Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Trapper am Sa Aug 21 2010, 12:01

Hi Fellnase

Nicht aufregen, denn diese Zeitschrift hat es sich Provozieren zur Aufgabe gemacht.

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr aktuell zu Helfen, im Gegensatz, es wird nur niedergemacht.
Mach in Ruhe dein Ding weiter und fahr zu dem Bericht deinen Mittelfinger hoch... Glück

Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Gast am Sa Aug 21 2010, 13:00

Mitlerweile habe ich den Artikel auch gelesen und dachte mir meinen Teil dazu!!
Es war eigentlich klar, dass die TK nicht gut dabei weg kommt. Es ist noch nicht so lange publik, es gibt viele Schwindler, usw.

Was mich in dem ganzen Zuge auch sehr gestört hat, dass ein gewisser Typ gefragt wurde ob überhaupt eine alternative Heilmethode wirkt....und das ganze wurde strikt verneint. Klar man kann nicht wissenschaftlich belegen dass es wirkt, und das Pferd kanns dem Ta auch nich sagen... aber das so strikt zu verneinen und azuschreiben finde ich schon ziemlich dreist.

Naja... aber wie ihr ja schon sagtet... Fachzeitschrift isses halt dann doch nicht.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Fellnase am Fr Aug 27 2010, 14:02

Mein Mann liest nie Pferdezeitschriften, aber jetzt er zufällig Cavallo entdeckt.

Er will, dass ich Cavallo eine Gegenstellung schreibe, aber was soll es bringen ?
Es sollte so sein, dass es negativ ausfällt, das war wohl schon vornherein klar.

Aber mich als Anzeigenkunden haben sie nun verloren. Pfeiff
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14870
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Tierkommunikation

Beitrag von make my day am Mo Apr 11 2011, 20:28

Hi
Ich hoffe so einen Thread gibt es noch nicht.

Habt ihr Erfahrungen mit Tierkommunikation? was haltet ihr davon?
Nutzt ihr sie oft?

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich hielt bisher nicht sehr viel davon..
Meine Reitbeteiligung hat mir jedoch von den Protokollen ihres alten Pferdes erzählt und da hat es mich doch sehr gejuckt, muss ich sagen.
Also hab ich Kontakt zu ihrer TK aufgenommen.
Ich hatte ja nix zu verlieren..hab ihr ein Foto geschickt, Fragen an Alex und so weiter.
Soo..ich hab sehnlichst gewartet..und eben hab ich mein Protokoll gelesen.
Und ja..jetzt sitze ich hier..mit Tränen in den Augen, weil ich so viel Wahrheitsgehalt und gleiches Denken zwischen ihm und mir einfach nicht erwartet hätte.
Oder einfach nur, weil ich nicht erwartet hätte, das Alex so denkt und ich so gerührt bin..

Das ganze Protokoll möchte ich euch nicht zeigen...es ist sehr persönlich, wie ich finde, aber ich zeige euch die Zeilen, die mich am meisten ergriffen haben.

Ein Stall ist für mich okay, wenn er es für Vanessa ist.
Ich würde gern irgendwann irgendwo ankommen und bleiben dürfen...wo sie sich wohlfühlt, werde ich es auch.

...

Ich wünsche mir, dass sie mehr versucht, in mich hinein zu horchen und sich auf ihr Bauchgefühl zu verlassen. Sie soll kommen und dann erst aus dem Bauch heraus entscheiden, was wir heute zusammen machen werden. Keine Pläne machen, sondern nach Tagesform und Bauchgefühl.
Unsere Verbindung wird dadurch stärker werden. Sie wird irgendwann in mir lesen können wie in einem Buch. Sie kann so viel mehr, als sie sich zutraut...
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

https://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Gast am Mo Apr 11 2011, 21:51

Ich habe das vor einiger Zeit auch machen lassen und es hat mir/uns sehr geholfen.
Damals hab ich auch heulend dagesessen... und angefangen mein Pony anders zu beobachten. Ich war zu ehrgeizig, weollte zu viel... und das war falsch. Ich hab mich zu viel von seinen Fehlern/Schwächen/ Problemen ärgern lassen und konnte es nicht abschütteln oder gut sein lassen.

Dann habe ich bewusst drauf geachtet noch mehr Abwechslung zu bringen, weniger zu verlangen, gelassener zu sein wenn was nicht klappt.
Die Veränderungen sind gravierend gewesen!!
Ich hab mein Pony in den 4 jahren nicht einmal sich wälzen sehen... plötzlich schmeißt er sich in meinem Beisein auf den Paddock.
Ich hab mein Pony niemals in den 4 Jahren ausgeschlaucht rumstehen sehen ..... plötzlich macht er es wenn ich den Paddock abmiste.
Reiterlich ist er ein Schätzchen momentan.... es läuft gut, zwar muss er dennoch auch Sachen machen die ihm schwerfallen und auch da zickt er mal rum, aber im großen und ganzen macht er gut mit.
Er schmust mit mir... bzw. lässt mich ihn streicheln und einschläfern. Er ist eher der Typ Pferd, der sowas selbst bestimmt wie lange und wann und was. Aber er lässt es öfter zu als früher.

Ich will nicht sagen, dass ich durch die TK nie mehr etwas stinkig auf ihn bin oder immer nicht viel verlange. Er muss schon auch die Dinge tun die ihm keinen Spaß machen, da kann ich auch mal stinkig und energisch werden, aber danach is eher wieder gut. Bin schon lange nicht mehr sauer vom Pferd gestiegen und sauer zu Hause angekommen.
Von daher.... uns hats geholfen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Fellnase am Mo Apr 11 2011, 23:15

Ich habe die Threads zusammen gefügt /Überschrift umgeändert
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14870
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Solar am Di Jun 14 2011, 21:48

Mmh ihr lieben Foris, heute muss ich euch mal meine Sentimentalitäten mitteilen.
Wir konnten ein paar Tage nicht zum Stütchen fahren. Als wir gestern auf die Weide gegangen sind, kam sie auch gleich zu uns -> Na da seid ihr ja wieder ?!, schien sie zu sagen.
So mein Mann soll sie immer aufhalftern, er verheddert sich oft dabei. Luna dauert das immer zu lange und dann geht sie einfach weiter, schüttelt manchmal den Kopf dabei -> Also so wird das nichts Henry!
Dann hat sich Henry geordnet, Luna dreht schon den Kopf in seine Richtung er macht ein paar Schritte auf sie zu und flupps steckt sie ihre Nase ins Halfter-> So ist macht man das Henry!
Also diese Gestik und Mimik! Stundenlang könnte ich sie beobachten!
Heute wollte ich reiten, sie war dann geschniegelt und geschnörgelt, habe mich noch unterhalten, da hat sie zwei mal ihre Nase an meine Schulter gelegt ganz zart, mit gespitzen Ohren-> Na wollen wir jetzt mal anfangen?
Nach dem reiten habe ich sie auf den Paddock gestellt, da blieb sie dann noch bei mir, ein wenig Osteopathie - Übungen gemacht, hat mir ihre Beinchen hingehalten. Tja und gefachsimpelt haben wir dann noch, weil grad jemand noch im Roundpen übte, da stand sie auch die ganze Zeit neben mir und schaute/hörte zu.
Ja heute war das echt sehr schön!
Yes
euch allen einen schönen Abend!
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Telepathische Tierkommunikation

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Aug 14 2011, 17:02

Die telepathische Kommunikation (TK) mit Tieren eröffnet neue Möglichkeiten für eine bessere Verständigung zwischen Mensch und Tier . . .


[align=center]XXX XXX XXX [/align]

Nach dem Erlebnis, welche meine Stute Carlotta beim Beritt erfahren musste, habe ich eine TK über ein Photo mit ihr durchführen lassen, was für mich sehr aufschlussreich war.

Vorab, meine Stute hat sich beim Beritt, wo ich sie hin gegeben hatte, eine fiese Verletzung unterhalb der Scheide zugezogen und wollte sich am Po nach dieser Erfahrung auch nicht mehr anfassen lassen.

Der Vorfall soll sich lt. Berittstall am Anbindeplatz zugezogen haben, wobei sich Carlotta ins Halfter gehangen haben soll, so das es gesprungen und sie hinten unterhalb der Scheide gerissen ist.

Leider konnte Carlotta mir nicht mitteilen, wie genau sich der Vorfall ereignet hat, denn sie hatte zu dem Zeitpunkt große Panik, wollte nur dort weg und die Menschen dort haben ihre Panik nicht ernst genommen und dann folgte schon der große Schmerz.

Es tut mir so unendlich Leid, dass sie diese schmerzhalfte Erfahrung dort machen musste.

Die Verletzung ist mittlerweile aber schon recht gut verheilt und kneift sie nur noch ein wenig.

Ich habe ihr u.a. mitteilen lassen, dass sie keine Angst haben braucht, wenn ich sie dort berühre, denn ich möchte nur die Schmerzen lindern.

Heute habe ich sie von der Weide geholt und sie ließ sich ganz lieb anbinden.

Ich konnte den Schweif ohne Probleme zur Seite nehmen, ihr EMa darüber gießen und auch das pflegende Puderspray drüber sprühen.

Sie ist die ganze Zeit lieb am Anbindeplatz stehen geblieben, nichts von Angst o.ä.

Ihr Vertrauen in mich scheint noch da zu sein und ich bin mir sicher, dass die TK uns ein Stück weit dabei geholfen hat, einander zu verstehen und zu vermitteln.

Wie denkt ihr über die TK ?

Habt Ihr sowas schon mal mit Eurem Tier gemacht ?

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2211
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Gast am So Aug 14 2011, 17:38

Ja... ich habe das schon einige Male machen lassen und bin überzeugt davon.
Das letzte mal zog ich die TK zur Rate, als ich mit Willi eine Phase hatte in der nix wirklich ging und ich nur noch enttäuscht war.
Die TK hat mir die Augen geöffnet und Willi verhält sich seitdem auch etwas anders. Er ist offener mir gegenüber, lässt sich seitdem mehr beschmusen (kommt auch selbstständig an), schlaucht aus wenn ich dabei bein (hab das jahre lange bei ihm nie gesehen und wenn ich dazu kam, zog er gleich alles wieder ein)...
Insofern denke ich dass die TK sich doch sehr positiv ausgewirkt hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Fellnase am So Aug 14 2011, 18:16

OT: Threads zusammengefügt
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14870
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Vina am So Aug 14 2011, 19:22

...hört sich ja alles total super an & ich glaube auch an solche Möglichkeiten des Verständnisses Pferd-Mensch, aber in meinem näheren Umfeld habe ich das bisher nur 1mal erlebt & das war bzw ist eher Schwachsinn.
Wir haben hier ein Pferd, dass manche Menschen einfach umrennt. Wird es von der Besitzerin von der Weide zum Putzplatz geführt, reißt es sich los und will fressen. Bei der Stallbesitzerin und ihrer "Helferin" macht sie das genauso. Bei Jojo& mir nicht.
Vor einiger Zeit hat sie dann die Stallbesitzerin vollends umgerannt und auch nach ihr getreten. Daraufhin hat wohl die Besitzerin einer solchen Kommunikatorin ein Bild von Freya geschickt und sie um Rat gebeten. Die meinte dann, das Pferdchen sei ja von der Sonne geblendet worden und hätte so N nicht gesehen & umgerannt. Nun, das kann gar nicht sein, da die sonne genau auf der anderen Seite war .. außerdem hätte Freya die Farbe Blau sehr gerne. und stellt euch vor: nun hat die liebe Besitzerin alles in Blau & was ändert sich? - rein gar nichts.

bei sowas handelt es sich wohl eher um Betrug, was meint ihr?
besonders vllt Fellnase, weil sie sich damit auskennt Lächeln
für mich ist es logisch, dass es einfach an Erziehung + Vertrauen fehlt..
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3045
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Fellnase am So Aug 14 2011, 23:31

@Vina: Hmmm...was soll ich dazu sagen... scratch
Die Tierkommunikation war wohl etwas dürftig.

Erstens fällt mir auch gaaaanz spontan eine schlechte Erziehung ein Zwinker
Da muss der Besitzer sich hinsetzen und Gedanken machen, was schief läuft.

Und es gibt in der Tat Lieblingsfarben, aber das ist so ähnlich wie bei uns: wenn du rosa magst, wirst du durch rosa Hose auch nicht ein netter Mensch, wenn du sonst ein Rüpel bist Pfeiff
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14870
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von sisi am Mo Aug 15 2011, 00:23

Das mit den Lieblingsfarben find ich interessant. Apache mag irgendwie keine schwarzen Sättel. Da zickt sie rum. Braune Sättel sind ok. Da sie auf Santorini mit einem griechischen Packsattel geritten wurde, kann es nicht von schlechten Erfahrungen daher kommen.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Mailo am Mi Aug 24 2011, 17:47

Ich versuche mich seit 2 Jahren von TK überzeugen zu lassen.
Als Kopfmensch fällt sowas immer besonders schwer.Pfeiff
Nur solche Trffer, die nicht manipuliert sind haben mich nun
nach und nach dran glauben lassen. Am Anfang, da bei mir
nichts ohne Beweise ging, hatte ich selsbt mal einen Kurs be-
sucht. Leider ohne Erfolg, da ich wohl kein so sensitiver Mensch
bin. Meine TA/Osteo, die mit war und auch sehr ungläubig,
ist vom Glauben abgefallen, als sie Kontakt zu einem Pferd
hatte in der Übungsgruppe. Umfall
Also lass ich es weiter machen. Wobei bei uns Farben mögen
nicht so das Problem sind. Zwinker
Ohne diese Frau hätte ich schon längst aufgegeben...
avatar
Mailo

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 21.08.11

http://lusitano-mailo.ibk.me/index.html

Nach oben Nach unten

Tierkommunikation - im Zwiegespräch mit unseren Vierbeinern

Beitrag von Gast am Fr Nov 18 2011, 10:58

Da ich das Thema ja schon kurz in der Story von Paleface angeschnitten habe, mache ich es jetzt mal hier auf.

Und ja, es ist verständlich und auch okay, dass nicht "alle" Menschen an sowas glauben oder es nachvollziehen können......für alternative Heilmethoden muss man sich auch öffnen können, sonst zeigen sie keinerlei Wirkung.

Also, ich habe einen Tierkommunikationskurs mitgemacht (ist schon ne Weile her):
Da finden sich Menschen zusammen (die von einer "annerkannten Tierkommunikationstherapeutin" angeleitet und geschult werden), die einfach mal herausfinden möchten, ob sie diese Gabe haben....mir haben schon früher immer wieder Menschen in meinem Umfeld gesagt, ich hätte eine besondere Gabe mit Tieren in Kommunikation zu treten (ich verstehe sie anders als andere).... Zwinker

In so einem Kurs bekommst Du als erstes ein Bild von einem Tier vorgelegt, was Du nicht kennst......Du sollst Dir das Bild angucken und aufschreiben, was Du erkennst.....was das Bild Dir über das Tier sagt. Ist schon ganz irre, diese Erfahrung (weil Du musst dabei wirklich ruhig bleiben.....)....mir wurde z.B. sehr warm und dann lief das wie von ganz alleine.

In dem Kurs waren wir zu 10.....davon waren aber nur 2, die wirklich kommunizieren konnten.....nach einer langen Pause sind wir zu ihren Tieren in den Stall. (Sie sagt: Denkt dran, die Tiere entscheiden sich, ob sie mit Euch kommunizieren möchten....)
Tja, bei mir war es ihre Hündin, die zielstrebig zu mir kam und sich vor mich setzte......den Blickkontakt suchte. Habe ihr dann erzählt, dass ihre Hündin es sehr schade findet, dass sie momentan keine Zeit mehr findet mit ihr und dem Pferd einen langen Ausritt zu machen....... Zwinker Und ich lag richtig...also unsere Lehrerin bestätigte mir meine Aussage, dass sie das wirklich schon lange nicht mehr gemacht hat und gelobte Besserung.

Naja.....wichtig ist halt, dass egal welches Tier den Kontakt mit Dir sucht, dass Du nur darüber reden darfst, wenn der Besi damit einverstanden ist. Manchmal wünschte ich mir natürlich, dass viel mehr Menschen für sowas offen sind. Ich versuche es immer bei meinen Schülern dann so, dass ich einfach "Vorschläge" in den Unterricht einbaue und Tipps gebe.

Eine Freundin schickte mir Anfang des Jahres ein Bild von ihrem Hund, weil er ihr Probleme bereitete.....aggressiv auf andere Hunde war und auch ab und an zu Menschen. Ich habe ein paar Tage gebraucht und fragte sie dann wirklich: Möchtest Du alles erfahren oder soll ich das "Negative" weglassen? Sie wollte alles wissen. Ihr Hund war halt schon etwas älter.....und ich habe ihr dann gesagt: Geh bitte zum TA, er hat Schmerzen und er hat Angst, dass wenn ein großer, gesunder Hund Euch begegnet, dass er Dich und die Kinder nicht beschützen kann....also startet er von Anfang an mit Aggression, um den anderen Hund einzuschüchtern. Mit Deinem Mann kommt er nicht klar, weil er findet den Hund als Belastung zu Euren Kindern (noch ein Fresser).....und Dein Sammy hat nicht mehr lange zu leben......
erstmal war sie natürlich geschockt, blockte ab (kenne ich aber schon diese Reaktion), nach ein paar Wochen rief sich mich an, sie war beim TA mit Sammy und ja....er hat Schmerzen....letzte Woche ist der Kerl erlöst worden. Sad

Und tja, mit Paly verbindet mich auch was Besonderes......ich bin "ihr" Ansprechpartner (das war beim Unterricht schon so, gleich als ich sie das erste Mal sah).....und als ich mit Maren drüber gesprochen hatte, fand sie es einfach nur "gut"......nun hatten wir vor Kurzem eine RB für Paly gesucht.....und ich glaube auch Maren musste schmunzeln, weil sie sah....Paly suchte meine Verbindung.....guckte mich immer direkt an....... Love

Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen, der schon mal Erfahrungen mit Tierkommunikation hatte.......und nein, es ist okay, wenn es auch Menschen gibt, die damit nichts anfangen können. Da habe ich kein Problem mit, solang sie die Leute, die daran glauben und es "ausüben" nicht "schlecht" machen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Fuddi am Fr Nov 18 2011, 11:14

Ich war immer ein totaler Skeptiker und hielt das Ganze für ziemlichen Humbug. Um meine Ansicht wirklich zu belegen hab ich nen Tierkommunikationskurs mitgemacht, ich bin also eigentlich da hingegangen um für mich die Bestätigung zu bekommen, dass es Blödsinn ist. Negativer eingestellt ging wohl nicht Zwinker
Tja und was soll ich sagen? Ich wurde eines Besseren belehrt. Es war ein unheimlich emotionaler Tag der mich sehr sehr zum Nachdenken und mir neue Erkenntnisse gebracht hat. Skeptiker wie ich war, hatte ich der Kursleiterin erst mal ein Bild von meinem Pferd hingelegt, ohne irgendwelche Informationen und dann sagt die mir da Dinge, die nicht nur 100% stimmen sondern die man auch nicht mal so einfach erraten oder als allgemeingültig abtun kann. Das war schon alles wirklich unheimlich auf den Punkt.
Der Kurs verlief dann auch ganz interessant, wir haben uns erst mal viel mit energetischen Dingen wie den Chakras beschäftigt, dann haben wir untereinander über Gedanken kommuniziert, wir mussten uns zum Beispiel Farben oder Blumen "schicken", und es war wirklich bemerkenswert wie hoch die Trefferquote war, selbst bei mir selbst, dem größten Skeptiker. Dann bekamen wir ein Foto von nem Tier und wir mussten unsere Gedanken dazu aufschreiben. Ich geb ehrlich zu, ich tat mich erst ein bisschen schwer damit, ich war wohl einfach noch nicht offen genug dafür, in jeder Hinsicht, deswegen bekam ich nicht allzu viel zusammen, überraschend für mich war aber, dass das was ich zusammen bekam von der Besitzerin bestätigt wurde, ich also tatsächlich richtig lag. Das hat wirklich meinen Horizont erweitert! Und das erste Aha-Erlebnis nach dem Kurs hatte ich jetzt am Dienstag bei nem Pferd das ich noch nie vorher gesehen hatte, ein richtig hübscher Kerl, gut bemuskelt, hoch gewachsen, gut entwickelt und ich hab mich selbst gefragt wie alt der wohl ist, wie'n Baby hat der nicht mehr ausgesehen. Und dann hatte ich einfach so, zack, nen Gedanken im Kopf "Ich bin im Wachstum", ich wusste, der Gedanke war nicht von mir, also hab ich die Besitzerin gefragt wie alt das Pferd denn ist und sie sagte, dass er erst 4 ist. Wenn ich das jemanden draußen erzähle halten die mich alle für bekloppt Zwinker Aber da wurde mir das erste Mal wirklich so richtig klar, dass es wirklich klappt, weil's mir selbst passiert ist Yes
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Gast am Fr Nov 18 2011, 11:21

@Fuddi: Oh schön....sag, warst Du nach dem Kursus auch so "platt".....? Ich war voll groggy.

Ich finde sowas.....hammer. Schön, dass da noch jemand ist....der weiß wie es ist. Freunde1

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Nadi79 am Fr Nov 18 2011, 11:23

Ich war verheiratet und mein Ex-Mann wollte unbedingt ein Pferd.Wir haben dann ein Pferd gekauft,18 Jahre,nicht Probegeritten...also so wie man es nicht macht.Durch den Besi vor dem Verkäufer haben wir dann erfahren das der Dicke eine schlimme Vergangenheit hatte.
Da ich übers Forum hier wußte das Fellnase TK macht,hab ich ihr,nachdem wir sehr viele Probleme mit dem Großen hatten,ein Bild geschickt und sie hat mich in sehr vielem bestätigt was ich mir selber schon gedacht,unterbewußt wahrgenommen hatte.
Auch Nandino hab ich dann mal befragt bzw befragen lassen und wieder hat mich das Gespräch in so vielem bestätigt.
Ich hab es nie so deutlich wahrgenommen das ein Tier mit mir sprechen will...aber ich merke immer wieder (unser Großer ist heute verkauft und da läuft vieles schief) das ich,warum auch immer instinktiv oft richtig handel und auch aus der Ferne sagen kann ob das okay ist oder nicht.Jetzt hauptsächlich bei Tieren die ich kenne.Auch bei meinen Katzen war das so.
Ich höre aber nicht direkt Worte...es ist mehr ein Gefühl.Und manchmal ists auch nicht da.Vielleicht ists auch gar nicht so und ich bilde mir das ein.
Habe natürlich nie einen Kurs gemacht oder so etwas.
avatar
Nadi79

Anzahl der Beiträge : 6987
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von leannach am Fr Nov 18 2011, 11:41

Anfangs war es tatsächlich ein wenig komisch, als darkhorse mich fragte, ob sie mit Paly kommuniezieren darf, aber ich stimmte zu.
Die einzige Angst, die ich dabei hatte, war dann eigentlich nur, dass Paly "sagen" könnte, dass sie mich nicht mag oder ich alles falch mache und so.

Das war dann nicht der Fall und ich bin darkhorse dankbar dafür, dass sie mich daran teilhaben lässt.
Es ist immer wieder interessant, sich das anzusehen und mitzuerleben, da ich vorher auch eher skeptisch (aber allgemein zu alternativen Heilmethoden, ect)
avatar
leannach

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Hameln

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Fuddi am Fr Nov 18 2011, 11:54

@darkhorse: ja ich war nach dem Kurs total am Ende, aber nicht nur so körperlich müde und ausgelaugt sondern auch irgendwie emotional, ich hab auf der Heimfahrt unterwegs im Auto nur noch geheult, ich hab aber keine Ahnung wieso, weshalb, warum, mir war einfach danach- und so bin ich normalerweise auch gar nicht, ich bin kein Mensch der unbedingt nah am Wasser gebaut ist, aber der Kurs hatte mich irgendwie echt geschafft rotwerd
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Nadi79 am Fr Nov 18 2011, 11:56

Ich finde das überhaupt nicht verwunderlich....ich denke das ist schon auch emotional sehr anstrengend und grade wenn man vorher eigentlich gar nicht dran geglaubt hat...das ist ja ein kleiner Schock...wenn auch ein positiver. Yes
Also ich hätte auf jeden Fall geheult Zwinker
avatar
Nadi79

Anzahl der Beiträge : 6987
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Gast am Fr Nov 18 2011, 12:06

@darkhorse: ja ich war nach dem Kurs total am Ende, aber nicht nur so körperlich müde und ausgelaugt sondern auch irgendwie emotional, ich hab auf der Heimfahrt unterwegs im Auto nur noch geheult, ich hab aber keine Ahnung wieso, weshalb, warum, mir war einfach danach- und so bin ich normalerweise auch gar nicht, ich bin kein Mensch der unbedingt nah am Wasser gebaut ist, aber der Kurs hatte mich irgendwie echt geschafft

- Du, mir ging es genauso. -

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Fuddi am Fr Nov 18 2011, 12:24

Schon erstaunlich, oder? So als ob da einfach irgendwie so ein Schalter umgelegt wurde... ich musste mich auch schon während des Kurses zusammen reißen, da hätte ich schon fast ein paar mal losgeheult Zwinker
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Jojo am Fr Nov 18 2011, 14:06

also ich bin da iwie zwiegespalten.
Mein Vater(Psychotherapeut) war bei einer Weiterbildung und erzählte mir daher folgendes:immer zwei Leute sollten sich zusammen tun, sich hintereinander setzen und der hintere legt dem vorderen die Hände auf die Schultern. Dann sollten sie alles unnötige asublenden und einfach nur fühlen. Da waren zwei Frauen, die eine totale Skeptikerin die andere ganz offen für neues. Und beiden kamen Situationen aus dem Leben der anderen in die Gedanken. Also Zufall ist das sicher nicht Yes

aber was mich skeptisch gemacht hat, war eine Einstellerin bei uns. Ihr Pferd rennt immer iwelche Leute um (außer Vina und mich Zwinker ) einmal hat das Pferd auch meine RL umgerannt, es war nichts schlimmes passiert weil dir RL einen Helm anhatte
da hat die Besi einer Tierkommunikationstherapeutin(?) ein BIld von dem Pferdchen gezeigt und diese meinte, dass sie von der Sonne geblendet wurde und das ihre Lieblingsfarbe blau sei. Die Besi hat daraufhin alles in blau gekauft... alles! besser ist danach nichts geworden eher schlechter
das ganz lässt mich dann schon etwas zweifeln..
aber ich lass mich gerne eines Besseren belehren.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Nadi79 am Fr Nov 18 2011, 14:15

Ich denke in diesem Sektor gibts sicher auch schwarze Schafe...das mit der Lieblingsfarbe hab ich auch schon mal gehört...glaube das war ein Bericht im TV...Weder Pekler noch Nandino haben irgendwann was von Farben erwähnt
avatar
Nadi79

Anzahl der Beiträge : 6987
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Kommunikation mit meinem Pferd / Tierkommunikation

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten