Headshaker

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von Funi am Fr Okt 17 2014, 09:35

@Little Pony schrieb:Ich habe schon häufig gesehen, dass man einfach die Stirn-Fliegenfransen unten dran gemacht hat, verstehst du wie ich das meine? Hab leider kein besseres Bild auf die Schnelle, aber bei dem schwarzen Tinker sieht man es.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mod Modus: @ Little Pony ist das dein Bild?! Falls nicht bitte die Bildquelle editieren!!!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von Little Pony am Fr Okt 17 2014, 09:57

@Funi: Ist meins Zwinker ...
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Fr Okt 17 2014, 10:07

Das Problem beim Westernkopfstück ist das fehlende Nasenteil.
Man kann das Netz wohl an den Seiten befestigen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es nicht aufgrund des fehlenden Nasenteils während des reitens runterrutscht bis zum Gebissring.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von mohirah am Fr Okt 17 2014, 10:31

Es gibt doch im Westernbereich auch "Reithalfter", diese sog. Mouthcloser. Wäre das nichts? Oder einfach nur ein Riemen, der über die Nase gelegt und an beiden Backenstücken befestigt wird?

Bevor du dir aber nähere Gedanken über die Befestigungsmöglichkeiten machst, würde ich erst mal ausprobieren, ob dein Pferd das Nasennetz nicht als störend empfindet. Solche Pferde gibt's nämlich auch.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Fr Okt 17 2014, 10:35

ich hab auch nochmal ein netz gefunden das wohl zusätzlich mit einem Nackenriemen ausgestattet ist allerdings ist es etwas teuer

http://www.as-das-pferd.de/asdaspferd-p293h1s233-Headshaker-Special.html

hieran finde ich allerdings gut das das netz rund rum geht

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 451
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Fr Okt 17 2014, 11:07

Danke schön.
Mohira: ich muss testen, ob das in Frage kommt, wenn er eine stärkere Phase hat. Er hat dann Probleme mit allem, was um die Nase geht. Kappzaumarbeit ist dann garnicht möglich.
Ob er mit nem lockeren Riemen um die Nase auch ein Problem hat, muss ich dann testen. Dann könnte ich allerdins auch ein Englischtrense nehmen und den Riemen super locker verschnallen.
Muss ich testen. Momentan shaked er nicht oder kaum. Im Frühling werd ich mich da mal durchprobieren müssen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Mo Apr 04 2016, 13:39

Halloho,
es geht wieder los. Pflegehotti shaked eindeutig wegen Insektenflug. Gestern war es hier bedeckt, also kein Sonnenstrahl zu sehen, aber er hat heftig geshaked. An reiten ist dann nicht zu denken. Ich will es jetzt nochmal mit Nasennetz und Ohrenschutz probieren.
Kennt jemand den Unterschied zwischen einem normalen Nasenschutz, welches es bei Ebay für um die 6 bis 10 Euro gibt und einem Nosecover, das soll um die 25 Euro kosten.
Ich bin unschlüssig, was ich mir anschaffen soll.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von Popcorn am Mo Apr 04 2016, 17:18

Hallo Pusteblume!
Beruhigend zu hören, dass auch andere damit Probleme haben, was die Sache natürlich nicht besser macht. Bei meinem Stütchen hat weder noch etwas genützt und seit letzter Woche ist auch bei uns nicht mehr an Reiten zu denken, bzw. geht Schritt, aber im Trab wirds gefährlich für alle.... Mir kam jetzt in den Sinn, einen Seidenstrumpf über die Nase zu ziehen, hab ich aber noch nicht ausprobiert und ist auch noch nicht zu Ende gedacht. Wer also bitte direkt Gegen-Argumente hat: bitte her damit!

Popcorn

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 04.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Di Apr 05 2016, 07:35

Das mit der Seidenstrumpfvariante hat mir auch eine Bekannte geraten. Ihre Reitkollegin hat es jedenfalls so gemacht und hatte damit Erfolg. Ich habs noch nicht ausprobiert. Irgendwie gefällt mir das Bild von einem Pferd mit der Perlonsocke überm Maul nicht so recht   lol
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von *Bibi* am Di Apr 05 2016, 12:30

Meine shaked immer noch leicht bei Regen, ab und an auch wegen zu vieler Insekten an der Nase. Bei ihr hilft das ganz billige Nasencover vom Krämer bei den Insekten. Bei Regen muss ich es aussitzen. Da hilft nix. Liegt an dem entzündeten bzw. Überreizten Trigeminus. Wird das Shaken schlimmer weißich, dass sie wieder etwas stresst und dann kontaktiere ich sofort meine THP. Mit ihr habe ich mein Pferd von unreitbar zu reitbar mit gewissen Einschränkungen (Regen) bekommen.

Gute Erfahrungen mache ich derzeit mit der Micklem Trense. Die lässt ja die Nerven frei und endlich bekomme ich sowas wie konstante Anlehnung beim Reiten.
avatar
*Bibi*

Anzahl der Beiträge : 619
Anmeldedatum : 03.01.14
Ort : SHA

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Fr Mai 13 2016, 08:32

Ich nochmal. Das Nosecover hilt bei meinem nix. Das macht ihn erst recht kirre.
Es ist zum verzeifeln. Irgendwo zu einem anderen Thema hat hier jemand das Thema TCM-Kräuter angesprochen und das es evtl. bei Headshakern helfen kann. Ich finde diesen Thread nicht wieder. Weiß jemand, wo das eingestellt wurde?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von Fellnase am Fr Mai 13 2016, 08:43


_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14591
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Fr Mai 13 2016, 10:52

Danke!
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Mo Okt 17 2016, 11:47

altes Thema, neues Thema Verwirrt bin

hat jemand bei seinem Headshaker schon mal Antihystaminika ausprobiert?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von planlos4 am Mo Okt 17 2016, 14:03

@pusteblume62 , ist es bei euch diagnostiziert mit einer Körperlichen Ursache?

Ich hatte Anfang Okt. einen Kurs wo auch ein Headshaker dabei war. Die Trainerin erklärte das es oft Verhalts bedingt zum Headshaken kommt. Das Pferd im Kurs hat nach dem Kurs deutlich weniger Last damit gehabt. Sie schloss sogar nicht aus, dass es durchaus trainierbar sei.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Mo Okt 17 2016, 14:43

Eine Körperliche Ursache ist medizinisch nicht in Gänze abgeklärt worden.
Das abzuklären, ist mir -ehrlich gesagt- zu aufwändig und zu teuer. Da die Ergebnisse auch meist unbefriedigend sind. Da ich ihn nur zur Pflege habe, versuche ich zwar einiges, aber ein komplettes Durchschecken, und das womöglich in der Klinik, möchte ich mir nicht leisten.
Ich kann aber bestimmte Dinge ausschließen. Zähne und Equipment sind ok. Reiterhand ist weich. Halswirbelsäule/Genick wird durch einen Ostheophaten noch durchgescheckt (vermute aber, da ist alles ok). Zudem bin ich am überlegen, einen Termin mit einer Tierheilpraktikerin zu vereinbaren. Weiß nur nicht, was da finanziell auf mich zukommen wird, wenn man erstmal eine Behandlung anzettelt, bleibt es ja meist nicht bei einer Behandlung. Echt übel.
Er zeigt dieses Verhalten sowohl bei der Bodenarbeit, beim Reiten, ohne oder mit Gebiss, ohne oder mit Sattel. Auch beim Spazierengehen an der Hand kommt es vor (da allerdings nicht so extrem). Auf der Weide hab ich es nie beobachten können. Es gibt Tage, da ist es nur minimal, andere Tage ist es schlimmer, so das ein entspanntes Reiten unmöglich ist. Ich vermag aber anhand meiner Beobachtungen zu sagen, das ihn wenn ihn was stresst, es schlimmer wird. Ich weiß nicht, ob es Headshaker gibt, die als Ventil für Stress shaken, so wie andere bei Stress weben oder koppen.
Eine Allergie kann ich allerdings auch nicht ausschließen. Die Sonneneinstrahlung spielt keine große Rolle. Sobald Insekten fliegen, wird er kirre. Prustet, shaked, stoppt plötzlich und kratzt sich die Lippe an den Vorderbeinen. Daher hab ich die Frage ins Forum gestellt, ob jemand Erfahrungen mit Antihystaminika beim Headshaker hat.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Mo Okt 17 2016, 14:43

planlos. Was war denn das für ein Kurs?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von planlos4 am Mo Okt 17 2016, 15:07

Ich hoffe ich darf es hier so Veröffentlichen scratch

http://www.ride-out-of-line.de/

Marie hat den Kurs gegeben. Total toll, immer ganz passend auf die Pferd/Mensch Kombi. Unser Kurs war über zwei Tage mit 6 Leuten. Aber sie gibt auch wohl Stunden, bzw. Beritt/Verhaltenstraining.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Di Okt 18 2016, 06:52

Danke schön! Ich schau mich auf der Inetseite mal um.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Di Okt 18 2016, 07:53

Auf jeden Fall interessant, das die Dame auf ihrer Interseite bei Headshaking von Verhaltensstörung spricht. Sonst wird es ja allgemein als Krankheit angesehen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von Gyllir am Di Okt 18 2016, 08:46

bei einer Freundin von mir war es eine Getreideallergie die das Shaken ausgelöst hat... also bei ihrem Pferd, nicht bei ihr... immer wenn er quasi Magenschmerzen hatte, hat er angefangen zu shaken... allerdings auch auf der Weider oder in der Box
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von planlos4 am Do Okt 20 2016, 09:05

Auf jeden Fall interessant, das die Dame auf ihrer Interseite bei Headshaking von Verhaltensstörung spricht. Sonst wird es ja allgemein als Krankheit angesehen

Also der Eindruck von Wochenende war definitiv gut. Besonders was Verhaltensregeln usw. angeht. Ihre Reiterlichen Fähigkeiten kann ich nicht beurteilen.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Do Okt 20 2016, 11:38

Kannst Du erklären,wie sie mit dem entsprechenden Pferd gearbeitet hat? Also,was für eine Methode?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von planlos4 am Do Okt 20 2016, 11:56

Nicht genau, also sie meinte halt es ein Stress bzw. Verhaltensproblem ist. Darauf hin hat die Besitzerin ein Coaching bekommen wie sie sich zu bewegen hat, was sie falsch macht und eine Einschätzung des Verhaltens ob das Pferd ein ängstliches Tier ist. Am Ende des zweitens Tages habe ich ihn nicht mehr Shaken gesehen.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von pusteblume62 am Do Okt 20 2016, 12:15

OK. Danke schön. Schade,das sie von uns so weit weg arbeitet. Es würde mich sehr interessieren, wie sie das Shaken von Pflegehotti im Zusammenhang mit der Arbeit mit mir einschätzt. Wobei er shaked bei mir,beim Besitzer und bei der Trainerin. Ich bin mir nicht ganz sicher,aber es könnte tatsächlich sein,das es bei der Trainerin etwas weniger ist wie bei mir.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Headshaker

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten