v. a. bei den Mengen, die die verdrücken.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von blondie am Di Dez 16 2014, 14:36

eben deshalb...

Bibber .... ich werd es ihr (Besi) mal sagen

Wobei jetzt keine Fettpolster iwo deutlich zu erkennen sind... bei der einen stute minimal vielleicht auf der Kruppe...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von blondie am Di Dez 16 2014, 15:34

Wie lang sollte ich den beiden zeit geben?

Check... Sack wieder fast leer, sprich bis wir dann am Stall sind in 2 Stunden ist er leer... wieder 50kg verputzt Umfall
die müssen doch platzen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Fellnase am Di Dez 16 2014, 15:43

Das sind echt enorme Mengen Heu!!

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14590
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Little Pony am Di Dez 16 2014, 15:50

Gibt es nicht auch einfach Pferde, die für ad libitum einfach nicht ausgelegt sind Tüte ?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Heu ad libitum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten